Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

HSG Winzingen/Wißgoldingen-TV Steinheim

#1 von albrandfichte , 13.10.2012 11:16

Quelle: Südwestpresse/Heidenheimer-Zeitung

Ebenfalls ein schwieriges Auswärtsspiel bestreitet am Samstag Tabellenführer TV Steinheim bei der HSG Winzingen-Wißgoldingen (19.30 Uhr). Zu Hause musste sich der Aufsteiger Feldkirch nur knapp 27:29 geschlagen geben und auch bei der SHB gab es eine denkbar knapper 21:22-Niederlage.

„Dieses Spiel ist für uns eine echte Bewährungsprobe“, betont daher Dietmar Kässer. „Und das meine ich unabhängig vom Ergebnis. Wir müssen zeigen, was wir wirklich drauf haben“, fügt der Steinheimer Trainer an.

Erfreut zeigt sich der 43-Jährige darüber, dass Lukas Konkel und Steffen Zeiher die entstandene Lücke auf der Kreisläuferposition schließen konnten. „Nun können wir andere Dinge in Angriff nehmen“, sagt Kässer etwa im Hinblick aufs Angriffsspiel. „Dort müssen wir unserer Kombinationen einfach sicherer vortragen.“

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HSG Winzingen/Wißgoldingen-TV Steinheim

#2 von albrandfichte , 13.10.2012 11:19

Quelle: www.tvwinzingen.de

Der Tabellenführer ist zu Gast
Am kommenden Samstag treffen die Männer 1 der HSG Winzingen/ Wißgoldingen auf Tabellenführer TV Steinheim. Anspiel in der Lautertalhalle in Donzdorf ist um 19.30 Uhr. Steinheim steht mit 8:0 Punkten an der Tabellenspitze der Landesligastaffel 4. In der letzten Saison scheiterte das Team von Dietmar Kässer erst in der Relegation am Aufstieg zur Württembergliga. Es kommt also nach Gerhausen der nächste Gegner in die Lautertalhalle, der sich durchaus Hoffnungen auf eine vordere Platzierung macht. Davon darf sich die HSG nicht beirren lassen. Wie in den vergangenen Partien gilt es für die Mannschaft der Trainer Neher und Keller wieder mit der nötigen kämpferischen Einstellung ans Werk zu gehen. Gelingt dies, dann muss man sich auch vor diesem Gegner nicht verstecken.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HSG Winzingen/Wißgoldingen-TV Steinheim

#3 von albrandfichte , 15.10.2012 15:57

Quelle: www.handball-steinheim.de

TV Steinheim zündet den Turbo PDF Drucken E-Mail

Zwei starke Spielphasen genügten den Steinheimer Handballer um das robust auftretenden Team der HSG Winzingen/ Wißgoldingen in der Donzdorfer Lautertalhalle zu besiegen. Der TVS ist weiter, ohne Punktverlust Tabellenführer und erwartetet am kommenden Samstag die SG Kuchen/ Gingen zum Spitzenspiel.

Die Heimmannschaft der neu gegründeten Handballspielgemeinschaft zeigte von Beginn an den absoluten Willen dieses Spiel gewinnen zu wollen. Schnell führte die HSG mit 2:0 und die Steinheimer Akteure konnten sich bei Ihrem Keeper Timo Schneider bedanken, der in dieser Phase bereits zwei Strafwürfe entschärfen konnte.
Langsam fand das Albuchteam in Spiel, die schnell vorgeführten Angriffskombinationen wurden immer sicherer, und in der 14.Spielminute erzielte Konkel vom Kreis die erste Gästeführung zum 3:4. Beim nun folgenden offenen Schlagabtausch konnte sich bis zum 8:6 die HSG WiWi wieder etwas absetzen. Klaus Nissle läutete mit dem Anschlusstreffer die erste starke Spielphase der Gäste vom Albuch ein. Die pfeilschnellen Kieser und Mack, zusammen mit dem selbstbewusst auftretenden David Wittlinger im linken Rückraum drehten das Spiel innerhalb weniger Minuten. Der TV Steinheim erzielte fünf Tore in Folge und führte mit 11:8 in der 25. Spielminute. Mangelnde Konzentration, den fahrlässigen Umgang mit den Chancen und mehrere Zeitstrafen auf Seiten des TVS nutzen die Hausherren bis zur Pause mit 3 aufeinander folgenden Treffern, zum Halbzeitstand von 13:13

Mit vier Mann auf dem Spielfeld begann für das Gästeteam vom Albuch die zweite Spielhälfte. Die HSG WiWi witterte Ihre Chance und konnte mit 16:14 in Führung gehen. Nun zündeten die Mannen von Coach Dietmar Kässer, der übrigens selbst Wissgoldinger Staatsbürger ist, zum zweiten Mal in dieser Partei den Turbolader. Die Nissle- Brüder, David Wittlinger, Philipp Junginger und Steffen Zeiher beförderten die kleine Lederkugel sieben Mal in Folge ins gegnerische Tor. Nun folgte wieder ein offener Schlagabtausch mit Treffern und vergebenen Chancen auf beiden Seiten. Fünf Minuten vor Spielende leuchtete das 23:28 von der Anzeigetafel, und das Albuchteam dachte schon ans Auslaufen. Doch weit gefehlt, die HSG schnupperte nochmals Morgenluft, erzielte Tor um Tor. Das Spiel schien jetzt noch aus der Bahn zu laufen, Lukas Konkel erhielt für eine Abwehraktion eine überflüssige rote Karte, doch der Schlusspfiff der beiden Unparteiischen stoppte die Aufhohljagd der Hausherren.

Der TV Steinheim behält mit dem fünften Sieg in Folge eine weiße Weste, und ist weiterhin Tabellenführer der Landesliga. Am kommenden Samstag ist zu einem echten Spitzenspiel, der Meisterschaftfavorit SG Kuchen/ Gingen in der heimischen Wentalhalle zu Gast.

Namen und Zahlen:

TV Steinheim: Timo Schneider, Steffen Maier; David Wittlinger (9), Lukas Konkel (2), Daniel Mack (1), Philipp Gaschler, Klaus Nißle (5/2), Philipp Junginger (3), Steffen Zeiher (2), Thomas Nißle (3), Maximilian Rau (1), Andreas Kieser (1), Nico Narciß (2) und Fabian Kirschbaum

Siebenmeter: HSG: 5 (3 verwandelt)
TVS: 3 (2 verwandelt)

Zeitstrafen: HSG: 6
TVS: 5 + rote Karte Konkel

Zuschauer: 500


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 15.10.2012 | Top

RE: HSG Winzingen/Wißgoldingen-TV Steinheim

#4 von albrandfichte , 17.10.2012 14:43

HSG-Herren können keine Punkte holen

Handball, Landesliga

Die HSG Winzingen/Wißgoldingen stand nach dem Spiel gegen den TV Steinheim mit leeren Händen da. Die HSG-Handballer mussten sich mit 27:29 geschlagen geben.
Den besseren Start erwischten die Hausherren, die sich schnell eine 2:0-Führung erarbeitet hatten. Doch die Gäste aus Steinheim holten zügig auf und bis zum 8:8 konnte sich keine der Mannschaften einen Vorteil erspielen. Als dann die HSG die erste Auszeit nahm zog Steinheim auf 11:8 davon. In der Schlussphase der ersten Halbzeit bewiesen die HSG-Handballer aber den längeren Atem und erkämpften sich ein 13:13-Unentschieden zur Pause. In doppelter Überzahl legte die HSG-Mannschaft zu Beginn der zweiten Hälfte wieder zwei Tore vor. Doch dann gelang den Gastegebern über zehn Minuten kein einziger Torerfolg und mussten stattdessen acht Gegentreffer einstecken. Bis zur 55. Minute konnte Steinheim den Abstand halten, ehe sich die HSG nochmals aufraffte und Tor um Tor aufholte. Dennoch verhinderten technische Fehler in den letzten Minuten einen Punktegewinn für die HSG-Handballer.
HSG: Gresser, Wirtl; Corces, Fischer, P. De Pompa (2), Dangelmaier (3/2), Schmid (2), N. Heilig (7), B. Heilig (3), Rieger (1), J. De Pompa (1), Brühl, Jentsch (4), Helmer (4).
© Gmünder Tagespost 16.10.2012

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

**
HSG Winzingen/Wißgoldingen-TV Gerhausen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen