Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

[9. Spieltag] TSG Ehingen - SG Kuchen/Gingen

#1 von albrandfichte , 12.11.2011 10:23

Quelle: Südwest-Presse/Ehinger-Tagblatt

Mit dem Tabellensechsten der Handball-Landesliga muss sich heute um 20 Uhr Ehingen auseinandersetzen. Kuchen-Gingen besiegte zuletzt Gerhausen.

Ihren dritten Saisonsieg peilen die Landesliga-Handballer der TSG Ehingen heute Abend an. Mit der SG Kuchen-Gingen kommt eine Mannschaft, die wie Ehingen schwer in die Saison gestartet ist, jetzt aber mit 9:7 Zählern über ein positives Punktekonto verfügt. Dies verdanken die Gäste ihrem jüngsten 28:23-Heimsieg gegen den favorisierten TV Gerhausen. "Dieses Ergebnis hat auch mich überrascht", sagt TSG-Trainer Peter Prinz. Die SG Kuchen-Gingen bot gegen den TVG zunächst eine geschlossene Mannschaftsleistung, aus der die Torhüter Bernd Frey und Heiko Elischer sowie die Torschützen Boris Ambrosch (8) und Markus Henning (5/2) herausragten. Frey entschärfte 13 Bälle und einen Siebenmeter, Elischer musste bei sechs Strafwürfen nur einmal den Ball aus dem Netz holen. Der Ex-Langenauer Ambrosch glänzte auf Halblinks und ließ Gerhausens Ass Daniel Bux nicht ins Spiel kommen.

Beim Gastgeber kehrt Tino John wieder ins Team zurück, Adnan Bulat ist nach wie vor verletzt. Viel zu tun also für die TSG, aber Peter Prinz gibt sich zuversichtlich: "Wir wollen unbedingt gewinnen." rf


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 27.11.2011 | Top

RE: [9. Spieltag] TSG Ehingen - SG Kuchen/Gingen

#2 von albrandfichte , 12.11.2011 10:41

Quelle: www.sg-kugi.de

TSG Ehingen - SG Kuchen/Gingen

Ob die SG Kuchen/Gingen den Erfolg vom letzten Spieltag, heute in der Längenfeldhalle bei der TSG Ehingen wiederholen kann, ist fraglich. Trainer Rolf Kölle wäre schon mit einem Punkt zufrieden.


GÜNTER HOFER. Bei seiner Beurteilung vom vergangenen Sieg gegen Gerhausen (28:23), will Trainer Rolf Kölle nicht hoch stapelt. Es war seiner Meinung nach keinesfalls das beste Spiel, sondern zählt mit zu den besten Spielen, die sein Team bisher erreichen konnte. Das Machbare wurde von den Spielern umgesetzt und mit einem Sieg besiegelt. Bestimmend für den Sieg war nach Meinung von Kölle, die Angriffsleistung der Spieler und natürlich die souveräne Leistung der Torsteher Bernd Frey und Heiko Elischer. Vor allem für die dominierende Schlussphase müsste Torwart Frey von seinem Team mit einem Kasten Freibier belohnt werden. Sehr zufrieden war der Coach auch mit der Leistung von Nico Schraml, der das gesamte Team sehr gut geleitet hat und die Fäden im Rückraum in der Hand behielt. Seine Cleverness konnte erneut Boris Ambrosch ausspielen, sich immer wieder geschickt der angesetzten Manndeckung entziehen und am Ende acht Treffer erzielen.
Keine Auswirkungen auf den Spielerkader für heute Abend in Ehingen, haben die zwei roten Karten vom letzten Spieltag. Sowohl Sebastian Steck wie auch Denis Brentrup werden in der Längenfeldhalle mit auflaufen. Nicht dabei ist immer noch der verletzte Patrick Gehrke und erschwerend kommt dazu, dass Cetin Pozan wegen Urlaub ausfällt. Während seine Mannschaftskameraden den Anschluss an das vordere Tabellendrittel nicht verlieren wollen, wird er sich die Sonne von Florida auf den Wams scheinen lassen. Seine, bisher in allen Spielen erzielten Tore, werden der Mannschaft sicherlich fehlen. Der Gastgeber hat bisher seine Pluspunkte ausnahmslos in Heimspielen erzielt und benötigt solche weiterhin, um den selbstgesteckten Klassenerhalt nicht aus den Augen zu verlieren. Ehingen will vom neunten Tabellenplatz weg kommen und deshalb unbedingt gegen SG Kuchen/Gingen auf Sieg spielen. KuGi steht derzeit auf Platz fünf und wird allem Anschein nach auch selbst nach einem Sieg, auf diesem Platz weiter parken, da anzunehmen ist, dass die vorderen Teams keine Niederlage einstecken werden. Trainer Rolf Kölle wäre heute auch schon damit zufrieden, wenn wenigsten mit einem Pluspunkt in der Tasche die Heimreise angetreten werden kann. Da Ehingen, gleich wie seine Mannschaft, ein Team für 50 statt 60 Minuten Handball ist, hofft Kölle auf ein gutes, sicheres und torreiches Spiel seiner Mannschaft in den ersten 30 Spielminuten.


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 27.11.2011 | Top

RE: [9. Spieltag] TSG Ehingen - SG Kuchen/Gingen

#3 von albrandfichte , 13.11.2011 14:10

Keilerei überschattet Niederlage


ehingen / rau In einem rassigen Spiel haben gestern Abend die Ehinger TSG-Handballer gegen die SG Kuchen-Gingen mit 23:25 verloren. Überschattet wurde die Begegnung in der Längenfeldhalle von einer Rudelbildung – vier rote Karten, zwei auf jeder Seite, waren die Folge.

Eigentlich hatte es zu Beginn gut ausgesehen für die Gastgeber. Sie gingen in Führung, welche sie jedoch bis zur Mitte der ersten Hälfte verloren und in der Folge nicht mehr wiedererlangen konnten. Die Gäste zogen aber nicht auf und davon: Die TSG schaffte es mit großem Einsatz immer wieder, gleichzuziehen. Ob 7:7, 11:11, 18:18 – beide Mannschaften schenkten sich nichts und lieferten den Zuschauern ein spannendes Handballduell. Die TSG hätte einen Punkt verdient gehabt. Zum Abschluss kamen die Ehinger oft bei schnellen Tempo-Gegenstößen, während durch die Mitte nicht viel ging.

Als Kuchen-Gingen wenige Minuten vor Schluss auf 25:22 erhöhte, kam ein Ehinger am Spielfeldrand zu Fall, es kam zu einer unübersichtlichen Keilerei, in die plötzlich nahezu alle Spieler verwickelt waren. Wer Schuld hatte, war unklar. Rot sahen auf Ehinger Seite Trainer Peter Prinz und David Drenovak. In der aufgeheizten Partie hatte sich bei einem Zweikampf zuvor schon Winfried Biberacher eine blutige Nase geholt.


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 27.11.2011 | Top

RE: [9. Spieltag] TSG Ehingen - SG Kuchen/Gingen

#4 von siebenschwaben , 13.11.2011 19:35

David Drenovak lernts nie. Von Prinz kenn ich das nicht. Beide werden wohl gegen Gerhausen fehlen.


siebenschwaben  
siebenschwaben
Beiträge: 4
Registriert am: 17.10.2011

zuletzt bearbeitet 27.11.2011 | Top

RE: [9. Spieltag] TSG Ehingen - SG Kuchen/Gingen

#5 von albrandfichte , 14.11.2011 09:28

Quelle: Südwestpresse/Ehinger-Tagblatt

Unrühmliches Ende mit einer Rauferei



Mit einer Rauferei und Tumulten endete am Samstagabend die Landesliga-Partie zwischen Ehingen und Kuchen-Gingen. Die Gäste siegten 25:23 (13:12).

Mit vier Platzverweisen ging am Samstagabend das Heimspiel der TSG Ehingen gegen die SG Kuchen-Gingen zu Ende. Beim Gastgeber mussten Spielertrainer Peter Prinz und David Drenovak in den Schlussminuten mit "Rot" vom Platz. Auch von den Gästen wurden zwei Akteure des Feldes verwiesen. Wie der kommissarische TSG-Abteilungsleiter Jürgen Prang mitteilte, kam es unter den Spielern beider Mannschaften zu Rangeleien und Raufereien direkt vor der Bank des Schiedsgerichts. "Man kann nicht von einer Schlägerei reden", sagte Prang, "es seien vielmehr Tumulte gewesen. Trainer Prinz sei rausgelaufen und mit einem Gegenspieler zusammengestoßen. Daraufhin hätten sich andere Spieler eingemischt, es zu einer Rudelbildung gekommen.

Uwe Hagmann, der stellvertretende Vorsitzende der SG Kuchen-Gingen, sagte dazu: "Der Ehinger Trainer hat einen Spieler von uns gefoult. Daraufhin hat sich der Ehinger Kampfrichter eingemischt und die Spieler der beiden Mannschaften sind aufeinander los gegangen." Das sei vollkommen unnötig gewesen, denn Kuchen-Gingen habe kurz vor Schluss mit drei Toren geführt. Auch zahlreiche Aktionen der Schiedsrichter seien unnötig gewesen, wie Hagmann sagte.

Nach der Begegnung habe man sich wieder vertragen und unterhalten, sagte Prang. Die Aktionen der Raufbolde und die roten Karten seien nicht als Tätlichkeiten geahndet worden; sie seien ohne Eintrag erfolgt. Das Rauf-Quartett darf nächsten Samstag wieder ran.

Handball wurde auch gespielt, und das nach Angaben Prangs sogar ganz ordentlich. "Wir haben uns gesteigert", sagte er. Über 11:11 und 18:18 blieb die TSG ebenbürtig, bis der Gast auf 25:22 davonzog. Bester TSG-Werfer war Patrick Vögtlin mit elf Treffern. rf


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 27.11.2011 | Top

RE: [9. Spieltag] TSG Ehingen - SG Kuchen/Gingen

#6 von albrandfichte ( Gast ) , 15.11.2011 08:53

Quelle: Südwest-Presse

Der Mann der letzten Viertelstunde

Die SG Kuchen/Gingen hat mit dem 25:23 (13:12) bei der TSG Ehingen in der Handball-Landesliga endgültig in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Es brauchte einige Zeit, bis sich die ersatzgeschwächte SG Kuchen/Gingen gefangen hatte, um dem furios gestarteten Gastgeber Paroli zu bieten. Bis dahin leisteten sich die Gäste viele Fehlpässe, ausgelassene Torchancen und vergebene Strafwürfe - was sich auch in der verbleibenden Spielzeit nur bedingt besserte. Immerhin hielt die SG jetzt dagegen und ließ Ehingen nicht mehr in Führung gehen. Nur in den Schlussminuten, als der Sieg bei drei Toren Vorsprung schon feststand, wurde es turbulent.

Trotz des Sieges gegen Gerhausen im Rücken startete Kuchen/Gingen übernervös. Viele Ballverluste und ein vergebener Siebenmeter der SG nutzten die Gastgeber zum 4:1 (8.). Nachdem sich KuGi auf 5:3 herangekämpft hatte, gelang es keinem Team mehr sich abzusetzen. So blieb das zerfahrene und mit vielen unschönen Fouls gespickte Spiel bis zum Ende spannend.

Erstmals glich Markus Henning in der 13. Minute zum 5:5 aus, ehe Ehingen letztmals in Führung ging. Die Schützlinge von Trainer Rolf Kölle legten stets ein Tor vor und versäumten es durch einen vergebenen Strafwurf und einigen Fehlpässen, sich höher als 11:9 (24.) abzusetzen. Nach dem 11:11 trafen Henning und Dennis Brentrup zur 13:12-Pausenführung.

Auch der zweite Durchgang war nichts für schwache Nerven. Kuchen/Gingen erhöhte auf 15:12, brachte sich aber wieder durch ausgelassene Torchancen in Bedrängnis und ermöglichte dem Gastgeber immer wieder den Ausgleich. Nach drei vergebenen Strafwürfen übernahm Andy Hagmann die Verantwortung und traf zum 16:14 sowie zum 17:15, bevor Brentrup in der 41. Minute den Vorsprung wieder auf drei Tore schraubte. Erneut agierte die SG zu nachlässig und brachte den Gegner wieder ins Spiel, der zum 18:18 (45.) ausglich. Dann kam Klaus Plettinger, der Mann der letzten Viertelstunde.

Drei Treffer von ihm und einen von Brentrup zum 22:19 ließen die SG-Fans hoffen. Dann überschlugen sich die Ereignisse. Fünf Zeigerumdrehungen später stand ein 22:22 auf der Anzeigetafel (57.). Heiko Elischer, der bis dahin schon neun Bälle abgewehrt hatte, wurde in der entscheidenden Phase zum wichtigen Rückhalt. Durch zwei Glanzparaden brachte er seine Kollegen in Ballbesitz. Boris Ambrosch der das ganze Spiel über kurz gedeckt wurde, erzielte die 23:22-Führung und Plettinger verwandelte einen Siebenmeter zum 24:22. Bei einem Gegenstoß wurde Sebastian Steck von einem Ehinger Spieler nahe der TSG-Auswechselbank festgehalten. Daraus entwickelte sich ein Tumult, an dem alle Spieler beteiligt waren. Nebenbei erzielte Plettinger noch das 25:22, sodass die Schiedsrichter alles erst zu spät registrierten. Dennoch verteilten sie in der letzten Minute je zwei Rote Karten, die aber keine Sperren nach sich ziehen.

SG Kuchen/Gingen: Frey (1.-21.), Heiko Elischer (22.-60.) - Plettinger (8/4), Henning (5/1), Brentrup (4), Ambrosch (3), Hagmann (2/2), Schraml (1), Steck (1), Heikamp (1).


albrandfichte
zuletzt bearbeitet 27.11.2011 20:33 | Top

   

[11. Spieltag] TSG Ehingen - TV Brenz
[3. Spieltag] TSG Ehingen - TS Göppingen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen