Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

News des SC Vöhringen Saison 2012/2013

#1 von Wielandstädter XL , 28.03.2012 21:32

Quelle: Homepage SC Vöhringen: www.scvoehringen-handball.de

Neuzugang René Reisacher

Württembergligist SC Vöhringen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit vermelden. Vom bayerischen Landesligisten TV Memmingen wechselt René Reisacher in die Wielandstadt. Der Auszubildende spielte in der bekannt starken Jugend des TSV Blaustein, nahm an HVW-Lehrgängen teil und trainierte an der Göppinger Handballakademie. Zudem wurde er in die Auswahl des bayerischen Handballverbandes berufen. René konnte im Probetraining voll überzeugen und fand auch Gefallen am SC Vöhringen, so daß man sich schnell einig wurde. Bereits seit Anfang des Jahres trainiert der sympathische 20jährige einmal pro Woche mit der Mannschaft und wird das das Team von Lutz Freybott in der kommenden Saison vorwiegend auf der Linksaußen- und Rückraummitteposition verstärken.


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011

zuletzt bearbeitet 28.06.2012 | Top

RE: News des SC Vöhringen Saison 2012/2013

#2 von Wielandstädter XL , 28.03.2012 21:33

Quelle: www.scvoehringen-handball.de

Neuzugang Bernd Dirnagel

Der SC Vöhringen kann den zweiten Neuzugang für die kommende Saison vermelden. Vom HV RW Laupheim kommt Bernd Dirnagel zurück zum SC Vöhringen. Der 26jährige Werkstoffprüfer spielte in den vergangenen Jahren erfolgreich beim samstäglichen Derbygegner. Zukünftig wirft der kleine Kreisläufer, der durch Kampfgeist und Schnelligkeit überzeugt, seine Tore wieder für die Wielandstädter. Wir heißen Bernd ganz herzlich beim SC Vöhringen willkommen und freuen uns, dass ein weiteres Eigengewächs den Weg zurück zu seinem Heimatverein gefunden hat.


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011


RE: News des SC Vöhringen Saison 2012/2013

#3 von Wielandstädter XL , 28.03.2012 21:34

Quelle: Südwestpresse Ulm 05.03.2012

Korb für Söflingen

Dem Werben des Noch-Drittligisten TSG Söflingen blieb Michael Schramm standhaft. Der Vöhringer bleibt eine weitere Saison beim SC. Der Württembergligist bemüht sich seinerseits um die Dienste des Torhüters Zoltan Varga. Der 41-Jährige ist noch in Ottobeuren unter Vertrag.


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011


RE: News des SC Vöhringen Saison 2012/2013

#4 von Wielandstädter XL , 28.03.2012 21:38

Quelle: www.scvoehringen-handball.de

Das Vöhringer Nachwuchstalent David Schuler kehrt zum SCV zurück. Eine Saison spielte der 17-jährige Schüler in der A-Jugend des TSV Blaustein und trainierte auch im Kader des Ligakonkurrenten unter Stephan Hofmeister mit. Nun freut sich SC-Coach Lutz Freybot über das jüngste Mitglied in seinem Kader. Er verfüge für sein Alter schon über eine erstaunliche Wurfkraft und Schnelligkeit.

Vier Fragen an David Schuler:

Wie war Deine Zeit in Blaustein? Haben sich Deine Erwartungen erfüllt?

Meine Zeit in Blaustein habe ich sehr genossen. Ich konnte mit sehr talentierten Spielern, die wie ich, dort auch in der Ersten Mannschaft mittrainiert haben und dort auch Spielanteile bekamen. Mein Hauptgrund, warum ich nach Blaustein gewechselt bin war, dass ich im Jugendbereich höher spielen wollte. Da wir dieses Ziel durch unglückliche Niederlagen nicht erreichten, war ich natürlich ein wenig enttäuscht. Nichts desto Trotz war es eine schöne Zeit in Blaustein bei der ich auch tolle Erfahrungen machen durfte, wie die Teilnahme an sehr hochklassigen Turnieren wie IBOT und die Internationalen Lundaspelen in Schweden.

Was hat Dich jetzt zur Rückkehr zum SCV bewogen?

Der Hauptgrund am Wechsel zurück zu meinem Heimatverein ist, dass ich im September ´12 in Ulm meine Ausbildung beginne. Der zeitliche Aufwand plus Training ist für mich einfach nicht mehr tragbar bei Blaustein. Ein weiterer Grund am Wechsel ist, dass ich schon seit mein Vater mich im Kinderwagten in die Halle schob, beim SCV daheim bin.

Du trainierst schon bei der 1. Mannschaft voll mit. Wie wird man dort als "Nesthäkchen" aufgenommen?

Könnte nicht besser sein ;)

Was sind Deine Erwartungen und Ziele in Vöhringen?

Mein langfristiges Ziel ist es, wie es wahrscheinlich jeder junge Spieler hat, früher oder später in der Ersten Mannschaft Fuß zu fassen und so viele Erfolge wie möglich zu feiern. Für dieses Ziel trainiere ich hart, damit ich es so schnell wie möglich schaffe.



David Schuler im Trikot seines Heimatvereins


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011

zuletzt bearbeitet 28.03.2012 | Top

RE: News des SC Vöhringen Saison 2012/2013

#5 von Wielandstädter XL , 28.03.2012 22:07

Einladung zur Abteilungsversammlung 2012 der Handball-Abteilung im SC Vöhringen
am Mittwoch, 18.04.2012 – Beginn 19.30, in der Gymnastikhalle des Sportparks

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Eröffnung

2. Berichte aus Abteilungsleitung und Hauptausschuss

3. Diskussion der Berichte

4. Behandlung von schriftlich eingegangen Anträgen

5. Bericht des Kassenprüfers – Entlastung der Abteilungsleitung

6. Bildung eines Wahlausschusses

7. Neuwahlen

8. Saison 2012/13 – Ausblick, Infos, Ziele

9. Wünsche und Anträge

Schriftliche Anträge bitte bis spätestens 10.04.2012 an die Abteilungsleitung.

Sehr geehrte aktive und passive Mitglieder, liebe Spielerinnen und Spieler. Bekundet Euer Interesse am Geschehen in unserer Abteilung durch Eure persönliche Anwesenheit. Wir möchten gemeinsam einen Rückblick auf eine abwechslungsreiche Saison 2011/12 und einen Ausblick auf eine sicherlich nicht weniger spannende Saison 2012/13 werfen und dafür die entsprechenden Weichen stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Siegfried Scheffold
Abteilungs- und Jugendleiter


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011


RE: News des SC Vöhringen Saison 2012/2013

#6 von guru , 27.06.2012 12:59

Die voraussichtlichen Spieltermine in der Saison 2012/13:

Männer I – Württembergliga
Sa/So 08./09.09. TSV Deizisau : SC Vöhringen
Sa 15.09. 19.30 SC Vöhringen : SG Ober/Unterhausen
Sa/So 22./23.09. TV Reichenbach : SC Vöhringen
Sa/So 29./30.09 TV Plochingen : SC Vöhringen
Sa 06.10. 19.30 SC Vöhringen : HSG Langenau/Elchingen
Sa/So 13./14.10. TSV Blaustein : SC Vöhringen
Sa 20.10. 19.30 SC Vöhringen : TSV Wolfschlugen
Sa/So 27./28.10. TSV Grabenstetten : SC Vöhringen
Sa 03.11. 19.30 SC Vöhringen : TSV Zizishausen
Sa/So 10./11.11. TV Weilstetten : SC Vöhringen
Sa 17.11. 19.30 SC Vöhringen : HC Wernau
Sa/So 24./25. 11. HSG Schönbuch : SC Vöhringen
Sa./So 01./02.12. SH H2KuHerrenberg II : SC Vöhringen

Sa/So 12./13.01. TSV Zizishausen : SC Vöhringen
Sa 19.01. 19.30 SC Vöhringen : TSV Deizisau
Sa/So 26./27.01. SG Ober/Unterhausen : SC Vöhringen
Sa 02.02. 19.30 SC Vöhringen : TV Reichenbach
Sa 16.02. 19.30 SC Vöhringen : TV Plochingen
Sa/So 23./24.02. HSG Langenau/Elchingen : SC Vöhringen
Sa??? 02.03. 19.30 SC Vöhringen : TSV Blaustein
Sa/So 09./10.03. TSV Wolfschlugen : SC Vöhringen
Sa 16.03. 19.30 SC Vöhringen : TSV Grabenstetten
Sa 06.04. 19.30 SC Vöhringen : TV Weilstetten
Sa/So 13./14.04. HC Wernau : SC Vöhringen
Sa 20.04. 19.30 SC Vöhringen : HSG Schönbuch
Sa 27.04. 19.30 SC Vöhringen : SG H2KuHerrenberg II

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: News des SC Vöhringen Saison 2012/2013

#7 von guru , 27.06.2012 19:07

Quelle: Homepage SC Vöhringen

Seit Anfang des Monats befinden sich die Handballer des SC Vöhringen in der Vorbereitungsphase für die Hallensaison 2012/2013. Anlässlich des Sportpark-Sommerfestes präsentierten dich die SCV-Zweite (Aufsteiger in Landesliga) und die SCV-Erste (Württembergliga) in der SCV-Halle den Besuchern bei einem Testspiel.

Bis zum 11:11 (21. Minute) hielt die SCV-Reserve gut mit, mit einer kanppen 15:14 Führung der Ersten ging es in die Pause. Mit nur einem Auswechselspieler ausgestattet - es fehlten die Routiniers Daniel und Tobis Owegeser sowie Kevin Betz - ging dem Team von Trainer Vasile Stanciu mit zunehmender Spielzeit die Luft aus und so behielt die "Erste" mit 33:25 die Oberhand.

"Das war heute der erste Kontakt mit Spielpraxis, bislang war Training ohne Ball angesagt", sagte Trainer Lutz Freybott, der auf Philipp Ostheimer, Tobias Hermann, Michael Schramm und Torhüter Tui Neckermann verzichten musste.

Die Mannschaft der vergangenen Saison ist zusammen geblieben. Neben Neuzugang Rene Reisacher haben wir mit David Schuler und Bernd Dirnagel zwei hoffnungsvolle Talente zurück holen können.

Torhüter Manuel Neckermann ist zwar voll im Trainingbetrieb, wurde im Testspiel jedoch geschont, damit er seine Wirbelverletzung auskurieren kann. Bei der Besetzung der Torhüterposition erlitten die SCV-Verantwortlichen allerdings einen herben Dämpfer: Trotz vertraglicher Zusage sagte der ungarische Neuzugang aus unerklärlichen Gründen wieder ab, obwohl ihm ein Arbeitsplatz in Vöhringen beschafft wurde.

Weitere Telefonate und Gespräche der SCV-Verantwortlichen laufen auf Hochtouren. Doch zum jetzigen Zeitpunkt ist eine Neuverpflichtung äußerst schwierig geworden.

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: News des SC Vöhringen Saison 2012/2013

#8 von guru , 28.06.2012 08:36

Quelle: Homepage SC Vöhringen

Leider hat sich der Verdacht bestätigt!
Nach Alexander Schramm hat auch sein Zwillingsbruder Michael einen Kreuzbandriss!
Zugezogen hat er sich diesen bei der Deutschen Hochschulmeisterschaft in Leipzig!
Nähere Info folgt!

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: News des SC Vöhringen Saison 2012/2013

#9 von guru , 04.07.2012 17:11

Quelle: Homepage SC Vöhringen

Michael Schramm erleidet einen Kreuzbandriss
Ein teuer bezahlter Titelgewinn
Böse Erinnerung des Vöhringer Handballers an die Deutsche Hochschulmeisterschaft

Vor genau 25 Jahren wurde mit Werner Brugger ein Vöhringer Handballer Deutscher Hochschulmeister und jetzt hat Michael Schramm in Leipzig dieses Kunststück wiederholt. Beide gewannen den Titel mit der Universität Stuttgart und obwohl ein Vierteljahrhundert zwischen den Turnieren liegt, hatten sie mit Dr. Rolf Brack, der im Hauptberuf den Bundesligisten Balingen-Weilstetten betreut, den selben Trainer.

Die Uni Stuttgart gewann gegen die Uni Münster mit 20:18 und gegen die Uni Hamburg mit 21:16. Damit zogen die Stuttgarter als Gruppensieger ins Halbfinale ein und gewannen dort gegen die Uni Erlangen-Nürnberg mit 24:19. Im Endspiel gab es eine Neuauflage der Vorrundenbegegnung gegen Münster und mit 23:16 wiederum einen Sieg der Schwaben. „Die Spiele hatten durchaus schwächeres Zweitliga-Niveau“, sagte der Vöhringer Rückraumspieler Schramm, der das Turnier allerdings auch wegen einer schweren Knieverletzung in Erinnerung behalten wird.

In Leipzig zog sich Schramm nämlich einen Kreuzbandriss im linken Knie zu und fällt somit mindestens für die Vorrunde der neuen Saison in der Württemberg-Liga aus. „Natürlich will ich nach meiner ersten schweren Verletzung so früh wie möglich wieder Handball spielen, aber der Heilungsverlauf dauert eben. Mein Ziel ist es, mit Beginn der Rückrunde im Januar wieder ins Mannschaftstraining einsteigen zu können“, hofft Michael Schramm, der in dieser Woche in Stuttgart operiert wird. Vor rund zwei Wochen hat sich übrigens sein inzwischen für Söflingen spielender Zwillingsbruder Alexander im letzten Relegationsspiel ebenfalls einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen.

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: News des SC Vöhringen Saison 2012/2013

#10 von guru , 10.07.2012 07:38

Quelle: Illertisser Zeitung

Noch Luft nach oben
Aber Vöhringen schlägt Laupheim klar

In ihrem zweiten Testspiel behielten die Vöhringer Fünftliga-Handballer gegen den nach seinem Abstieg in die Landesliga nur noch sechstklassigen HV RW Laupheim mit 31:18 (11:10) die Oberhand.

Beste Werfer beim SCV waren Alexander Henze (7 Tore) und Kevin Jähn (5).

Vier fehlende Stammspieler und ein Keeper aus der Reserve

„Wir haben noch reichlich Luft nach oben“, sagte Trainer Lutz Freybott. Allerdings fehlten bei Vöhringen die Stammspieler Philipp Ostheimer, Manuel Neckermann, Tobias Herrmann und Michael Schramm, die teilweise langwierige Verletzungen auskurieren müssen. Im Tor stand meist Reservekeeper Tobias Heinrich, der allerdings beim Landesliga-Aufsteiger SC Vöhringen II schmerzlich vermisst wird.

„Im Moment trainieren wir ohne Torhüter, da Tobias ständig bei der ersten Mannschaft im Einsatz ist“, klagt Vasile Stanciu, der Trainer der Vöhringer Reserve.

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: News des SC Vöhringen Saison 2012/2013

#11 von guru , 16.07.2012 12:42

Quelle: Homepage SC Vöhringen

Sechs unterhaltsame Handballspiele beim Einladungsturnier der TSG Söflingen



Wertvolle Erkenntnisse für die Trainer in der Vorbereitungsphase



Trotz des Turniersieges wollte Trainer Mayerhofer (TSV Friedberg) „den Ergebnissen keine allzu große Bedeutung zukommen lassen“; für Harald Michaeler (TSV Ottobeuren) „gilt es in erster Linie die jungen Spieler zu integrieren, nachdem uns fünf Stammspieler verlassen haben“). Für Lutz Freybott (SC Vöhringen) war es ein sportlich wichtiges Turnier mit nettem Austausch unter Kollegen und Spielern und er lobte vor allem seinen Nachwuchskeeper Tobias Heinrich, der permanent durchspielen musste. Söflingens Trainer Gabor Czako konnte mit seiner Mannschaft und den gezeigten Leistungen bei zwei Siegen und nur einer Niederlage zufrieden sein.



Kurzberichte aus SCV-Sicht:

TSG Söflingen : SC Vöhringen 28:17 (16:12)

Bis kurz vor der Halbzeitpause hielt der SCV sehr gut mit und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten und den Abstand stets auf 1 - 2 Tore begrenzen. Dann baute Vöhringen jedoch stark ab. Unvorbereitete Würfe, Technische Fehler und kein optimales Rückzugsverhalten erschwerten die Abwehrarbeit. Erst gegen Ende des Spiels fing sich der SCV, zumindest in der Abwehr wieder, ohne jedoch an dem zwischenzeitlich von Söflingen heraus geworfenen Vorsprung noch viel ändern zu können.



SC Vöhringen : TSV Ottobeuren 22:17 (11:11)

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit parierte zu Beginn des zweiten Durchgangs Tobias Heinrich einige Bälle kurz hintereinander und auch der Abwehr gelangen einige Ballgewinne. Diese Vorteile brachten aber anfänglich im Angriff noch nichts Zählbares. Erst gegen Ende gelang dem SCV eine 5:0-Serie und diese brachte der Württembergligist gegen den Bayernligisten schließlich auch ins Ziel und konnte sich am Ende über den von Trainer Lutz Freybott geforderten Pflichtsieg freuen.



SC Vöhringen : TSV Friedberg 16 : 30 (7:12)

Gegen den Bundesligisten zeigte Vöhringen in der ersten Halbzeit die bis dahin stärkste Leistung. In Angriff und Abwehr stimmte zumindest sehr vieles. Wären alle Chancen genutzt worden, wäre sogar noch ein besserer Zwischenstand, als das 7:12 möglich gewesen. Im zweiten Durchgang drehte Friedberg jedoch gewaltig auf und bestrafte die nun immer häufiger auftretenden Fehler im Angriff gnadenlos und mit großer Präzision und Zielstrebigkeit.



Fazit: Angesichts des Fehlens einer Reihe von Stammspielern und dem kräftezehrenden Trainingsprogramms im Laufe der Woche, darf man mit den gezeigten Leistungen durchaus zufrieden sein. Dass natürlich vieles noch nicht passte, kann nicht verwundern und wird sich sicherlich noch ändern. Trainer Lutz Freybott und seine Spieler haben gesehen, wo es noch fehlt. Und das wird dem SCV-Coach auch wichtige Hinweise bei der Findung der Stamm-Mannschaft geben.
Die erfolgreichsten Vöhringer Torschützen waren Sandro Jooß mit 15/7, Manuel Scholz mit 9 und Christian Bucher mit 7 Treffern.







Die Ergebnisse:

SC Vöhringen - TSG Söflingen 17:28

TSV Ottobeuren – SC Vöhringen 17:22

SC Vöhringen – TSV Friedberg 16:30

TSV Friedberg - TSV Ottobeuren 21:14

TSG Söflingen - TSV Friedberg 17:23

TSG Söflingen - TSV Ottobeuren 22:15


Endstand:

1. TSV Friedberg 6:0

2. TSG Söflingen 4:2

3. SC Vöhringen 2:4

4. TSV Ottobeuren 0:6

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: News des SC Vöhringen Saison 2012/2013

#12 von guru , 21.07.2012 20:01

Quelle: Homepage SC Vöhringen

Erfreuliche Leistungen zeigte der ersatzgeschwächte Württembergligist SC Vöhringen (es fehlten die verletzten Michael Schramm, Manuel Neckermann, Philipp Ostheimer und Tobias Herrmann, sowie der angeschlagene Kevin Jähn und der privat verhinderte Christian Bucher) beim Kurzturnier der MTG Wangen. Gegen die gastgebenden Allgäuer unterlag man nach ausgeglichenem Spielverlauf mit 32:36, vom TuS Steißlingen trennte man sich unentschieden 28:28.
Einen guten Start erwischten die Rot-Weißen gegen den BWOL-Aufsteiger Wangen. Schnell führte man mit 3:1. Nach der zwischenzeitlichen MTG-Führung hatten immer die SCVler die Nase vorne. Tobias Heinrich parierte stark, und es gelangen einige Kontertore. Über den Kreis erzielte man schöne Treffer durch Bernd Dirnagel und George Stanciu, so daß Vöhringen über 9:6, 12:9 und 15:12 bis zum 17:14-Halbzeitstand stets in Front lag. Auch nach Wiederbeginn gaben weiter die Illertaler den Takt vor, beim 20:16 führte man sogar mit vier Toren. Etwas überhastete Abschlüsse und ein Nachlassen im bislang sicheren Abwehrverbund, und schon hatten die Hausherren beim 23:23 durch ihr bekannt starkes und kompaktes Spiel wieder gleich gezogen und beim 29:27 sogar ihrerseits die Führung erobert. Der SCV glich nochmals zum 30:30 aus, ehe die Wangener am Schluß dann doch etwas cleverer agierten und mit 36:32 nach 60 Minuten die Oberhand behielten.

SC Vöhringen: Tobias Heinrich, Raphael Büchele; Sandro Jooß (5/1), Sven Schröder, Alexander Henze (5), Manuel Scholz (5), David Schuler (1), Benjamin Prinz (1), Manuel Sailer (3), Bernd Dirnagel (6), Rene Reisacher (3), George Stanciu (3).

Nach einer halben Stunde Pause mussten die Wielandstädter gleich wieder ran, Gegner war der körperlich überlegene Südbadenligist TuS Steißlingen. Nach ordentlichem Beginn, der SCV führte mit 5:4, lief überhaupt nichts mehr zusammen. Im Angriff fand außer Sandro Jooß kaum ein Akteur die Lücke, und der Abwehverbund präsentierte sich des Öfteren unaufmerksam. Der 9:13-Halbzeitrückstand war die logische Konsequenz. Wie verwandelt kamen die Rot-Weißen zurück aufs Spielfeld. Schnell war der Ausgleich zum 14:14 hergestellt, und die Laupheimer "Leihgabe" Raphael Büchele gab dem Team mit tollen Paraden - unter anderem mit zwei parierten Strafwürfen - den gewünschten Rückhalt. So führte der Sportclub dann über 18:16 bis zum 21:20. Doch die Beine wurden schwerer, Steißlingen konterte und lag beim 21:23 wieder vorn. Mit Sandro Jooß musste zudem der letzte Linkshänder verletzt passen, doch die Vöhringer zeigten tolle Moral: angetrieben von den treffsicheren Sven Schröder und Alex Henze hielt man den Anschluß und glich zum 25:25 aus. Den letzten Steißlinger Angriff fing man ab, und mit der Schlußsirene verwandelte Alexander Henze einen Freiwurf zum gerechten 28:28-Endstand.

SC Vöhringen: Tobias Heinrich, Raphael Büchele; Manuel Scholz (2), Sandro Jooß (7/2), Bernd Dirnagel (4), Manuel Sailer (1), Benjamin Prinz, Alexander Henze (6), Sven Schröder (7), George Stanciu, Rene Reisacher, David Schuler (2).


guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011

zuletzt bearbeitet 22.07.2012 | Top

RE: News des SC Vöhringen Saison 2012/2013

#13 von Wielandstädter XL , 26.07.2012 06:55

Pressemeldung vom SC Vöhringen

Torwartsuche beendet!

Nachdem bereits seit langem feststand, dass Adrian Pitschen in der Saison 2012/13 aufgrund seines Staatsexamens nur als „Notnagel“ zur Verfügung stehen würde, begann die Suche nach einem geeigneten Nachfolger schon relativ früh. Allerdings auch ziemlich locker, denn es bestanden eine ganze Reihe von erfolgsversprechenden Kontakten. Man durfte also ziemlich sicher sein, dass einer davon auch definitiv beim SCV anheuern würde. Als dann aber einer nach dem anderen dieser Kandidaten absagte, wurde die Suche intensiviert. Und sie führte schon bald zum Erfolg. Leider nur zum scheinbaren, wie sich später herausstellen sollte. Mit einem sehr erfahrenen, schon längere Zeit in Deutschland spielenden Ausländer glaubten wir, den geeigneten Mann gefunden zu haben. Alles war klar, auch sein Arbeitsplatz in Vöhringen war gesichert. Dann sagte er ab und die Suche begann erneut. Hinzu kam nun noch, dass sich bei Stammtorhüter Manuel „Tui“ Neckermann eine alte Verletzung bemerkbar machte und er vom Arzt zwei Monate Sportverbot aufgebrummt bekam. Somit stand Lutz Freybott beim Trainingsauftakt ohne Keeper da. Aus der Not eine Tugend machend rückte Tobias Heinrich aus der „Zweiten“ nach und der machte seine Sache richtig super. Nicht nur, dass er praktisch das gesamte Vorbereitungsprogramm tapfer durchzog und bei den Vorbereitungsspielen und Turnieren meist allein im Kasten stand, er trainierte auch, wann immer es möglich war, bei der „Zweiten“ mit und wirkt bei deren Testspielen mit. Denn zu allem Übel fiel bei der Landesliga-Mannschaft auch noch Dominik Diem vorübergehend verletzungsbedingt aus. Nun wurde es verdammt eng mit unseren Torhütern für die beiden auf Verbandsebene spielenden Mannschaften. Zum Glück gab es dann wenigsten zeitweise Entlastung in Form von Raphael Büchele, der kurzfristig vom HV RW Laupheim zu uns wechselte. Allerdings war von Anfang an klar, dass dies nur eine vorübergehende Lösung sein konnte, denn Büchele absolviert ab September ein Auslandssemester in den USA.
Sämtliche Foren und HP`s unzähliger Vereine wurden durchkämmt und alle nur denkbaren Verbindungen aufgefrischt und herangezogen. Rund 25 Keeper wurden kontaktiert. Einige, allerdings die wenigsten, sagten sofort ab – meist aus absolut nachvollziehbaren Gründen. Andere kamen für uns nicht in Frage, weil sie nicht in unsere Vereinsphilosophie passten. Aber bei einigen schienen die Aussichten doch irgendwie „nicht so ganz schlecht zu sein“. Jedoch mündeten auch diese fast alle wieder in einer Absage.
Dann wurde die wirtschaftliche und die daraus resultierende sportliche Notlage des Drittligisten HV Stuttgarter Kickers bekannt. Manuel Sailer, unser neuer Sportlicher Leiter, nahm sofort mit Nikolai Uhl Kontakt auf und führte ein erfolgversprechendes erstes persönliches Gespräch. Es schien „Licht am Horizont“ zu entstehen – und es sollte Realität werden. Nach mehreren Telefonaten kam es zu weiteren persönlichen Kontakten und einem Probetraining. Und danach ging es ganz schnell. Noch am gleichen Tag unterschrieb Nikolai Uhl den Vereinsbeitritt und alles Weitere folgte unmittelbar darauf. In den nächsten Tagen dürfte der Pass aus der Münchner Geschäftsstelle eintreffen und somit wäre dann eine weitere Baustelle geschlossen. Nachstehend ein paar Daten zum neuen Keeper:

Name: Nikolai Uhl
Geboren: 24.06.1979
Größe/Gewicht: 2,05/100
Beruf: Zimmermann
Künftige Rückennummer: 1
Letzter Verein: HV Stuttgarter Kicker (3. Bundesliga)
Davor: TSV Ahrensburg (Oberliga Hamburg) und TSV Altenholz (2. Bundesliga Nord)

Siegfried Scheffold


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011


RE: News des SC Vöhringen Saison 2012/2013

#14 von Wielandstädter XL , 26.07.2012 07:08

Quelle: Augsburger Allgemeine vom 26.07.12


Nikolai Uhl kommt von den Stuttgarter Kickers

Die Lösung des Vöhringer Torwart-Problems
Der Trainer der Handballer ist begeistert von seinem Neuzugang



Nikolai Uhl (links) und Trainer Lutz Freybott können gut miteinander
Foto: Roland Furthmair


Das Tor der Vöhringer Handballer wird künftig der 33-jährige Nikolai Uhl hüten. Der bisherige Keeper der Stuttgarter Kickers ist bereits ins Training des Württemberg-Ligisten eingestiegen und brennt vor Ehrgeiz: „Ich möchte so bald wie möglich spielen, um die Systeme auch in der Praxis zu lernen.“ Trainer Lutz Freybott ist begeistert von der Vöhringer Neuerwerbung: „Das ist ein richtig Guter, der gibt Auftrieb für das gesamte Team.“

Nachdem sich die Stuttgarter Kickers aus wirtschaftlichen Gründen aus der dritten Liga zurückgezogen haben, nahmen die Vöhringer sofort Kontakt zu Uhl auf. Schließlich hatten die Vöhringer ein massives Torhüter-Problem. Ein Mann aus dem Ausland sagte kurzfristig wieder ab, der verletzte Manuel Neckermann hat vom Arzt zwei Monate Sportverbot bekommen und Adrian Pitschen will nur noch im Notfall einspringen.

In der Vorbereitung musste deswegen meist Tobias Heinrich aus der zweiten Mannschaft bei der ersten Garnitur aushelfen.


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011

zuletzt bearbeitet 26.07.2012 | Top

RE: News des SC Vöhringen Saison 2012/2013

#15 von guru , 26.07.2012 07:42

Quelle: Homepage SC Vöhringen

Mit 29:32 (15:19) unterlag Württembergligist SC Vöhringen in einem weiteren Testspiel bei der klassenhöheren TSG Söflingen. Nach ausgeglichenem Beginn konnten die Gastgeber stets zwei bis drei Tore vorlegen, durch Vöhringer Abschlußschwächen wuchs der Rückstand beim Söflinger 15:10 auf fünf Treffer an, mit 19:15 ging man in die Kabinen.
Die Illertaler erzielten zwar den ersten Treffer nach Wiederbeginn, doch dann zog die TSG bis auf 24:18 davon, eine ähnlich deutliche Niederlage wie kürzlich beim Turnier drohte. Mit Kampfgeist und Leidenschaft und deutlich verbessertem Rückzugsverhalten als zuletzt gelang über 24:22 und 25:23 wieder der Anschluß, danach trafen beide Teams in schöner Regelmäßigkeit bis zum 32:29-Endstand.

SC Vöhringen: Tobias Heinrich, Raphael Büchele; Manuel Sailer (1), Sven Schröder (3), Benjamin Prinz (3), Christian Bucher, Alexander Henze (9), Manuel Scholz (5), David Schuler (4/3), George Stanciu (1), Bernd Dirnagel (3), Rene Reisacher.

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


   

HVW Pokal 3. Runde
SC Vöhringen - HC Wernau

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen