Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TSG Ehingen - HSG Oberkochen/Königsbronn

#1 von albrandfichte , 09.12.2011 08:54

Quelle: Heidenheimer-Zeitung


Gerade fünf Tage ist es her, dass sich die HSG Oberkochen/Königsbronn (links Olly Huep) und die TSG Ehingen in der Herwartsteinhalle beharkten, am Samstag folgt nun schon das Rückspiel.

Auf den gleichen Gegner wie vor Wochenfrist trifft die HSG Oberkochen/Königsbronn, die am morgigen Samstag (20 Uhr, Sporthalle Längenfeld) bei der TSG Ehingen gastiert. Eigentlich hätte diese Begegnung am ersten Spieltag der Landesliga stattfinden sollen, wurde aber auf Wunsch der HSG verlegt. In personeller Hinsicht wäre es zu Saisonbeginn sicherlich einfacher gewesen, in der Zwischenzeit stehen der Spielgemeinschaft einige Spieler nicht mehr zur Verfügung. Nun fehlt zusätzlich auch noch Markus Fähnle, der als Schiedsrichter unterwegs ist.

Da auch die Studenten und Langzeitverletzten nicht zur Verfügung stehen, muss erneut wieder der eine oder andere Spieler aus der „Zweiten“ aushelfen. Es wird also nicht einfach für den Tabellenführer, den 31:26-Sieg aus dem Heimspiel zu wiederholen. Wie bei dieser Partie wird es auch morgen für Hoga & Co. darauf ankommen, schnell nach vorne zu spielen, ohne dabei in Hektik zu verfallen. Phasenweise war dies das Hauptproblem der HSG, die morgen erneut vom Trainerduo Frey/Bielke betreut wird. Außerdem bleibt abzuwarten, ob sich der Ehinger Trainer etwas gegen die starken und großgewachsenen HSG-Schützen Huep und Schütz einfallen lässt. Die beiden erzielten am Sonntag knapp die Hälfte der HSG-Tore.

Die TSG Ehingen befindet sich nach wie vor auf dem neunten Tabellenplatz, punktgleich mit dem Zehnten Weingarten. Die Gastgeber, die in der Herwartsteinhalle sehr mit den Schiedsrichtern haderten, stehen also gehörig unter Druck und werden der HSG alles abverlangen. Ziel der Spielgemeinschaft sind dennoch zwei Punkte, dann könnte man relativ entspannt zum das Jahr abschließenden Auswärtsspiel nach Feldkirch fahren. Zum Auswärtsspiel setzt die HSG erneut einen Fanbus ein, Abfahrt ist um 16.30 Uhr an der Herwartsteinhalle.


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 14.02.2012 | Top

RE: TSG Ehingen - HSG Oberkochen/Königsbronn

#2 von albrandfichte , 10.12.2011 10:05

Quelle: Südwest-Presse/Ehinger-Tagblatt

Ehingen heute erneut gegen den Tabellenführer

Was den Ehinger Handballern vergangene Woche bei der HSG Oberkochen/Königsbronn nicht gelungen ist, können sie heute Abend besser machen. Um 20 Uhr treffen sie erneut auf den Landesliga-Tabellenführer - dieses Mal in der heimischen Längenfeldhalle.

Bei der 26:31-Pleite in Oberkochen vor Wochenfrist fehlten den Ehingern in Sebastian Kiem, Patrick Vögtlin und Tino John drei wichtige Akteure. Diesmal kann TSG-Trainer Peter Prinz aus dem Vollen schöpfen. Er selbst wird, wie auch im Hinspiel, nicht auf dem Parkett stehen. "Das müssen die Jungs mal alleine machen", sagt Prinz, der sich durchaus Chancen gegen den Ligaprimus ausrechnet. Schließlich habe sich seine Truppe bereits in Oberkochen beachtlich gut geschlagen.

Wie so oft schon in dieser Saison waren der TSG am vergangenen Sonntag Unzulänglichkeiten in der Abwehrarbeit zum Verhängnis geworden. Prinz setzt im heutigen Spiel deswegen auf eine leicht veränderte Defensivtaktik: "Wir werden offensiver decken, früher stören, um unseren Gegner zu schnellen Fehlern zu zwingen."

Leicht wird das sicherlich nicht, denn der Landesliga-Tabellenführer hat in dieser Saison noch nicht viele Schwächen offenbart: Zehn Siegen steht lediglich eine Niederlage gegenüber. Trotzdem hat der Spitzenreiter nur einen Punkt Vorsprung auf Steinheim, weswegen die HSG vermutlich mit vollem Elan in die Partie gegen Ehingen gehen wird. "Eine sehr gute Truppe mit einem sehr guten Torwart", sagt Prinz. Dennoch rechne er sich Chancen aus. "Es ist an der Zeit, dass wir ein Team von oben schlagen." ci


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 14.02.2012 | Top

RE: TSG Ehingen - HSG Oberkochen/Königsbronn

#3 von albrandfichte , 12.12.2011 09:22

Quelle: Südwest-Presse/Ehinger-Tagblatt

Beifall trotz Niederlage



Eine Niederlage kann ein moralischer Sieg sein: Beim 29:34 gegen Landesliga-Tabellenführer Oberkochen/Königsbronn lieferten die Ehinger Handballer eine kämpferische Topleistung ab - und bekamen großes Lob.

Nach Abpfiff bedankten sich die Ehinger Landesliga-Handballer am Samstagabend geschlossen beim Publikum - die Zuschauer auf den Rängen der Längenfeldhalle feierten ihr Team wie Sieger. Dabei war die Überraschung gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn ausgeblieben: 29:34 stand es am Ende.

Was die Fans und gleichermaßen TSG-Trainer Peter Prinz euphorisierte, war jedoch die Art und Weise, wie sich die Ehinger gegen den Tabellenführer präsentiert hatten. Bis zehn Minuten vor Schluss waren sie mit dem Ligaprimus auf Augenhöhe geblieben und streckenweise sogar das bessere Team gewesen. "Ein großes Lob an meine Mannschaft, das war ein sehr gute Vorstellung", sagte Prinz mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht.

In der Tat hatten sich die Ehinger zu keinem Zeitpunkt entmutigen lassen, obwohl Alexander Seewald krankheitsbedingt passen musste und Patrick Vögtlin sowie Winfried Biberacher (Zerrung) während des Spiels ausfielen. Bestes Beispiel für die gute Moral der TSG war ein Lauf von 8:2 Toren in der ersten Hälfte: 6:10 hatten die Mannen von Peter Prinz hinten gelegen, ehe sie mit 14:12 in Führung gingen. Immer wieder war es der blendend aufgelegte Adnan Bulat, der die Bälle geduldig verteilte und mit acht Treffern selbst zum besten Torschützen der Ehinger avancierte. In der Defensive setzte die TSG ihren Gegner bereits konsequent von der Mittellinie an unter Druck.

Nach Wiederanpfiff lief es zunächst weiter gut für die Hausherren, bis Peter Mayer eine Zwei-Minuten-Strafe kassierte. Danach schlichen sich ein paar Unkonzentriertheiten ins TSG-Spiel ein, welche die Gäste prompt mit schnellen Kontern bestraften. Dennoch gelang es den Ehingern auch in dieser Phase, den Rückstand auf die HSG im Rahmen zu halten.

Lediglich in den letzten zehn Minuten der Partie verlor das Prinz-Team den Roten Faden: Im Angriff hatten Peter Mayer und Holger Schliedermann mehrmals Pech, als sie mit Würfen knapp das gegnerische Tor verfehlten oder an den Pfosten trafen. In der Defensive stimmte die Zuordnung nicht mehr so gut, wie in den 50 Spielminuten zuvor - und die HSG-Spieler trafen nun aus allen Lagen. Die TSG ist in der Tabelle vom neunten auf den zehnten Platz abgerutscht.

Peter Prinz konnte der 29:34-Niederlage dennoch viel Gutes abgewinnen: "Wir haben uns zur Vorwoche gesteigert, so wie wir uns diese Saison bisher immer von Woche zu Woche gesteigert haben." In der Rückrunde, so ist sich der Trainer sicher, wird es soweit sein: "Dann werden wir das ein oder andere Team von oben schlagen."

Mit einem positiven Ergebnis im Bezirkspokal haben sich die Ehinger Handballer gestern Abend in die Winterpause verabschiedet. Gegen den klassenniedrigeren HC Lustenau II siegten sie mit 38:20.

Beste Torschützen der TSG Ehingen: Bulat 8, Deckwitz 7, Mantz 5

LANDESLIGA, Staffel 4

TSG Ehingen Oberkochen/K. 29:34

Feldkirch Schnaitheim 35:18

TS Göppingen Steinheim/A. 37:45

1Oberkochen/K. 121101343:29622:2

2Steinheim/A. 121011347:29221:3

3Feldkirch 13913419:34719:7

4Bartenbach 11713350:31415:7

5Gerhausen 11704299:28714:8

6Kuchen-Gingen 12525318:31912:12

7TS Göppingen 12516358:37411:13

8Schnaitheim 12408297:3288:16

9Weingarten 11308269:3256:16

10TSG Ehingen 12309302:3496:18

11TV Brenz 12219324:3675:19

12Lustenau 121110270:2983:21


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 14.02.2012 | Top

RE: TSG Ehingen - HSG Oberkochen/Königsbronn

#4 von albrandfichte , 12.12.2011 10:56

Quelle: www.hsgok.de


M1: TSG Ehingen - HSG OK 29:34

HSG nicht in Geberlaune

HSG Oberkochen / Königsbronn gewinnt erneut gegen die TSG Ehingen 34:29

Es kam zu einem Déjà-vu-Erlebnis für die HSG und die TSG Ehingen. In der letzten Woche besiegt die HSG die Ehinger mit einem 5-Tore-Vorsprung in der heimischen Herwartsteinhalle. Eine Woche später wurde dann in der Längenfeldhalle die Rückrunde eingeläutet. Erneut hätte die HSG eine Niederlage auf die dünne Personaldecke schieben können. Dies war allerdings nicht notwendig, denn auch vor eigenem Publikum zog Ehingen am Ende den Kürzeren und musste sich 34:29 geschlagen geben.

Jede Woche erhält die Männermannschaft der HSG Oberkochen / Königsbronn ein neues Gesicht. Nach den Ausfällen von Ludwig, Trittler, Macher und Häring musste Interims-Coach Frey nun auch noch auf Markus Fähnle verzichten, der wieder einmal als Schiedsrichter eingeteilt war. Außerdem laborierte Tobias Schramek an einer Handverletzung und konnte wenn, dann nur im Notfall eingesetzt werden. Dafür rückten aus der 2. Mannschaft Marco Ziemons, Kai Lump und Hannes Exner auf und nach langer Verletzungspause kehrte Fabian Schmidt wieder zurück.

Die „Umstrukturierung“ sah man der Mannschaft in den ersten Spielminuten nicht an. Frech stürmten sie auf das Tor der Ehinger zu und brachten Torhüter Matranga eins ums andere Mal zum Verzweifeln. Ehingen stellte innerhalb von fünf Minuten ihre Abwehrdeckung um und nahmen Schütz und Huep in Manndeckung. Dafür gab es mehr Platz für die restlichen vier Feldspieler und Tim Hoga erhöhte in der 15. Minute mit seinem Treffer Nr. 4 auf 10:6. Zwei Zeitstrafen innerhalb von zehn Sekunden halfen Ehingen wieder auf 10:9 aufzuschließen. Die Gastgeber setzten den Spitzenreiter immer mehr unter Druck und den jungen Wilden der HSG fehlte es an Ideen.

Capitano Tobias Schramek wurde eingewechselt und schnell sorgte er wieder für Ordnung auf dem Spielfeld. Er glich mit einem Doppelpack zum 14:14 aus und Tim Hoga holte kurz vor der Halbzeit die Führung wieder zurück.

Die HSG musste mit Schwung angreifen, um die Abwehr der Ehinger zu knacken. Dies konnten sie erstmals nicht umsetzen und Ehingen zog innerhalb von zwei Minuten auf 16:18 davon.

Die Kreativabteilung der Frey-Truppe stellte die Strategie um, die Rückraumbomber wurden aus der Manndeckung freigespielt und Max Schütz traf mit einem gewaltigen Doppelpack zum 18:18. Wenige Sekunden später kam der Knackpunkt der Partie: Newcomer Hannes Exner sorgte auf der Außenposition für Aufsehen. Mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von 80 Spielsekunden lag die HSG wieder vorn. Hoga und Huep erhöhten nochmals und erstmals lag man mit vier Toren in Führung. Fünf Tore in Folge sind allerdings nur möglich, wenn man sich auf seinen Schlussmann verlassen kann. Und dies konnte die HSG an diesem Tag. Alexander Macher lief zur Hochform auf und brachte Ehingen ein ums andere Mal zur Verzweiflung.

Nach monatelanger Abstinenz kehrte Fabian Schmidt wieder zurück und traf von seiner Stammposition am Kreis zum 28:23. Die Körpersprache der Ehinger ließ darauf schließen, dass sie wohl keine Aufholjagd mehr starten können und wollen und beim 34:29 Endstand hallten verdientermaßen Spitzenreiter-Chorgesänge durch die Längenfeldhalle.



Namen und Zahlen:

HSG

Philipp Neukamm, Alexander Macher, Andreas Martin, Felix Schön, Tobias Schramek (3), Max Schütz (6), Tim Hoga (9), Olly Huep (4), Michael Pitschen (4), Kai Lumpp, Marco Ziemons (1), Fabian Schmidt (2), Hannes Exner (5), Jörg Bielke



Zeitstrafen: HSG 6 (Schmidt (2), Schütz, Hoga, Huep, Ziemons )

TSG 5



Siebenmeter: HSG 1/0

TSG 3/2



Zuschauer: 160



Schiedsrichter: Görlich / Zabadal TV Nellingen



Melanie Bielke


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 14.02.2012 | Top

RE: TSG Ehingen - HSG Oberkochen/Königsbronn

#5 von albrandfichte , 13.12.2011 16:28

Quelle: Südwest-Presse/Ehinger-Tagblatt

Lediglich in den letzten zehn Minuten der Partie verlor das Prinz-Team den Roten Faden: Im Angriff hatten Peter Mayer und Holger Schliedermann mehrmals Pech, als sie mit Würfen knapp das gegnerische Tor verfehlten oder an den Pfosten trafen.

Holger Schliedermann??? Die Aussage -mehrmals Pech als sie mit Würfen knapp das gegnerische Tor verfehlten oder an den Pfosten trafen- trifft voll auf Holla zu, sozusagen sein Markenzeichen, aber in diesem Spiel war er nicht dabei. Wurde auf der Ehinger Homepage www.tsg-ehingen-handball.de schon berichtigt.

Die Presse darf ja auch mal Fehler machen.


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 14.02.2012 | Top

   

TSG Ehingen - TV Bartenbach
[11. Spieltag] TSG Ehingen - TV Brenz

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen