Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

SG Kuchen/Gingen-HVRW Laupheim

#1 von albrandfichte , 11.10.2012 14:28

Quelle: www.hvrw-laupheim.de

HRW zu Gast bei der SG Kuchen-Gingen


(cwi) – Die Landesligamannschaft des HRW Laupheim tritt am kommenden Wochenende bei der SG Kuchen-Gingen an und will dort ihre Siegesserie weiter ausbauen. Die Partie wird am Sonntag um 17 Uhr in der Ankenhalle in Kuchen angepfiffen.

Nach drei Siegen in Folge möchte der HRW auch gegen Kuchen-Gingen punkten. Dies wird jedoch die erste Beweisprobe der Rot-Weißen.
Kuchen steht nach vier Siegen momentan ungeschlagen auf Platz zwei der Tabelle.


Dennis Hartmann soll gegen Kuchen wieder wichtige Kontertore erzielen.

“Um in Kuchen zwei Punkte entführen zu können, ist vor allem eine Steigerung in der Defensive notwendig”, so Trainer Thomas Hafner. Nachdem auch Abwehrchef Raphael Krebs wieder aus Kanada zurück ist, sollte es möglich sein, diese Forderung umzusetzen.

Nahezu die komplette Mannschaft hat am vergangenen Wochenende das Spiel TV Gerhausen gegen die SG Kuchen-Gingen angeschaut und weiß genau, was auf sie zukommt. In Kuchen erwartet die Laupheimer Mannschaft eine sehr erfahrene Truppe, die aus einer guten Abwehr heraus schnellen Handball nach vorne spielen kann.

Auf diese Gegebenheiten hat Trainer Thomas Hafner seine Spieler im Training gut eingestellt. Es wurden in der Offensive spezielle Spielzüge trainiert, in der Abwehr wurden verschiedene Varianten einstudiert, um bestens auf den Gegner reagieren zu können.

Somit dürfte einem weiteren HRW-Sieg nichts im Wege stehen, falls sich das Team auf seine Stärken in der Defensive und im Angriff besinnen kann: „Wenn wir es schaffen, konstant unsere Stärke in der Abwehr und im Angriff über 60 Minuten zu zeigen, dann können wir in Kuchen zwei Punkte mit nach Hause nehmen!“, verrät der Außenspieler Dennis Hartmann.

Für alle HRW-Fans, die die „Erste“ in Kuchen unterstützen wollen, steht am Sonntag um 14:30 Uhr der Fanbus am Parkplatz vor der Herrenmahdhalle bereit.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: SG Kuchen/Gingen-HVRW Laupheim

#2 von albrandfichte , 15.10.2012 09:02

Quelle: www.hvrw-laupheim.de

HRW vernascht Kuchen & Gingen nach Hause


Laupheim gewinnt gegen die SG Kuchen-Gingen mit 30:23 (15:10)

Von Christian Wiech

KUCHEN/GINGEN – Nach 60 Minuten stand der Sieger im Spitzenspiel der Landesliga fest. Rot-Weiß Laupheim entführt zwei Punkte aus der Ankenhalle in Kuchen. “Heute Abend haben wir eines der wichtigsten Spiele in der Saison!”, so Trainer Thomas Hafner vor dem Spiel in der Kabine. “Dies wird uns zeigen, ob die Mannschaft um die Meisterschaft mitspielen kann.” Die Laupheimer Spieler um Kapitän Andreas Laatsch wussten genau, um was es am Sonntag Abend ging und konnten eine sehr gute Leistung abrufen. Lautstark wurde die Mannschaft von vielen mitgereisten Fans aus Laupheim empfangen. In der Abwehr wurde die bis jetzt beste Leistung gezeigt, sodass man durch viele Konter einfache Tore erzielen konnte. Im Angriff fand man anfangs nicht richtig ins Spiel, wodurch Laupheim viele Fehlwürfe hatte. Dies wurde jedoch im weiteren Spielverlauf deutlich besser.
Torwart Daniel Krämer zeigte im Spiel eine gute Leistung!


Torwart Daniel Krämer zeigte im Spiel eine gute Leistung!

In der ersten Halbzeit war die Abwehr des HRW kaum zu durchbrechen. Raphael Krebs, der aus Kanada zurück ist, hat die Abwehr sichtbar stabilisiert. Leider konnten die gewonnenen Bälle oft nicht im Tor der Gegners untergebracht werden. “Zehn Tore in einer Halbzeit bekommen ist klasse, doch nur 15 Treffer im Angriff sind nicht zufriedenstellend!”, so Abwehrchef Raphael Krebs nach dem Spiel. In der 15. Minute stand es 8:6 für den HRW. Durch schneller Kontertore von Dennis Hartmann konnte man bis zur Halbzeit auf 15:10 ausbauen.

In Durchgang zwei fanden die Laupheimer Handballer auch im Angriff besser ins Spiel. Spielzüge wurden konsequent gespielt und die Rückraumspieler Constantin Striebel und Sergiu Zvanciuc geschickt in Wurfposition gebracht. In der 40. Minute führte der HRW mit 21:14. Dieser Vorsprung schrumpfte jedoch nach einigen Fehlern des HRW auf 24:21. Durch wichtige Tore von Sebastian Schmid und Philipp Drenovak konnte der Vorsprung von sieben Toren aber wieder bis zum Abpfiff hergestellt werden.

HRW Trainer Thomas Hafner zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden. “Die Spieler waren gut auf Kuchen-Gingen eingestellt und haben die trainierten Taktiken sehr gut umgesetzt.”

Mit 8:0 Punkten steht Laupheim nun auf dem zweiten Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende spielt der HRW gegen die SG Lauter in der Herrenmahdhalle. Lauter konnte bis jetzt nur ein Unentschieden erreichen und steht mit einem Punkt auf Platz zehn in der Tabelle. Dies zeigt aber sicher nicht die wahre Stärke von Lauter. Der HRW will versuchen, die gleiche Leistung wie in Kuchen-Gingen abzurufen und diese vor allem auch über 60 Minuten konstant zu halten. Gelingt das den Mannen um Trainer Thomas Hafner, so sollte es möglich sein, die Punkte in der Herrenmahdhalle zu behalten.

SG Kuchen-Gingen – HRW Laupheim 23:30 (10:15). HRW: Krämer, Stührmann – Zvanciuc (4), Amann (1), Laatsch (1), Drenovak (3), Krais (1), Striebel (10/3), Hartmann (7), Beljic, Mantz, Schmid (3), Krebs und Wiech.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: SG Kuchen/Gingen-HVRW Laupheim

#3 von albrandfichte , 15.10.2012 15:55

Quelle: www.sg-kugi.de

Männer Landesliga – SG Kuchen-Gingen

Vorbericht HV RW Laupheim am 14.10.12

Ein weiteres Spitzenspiel erwartet die Fans der SG Kuchen-Gingen am morgigen Sonntag um 17.00 Uhr in der Kuchener Ankenhalle. Mit Württembergligaabsteiger HV RW Laupheim ist einer der Titelaspiranten zu Gast. Die ebenfalls verlustpunktfreien Gäste machen keinen Hehl daraus, dass sie möglichst schnell wieder zurück in die Württembergliga aufsteigen wollen. Sie haben daher entsprechend aufgerüstet und sich einige erfahrene Spieler ins Team geholt. Auch morgen haben Sie sich selbstbewusst einen Sieg zum Ziel gesetzt und drängen sich die Favoritenrolle regelrecht auf. Dies dürfte der SG Kuchen-Gingen gerade recht kommen, haben Sie doch mit 4 Siegen aus 4 Spielen die Erwartungen vieler bereits übertroffen und müssen nicht unbedingt gewinnen. Die SG hat letzte Woche gegen Gerhausen bewiesen, dass das Team auch in knappen Situationen, wenn auch oft mit etwas Glück, die Nerven behalten kann. Die Partie stand lange auf Messers Schneide und letzte Saison hätte man so ein Spiel auswärts wohl eher verloren. Nach eigenen Angaben hat nahezu die komplette Laupheimer Mannschaft den Auftritt der SG bei den Gerhausenern beobachtet und sich die Woche über entsprechend vorbereitet. SG-Trainer Kölle setzt dagegen auf die Stärken seiner Mannschaft und hat nichts im wöchentlichen Training verändert. Diese Philosophie gab ihm die letzten Wochen recht und so soll es auch am morgigen Sonntag funktionieren. Markus Henning, der letzte Woche wegen einer Daumenverletzung pausiert hatte, kehrt wieder zurück ins Aufgebot, verzichten muss Kölle dagegen studienbedingt auf Daniel Assmann. Die restlichen Spieler sind fit und brennen darauf, sich mit dem großen Favoriten zu messen. Mit Ihrem euphorischen und lautstarken Publikum im Rücken gelingt der SG dann vielleicht auch die ganz große Überraschung.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: SG Kuchen/Gingen-HVRW Laupheim

#4 von albrandfichte , 18.10.2012 10:25

Quelle: www.sg-kugi.de

Männer – Landesliga

SG Kuchen/Gingen – HV RW Laupheim 23:30 (10:15)

Siegesserie unterbrochen

Der Württembergligaabsteiger und Titelaspirant aus Laupheim war an diesem Tag einfach besser. Es hätte schon alles zusammenpassen müssen um gegen den Gast bestehen zu können. Die körperlich überlegene, offensiv eingestellte und aggressive Abwehr ließ kaum ein Durchkommen zu. Zudem wurden auf Seiten der SG Kuchen/Gingen, die zwar nie aufgab und aufopferungsvoll kämpfte zu viele freie Chancen ausgelassen. Bis zum 0:2 sah es danach aus als ob die Laupheimer durch ihr druckvolles und schnelles Spiel die Gastgeber überrollen würden. Ihre Abwehr an der sich die Gastgeber zu Beginn die Zähne ausbissen stand felsenfest. Doch Kuchen/Gingen hielt mit Andy Hagmann und dem Anschlusstreffer dagegen. Es entwickelte sich eine kampfbetonte Begegnung in der Sebastian Steck durch ein Kempa – Tor der 4:4 (12.) Ausgleichstreffer gelang. Auch nach dem 4:7 schlug die SG mit Cetin Pozan und Boris Ambrosch (6:7) zurück. Leider versäumten es die Hausherren auf Grund technischer Fehler oder ausgelassener Torchancen zu egalisieren oder um ein Tor vorzulegen. Ab der 24. Min., bis dahin traf Patrick Gehrke (8:9) und Steck (9:10) nutzte der HV die Fehler in der gegnerischen Abwehr, die um Volker Kissling und Daniel Assmann bis zu diesem Zitpunkt sicher stand auf 9:13 wegzuziehen. Nur Steck mit seinem 5. Treffer unterband den Lauf beim 10:13 kurzfristig, den der Gast bis zum Wechsel auf 10:15 ausbaute. Der zweite Durchgang begann wie der erste. Bedingt durch technische Fehler und einen vergebenen Strafwurf erhöhte der Meisterschaftsanwärter auf 10:17. Einzig Bernd Frey im Tor sorgte mit vier Paraden dafür , das der Vorsprung nicht noch größer wurde , bevor Ambrosch in der 37. Min. seine Mannschaft aufweckte in dem er das 11:17 markierte ,um nicht schon in der Anfangsphase der zweiten dreißig Minuten unter die Räder zu kommen. Trotz doppelter Unterzahl in der 43. , in der Steck mit der dritten Zeitstrafe vom Feld musste hielten die Hausherren aufopferungsvoll durch Hagmann 15:20 (43.) , Ambrosch 16:21 (45.) und Pozan 17:22 (46.) den fünf – Tore Rückstand bis zum 19:24 (49.) . Markus Henning mit zwei und Ambrosch ließen die Hoffnung in der gut besuchten Kuchener Ankenhalle beim 22:25 wieder wachsen. Doch zweifelhafte und merkwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter, die nicht ihren besten Tag erwischten, ließen diese Hoffnungen platzen. Der Widerstand der SG Kuchen/Gingen war gebrochen. Mit drei Treffern in Folge (22:28) machte Laupheim den Sack zu. Der SG gelang zwar noch das 23:28 (58.), ehe der Gegner durch zwei Gegenstoß Tore unter der lautstarken Anfeuerung ihrer vielen mitgereisten Fans der am Ende deutlich zu hoch ausgefallene Endstand von 23:30 gelang. Nun gilt es das Spiel schnell abzuhaken um sich auf die nächste schwere Aufgabe beim Tabellenführer Steinheim zu konzentrieren.

Es spielten: Bernd Frey und Mark Kramer im Tor, Boris Ambrosch (8/3) , Sebastian Steck (5) , Andres Hagmann (3) , Cetin Pozan (3) , Markus Henning (3) , Patrick Gehrke (1) , Nico Schraml , Maurizio Mauro , Daniel Assmann , Volker Kissling , Moritz Mayer

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

**
SG Kuchen/Gingen-SG Herbrechtingen/Bolheim

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen