Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TSG Ehingen - TV Bartenbach

#1 von albrandfichte , 13.01.2012 15:30

Quelle: Schwäbische-Zeitung/Ehingen

Philipp Drenovak bleibt bis März gesperrt
Morgen spielen die Handballer der TSG Ehingen gegen den TSV Bartenbach

Bis März muss Heimkehrer Philipp Drenovak (mitte) noch auf seinen ersten Einsatz warten. (Foto: Arc)

Von Johannes Nuß

Ehingen Die Landesliga-Handballer der TSG Ehingen sind nicht gut zurück aus der Winterpause gekommen. Nachdem vor der Unterbrechung die letzten beiden Spiele im Jahr 2011 gegen HSG Oberkochen/Königsbronn verloren wurden, begann das neue Jahr direkt mit einer weiteren Hiobsbotschaft für Trainer Peter Prinz.

Heimkehrer Philipp Drenovak ist zum Auftakt am Samstagabend gegen den TSV Bartenbach in der Längenfeldhalle nicht spielberechtigt. „Philipp darf leider erst am 3. März wieder für uns spielen. Bis dahin ist er vom WHV gesperrt“, ärgert sich der Coach. Grund ist wohl, dass der Auflösungsvertrag mit der TSG Söflingen nicht rechtzeitig beim Verband eingetroffen ist. Da auf Drenovak viele Hoffnungen ruhen, ist dies für Peter Prinz ein herber Rückschlag.

Gegner auf dem vierten Platz

Auch bei einem Blick auf die Tabelle dürfte das Spiel gegen Bartenbach für die Ehinger Mannschaft alles andere als leicht werden. Der TSV liegt derzeit auf dem vierten Platz der Landesligatabelle und hat fünf Siege mehr auf dem Konto. Einer rührt aus dem Hinspiel gegen die TSG Ehingen aus dem vergangenen Jahr. Damals verlor die TSG haushoch mit 25:40. Die Ehinger überwinterten auf dem neunten Tabellenplatz und können aus der Hinrunde lediglich drei Siege aus zwölf Spielen vorweisen.

Für die Bartenbacher ist es bereits das zweite Spiel im neuen Jahr. Vergangenen Sonntag schlug die Mannschaft den TV Gerhausen auf heimischem Parkett mit 34:28. Gegen die ehemalige Mannschaft von TSG-Trainer Peter Prinz verloren die Ehinger Ende November mit 23:28. Prinz ist dennoch guter Dinge, dass am Samstagabend zwei Punkte in der Längenfeldhalle bleiben können.

„Ich bin mir ziemlich sicher, dass so eine hohe Niederlage wie im Hinspiel nicht passieren wird“, sagt der Trainer im Gespräch. Dass man guten Handball spielen könne, habe man durchaus unter Beweis gestellt, betonte er. Dennoch hat er ein wenig Zweifel vor dem Spiel, nicht nur aufgrund der Sperre von Philipp Drenovak. Mit Sebastian Kiem muss Prinz auf einen weiteren Leistungsträger innerhalb der Mannschaft verzichten. „Sebastian ist derzeit im Prüfungsstress für seine kaufmännische Ausbildung und kann morgen Abend nicht mit uns in der Halle spielen“, erklärte der Coach.

Hinter Spielemacher Patrick Vögtlin macht Peter Prinz ein großes Fragezeichen. „Er ist stark angeschlagen und ob er morgen Abend fit genug sein wird steht noch in den Sternen.“

(Erschienen: 13.01.2012 14:50)


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 14.02.2012 | Top

RE: TSG Ehingen - TV Bartenbach

#2 von siebenschwaben , 13.01.2012 16:10

P.Drenovak hat doch im Turnier in Vöhringen gespielt. Durfte er das überhaupt?


siebenschwaben  
siebenschwaben
Beiträge: 4
Registriert am: 17.10.2011

zuletzt bearbeitet 14.02.2012 | Top

RE: TSG Ehingen - TV Bartenbach

#3 von albrandfichte , 14.01.2012 10:57

Quelle: Südwestpresse/Ehinger-Tagblatt

Trainer Peter Prinz will bei der TSG bleiben

Dumm gelaufen für Philipp Drenovak. Der Rückkehrer wurde bis März gesperrt und fehlt damit gleich im ersten Heimspiel 2012 heute gegen Bartenbach.

Zwei Personalien beschäftigen die Ehinger Handballer vor dem heutigen Heimspiel gegen Bartenbach. Während Trainer Peter Prinz auch in der kommenden Saison die Ehinger trainieren will, muss der Einsatz des Heimkehrers Philipp Drenovak bis Anfang März verschoben werden.

"Ich gehe davon aus, dass ich auch in der nächsten Saison die Ehinger trainieren werde", sagt Peter Prinz, "wenn der Verein will, dann mache ich weiter." Der Trainer der TSG-Handballer hat nach eigenen Worten zwar noch nicht mit der Abteilungsführung gesprochen, sieht seine in Ehingen begonnene Arbeit aber als noch nicht beendet. Abteilungsleiter Jürgen Prang sagte, es gebe keine Gründe, die Zusammenarbeit nicht fortzusetzen. Die Gespräche mit Trainer Prinz und den Spielern sollen in den nächsten Wochen folgen.

Die Begegnung gegen Bartenbach heute Abend um 20 Uhr in der Längenfeldhalle steht alles andere als unter einem guten Stern. Prinz hat enorme personelle Probleme. Zunächst muss er auf Philipp Drenovak verzichten, weil ihn der Württembergische Handballverband (HVW) bis 3. März gesperrt hat. Grund sei, dass Drenovaks Auflösungsvertrag mit der TSG Söflingen beziehungsweise die Abmeldebestätigung nicht rechtzeitig beim Verband eingetroffen sei.

Fehlen wird zudem Sebastian Kiem, der sich auf Prüfungen vorbereiten muss. Winfried Biberacher fällt ebenso aus. Der Rechtsaußen, der einen Rippenbruch aus der Partie gegen Oberkochen noch nicht auskuriert hat, wird noch zwei, drei Wochen pausieren müssen. Patrick Vögtlin hat wegen einer Verletzung nicht trainiert; sein Einsatz ist fraglich. Prinz holt angesichts dieser Engpässe den A-Jugendlichen Lukas Fiesel ins Team. Er soll auf den Rückraumpositionen einen Einsatz erhalten.

"Das wird schwierig", meint Prinz, dessen Schützlinge schon in der Vorrunde gegen Bartenbach eine saftige Abreibung bekommen haben. Mit einer 25:40-Niederlage schickte der Tabellenvierte die Ehinger im Hinspiel nach Hause. Am vergangenen Wochenende trumpfte Bartenbach gegen Gerhausen auf und gewann gegen das Weberuß-Team mit 34:28.

14. SPIELTAG

Ehingen - Bartenbach, Schnaitheim - Weingarten, Brenz - Oberkochen, Gerhausen - Göppingen.


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 14.02.2012 | Top

RE: TSG Ehingen - TV Bartenbach

#4 von albrandfichte , 15.01.2012 09:19

Ehingen verliert nach einem tollem Spiel knapp mit zwei Toren

Ehingen / lom Mann, war das spannend! Nach einem tollen Spiel haben die Ehinger Landesliga-Handballer am Samstagabend knapp mit 30:32 (14:15) gegen Tabellenvierten TSV Bartenbach verloren. Ein Unentschieden wäre höchst verdient gewesen.

Das Spiel begann furios: Ehingen legte mit 1:0 vor, Bartenbach glich postwendend aus. Nach einer Minute stand es schon 2:1 für die TSG. Ein munterer Schlagabtausch folgte. Ehingen legte vor, die Gäste glichen aus. In der 13. Minute ging Bartenbach mit 8:7 zum ersten Mal in Führung und sollte diese bis zum Schluss auch nicht mehr hergeben.

Erneut auffälligster Spieler im Trikot der TSG war Adnan Bulat. Der Rückraum-Mitte-Spieler verteilte mit einem guten Auge die Bälle und war selber brandgefährlich, sodass die Gegner schnell auf Manndeckung umschalteten. Doch Bulat verrenkte sich kurz vor dem Halbzeitpfiff den Rücken, musste die erste Hälfte der zweiten Halbzeit passen.

Ehingen blieb aber auch ohne seinen Spielmacher weiter am Ball, kämpfte sich auch nach vier Tore-Rückständen immer wieder zurück. Bärenstarker Halt im Ehinger Tor war Youngster Daniel Geier, der für den routinierten Michael Matranga eingewechselt wurde und des Öfteren verhinderte, dass sein Team stärker ins Hintertreffen geriet. In der 44. Minute kehrte Bulat beim Stand von 20:24 wieder aufs Spielfeld zurück.

Die letzte Viertelstunde war nervenaufreibend: Stand es neun Minuten vor Schluss noch 25:28, sah es zwei Minuten später schon anders aus: Ehingen lag nurnoch mit 27:28 hinten. Am Ende waren die Gäste aus Bartenbach aber abgeklärter, sie ließen sich den Sieg nicht mehr aus der Hand nehmen. TSG-Coach Peter Prinz hatte dennoch nur Lob für seine Mannen übrig: „Das war ein super Spiel. Ein Unentschieden wäre gerechtfertigt gewesen.“

(Erschienen: 14.01.2012 22:20)Schwäbische-Zeitung/Ehingen


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 14.02.2012 | Top

RE: TSG Ehingen - TV Bartenbach

#5 von albrandfichte , 16.01.2012 09:27

Quelle: www.swp.de/ehingen

Ehingen schnuppert nur kurz am Unentschieden

Da war mal wieder mehr drin für die Handballer der TSG Ehingen. Gegen Bartenbach rochen die Hausherren am Unentschieden nur, denn die Gäste waren - als es darauf ankam - einfach cleverer und siegten 32:30.

Jens Czechtizky machte am Samstagabend den kleinen, aber feinen Unterschied aus. Der Mann mit der Nummer 20 war der Dreh- und Angelpunkt des TSV Bartenbach. Er sorgte trotz Manndeckung mit neun Treffern und genialen Anspielen am Kreis nahezu im Alleingang dafür, dass sich der Tabellenvierte der Handball-Landesliga vor etwa 130 Zuschauern nicht blamieren musste.

Aber auch die Ehinger, die im Vergleich zur 25:40-Niederlage im Hinspiel im September nicht wiederzuerkennen waren, setzten das ein oder andere Glanzlicht. Im Tor erwies sich der junge Daniel Geyer als guter Rückhalt. Ein ums andere Mal entschärfte Geyer Bartenbacher Granaten und hielt so seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit im Spiel. Auf dem Feld sorgte Adnan Bulat für die spielerischen Lichtblicke. Auch eine Rückenverletzung steckte er weg, biss auf die Zähne und kam in der 43. Minute wieder zurück. Aber auch der A-Jugendliche Lukas Fiesel, der seinen ersten Einsatz in der Landesliga bekam, wusste auf der Bulat-Position zu gefallen. Mit einem rotzfrechen Schlenzer gelang dem Neuling in der 60. Minute sogar der Anschlusstreffer zum 30:31.

In den Anfangsminuten waren die Gastgeber zwar ebenbürtig, erlaubten sich jedoch ab dem 7:7 einen Durchhänger. Ein offensichtlicher Schubser von David Drenovak beispielsweise, diverse Fangfehler seiner Mitspieler und viel zu hastige Torabschlüsse, bei denen nur Nieten heraussprangen, spielten den Bartenbachern in die Karten. Die Gäste lagen schnell mit vier Toren Vorsprung in Führung (9:13, 11:15). Das schien dem TSV zu genügen, nicht jedoch der TSG Ehingen, die sich wieder herankämpfte und mit 14:15 in die Kabine ging.

Auch anfangs des zweiten Durchgangs bot Ehingen Paroli, hielt munter mit und war dem Ausgleich nahe (16:17, 18:19, 20:21), ehe Bartenbach das Fehlen Bulats ausnutzte und auf 24:20, 25:21 und 26:22 davonzog. Bestärkt durch die Paraden Geyers fing sich Ehingen wieder. Nico Dietz, Adnan Bulat, Patrick Vögtlin und Lukas Fiesel brachten die Einheimischen wieder heran, das Unentschieden war in Reichweite, aber die Bartenbacher, angeführt von Czechtizky, hielten dagegen. Die Gäste nahmen in der Schlussminute auch eine rote Karte in Kauf. Dabei schickte das Schiedsrichtergespann aus Weingarten den Falschen vom Platz, wie schon zuvor bei einer Zeitstrafe.

Ehingen bot eine ordentliche Partie mit viel Einsatz und hätte bei einer besseren Chancenverwertung und stabileren Abwehr wenigstens ein Unentschieden holen können. An der Leistung der Torhüter Michael Matranga und Daniel Geyer gab es nichts auszusetzen. Die TSG Ehingen belegt in der Landesliga-Staffel IV weiterhin den neunten Tabellenplatz mit nunmehr 6:20 Punkten.

"Wir haben den Ausgleich einfach nicht geschafft", sagte TSG-Trainer Peter Prinz, "einigen Spielern haben die Cleverness und Erfahrung gefehlt, um das Heft in die Hand zu nehmen." Hinzu kommen die Schwächen in der Vorwärtsbewegung. "Wir müssen unsere Angriffe viel geduldiger aufbauen", meinte Prinz. Dafür konnte er in puncto kämpferische Einstellung den Seinen nur gute Noten verteilen.

TSG Ehingen: Bulat 9, Mantz 5, Dietz 4, Vögtlin 4, Deckwitz 3, Mall 1, John 1, Fiesel 1, Drenovak 2, Seewald, Meier, Müller, Matranga, Geyer.

Info Am kommenden Sonntag, 22. Januar, spielt die TSG Ehingen bei der TS Göppingen; Beginn ist um 15 Uhr in der EWS-Arena.


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 14.02.2012 | Top

RE: TSG Ehingen - TV Bartenbach

#6 von albrandfichte , 17.01.2012 11:43

Quelle: Homepage TSV Bartenbach

Bartenbach müht sich zu 2 Auswärtspunkten

Im erwartet schweren Spiel bei der TSG Ehingen behielt der TSV Bartenbach, trotz einer insgesamt schwachen Leistung, in der heißen und umkämpften Schlussphase die Nerven und gewann letztlich mit 30:32 (14:15).

Die Ehinger, die die gesamten 60 Minuten mit einer Manndeckung gegen Mittelmann Jens Czechtizky agierten, legten von Beginn an ein hohes Tempo vor. Sie ließen den Ball laufen und brachten durch einfache Kreuzbewegungen immer wieder ihre Rückraumschützen Bulat und Vögtlin in Wurfposition. Da die Bartenbacher Abwehr viel zu passiv agierte, schlug es fast in jedem Angriff in Daniel Schweizers Kasten ein.
Jedoch kam der TSV im Gegenzug ebenfalls zu leichten Treffern und bis zum 7:7 in der 10. Minute entwickelte sich so ein offener Schlagabtausch. Erst dann gelang es Bartenbach, das Spiel an sich zu reißen und bis zur 22. Minute mit 9:13 in Führung zu gehen. Auschlaggebend dafür war eine Umstellung der Abwehr, was zu mehr Ballgewinnen und damit einfacheren Toren im Tempogegenstoß oder über die zweite Welle führte.
Trotzdem versäumte man es in dieser Phase durch viele technische Fehler und Fehlwürfe den Sack zuzumachen und sich noch weiter abzusetzen. Ehingen nutze dies ihrerseits und kämpfte sich zur Pause auf 14:15 heran.

Im zweiten Durchgang war es nicht viel besser und es dauerte bis zur 40. Minute (Stand 20:21), ehe die Spieler ders Trainergespanns Rascher / Benensch endlich in Schwung kamen. Vor allem über Manuel Skutta aus dem Rückraum und Phillip Bässler am Kreis erspielte man sich die 21:25 Führung, versemmelte dann in der Folge aber wieder zahlreiche freie Würfe und erlaubte es so der TSG, beim 25:27 wieder aufzuschließen. Ein Torhüterwechsel in der 50. Minute verhinderte gar noch schlimmeres. Matthias Gauggel glänzte mit zahlreichen Paraden und sorgte dafür, dass die knappe 2 Tore Führung weiterhin Bestand hatte.
Als der TSV Bartenbach dann allerdings 50 Sekunden vor dem Schlusspfiff aufgrund Zeitstrafen in doppelter Unterzahl war und Ehingen durch eine offene Manndeckung der Anschlusstreffer zum 30:31 gelang, wurden die überschaubaren Heimfans nochmals laut und witterten die Überraschung. Jens Czechtizky nahm sich dann aber 10 Sekunden vor Ende bei angezeigtem Zeitspiel ein Herz und versenkte von außen zum 32:30 Endstand.

TSV Bartenbach: Schweizer, Gauggel; Czechtizky (10/3), Skutta (7), Bässler (6), Hoyler (4), Koch (1), Bächle (1), Skenderovic (1), Hummel (1), S.Stadelmaier, J.Stadelmaier, Paulik (n.e.), Rilli (n.e.)


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 14.02.2012 | Top

   

News der TSG Ehingen Saison 2011/2012
TSG Ehingen - HSG Oberkochen/Königsbronn

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen