Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

[11. Spieltag] TSG Ehingen - TV Brenz

#1 von albrandfichte , 26.11.2011 10:46

Quelle: Südwest-Presse/Ehinger-Tagblatt

Ehinger Kellerduell gegen Brenz

Zum Kellerduell kommt es heute Abend in der Handball-Landesliga. Der Drittletzte Ehingen erwartet um 20 Uhr den Vorletzten TV Brenz.

"Wir sind voll auf Sieg eingestellt", gibt sich der Ehinger Handballtrainer Peter Prinz kämpferisch und zuversichtlich zugleich. Ein Heimerfolg ist im Abstiegskampf auch zwingend notwendig für die Ehinger, die wie der heutige Gegner über vier Pluspunkte verfügen. Dabei steht das Spiel gegen Tabellenführer Oberkochen noch aus.

Prinz macht seinen Optimismus an den jüngsten Leistungen seiner Schützlinge fest und nennt in diesem Zusammenhang beispielsweise die Partie in Gerhausen. Wenn die Ehinger gegen Brenz daran anknüpfen können, ist sogar der dritte Saisonsieg möglich. "Von Abstieg und Abstiegskampf möchte ich noch nicht reden", sagt Prinz, "der achte Platz zählt." Bei drei Absteigern und einem Relegationsplatz wolle er darauf hinarbeiten. Ein weiter Weg für die Ehinger. rf


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 27.11.2011 | Top

RE: [9. Spieltag] TSG Ehingen - TV Brenz

#2 von albrandfichte , 26.11.2011 10:50

Quelle: Heidenheimer-Zeitung

Mit der TSG Ehingen haben die Brenzer Handballer ebenfalls am Samstag um 20 Uhr im Kellerduell „eine harte Nuss zu knacken“, sagt Richard Moser. Der TV-Trainer sieht sein Team „auf Augenhöhe“ mit den Gastgebern. „Das Spiel sollte gewonnen werden, denn es könnte so etwas wie eine Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt werden“, erklärt Moser.

Nach fünf Niederlagen in Folge sind die Brenzer ziemlich verunsichert, bei einigen seiner Spieler habe er bei der Niederlage gegen Weingarten am vergangenen Spieltag „teilweise Panik“ gesehen. „Viele meiner Jungs sind solche Krisenphasen nicht gewohnt, da ist es nicht so einfach, sich auf den Punkt genau zu konzentrieren“, sagt Moser.

Seine Mannschaft benötige noch ein wenig Zeit, doch alles Jammern helfe nichts. Das Spiel gegen Ehingen könne eine Trendwende bringen, hofft der TV-Coach.


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 27.11.2011 | Top

RE: TSG Ehingen-TV Brenz

#3 von albrandfichte , 27.11.2011 09:37

Quelle: Schwäbische-Zeitung/Ehingen

Ehinger Handballer halten Brenz auf Distanz

Ehingen / tg Die Landesliga-Handballer der TSG Ehingen haben am Samstagabend mit einem absolut verdienten 29:27 (14:13)-Erfolg den Tabellennachbarn aus Brenz auf Distanz gehalten.

Zu Beginn der Partie taten sich die Ehinger schwer. Brenz lag immer mit ein bis zwei Toren im Vorsprung und kam vor allem oft sehr einfach durch die bis dato löchrige Abwehr der Ehinger. Hinzu kam, dass die Gäste Ehingens Spielmacher Adnan Bulat nach 13 Minuten in Manndeckung nahmen – damit fehlte der TSG ein wenig Schlagkraft. Doch in den letzten zehn Minuten vor der Pause festigten sich die Ehinger, rutschten in der Abwehr enger zusammen und machten es den Gästen dadurch schwerer.

Auch TSG-Torhüter Michael „Migge“ Matranga sorgte im ersten Durchgang dafür, dass die Gäste nicht einen zu hohen Vorsprung erzielen konnten. Die Ehinger schafften eine hauchdünne 14:13-Pausenführung und legten nach dem Wechsel los, wie die Feuerwehr. Winfried Biberacher auf Außen, David Drenovak am Kreis und Adnan Bulat aus dem Rückraum heraus hatten in dieser Phase ihre beste Zeit und brachten die Ehinger auf 23:18 in Front. Zwar schafften es die Brenzer, immer wieder zu verkürzen, doch die Konstanz der Ehinger zum Schluss der Partie sicherte den wichtigen Sieg. „Endlich sind wir mal mit einer Führung in die Pause gegangen. Das Team entwickelt sich immer besser. Ich bin froh, dass wir dieses Vier-Punkte-Spiel gewinnen konnten“, sagte Trainer Peter Prinz nach der Partie.

(Erschienen: 26.11.2011 22:10)

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TSG Ehingen-TV Brenz

#4 von albrandfichte , 28.11.2011 09:24

Quelle: Südwest-Presse/Ehinger-Tagblatt

TSG müht sich und siegt am Ende 29:27

Artikel Bilder (1)

Im Kellerduell der Handball-Landesliga hat Ehingen gegen Brenz die Oberhand behalten. Nach anfänglicher Mühe gelang ein 29:27 (14:13)-Sieg.

"Da geht noch was", feuerten die Anhänger des TV Brenz ihre Mannschaft am Samstagabend in der Längenfeldhalle nochmal an. Die Gäste hatten soeben auf 27:26 verkürzt, ihre Fans rochen Lunte. Nicht so die Brenzer auf dem Spielfeld. Es war mal wieder eine Nervensache beim Stand von 28:26 in der 59. Minute, und das auf beiden Seiten. Zuerst scheiterte Winfried Biberacher beim Siebenmeter an sich selbst, als er übertrat, und danach trafen die Brenzer beim Siebenmeter nur den Pfosten. Adnan Bulat sorgte mit seinem siebten Treffer schließlich für den am Ende verdienten 29:27-Sieg. Der dritte Saisonerfolg war damit unter Dach und Fach.

Bis es allerdings so weit war, musste der einheimische Anhang mitzittern. "In der ersten Halbzeit war alles ausgeglichen", fasste der Hallensprecher und kommissarische Abteilungsleiter Jürgen Prang den ersten Durchgang zusammen.

Es waren die Gäste, die meist die Nase vorn hatten und mit ein, zwei Treffern in Führung lagen. Die Ehinger kämpften sich wieder heran und gingen dann sogar mit einer 14:13-Führung in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen die Brenzer allerbeste Tormöglichkeiten ungenutzt. Entweder scheiterten sie am eigenen Unvermögen oder am einmal mehr gut aufgelegten TSG-Schlussmann Michael Matranga. Wie schon zum Ende der ersten 30 Minuten parierte Matranga auch in der zweiten Halbzeit mehrfach prächtig. Mit dem 17:15 war Brenz noch im Rennen, danach ging minutenlang nichts mehr bei den Gästen, während die Einheimischen Tor um Tor davonzogen. Über 21:16 und 23:18 zogen die Schützlinge von Peter Prinz ein kurzes Feuerwerk ab, um danach wieder im Mittelmaß zum versinken. Diese Phase nutzten die Brenzer zur Aufholjagd zum 27:26.

Beste TSG-Werfer waren Biberacher und Bulat mit je sieben Treffern. Rechtsaußen Biberacher überlistete immer wieder den Gästetorhüter und kam über Würfe ins kurze Eck zum Erfolg. Untern Strich ein wichtiger Heimsieg im Kampf um den Klassenerhalt. Die TSG liegt auf Platz neun mit 6:14 Punkten.

Nicht besonders zuschauerfreundlich waren die Spielkleidungen der beiden Mannschaften. Manchmal in der Hitze des Gefechts erging es auch den Spielern so, dass sie Freund und Feind nicht unterscheiden konnten. Ehingen spielte ganz in dunkelblau, die Gäste in schwarz mit gestreiften Trikots.

Am kommenden Sonntag, 4. Dezember, muss Ehingen zur HSG Oberkochen/Königsbronn, und das ist der Tabellenführer, der an diesem Wochenende Gerhausen 28:26 bezwungen hat.

TSG Ehingen: Biberacher 7, Bulat 7/2, Seewald 4, Drenovak 4, John 3, Mantz 1, Kiem 1, Mayer 1, Dietz 1, Prinz, Matranga, Vögtlin.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

TSG Ehingen - HSG Oberkochen/Königsbronn
[9. Spieltag] TSG Ehingen - SG Kuchen/Gingen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen