Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TSV Blaustein - TSV Zizishausen

#1 von albrandfichte , 07.03.2012 14:09

Quelle: www.tsv-zizis.de

Zizishausens Württembergliga-Team in Blaustein zu Gast


In der Württembergliga steht für die Zizishäuser wieder eine Fahrt gen Ulm bzw. um Ulm herum auf dem Programm. Am Samstagabend um 20.00 Uhr ist das Team von Vasile Oprea beim kampfstarken TSV Blaustein zu Gast. Im Hinspiel unterlagen die Schnaken mit 26:30, obwohl man zwischenzeitlich mit vier Treffern geführt hatte, aber am Ende der Kampfkraft der Blausteiner nichts entgegenzusetzen hatte. Zizishausen will seine gute Position vor den anstehenden Derbys gegen Ostfildern, Wernau und Wolfschlugen natürlich verteidigen, aber da muß das Team um Kapitän Zeljo Klaric in der Lixsporthalle zu Blaustein sein Herz in beide Hände nehmen und dagegenhalten.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TSV Blaustein - TSV Zizishausen

#2 von albrandfichte , 08.03.2012 09:25

Quelle: www.handball-blaustein.de

Ab 20.00 Uhr kommt es dann zum Aufsteigerduell in der Württembergliga. Der Tabellensechste TSV Zizishausen gastiert beim Tabellenachten TSV Blaustein. Während die Nürtinger am vergangenen Wochenende mit einem 39:25 gegen Plochingen aufhorchen ließen, enttäuschte der TSV Blaustein nach einer verpennten ersten Hälfte beim Abstiegskandidaten HSG Ostfildern. Zu Hause will das niemand sehen.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TSV Blaustein - TSV Zizishausen

#3 von albrandfichte , 11.03.2012 19:24

Quelle: www.handball-blaustein.de

Männer 1 - TSV Zizishausen
11.03.2012 17:04 (43 x gelesen)

In einem hart umkämpften Spiel zweier Ersatz-geschwächter Mannschaften unterlag der TSV Blaustein dem TSV Zizishausen mit 27:29 und bezog so seine erste Heimniederlage im Jahr 2012. Der Start gehörte den Gastgebern. Aus einer sicheren Abwehr heraus liefen die Blausteiner Gegenstoß um Gegenstoß und führten bereits nach 7 Minuten mit 7:1.


In dieser Phase zeigte Youngster Christop Spiß mit zwei Treffern, dass er durch seine hohe Gegenstoßbereitschaft eine echte Bereicherung für das Blausteiner Team ist. Dann war das Pulver verschossen. Michael Beschoner, der kurz vor Spielbeginn seine Mannschaft unvorbereitet mit einer Grippe überraschte fehlte auf Rückraumrechts, so dass die Manndeckung gegen Tim Graf mehr Wirkung zeigte als sonst. Die Gäste um den routinierten Coach Vasile Oprea holten Tor um Tor auf, beim 13:13 stand es erstmals unentschieden und mit 14:13 wurde gewechselt.



Wieder gelang der Mannschafft um einen starken Tim Graf, der immer wieder erfolgreich Verantwortung übernahm oder den treffsicheren Tobias Meiners gut in Szene setzte, der bessere Halbzeitbeginn. Bis zum 20:19 führte Blaustein. Längst war es mangels personeller Alternativen auf beiden Seiten eine unangenehme Kämpferei ohne spielerischen Glanz geworden. Bis zum 23:24 lagen dann leichte Vorteile bei den Nürtingern. Adi Konkel, der für den starken Michael Schuler mittlerweile das Tor hütete, gab der Abwehr ebenfalls Rückhalt. Das Spiel kippte erneut, Blaustein führte wieder und konnte in dieser Phase Zizishausener Abwehrumstellungen gut ausnützen. Beim 25:24 bestand mehrfach die Möglichkeit auf zwei Treffer davon zu ziehen. Anstelle den wichtigen Zwei-Tore-Vorsprung sicher herauszuspielen, wurde der bequeme schnelle Abschluss aus dem Rückraum gesucht - leider erfolglos. Die Gäste glichen aus und erkämpften sich die wichtige erste Zwei-Toreführung in der Schlussphase (57. Minute 25:27). Erst doppelte, dann komplette Manndeckung blieben erfolglos. Auf den letzten Anschlußtreffer zum 27:28 folgte das ernüchternde 27:29.



Der Traum einer uneinnehmbaren Handballfestung Lixhalle - wenigstens noch für die Rückrunde - war zerstoben.



Es spielten: Schuler, Konkel; Graf (6), Hellmann, Baumann; Kiechle, Steffen Spiß (2), Meiners (8), Rosenkranz, Rapp (5/2), Michaeler (2), Wowra (2) und Christoph Spiß (2).

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TSV Blaustein - TSV Zizishausen

#4 von albrandfichte , 11.03.2012 19:28

Quelle: www.tsv-zizis.de

Zizishausen beweist Moral

TSV Blaustein - TSV Zizishausen 27:29 (14:13)

Großen Kampfgeist bewies der TSV Zizishausen beim Gastspiel in Blaustein, als man sich auch von einem schwachen Start und dem daraus resultierenden 1:7-Rückstand nicht beirren ließ. Am Ende hatte der TSV knapp mit 29:27 (14:13) die Nase vorn und brachte den Gastgebern die erste Heimniederlage in diesem Jahr bei.

Zizishausens steckte auch das Fehlen von Georgios Chatzigietim weg, allerdings fehlten auch bei den Gastgebern wichtige Akteure wegen Verletzung und Krankheit. So entwickelte sich eine vor allem im zweiten Durchgang hart umkämpfte Partie, die nicht immer auf spielerisch hohem Niveau stand.

Zizishausens Coach Vasile Oprea war dann auch zu Recht stolz auf seine Mannschaft, die nach dem Katastrophenstart weiter an sich glaubte. Da klappte in den ersten Minuten gar nichts bei den Schnaken, die sich nach technischen Fehlern und Fehlwürfen einen Konter nach dem anderen einfingen. Julian Baum gelang dann der erste Treffer zum 4:1 (4.), doch nach weiteren Treffern der Blausteiner Patrick Rapp und Tobias Meiners zum 7:1 (7.) mußte Oprea schon sehr früh die Auszeit nehmen. Zizishausen machte nun in der Abwehr die Schotten dicht und ließ über fünf Minuten keinen weiteren Gegentreffer zu. Baum, Yannic Schorr und Max Geißler per Konter verkürzten zum 7:4 (13.), aber erneut zwei Gegenstöße ermöglichten den Gastgebern das 9:4 (14.).

Blaustein kassierte nun zwei Zeitstrafen in Folge und scheiterte immer am Zizishäuser Keeper Tobias Fromhold. Nach vier Treffern zum 9:8 (21.) hatten die Gäste endlich den Anschluss geschafft und waren nun dran. Doch noch blieben die Blausteiner vorn, weil die Gästedeckung gegen den einzigen Rückraumschützen Tim Graf oftmals zu passiv agierte. Zizishausens rechte Angriffsseite mit Minsch und Patrick Renner-Slis erzielte dann den Ausgleich zum 13:13 (30.), aber mit dem Pausenpfiff gelang Blausteins starkem Kreisläufer Meiners das 14:13.

Zeljo Klaric glich nach Wiederbeginn per Strafwurf zum 14:14 aus, anschließend nutzte die Hausherren die einzige Zeitstrafe der Schnaken, um beim 17:15 (35.) durch Rapp und Graf wieder zwei Treffer vorzulegen. Aber Zizishausen schlug sofort zurück. Baum mit einem Rückraumkracher in den Winkel und Geißler im Eins-gegen-eins trafen zum Ausgleich, Klaric vom Kreis erzielte die erstmalige Führung der Gäste zum 17:18 (38.).

Die Partie stand nun auf Messers Schneide, die Führung wechselte mehrmals. Rapp und Routinier Harald Michaeler brachten trotz Unterzahl die Blausteiner zum 20:19 (42.) erneut nach vorn. Nach zwei starken Aktionen von Minsch und Mark Reinl zum 20:22 (44.) schien Zizishausen langsam die Oberhand zu gewinnen.

Aber die Gäste konnten sich nicht lange an der Zwei-Tore–Führung erfreuen. Blaustein kam wieder zurück zum 22:22 (45.) und intensivierte nach der Auszeit auch die Abwehrarbeit, was die Zizishäuser Angriffsspieler deutlich zu spüren bekamen und sichtlich beeindruckte. Zudem erwies sich der einwechselte Torhüter Adalbert Konkel als starker Rückhalt, und es drohte der gleiche Verlauf wie im Hinspiel, als eben dieser Konkel letztendlich der entscheidende Faktor zum Blausteiner Sieg wurde.

Aber auch Zizishausens Fromhold vernagelte seinen Kasten und so blieb es mehrere Minuten beim 23:23-Zwischenstand. Baum traf nochmals zum 23:24 (52.), ehe die Gastgeber durch Steffen Spiß und Meiners ihre Chancen nutzten und wieder mit 25:24 in Front gingen. Zwei verdeckte Würfe von Mark Reinl wendeten das Blatt, nach Klarics Strafwurf zum 25:27 (58.) nahm der Auswärtssieg Konturen an. Zizishausen ließ sich von der offenen Deckung der Gastgeber nicht mehr vom Wege abbringen. Renner-Slis und Reinl mit dem Schlußpfiff setzten den Schlußpunkt unter den hart erkämpften 27:29-Auswärtserfolg.

TSV Blaustein: Schuler, Konkel; Graf (6), Hellmann, Baumann, Kiechle, S.Spiß (3), Meiners (7), Rosenkranz, Rapp (5/2), Michaeler (2), Wowra (2), C.Spiß (2).

TSV Zizishausen: Fromhold, Goldfuß; Schorr (3), Geißler (2), Wurster, Baum (6), Reinl (6), Renner-Slis (2), Klaric (6/5), Müller, Minsch (4), Dur-Schmid.

Schiedsrichter: Hehl / Sanwald (TV Rottenburg/HSG Leinfelden-Echterdingen)

7m: Blaustein 2/2 - Zizishausen 6/5

Zeitstrafen: Blaustein 5 - Zizishausen 1


Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 11. März 2012 um 18:06 Uhr

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

**
TSV Blaustein - HC Wernau

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen