Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TSG Ehingen-TV Weingarten

#1 von albrandfichte , 19.01.2013 10:37

Viele gegen Wenige
Am Samstag empfangen die noch immer dezimierten Ehinger Bezirksliga-Handballer den Tabellenführer aus Weingarten



Viele gegen Wenige (Foto: Archiv)

Von Markus Riedl

Ehingen In wenigen Sportarten ist die Zahl der Auswechselspieler so wichtig für den Erfolg einer Mannschaft wie im Handball. Wer eine volle Bank hat, kann viel durchwechseln, dementsprechend aufs Tempo drücken und gerade in den entscheidenden letzten Minuten einer Partie noch eine Schippe drauf packen.

Über derlei Luxus verfügen die Bezirksliga-Handballer der TSG Ehingen derzeit allerdings nicht. Rückblickend auf die vergangene Partie beim SC Lehr, die aus Ehinger Sicht mit 25:27 verloren ging, betont TSG-Trainer Bernhard Zeiler, dass sich sein Team angesichts der dünnen Personaldecke mit nur einem Auswechsler ganz wacker geschlagen habe. Allerdings sind dem Coach vergebene Siebenmeter, weitere dicke Chancen, die liegen gelassen wurden, und eine Zweiminutenstrafe gegen den eigenen Keeper kurz vor Schluss sauer aufgestoßen.

Ähnliche Ausfälle dürfen sich die Ehinger am Samstag um 20 Uhr auf keinen Fall leisten, denn dann gibt kein Geringerer als der Tabellenführer TV Weingarten seine Visitenkarte in der Längenfeldhalle ab. Und der wird wohl auch mit einem kompletten Kader von 14 Mann in Ehingen antreten. „Das ist die große Stärke von Weingarten“, sagt Zeiler, „sie haben eine große Spielerdecke und können konstant die gleichen Spieler auflaufen lassen.“ Darüber hinaus spielt der Tabellenführer einen schnellen, auf Tempogegenstöße ausgelegten Handball. „Schon in Lehr haben wir deutlich zu viele Gegenstöße bekommen“, sagt Zeiler. „ Das ist vor allem Kopfsache, das müssen und können wir diesmal aber abstellen.“

Der TSG-Coach rechnet für die Partie heute Abend mit zwei Auswechselspielern auf der Bank. Zu Beginn der Saison, als die Ehinger in Weingarten ein 28:28-Unentschieden holten, war die TSG dort noch mit einer beinah komplett besetzten Bank angetreten. „Wir haben eben auf der Bank keine komplette zweite Mannschaft“, sagt Zeiler. „Aber zumindest in Weingarten hätten wir durchaus auch gewinnen können.“ Der TSG-Coach erwartet den Gegner in der Abwehr eher defensiv. „Mit ihrer offensiven Abwehr hatten sie gegen uns im Hinspiel mehr Probleme“, sagt Zeiler.

Durchaus zuversichtlich geht die TSG trotz der nicht optimalen Vorzeichen in die Partie, obwohl mit Alexander Seewald und Christopher Kiem weitere Akteure ausfallen. Dafür ist wieder einmal Rainer Mall mit von der Partie, der extra aus seinem Studienort, dem fränkischen Bamberg, anreist.

(Erschienen: 19.01.2013 00:00)Schwäbische-Zeitung/Ehingen

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TSG Ehingen-TV Weingarten

#2 von albrandfichte , 19.01.2013 10:38

Quelle: Schwäbische-Zeitung

Bezirksliga Bodensee Donau: TSG Ehingen - TV Weingarten, Samstag, 19. Januar, 20 Uhr. Die erste Männermannschaft des TV Weingarten spielt am Samstagabend bei der TSG Ehingen. Die TSG Ehingen steht derzeit mit 15:13 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Weingarten ist nach dem Sieg über Verfolger Lustenau ein wenig enteilt und hat lediglich vier Minuspunkte auf dem Konto. So könnte der Eindruck entstehen, dass die Partie eine klare Sache für die Jungs aus dem Schussental wird, zumal die TSG in einer kleinen Krise steckt. Die Donaustädter waren jedoch eine der wenigen Mannschaften, die dem TVW mit einem 28:28 einen Punkt abnehmen konnten. Zwar hatte Weingarten im Hinspiel über weite Strecken geführt, gab seinen Vorsprung in den Schlussminuten aber aus der Hand.

Nach einem guten Saisonstart war bei der TSG zum Ende der Vorrunde sichtlich der Wurm drin und mehrere Spiele wurden unnötig verloren. Nun steht Ehingen kurz davor, ins Mittelfeld der Liga, wenn nicht sogar in die unteren Tabellenregionen abzurutschen. So wird die TSG alles daran setzen, dem TVW Paroli zu bieten. Vor allem die Achse um den schnellen, wendigen Mittelspieler und den bulligen Kreisläufer müssen die Jungs von Trainer Daniel Kühn in den Griff bekommen. Beide machten den Welfenstädtern schon im Hinspiel das Leben schwer. Kühn kann bis auf Lorenz Kalb und Michael Kleinschnittger auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TSG Ehingen-TV Weingarten

#3 von albrandfichte , 19.01.2013 10:45

Quelle: Südwestpresse/Ehinger-Tagblatt


Trainer Zeiler verlangt mehr Disziplin

Handballtrainer Bernhard Zeiler hat die Niederlage in Lehr noch nicht verdaut. Die Zwei-Minuten-Zeitstrafe seines Torhüters beschäftigt ihn noch. Er verlangt mehr Disziplin, wenn heute Weingarten kommt.
Autor: ROLAND FLAD | 19.01.2013


Mindestens drei Wochen muss Ehingen auf Alexander Seewald verzichten, auch heute gegen Spitzenreiter TV Weingarten. Foto: Archiv/Herbert Geiger

"In Söflingen zahlt ein Torhüter 100 Euro, wenn er zwei Minuten bekommt", erklärt Bernhard Zeiler. Der Trainer der TSG Ehingen und Co-Trainer der Söflinger ist auch eine Woche nach der 25:27-Niederlage der Ehinger beim SC Lehr noch sauer, dass sich ausgerechnet der Ehinger Schlussmann in Lehr eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe wegen Meckerns eingehandelt hat. "Das geht gar nicht", polterte der TSG-Trainer. Er erwartet von allen seinen Schützlingen mehr Disziplin.

Dies können seine Spieler schon am heutigen Abend in die Tat umsetzen, wenn zum Spitzenspiel der Tabellenführer der Handball-Bezirksliga, TV Weingarten, in Ehingen antritt; Anpfiff beim Tabellendritten in der Längenfeldhalle ist wie gewohnt um 20 Uhr.

Ehingen steht zwar auf Platz drei, aber wie trügerisch das Bild ist, verdeutlicht ein Blick auf die Tabelle und auf die Minuspunkte. "Da ist noch gar nichts entschieden", sagt Zeiler, "weder nach oben noch nach unten". Während Weingarten mit vier Minuspunkten souverän und äußerst komfortabel daherkommt, haben sich die Ehinger schon 13 Minuspunkte geleistet. Darüber hinaus hat die TSG schon ein, zwei Spiele mehr als die Konkurrenz absolviert. Und, die gegnerischen Mannschaften lauern und liegen den Ehingern im Nacken. "Die Mannschaften in der Tabelle sind unglaublich eng zusammengerückt", sagt Zeiler.

In der Vorrunde trennten sich beide Mannschaften am 2. Spieltag mit 28:28. Mit einem Unentschieden könnten die Gastgeber auch heute zufrieden sein, denn Zeilers Kader ist alles andere als komplett. Mit Alexander Seewald und Sebastian Kiem fallen zwei Leute auf alle Fälle aus. Seewald wird wegen eines Sehnenanrisses im Schultergelenk mindestens drei Wochen pausieren müssen, während Kiem noch am Knie verletzt ist. Patrick Vögtlin will zwar spielen, ist aber nach wie vor angeschlagen. Einziger personeller Lichtblick ist, dass Rainer Mall heute Abend wieder in die Ehinger Mannschaft zurückkehrt. Bernhard Zeiler kann derzeit jeden Mann gebrauchen.

In einer weiteren Toppartie stehen sich heute die beiden punktgleichen Verfolgerteams der TG Biberach und des SC Lehr gegenüber.

Der Spieltag: HC Lustenau- HC Hohenems, TG Biberach - SC Lehr, TSG Ehingen - TV Weingarten, Friedrichshafen/Fischbach - SG Ulm/Wiblingen, TV Langenargen - MTG Wangen 2, Bregenz 2 - TS Dornbirn.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TSG Ehingen-TV Weingarten

#4 von albrandfichte , 21.01.2013 10:39

Quelle: Südwestpresse/Ehinger-Tagblatt


Tollen Kampfgeist gezeigt

Mit einem 29:27 (13:10)-Erfolg hat die TSG Ehingen gegen den TV Weingarten überrascht. Es war erst die zweite Saisonniederlage für den immer noch zwei Zähler vor Lustenau stehenden Tabellenführer.
Autor: WERNER GALLBRONNER | 21.01.2013


Daniel Geyer hielt am Samstag prächtig. Foto: Archiv/Geiger

Ganz vergleichen könne man den Sieg zwar nicht mit dem Coup, den die deutsche Nationalmannschaft gegen Frankreich bei der Handball-WM gelandet hat, "aber Weingarten ist nicht zu Unrecht Tabellenführer", freute sich Bernhard Zeiler über die 29:27-Überraschung, die der TSG Ehingen gegen den Primus in der Bezirksliga, Weingarten, gelungen ist. "Das zeigt, dass wir in dieser Klasse vorne dabei sein müssten", so der TSG-Trainer.

Gefallen haben Zeiler die Moral und der Kampfgeist, den seine Spieler gezeigt haben. Denn zu Beginn hatte Weingarten das Heft in der Längenfeldhalle in der Hand, führte mit vier Toren Vorsprung. Doch die Ehinger ließen sich nicht unterkriegen und "haben sauber weitergekämpft". Verloren sie vorne den Ball, zog sich die Mannschaft schnell zurück und zeigte sich vor allem in der zweiten Halbzeit in der Abwehr kompakt. "So haben wir zwar Gegenstoß-Tore bekommen, aber keine unnötigen", sagte Zeiler.

Trotz der vielen Zeitstrafen, die die Gastgeber kassierten, - ob gerechtfertigt oder nicht, sei dahingestellt - und des daraus resultierenden Unterzahlspieles agierte die TSG souverän und holte bis zur Pause eine Drei-Tore-Führung heraus. Auch im zweiten Durchgang, als Weingarten herankam und kurz sogar noch einmal die Führung übernahm, ließen sich die Hausherren nicht aus der Bahn werfen. Meist führten sie mit ein, zwei Toren und erhielten für ihre Leistung vom Publikum stehenden Applaus. "Es war eine richtig tolle Stimmung", hatte Zeiler auch für die Fans ein dickes Lob parat.

Großen Anteil am Erfolg hatte der zuletzt wegen Disziplinlosigkeit gescholtene Daniel Geyer im Tor, der in der zweiten Halbzeit einen wahren Lauf hatte, dass sogar sein Torhüter-Kollege Giulio Cicchese auf seine sonst übliche Einwechslung verzichtete und dem Trainer riet, Geyer drin zu lassen. Ausbezahlt hat sich auch die etwas vollere Bank, mit Spielern der Zweiten aufgefüllt. "Die werden im Kader bleiben", kündigte Zeiler an. Gegen Weingarten hatte wieder ein Ehinger Spieler zwei Minuten wegen Meckerns aufgebrummt bekommen, was der Coach nicht mehr dulden will: "Das werden wir endgültig abstellen", formulierte er deutlich.

Nun folgen für die TSG einige Wochen Pause, ehe es Mitte Februar bei der SG Ulm/Wiblingen weitergeht. Das ist dem TSG-Trainer gar nicht so unrecht. Zum einen können seine Spieler diverse Verletzungen auskurieren, zum anderen könne man im Training auch mal was anderes machen als sich auf den kommenden Gegner vorzubereiten.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

TSG Ehingen-HSG Friedrichshafen/Fischbach
TSG Ehingen-TS Dornbirn

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen