Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

HC BW Feldkirch-HVRW Laupheim

#1 von albrandfichte , 31.10.2012 10:15

Quelle: www.hvrw-laupheim.de

HRW gastiert in Österreich


Von Christian Wiech

Die Handballer der ersten Mannschaft in Laupheim gastieren am kommenden Samstag um 19:30 in Feldkirch in Österreich.

Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende gegen die Spielgemeinschaft aus Winzingen/Wißgoldingen möchten die Spieler um Kapitän Andreas Laatsch auch in Feldkirch zwei Punkte entführen. Die Mannschaft hat die Woche über drei Trainingseinheiten absolviert und wurde vom Trainergespann Hafner/Striebel perfekt auf das bevorstehende Spiel eingestellt.


Linksaußen Daniel Amann ist wieder fit!

Das Spiel in Österreich dürfen die Laupheimer Handballer keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Feldkirch steht mit 8:4 Punkten auf Rang vier in der Tabelle. Die Handballer aus dem Vorarlberg sind für ihre Heimstärke bekannt und konnten bisher in eigener Halle nur von der SG Kuchen/Kuchen bezwungen werden. Mit nur einem Abgang Ende der letzten Saison ist zu erwarten, dass Feldkirch mit einer sehr eingespielten Truppe Laupheim die Stirn bieten wird. Besondere Aufmerksamkeit müssen die Laupheimer dem wurfstarken Rückraumspieler Florian Hintringer schenken, der in den vergangenen Partien meist bester Torschütze bei Feldkirch war.

Daniel Amann ist diese Woche wieder in das Training mit eingestiegen und somit ist der Kader der “Ersten” wieder komplett. Trainer Thomas Hafner hat am Dienstag Abend vor dem Training mit den Spielern das Spiel vom vergangenen Samstag gegen die HSG Winzingen/Wißgoldingen angeschaut und die Fehler genau analysiert.

“Ich möchte, das wir im Spiel gegen Feldkirch mehr Struktur in den Angriff bringen und als Mannschaft spielen.”, so Trainer Hafner. ” In der Abwehr möchte ich wieder die nötige Aggressivität wie gegen Kuchen/Gingen sehen”, so Hafner weiter.

Der HRW hofft trotz der weiten Entfernung auf tatkräftige Unterstützung der Laupheimer Fans. “Gerade in diesem wichtigen Auswärtsspiel brauchen wir unsere Fans!”, so Rechtsaußen Dennis Hartmann.

Der Fanbus fährt um 16:30 an der Herrenmahdhalle ab.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HC BW Feldkirch-HVRW Laupheim

#2 von albrandfichte , 01.11.2012 17:30

Quelle: www.handball-feldkirch.at

Empfang der Favoriten!

Laupheim und Ferlach gastieren in Feldkirch



Das kommende Wochenende hat es in sich. Zuerst kommt mit Laupheim einer der Top-Titel-Favoriten in die Reichenfeldhalle, keine 24 Stunden später gibt der Tabellenführer der zweiten österreichischen Bundesliga, der SC Ferlach, sein Stelldichein in Feldkirchs Heimstätte.



Auf ein intensives Wochenende blicken Feldkirchs Handballherren, wenn Laupheim am Samstag und Ferlach am Sonntag zu Gast im Reichenfeld sind. Die Laupheimer, hinter Steinheim ebenfalls noch ungeschlagener Tabellenzweiter, gehen dabei ebenso wie Ferlach als absoluter Favorit in diese Partie. Nicht nur der Vergleich der Verletztenliste oder die Tabellensituation sprechen für die Gäste, sondern auch der Lauf, den die Mannschaft um Trainer Thomas Hafner seit Wochen hat sowie der breite und qualitativ hochwertige Kader um Akteure wie Andreas Laatsch oder Constantin Striebel.



Feldkirch wird eine starke Leistung brauchen, um gegen die favorisierten Laupheimer bestehen zu können. Sollten Einsatz, Kampf und auch das nötige Quäntchen Glück am Samstag auf Seiten der Montfortstädter sein, ist sicherlich alles möglich.


Cupspiel am Sonntag



Am Sonntag treffen Manuel Brunner & Co. zu ungewohnter Uhrzeit (19.30 Uhr) auf den SC Kelag Ferlach. Der aktuelle Tabellenführer der 2. österreichischen Bundesliga hat zahlreiche Legionäre (u.a. den Ex-Bregenzer Miro Barisic) unter Vertrag und gilt als klarer Favorit. Feldkirch muss nach der Belastung am Samstag sicherlich doppelt auf die Zähne beißen, um gegen die Kärntner nicht ein blaues Wunder zu erleben. Sicher fehlen wir Goalie Alex Hintringer, der beruflich verhindert ist.




7. Runde Landesliga Staffel 4

HC JCL BW Feldkirch - HV RW Laupheim

Sporthalle Reichenfeld, Feldkirch



Datum: Samstag, 03.11.2012

Spielbeginn: 20.00 Uhr



Links

HVW Homepage

HV RW Laupheim

SC Ferlach

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HC BW Feldkirch-HVRW Laupheim

#3 von albrandfichte , 04.11.2012 07:50

Quelle: www.hvrw-laupheim.de

HRW erwischt rabenschwarzen Tag
Schlagworte: erste spielbericht

Von Christian Wiech

Die Landesliga-Handballer aus Laupheim verlieren gegen Feldkirch mit 24:31. Aufgrund der massiv schlechten Chancenauswertung der Laupheimer kam die Mannschaft um Trainer Thomas Hafner früh ins Hintertreffen und lief diesem Rückstand bis zum Ende des Spiels hinterher.

Die Vorzeichen für das anstehende Spiel standen eigentlich sehr gut. Alle Spieler, bis auf Torhüter Daniel Krämer, der sich eine Prellung an der Hand zugezogen hatte, waren fit und die Stimmung im Team war sehr gut. Auch die zahlreich mitgereisten Fans ins weit entfernte Feldkirch waren guter Dinge.

Laupheim versuchte zu Beginn des Spiels, mit einer offensiven 3:2:1 Abwehr Ballgewinne zu erzielen und anschließend einfache Kontertore zu erzielen. Dies gelang leider überhaupt nicht. Die Schiedsrichter bestraften die aggressive, aber fair agierende Abwehr bereits in den ersten Minuten mit einigen gelben Karten und Zeitstrafen. Bis zum 2:2 konnte die Mannschaft das Spiel offen gestalten. Danach zog Feldkirch schnell durch Kontertore auf 8:4 und bis zum Halbzeitpfiff auf 14:09 davon.
Laupheim versuchte sich zunehmend auf die “überempfindlichen” Schiedsrichter einzustellen, was aber nicht gelang und immer wieder mit Zeitstrafen bestraft wurde. Im Angriff wurden unzählige 100%-Chancen nicht in den Maschen des gegnerischen Tores untergebracht.

Auch im Durchgang zwei fand die Mannschaft nicht besser ins Spiel. Laupheim konnte keine einfachen Tore erzielen. Viele Ballverluste wurden oft durch schnelle Kontertore des Gegners bestraft.
Mit 14:21, 17:24 und 21:28 rannte Laupheim einem sieben Tore Rückstand hinterher. Auch eine doppelte Manndeckung zwölf Minuten vor Ende des Spiels zeigte keine Besserung. Feldkirch konnte clever den Vorsprung von sieben bis zum Schlusspfiff halten.
Nun gilt es, dieses Spiel schnell abzuhaken und sich auf das nächste Spiel vorzubereiten. “Wir haben heute Abend schlecht gespielt. Trotzdem müssen uns jetzt auf das nächste schwere Spiel am kommenden Wochenende gegen Herbrechtingen/Bolheim vorbereiten.”, so Kreisläufer Philipp Drenovak nach dem Spiel.
Laupheim steht weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz und verfolgt den noch ungeschlagenen TV Steinheim.

Für Laupheim spielten Daniel Wachter, Helge Stührmann – Sebastian Schmid (1), Sergiu Svanciuc (3), Daniel Amann (5/2), Andreas Laatsch (3), Philipp Drenovak (1), Simon Krais (1), Constantin Striebel (5/2), Dennis Hartmann (2), Stefan Beljic (1), Raphael Krebs (1), Steffen Mantz (1), Christian Wiech

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HC BW Feldkirch-HVRW Laupheim

#4 von albrandfichte , 04.11.2012 07:54

Quelle: www.handball-feldkirch.at

Sensationssieg!

Feldkirch besiegt Laupheim



Einen sensationellen 31:24 Sieg bejubelten die knapp 400 ZuschauerInnen (darunter ca. 50 lautstarke Schlachtenbummler aus Laupheim) am gestrigen Samstag in der Sporthalle Reichenfeld. Feldkirch besiegte niemand geringeren als den Württembergliga-Absteiger und Aufstiegskandidaten HV RW Laupheim. Für die Gäste war Daniel Amann mit fünf Treffern erfolgreichster Werfer, für Feldkirch erzielte Philipp Franz (9) die meisten Tore.



Die Partie begann mit dem schnellen 0:1 für Laupheim - ein kurzer Wechsel und Sebastian Schmid überwand Feldkirchs Hintermannschaft. Bis zum 4:3 verlief die Partie knapp und vermehrt konnten sich beide Torhüter auszeichnen, doch nach drei schnellen Treffern in Folge lag Feldkirch mit 7:3 in Front. Obwohl Laupheim immer wieder bis auf zwei Tore herankam, wirkte die Mannschaft von Trainer Thomas Hafner ideenlos gegen eine stark spielende Feldkircher Hintermannschaft. Dazu kam noch ein in Überform agierender Stephan Hämmerle, der das Duell auf der Torhüterposition gegen seine Laupheimer Kollegen klar gewann. Die Montfortstädter spielten stark - David Erlacher konnte immer wieder Akzente setzen und die Rückraumspieler fanden die entscheidenen Mittel gegen die offensive 3-2-1 Deckung der Gäste. Als Laupheim dann auf eine 6:0 umstellte kam ein kurzer Bruch ins Feldkircher Spiel (11:9), doch diese Phase hielt nur kurz und die Mannschaften gingen beim Stand von 14:9 in die Halbzeitpause.



In der zweiten Hälfte drückte Feldkirch dann so richtig aufs Gas und ließen die Laupheimer nicht den Funken einer Chance. Dank etlichen Paraden von Stephan Hämmerle und einer starken Defensivleistung von Abwehrchef Manuel Brunner & Co. erzielte Feldkirch schnelle Tore und vergrößerte den Vorsprung sukzessive. Als dann plötzlich ein 22:14 von der Anzeigetafel leuchtete, war Laupheim sichtlich geschockt. Im Gegensatz zu den vorherigen Spielen gelang es den Montfortstädtern, noch eins drauf zu legen. Bestes Beispiel war jene Phase, als die Feldkircher in doppelter Unterzahl durch Christoph Hintringer einen Treffer erzielen konnten und in der Abwehr beinahe keine Tore zuließen. Beim Stand von 26:21 witterte Laupheim nochmals die Chance, doch Burki Veit, Philipp Franz und Spielertrainer Bernhard Grissmann sorgten dafür, dass die beiden Punkte in Feldkirch blieben und sorgten mit ihren Treffern für die Vorentscheidung.

Zu guter letzt wurden leider noch einige Chancen leichtfertig vergeben und Laupheim konnte noch Ergebniskosmetik zum Endstand von 31:24 betreiben.



"Wir hatten heute einen super Tag erwischt und aus einer geschlossen starken Leistung möchte ich Stephan Hämmerle hervorheben, der heute sein wahrscheinlich bestes Spiel im Feldkircher Dress gemacht hat" sagte ein zufriedener Coach Markus Satzinger. Viel Zeit zum Ausruhen bleibt den Montfortstädtern jedoch nicht, denn schon heute gastiert mit dem SC Kelag Ferlach der nächste Brocken im Zuge des ÖHB-Cups im Reichenfeld. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr. Vielleicht gelingt ja eine ähnliche Sensation...






7. Runde Landesliga Staffel 4

HC JCL BW Feldkirch - HV RW Laupheim 31:24 (14:9)

Sporthalle Reichenfeld, Feldkirch



ZS: 400



HC JCL BW Feldkirch: Hintringer A., Hämmerle; Grissmann 8/1, Xhemaj, Veit 3, Hintringer F. 5, Erlacher 4, Franz 9/4, Balogh, Kutluana 1, Giussani, Brunner.



HV RW Laupheim: Stührmann, Wachter; Krebs 1, Mantz 1, Beljic 1, Striebel 4/1, Amann 5/2, Laatsch 3, Zvanciuc 3, Krais 1, Drenovak 1, Schmid 1, Hartmann 3, Wiech.



Links

HVW Homepage

HV RW Laupheim


03.11.2012


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 04.11.2012 | Top

   

**
HC BW Feldkirch-SG Herbrechtinen/Bolheim

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen