Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TV Steinheim-SG Kuchen/Gingen

#1 von albrandfichte , 18.10.2012 10:28

Quelle: www.handball-steinheim.de

Um 20.00 Uhr empfängt die Kässer-Truppe vor eigener Kulisse die SG Kuchen/Gingen zum ersten Topspiel in der Landesliga-Staffel 4. Für das bislang so erfolgreiche Albuchteam sicherlich der bislang schwerste Gegner, auch wenn die Spielgemeinschaft aus dem Filstal in der letzten Woche ihre erste Saisonniederlage bezog. Die eingespielte SG-Sieben musste sich nach vier Siegen in Folge zu Hause gegen den Meisterschaftsfavoriten Nr. 1 aus Laupheim unerwartet klar geschlagen geben, zuvor erzielte die SG Ku/Gi allerdings gegen Lauter, Herbrechtingen/Bolheim und gerade mit respektablen Auswärtssiegen in Feldkirch und Gerhausen mehr als nur Achtungserfolge. Die Truppe von SG-Coach Rolf Kölle spielte letzte Saison etwas unter Wert, doch ihre Stärken zeigten die Filstäler spätestens bei ihrem Final Four-Pokalsieg in Steinheim. Die Blauen setzen weiterhin auf ihre erfahrenen Akteure: Der baumlange Ambrosch, der trickreiche Steck, Hagmann, Henning oder der am Albuch noch gut bekannte Dennis Brentrup werden der TV-Abwehr einen arbeitsreichen Abend bescheren - der zuletzt sehr stark haltende Bernd Frey ist eine weitere Stütze der SG, die aktuell punktgleich mit Feldkirch (8:2) in Lauerstellung liegt. So muss beim TVS am Samstag schon alles passen: Jeder Spieler muss über sich hinaus wachsen und 60 Minuten lang ein hohes Tempo gehen - nur dann ist ein weiterer Erfolg gegen einen solch schweren Gegner möglich. Die TV-Fans müssen zudem ihren Teil dazu beitragen - bitte stehen Sie auch in den schwierigen Spielphasen "als achter Mann" hinter unseren TV-Jungs !

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TV Steinheim-SG Kuchen/Gingen

#2 von albrandfichte , 20.10.2012 09:32

Quelle: Südwestpresse/Heidenheimer-Zeitung

Handball-Landesliga: Steinheim vor Spitzenspiel gegen Kuchen/Gingen

Fünf Siege in fünf Spielen, Platz eins in der Tabelle: Sorgen plagen Dietmar Kässer dagegen nicht. Doch Steinheims Trainer ist nicht uneingeschränkt zufrieden und verweist auf die Unkonzentriertheiten, die sich seine Team beim 29:27-Auswärtserfolg bei der HSG Winzingen/Wißgoldingen geleistet hat. „Jeweils vor der Halbzeitpause und dem Spielende gab es bei uns Schwächephasen, die uns kurzfristig in die Bredouille gebracht haben“, erinnert sich der 43-Jährige.


Mit Elan ins Spitzenspiel: Am Samstagabend empfangen die Handballer des TV Steinheim (weiße Trikots) als Klassenprimus den Tabellendritten SG Kuchen/Gingen.

Doch im Heimspiel am Samstag (20 Uhr) gegen den Tabellendritten SG Kuchen/Gingen werde so etwas nicht noch einmal passieren, hofft Kässer. Gegen die „spielstärkste Mannschaft der Liga“ (Kässer) um ihren Torjäger Boris Ambrosch setzt der Steinheimer Trainer auf die Ausgeglichenheit seines Kaders. „Bei uns übernehmen auch die jungen Spieler bereits Verantwortung“, sagt Dietmar Kässer.

Dank der 10:0 Punkte im Rücken gehe der TV Steinheim ohne großen Druck ins Spitzenspiel. „Bei uns ist von Nervosität keine Spur“, betont der TV-Coach.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TV Steinheim-SG Kuchen/Gingen

#3 von albrandfichte , 22.10.2012 10:12

Quelle: Südwestpresse/Heidenheimer-Zeitung


Jubelgesänge in der Wentalhalle

Auch im Spitzenspiel gegen eine erwartet starke SG Kuchen/Gingen zeigten die Steinheimer Handballer eine tolle Moral. Mit einem hart erarbeiteten 31:29-Heimsieg verteidigten die Schützlinge von Dietmar Kässer den ersten Tabellenplatz.
Autor: stefan müksch | 21.10.2012

Foto: Foto: räp

Wurfgewaltig: Handballtalent David Wittlinger steuerte vier Treffer zum 31:29-Heimsieg des TV Steinheim gegen die SG Kuchen/Gingen bei.

Die Hausherren kamen gut in die Partie: Nach dem ersten Treffer von„Ali“ Kieser parierte Timo Schneider den ersten Strafwurf der Gäste, der zweite Versuch von Thomas Nißle passte dann ebenso wie das 3:0 von Philipp Gaschler.

Aber auch SG-Torhüter Bernd Frey war gut in Form, allein im ersten Durchgang scheiterten die TVler ein Dutzend mal freistehend am bulligen Goalie. Zwei tolle Einzelaktionen von Antreiber Klaus Nißle und ein überlegter Aufsetzer von Gaschler brachten das 6:3 für Steinheim, doch danach taten sich die Gastgeber schwer aus dem Spiel heraus gegen eine stabile Gäste-Abwehr.

Beim 7:7 tauschte TV-Trainer Kässer seinen Rückraum komplett aus, die flinken Junginger und Kieser legten für die Hausherren wieder zwei Treffer vor. Doch auch nach zwei Siebenmeter-Toren von Klaus Nißle blieb die SG Kuchen/Gingen immer auf Tuchfühlung.

Kurz vor dem Pausenpfiff dann noch ein Aufreger: TV-Keeper Timo Schneider bekam für seinen überflüssigen Schubser an Gehrke sofort die rote Karte– sicher nicht die einzige strittige Entscheidung der beiden Schiedsrichter. Aus spitzem Winkel traf Max Rau zum 14:12-Pausenstand.

Doch nach dem Seitenwechsel schafften die Filstäler– dank fast ständiger Überzahl– wieder den Anschluss– beim 19:18 für die Gastgeber stand das Spiel auf der Kippe. Doch jetzt machte sich die Routine der Nißle-Brüder bezahlt: Thomas und Klaus harmonierten gut zum 22:19 und als der dritte Steinheimer Torwart, Fabio Donato, den ersten Wurf parierte, rückte das TV-Team noch enger zusammen.

Wittlinger tankte sich zweimal erfolgreich durch, dennoch waren selbst beim 26:22 die Punkte noch nicht in der Tasche. Ambrosch verkürzte von der Siebenmeterlinie nochmals auf 27:26, danach folgten fünf heiße Schlussminuten. Erst als Thomas Nißle auf 30:26 erhöhte und Donato noch einen wichtigen Ball von der Torlinie fischte, durften die Jubelgesänge beim TV-Anhang in der Wentalhalle angestimmt werden.

Ohne ihren gesperrten Stammtorhüter Timo Schneider tritt der TV Steinheim am kommenden Samstag, 27. Oktober, (19.30 Uhr) bei Aufsteiger SG Herbrechtingen/Bolheim an.
Steinheim– SG Kuchen 31:29 (14:12) TV: Schneider, Donato; Wittlinger (4), Konkel, Mack (1), Gaschler (2), Klaus Nißle (7/davon 3 Siebenmeter), Junginger (4), Zeiher (1), Thomas Nißle (5), Rau (2/1), Kieser (4), Narciß (1), Kirschbaum Siebenmeter: TV 4 (alle verwandelt)– Kuchen/Gingen 8/7 Zeitstrafen: TV 5 (Thomas und Klaus Nißle, Gaschler, Junginger, Zeiher)– Kuchen/Gingen 3 Rote Karte: TV 1 (Schneider/30.) Schiedsrichter: Haefele / Langlois (TSB Ravensburg) Zuschauer: 450

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TV Steinheim-SG Kuchen/Gingen

#4 von albrandfichte , 23.10.2012 09:50

Quelle: www.sg-kugi.de

TV Steinheim - SG Kuchen/Gingen 31:29 (14:12)

Kuchen/Gingen besiegt sich selber

Der Tabellenführer war an diesem Abend nicht besser, aber er profitierte von den vergebenen Torchancen und den vielen technischen Fehlern der SG Kuchen/Gingen, die mit einem dünnen Kader anreisten. Abwehr und Angriff fanden über weite Strecken überhaupt nicht ins Spiel. Immer wenn sich die SG auf ein Tor herangearbeitet hatte, nutzten die Steinheimer die Ballverluste zu leichten Gegentreffern .Schon der Beginn ließ nichts Gutes erahnen. Ein vergebener Strafwurf und drei Ballverluste brachten den Gastgeber mit 3:0 in Front, bevor die Filstäler dagegen hielten um auf 3:2 zu verkürzen. Überhaupt kam die Mannschaft von Rolf Kölle mit der offensiven Deckung des TV nicht zurecht. Nach schön herausgespielten Toren folgten Treffer die meist über Einzelleistungen erzielt wurden. Bernd Frey im Tor entschärfte vier Bälle in Serie und ermöglichte dadurch seinen Vorderleuten durch Sebastian Steck mit einem Kempatreffer , Hagmann vom Kreis und noch einmal Steck in der 17. Min. auszugleichen (7:7) . Doch fing sich die SG immer wieder leichte Gegentore denen sie die gesamte Spielzeit hinterherlaufen mussten .Steck mit seinem fünften Treffer zum 12:10 , Boris Ambrosch erwies sich als sicherer 7m Schütze und Cetin Pozan gelangen in der 29. Min. der wiederholte Anschluss (13:12) , bevor die Gäste kurz vor dem Pausenpfiff durch Unachtsamkeit das unnötige 14:12 hinnehmen mussten . Mit dem 17:13, unterbrochen von Ambrosch (15:13/17:14) startete der Gegner besser in den zweiten Durchgang. Kuchen/Gingen ließ sich dadurch allerdings nicht abschütteln. Nach dem 19:15 war KuGi durch Ambrosch und Markus Henning wieder auf Tuchfühlung (19:18). Leider wurde die stetige Aufholjagd nicht belohnt. Steinheim nutzte die Fehler der Gäste gnadenlos um seinen Vorsprung bis zur 43. Min. auf 23:20 zu erhöhen. Nach dem Hagmann noch einmal das 23:21 erzielte spielte sich der Hausherr einen vier Torevorsprung (25:21) heraus. In einer starken Phase von drei Minuten wurde Daniel Assmann am Kreis vier Mal hervorragend bedient und die Begegnung war durch seinen Viererpack wieder völlig offen (26:25). Hoffnung auf eine Wende bestand auch noch als Ambrosch zum 27:26 traf (54.). Doch wurden die Bemühungen durch eigene Fehler zunichte gemacht, nachdem der mögliche Ausgleich durch einen vergebenen Gegenstoß verpasst wurde. Steinheim hingegen machte es besser und nutzte seine Chancen um die Weichen mit dem 30:26 (59.) endgültig auf Sieg zu stellen. Henning und Nico Schraml blieb zum Ende nur noch die Resultatsverbesserung zum 31:29. Warum Trainer Kässer mit dem sicheren Sieg in der Tasche dreißig Sekunden vor Schluss noch eine Auszeit nahm und einen Feldspieler ins Tor stellte wird wohl sein Geheimnis bleiben.

Es spielten: Bernd Frey im Tor, Boris Ambrosch (9/6), Sebastian Steck (5), Markus Henning (5/1), Daniel Assmann (4), Andres Hagmann (3), Cetin Pozan (2), Nico Schraml (1), Patrick Gehrke, Maurizio Mauro,

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

**
TV Steinheim-TSV Bad Saulgau

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen