Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TSV Blaustein - SG Ober-/Unterhausen

#1 von albrandfichte , 05.01.2012 09:46

Quelle: www.sgou.de

M1 | Wer hat die kurze Pause am besten verdaut? Dieses Spiel wird im Webradio übertragen. Es wird ein Fanbus eingesetzt.

TSV Blaustein – SG Ober-/Unterhausen

Mit 13:3 Punkten und viel Elan ist der Aufsteiger Blaustein, der erstmals in der Württembergliga vertreten ist, in die Saison gestartet. Danach setzte es ernüchternde 5 Niederlagen in Serie, bevor dann im letzten Spiel vor dem Jahreswechsel gegen die HSG Schönbuch ein knapper Heimsieg eingefahren werden konnte. 15:13 Punkte und der 9. Tabellenplatz können sich für den Aufsteiger aus dem Ulmer Vorort aber durchaus sehen lassen.

Mit Sicherheit ist der TSV Blaustein darauf aus, an die Anfangseuphorie zu Saisonbeginn anzuknüpfen. Erst Anfang Dezember standen sich die beiden Kontrahenten in der Lichtensteiner Ernst-Braun-Halle gegenüber. 75 Tore bekamen die Zuschauer zu sehen, am Ende hatte die SG etwas glücklich mit 39:36 die Nase vorn. Insbesondere Kreisläufer Tobias Meiners machte der Breitzke-Truppe schwer zu schaffen, der einfach nicht in den Griff zu kriegen war und 13 Treffer verbuchen konnte.

Dies will die SG am kommenden Samstag beim Rückspiel natürlich viel besser machen, überhaupt in der Abwehr kompakter stehen. Außerdem gilt es, eine Serie zu verteidigen. Immerhin ist die Mannschaft um Timo Pfeiffer seit Mitte November unbesiegt (9:1 Punkte) und hat sich dadurch mit dem derzeitigen 3. Tabellenplatz eine glänzende Ausgangsposition für die Rückrunde geschaffen. Auch die Auswärtsschwäche scheint überwunden zu sein, wurden doch zuletzt aus Plochingen die Punkte entführt.

Das Spiel findet am Samstag, 07.01.2012 in der Lix-Sporthalle in 89134 Blaustein-Ehrenstetten (Boschstr.) statt und wird um 20 Uhr angepfiffen. Die SG setzt einen Fanbus ein, der um 17:30 Uhr hinter der Ernst-Braun-Halle abfährt. Nachdem außer der 3. Mannschaft (in Calw) alle anderen SG-Teams spielfrei sind, sollte dies für viele Anhänger Anlass sein, die 1. Mannschaft bei ihrem Auswärtsspiel zu unterstützen. Anmeldungen bitte über Siegfried Wörner
(Tel. 07121/70184259 gew., 07121/78882 priv.) oder Karl-Heinz Wurst (Tel. 2368).


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 13.02.2012 | Top

RE: TSV Blaustein - SG Ober-/Unterhausen

#2 von albrandfichte , 06.01.2012 12:41

Quelle: www.handball-blaustein.de

Um 20.00 Uhr bestreitet die Erste dann ihr erstes Rückrundenspiel gegen die Mannschaft der Stunde von SG Ober-/Unterhausen. Die zu Hause schier Unbesiegbaren konnten kurz vor Weihnachten ihren ersten Auswärtssieg überhaupt in Plochingen feiern. Eine Woche davor brachten sie der MTG Wangen die erste Saison-Niederlage bei. Davor bekam der TSV Blaustein die Heimstärke des heutigen Gastes zu spüren, als man in einem begeisternden Tempospiel erst ganz am Ende mit 36:39 unglücklich unterlag. Dafür möchte die Erste nur allzu gerne Revanche nehmen. Personell stehen die Zeichen günstig, bis auf den noch länger verletzten Niklas Kiechle sind alle Spieler seit Wochen wieder voll im Training.


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 13.02.2012 | Top

RE: TSV Blaustein - SG Ober-/Unterhausen

#3 von albrandfichte , 09.01.2012 09:05

Quelle: Südwestpresse/Ulm

Blausteiner Optimismus


Mit sieben Feldtoren war der umsichtige Tobias Meiners am souveränen 37:28-Erfolg der Blausteiner über die SG Ober-/Unterhausen beteiligt. Foto: Lars Schwerdtfeger

Gelungener Rückrunden-Start: In der Württembergliga revanchierte sich Handball-Aufsteiger TSV Blaustein für die Hinrunden-Niederlage gegen die SG Ober-/Unterhausen mit einem souveränen 37:28-Erfolg.

Ausgerechnet gegen die "Mannschaft der Stunde" in der Handball-Württembergliga, die SG Ober-/Unterhausen, gelang dem TSV Blaustein mit 37:28 (17:14) der erste lockere Saisonsieg überhaupt, damit meldete man sich top-fit für die zweite Saisonhälfte zurück und kann als Aufsteiger mittlerweile auf ein Acht-Punkte-Polster zum Abstiegsrelegationsplatz bauen.

Der Abwehr um Regisseur Tobias Meiners gelang es gut, die Kreise der starken Gäste-Halbspieler einzuschränken. Erzielte das Duo Buck/Schaal im Hinspiel noch 26 Treffer, wurde ihre Erfolgsquote diesmal auf acht reduziert.

Nachdem der TSV Blaustein aufgrund von Krankheiten und Verletzungen sich die ganze Hinrunde mit allen möglichen Notbesetzungen durchkämpfte, konnte diesmal auf einen breiten Vierzehn-Mann-Kader zurückgegriffen werden. Das war das zweite große Plus, denn SG-Coach Holger Breitenbacher hatte erneut nur acht Feldspieler an Bord, denen trotz langem Kampf am Ende die Puste komplett ausging.

Über ein 2:0 hin zu einem 9:3 nahmen die laufstarken Gastgeber von Anfang an das Heft in die Hand, doch die Hausener Spielgemeinschaft tat zunächst alles, um ihre 9:1-Serie nicht abreißen zu lassen. Beim 12:11 war der Anschluss komplett hergestellt und mit 17:14 wurden leistungsgerecht die Seiten getauscht.

Kurz nach der Pause zog die Mannschaft um Kapitän Michael Beschoner von 18:16 auf 21:16 davon. Das war bereits eine kleine Vorentscheidung. Die SG-Trümpfe stachen an diesem Tag nicht und Blaustein konnte, ohne den Erfolgsfaden zu verlieren, wechseln und so das Tempo permanent hoch halten. Beim 35:25 war der höchste Abstand erworfen und nur einige misslungene Kabinettstückchen verhinderten das Überschreiten der 40-Tore-Marke. Beim am Ende erstaunlich lockeren 37:28 war Schluss. "In Blaustein blickt man mit endlich vollem Kader optimistisch in die Rückrunde", so Trainer Stephan Hofmeister.


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 13.02.2012 | Top

RE: TSV Blaustein - SG Ober-/Unterhausen

#4 von albrandfichte , 09.01.2012 09:16

Quelle: Südwestpresse/Reutlingen

Packung für die SGOU


Auch eine energische Abwehrarbeit am Kreis mit heftigem Zupacken half der SG Ober-/Unterhausen (in blau-schwarz) in Blaustein nicht wirklich weiter.Foto: Privat

Handball-Württembergligist SG Ober-/Unterhausen hat in Blaustein sein blaues Wunder erlebt und eine deutliche 28:37 (14:17)-Niederlage kassiert.

"Der TSV Blaustein war einfach die bessere Mannschaft", philosophierte SGOU-Trainer Holger Breitenbacher nach der Niederlage. Zumindest konnten die Gastgeber vor einem tollen Publikum in der Lix-Halle an diesem Tag die bessere Leistung abrufen - sollte man vielleicht noch hinzufügen. Die Niederlage ist für die SG Ober-/Unterhausen sicherlich kein Beinbruch, mit einer Topleistung hätte es durchaus etwas Zählbares im Blautal vor den Toren von Ulm geben können. Auswärts ist die blau-rote Mannschaft in brenzligen Situationen jedenfalls weitaus anfälliger als zu Hause.

Die entscheidende Phase begann in der 46. Minute nach dem 28:24 durch Björn Brodbeck. Den Einheimischen gelang innerhalb von sechs Minuten ein 7:1-Lauf, praktisch in jedem Angriff ein Treffer. Die Blau-Roten wirkten in diesen Minuten etwas kopf- und hilflos, schlossen ihre Angriffe zu schnell sowie unvorbereitet ab und rannten dadurch ins offene Messer.

Schon in der Anfangsphase deutete sich an, dass die Trauben in der Blausteiner Lix-Halle hoch hängen. Nach wenigen Minuten stand es schon 4:1, die SGOU tat sich wiederum schwer gegen den technisch brillanten Kreisläufer Tobias Meiners. Bei einem erweiterten Gegenstoß erzielte Daniel Jungel nach einem tollen Anspiel von Tiago Azevedo das 5:3. Bereits nach 12 Minuten nahm Gäste-Trainer Breitenbacher dann eine Auszeit, weil sich der Rückstand schon wieder auf fünf Tore angesammelt hatte. Diese zeigte dann auch Wirkung, man kämpfte und rackerte unverdrossen weiter und schaffte, wiederum durch einen Konter von Daniel Jungel, tatsächlich den Anschlusstreffer zum 12:11. Nach dem 14:12 durch einen verwandelten Siebenmeter von Imer Zhabeli hatte die SGOU dreimal die Chance, erneut den Anschluss herzustellen. Nachdem diese Chance vertan war, zeigte mal wieder Kreisläufer Meiners, wie man es macht. Mit drei blitzsauberen Toren in Folge baute er den Blausteiner Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff auf drei Tore aus.

Trotz großem Kampf gelang es auch nach der Erholungspause nicht, näher als zwei Tore an die Gastgeber heranzukommen. Tiago Azevedo packte sein Kämpferherz aus, riss mit vier Toren seine Mannschaftskollegen immer wieder mit, sodass das Spiel bis zu der eingangs beschriebenen Phase relativ offen blieb. Neun Minuten vor Schluss war beim Stande von 35:25 die Entscheidung natürlich gefallen, sodass sich beide Mannschaften in den Schlussminuten noch ein bisschen "Wild-West-Handball" leisten konnten, wobei allerdings eine deutliche Ergebnisverbesserung möglich gewesen wäre.

So spielten sie

TSV Blaustein: Schuler, Konkel - Rapp (8/3), Hellmann (3), Meiners (5), Wowra (2), Rosenkranz (3), Möller (4), Behr, Spiß (6), Baumann, Beschoner (2), Graf (1), Michaeler (3).

SGOU: Schröter (1. - 39.), Bader (40.-60.) - Kania, Schaal (7), Zhabeli (5/3), Azevedo (7), Jungel (2), Pfeiffer (1), Buck (1), Brodbeck (5),

Siebenmeter: TSV Blaustein 4/3 - SGOU 4/3.

Zeitstrafen: TSV Blaustein 4 - SGOU 3. gek


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 13.02.2012 | Top

   

**
TSV Blaustein - HSG Schönbuch

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen