Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TSG Ehingen-HSG Friedrichshafen/Fischbach

#1 von albrandfichte , 22.02.2013 09:11

Quelle: Südwestpresse/Ehinger-Tagblatt


Ein Sieg muss her

Handballbezirksligist TSG Ehingen empfängt morgen, 23. Februar, 20 Uhr, die HSG Friedrichshafen-Fischbach. Ein Großteil der Mannschaft ist an Bord.
Autor: CHRISTIAN IPPACH | 22.02.2013


Sebastian Kiem, hier auf einem Archivfoto gegen Göppingen, kehrt morgen wohl ins TSG-Team zurück. Foto: Herbert Geiger

Das Jahr hat für die Ehinger Handballer durchwachsen begonnen, in drei Liga-Spielen kassierten sie bereits zwei Niederlagen und holten einen Sieg. Obwohl die Mannen von TSG-Trainer Bernhard Zeiler immer noch Tabellendritter sind, haben sie nur vier Zähler weniger auf dem Konto als der Vorletzte, Hohenems.

Es ist also höchste Zeit, den Schalter umzulegen, ansonsten könnten sich die Ehinger ganz plötzlich im Abstiegskampf wiederfinden. "Wir müssen dringend mal wieder punkten", sagt auch Zeiler. Die nächste Möglichkeit dazu hat sein Team morgen Abend, wenn mit der HSG Friedrichshafen-Fischbach der aktuelle Tabellensechste in der Ehinger Längenfeldhalle zu Gast ist.

Die Vorzeichen für einen TSG- Sieg jedenfalls stehen gut: In der Vorrunde konnten die Ehinger den morgigen Kontrahenten knapp mit 28:27 schlagen, und nach einigen Ausfällen in den vergangenen Wochen dürften sie gegen Friedrichshafen-Fischbach fast komplett sein.

Tobias Harant und Sebastian Kiem kehren nach überstandenen Verletzungen voraussichtlich wieder zurück ins Team, ebenso wie Rainer Mall, der zuletzt im Prüfungsstress war. Sicher weiter ausfallen wird hingegen Patrick Vögtlin, fraglich ist auch ein Einsatz von Torhüter Daniel Geyer - er leidet derzeit unter Magenproblemen.

Ein Selbstläufer wird die Samstagspartie für die Ehinger aber wohl nicht. "Die HSG versteht es gut, sehr schnell von hinten raus nach vorne zu spielen", analysiert Zeiler. Zudem hätten die jüngsten Niederlagen doch ein wenig am Selbstvertrauen des Teams gekratzt. "Aber damit können wir umgehen", gibt sich der TSG-Trainer optimistisch.

Spiele am Wochenende: Biberach - Ulm-Wiblingen, Ehingen - Friedrichshafen-Fischen, Lustenau - Bregenz II, WangenII - Dornbirn, Langenargen - Weingarten, Lehr - Hohenems.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TSG Ehingen-HSG Friedrichshafen/Fischbach

#2 von albrandfichte , 24.02.2013 18:56

Quelle:Schwäbische Zeitung/Ehingen, 23.02.13

TSG Handballer schlagen Friedrichshafen/Fischbach

Ehingen / jum Die Ehinger Handballer konnten am Samstagabend gegen die HSG Friedrichshafen-Fischbach punkten. Mit 35:28 haben sie die zu Beginn ausgeglichene Partie doch noch relativ klar gewonnen.



TSG Handballer schlagen Friedrichshafen/Fischbach (Foto: mas)

Am Anfang hielten beide Mannschaften das Tempo sehr hoch. Die Ehinger spielten selbstbewusst auf und ließen sich nie in Bedrängnis bringen. Doch auch die HSG Friedrichshafen-Fischbach blieb am Ball. Zur Halbzeit führte die TSG Ehingen nur knapp mit 14:13.

In den ersten Minuten der zweiten Hälfte waren die Teams gleichwertig. Dann aber gab die TSG Gas: Sie schafften es oft schnell von Abwehr in den Angriff zu schalten. Für die Gäste oft zu schnell. Die Konzentration der HSG ließ nach, sodass die Ehinger nach rund 40 Minuten mit 23:18 führten. Der Torhüter, Guilio Cicchese, hatte daran auch einen großen Anteil: Immer wieder hielt er und passte dann schnell zu einem seiner Teammitglieder. „Wir haben viele schöne Ansätze gesehen, aber den Ball trotzdem zu oft verschenkt. Das müssen wir in Zukunft verbessern, aber mit der Leistung der Mannschaft und dem Sieg bin ich sehr zufrieden“, sagte TSG-Trainer Bernhard Zeiler. .

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TSG Ehingen-HSG Friedrichshafen/Fischbach

#3 von albrandfichte , 25.02.2013 09:25

Quelle: Südwestpresse/Ehinger-Tagblatt


Ein Befreiungsschlag

Die Ehinger Handballer haben am Samstag in der Längenfeldhalle die HSG Friedrichshafen-Fischbach mit 35:28 (14:13) überzeugend geschlagen.
Autor: CHRISTIAN IPPACH | 25.02.2013


Die Erleichterung nach dem Sieg gegen Friedrichshafen-Fischbach war den Ehingern deutlich anzumerken. Foto: Emmenlauer

"Wir müssen dringend mal wieder punkten", hatte Ehingens Trainer Bernhard Zeiler vor der Partie gegen Friedrichshafen-Fischbach gesagt. Sein Wunsch sollte erhört werden. In der Längenfeldhalle präsentierten sich die TSG-Handballer am Samstagabend wesentlich entschlossener als in den vergangenen Wochen, was prompt belohnt wurde. "Eine sehr schöne kämpferische Leistung", befand Handballabteilungsleiter Jürgen Prang nach dem 35:28-Sieg seiner Ehinger, "wir haben das umgesetzt, was wir im Training geübt haben". Über die gesamte Dauer der Partie hatte der Bezirksliga-Dritte das Tempo hoch gehalten, ohne dabei in Hektik zu verfallen. Auch von einigen technischen Fehlern und Fehlpässen in der Anfangsphase ließen sich die selbstbewusst aufspielenden Ehinger nicht verunsichern, immer wieder kamen sie durch die Mitte zum Erfolg. Allen voran die überragenden TSG-Akteure auf dem Feld - Fabian Deckwitz mit 13 Toren und Lukas Fiesel mit 9 Toren - trafen, wie sie wollten. Allerdings wäre es unfair, den Erfolg nur an diesen beiden festzumachen. Mindestens genauso wichtig für die Ehinger an diesem Tage waren beispielsweise Regisseur Adnan Bulat, dieses Mal eher in der Vorbereiterrolle, und Torhüter Guilio Cicchese. Vor allem in Hälfte zwei vereitelte der Schlussmann eine hochkarätige Chance der Gäste nach der anderen und hielt damit den TSG-Sieg fest.

Bis zum Pausenpfiff nämlich hatte Friedrichshafen-Fischbach den Ehingern ordentlich Paroli geboten, und auch in den ersten Spielminuten der zweiten Halbzeit waren sie noch gleichwertig gewesen.

Dann nutzten die TSG-Handballer eine Schwächephase ihres Gegners aus und zogen etwa 20 Minuten vor Abpfiff auf fünf Treffer davon. Bis zum Spielende bauten sie ihren Vorsprung auf acht Tore aus.

Durch den Sieg über Friedrichshafen-Fischbach haben die Ehinger ihren dritten Tabellenplatz behaupten können. Eng bleibt es in der Bezirksliga trotzdem. Nur sechs Zähler trennen die TSG vom Vorletzten der Liga, dem TV Langenargen.

TSG Ehingen: Deckwitz (13), Fiesel (9), Seewald (6), Bulat (3), Sinanovic (1), Mall (1), Dietz (1), Bachmann (1), Harant, Cicchese, Schneider.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

TSG Ehingen-HC Lustenau
TSG Ehingen-TV Weingarten

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen