Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TSV Blaustein - HSG Langenau/Elchingen

#1 von Sirene , 28.09.2012 15:34

Männer I : Vorbericht Männer 1 - HSG Langenau/Elchingen
Quelle: TSV Blaustein

WIR freuen uns mit der HSG Langenau den erfolgreichsten Handballverein der Region in unserer Lixhalle begrüßen zu dürfen. Jahrelang dominierten die Handballer von der Nau die Region. Kein Verein in und um Ulm herum spielte solange in der Dritten Liga. Die dominierenden Akteure Hartwig Schenk und Peter Kief sind immer noch dabei, zwar mittlerweile mit reduzierten Einsatzzeiten,aber dafür als Trainergespann in noch größerer Verantwortung.



Unterschiedliche wirtschaftliche Probleme, die Söflinger Hatz auf Langenauer Spielerqualität und zuletzt unglaubliche Schwierigkeiten mit einer Steuerberatung und daraus resultierendem Ärger mit den Finanzbehörden endeten nach jahrelangem stolzem sportlichen Kampf in der Württembergliga.
Ganz anders unser TSV, vor ein paar Jahren noch im Bezirk, stiegen WIR zweimal auf und heute kommt es für ältere Handballgenerationen zum vormals undenkbaren Duell zwischen unserem TSV Blaustein und der HSG Langenau und das in in der höchsten Spielklasse des HVW:

Allein das Ereignis macht uns stolz.
Doch das reicht uns nicht mehr im Jahr 2012. WIR wollen auch gewinnen.

Zwar geht der erfahrene Nachbarverein, dessen wichtigstes Spielergerüst übrigens eine Jugendmannschaft von unserem Trainer Stephan Hofmeister ist, die er von der C-Jugend bis in Regionalliga führte, als Favorit in die Begegnung. Doch die Auftaktbegegnungen der Runde, ein Langenauer Sieg und zwei gewonnene Blausteiner Auftaktpartien, darunter jeweils ein Sieg gegen Plochingen, lassen auf ein heißes Derby hoffen.

Die Mannschaft hat die Woche besonders hart trainiert und im FF eigens einen Kurs "Körper und Geist" absolviert, alle Spieler sind top-fit, einer hat donnerstag sogar ein ganz spezielles "Training auf Zehen" absolviert. Der Wille zum Sieg ist also da. Helfen Sie uns, lieber Handballfan, mit Ihrer Unterstützung auf dem schweren sechzig minütigen Weg.

Es geht um 19.00 Uhr um die kleine Chance auf 6:0-Punkte, gemeinsam können WIR es schaffen.

Ihre
Blausteiner Handballer


Sirene  
Sirene
Beiträge: 181
Registriert am: 21.09.2012

zuletzt bearbeitet 28.09.2012 | Top

RE: TSV Blaustein - HSG Langenau/Elchingen

#2 von Sirene , 28.09.2012 15:39

Vorbericht HSG Langenau/Elchingen
Quelle: HSG Langenau / Elchingen
Heißes Derby in Blaustein !

Nachdem die 1. Männermannschaft der HSG Langenau/Elchingen an zwei Wochenenden spielfrei war steht nun am Samstag, 29.09. um 19.00 Uhr das 1. Auswärtsspiel der noch jungen Saison an.
Es geht in die Lixsporthalle zum Derby beim TSV Blaustein. Das Team um Trainerteam Kief/Schenk hat sich intensiv auf die Partie gegen die Hofmeister-Truppe vorbereitet, welche ein erster Gradmesser für die HSG sein wird.Gegen Blaustein müssen Hinkelmann und Co. wohl auf die verletzten Neuzugänge Markus Schreitt und Patrick Müller verzichten. Ebenso steht noch hinter dem Trainer Peter Kief selbst ein Fragezeichen, ob dieser als Ersatztorwart zur Verfügung steht. Ansonsten kann die HSG Langenau auf alle Akteure zurückgreifen.
Auch die Blausteiner hatten ein Wochenende spielfrei und werden den Naustädtern alles abverlangen. Man darf sich also auf ein richtig spannendes Lokalderby gefasst machen.

Sirene  
Sirene
Beiträge: 181
Registriert am: 21.09.2012


RE: TSV Blaustein - HSG Langenau/Elchingen

#3 von Sirene , 29.09.2012 13:26

Quelle: SWP
Beste Leistung nötig

Das Handball-Derby zwischen TSV Blaustein und HSG Langenau hat es so noch nie gegeben. TSV-Trainer und Stephan Hofmeister erklärt im Interview, warum es trotzdem keine Provokationen geben wird.

Autor: MANUELA HARANT | 29.09.2012

Grund zum Jubeln will Blausteins Trainer Stephan Hofmeister heute haben. Es geht um den Sieg im ersten Württembergliga-Derby gegen Langenau. Archivfoto

Herr Hofmeister, Sie waren erst in Langenau, dann in Vöhringen und sind jetzt in Blaustein Trainer der ersten Männermannschaft. Welchem der drei Lokalrivalen aus der Württembergliga trauen Sie in diesem Jahr am ehesten den Aufstieg zu?

STEPHAN HOFMEISTER: Das ist schwer zu beurteilen. Langenau wird aufgrund seiner Routine am Ende sicher oben zu finden sein, Vöhringen will auch irgendwie oben mitspielen und wir wollen das auf jeden Fall. Aber ich warne davor, zu sehr auf die Ulmer Region zu schauen. Der TSV Deizisau ist Topfavorit, aber auch Wernau, Wolfschlugen und Zizishausen haben sehr spielstarke Mannschaften.

Heute um 19 Uhr im Lixpark gibt es erstmals in der Geschichte der Württembergliga das Duell Blaustein gegen Langenau. Genießt die Partie einen höheren Stellenwert als das Derby gegen Vöhringen?

HOFMEISTER: Auf keinen Fall. Wir sind sehr stolz, dass wir überhaupt in die Lage gekommen sind, gegen Langenau in dieser Liga spielen zu dürfen. Ich habe vor vielen Jahren mal als Trainer von Langenau II in der Landesliga gegen den TSV Blaustein gespielt. Damals haben die beiden 17-jährigen Jan Schaden und Markus Hinkelmann maßgeblich zu zwei Siegen beigetragen, die bewirkten, dass Blaustein in die Bezirksliga abstieg. Das zeigt die Entwicklung von Blaustein seitdem. Klar freuen sich die Spieler auf das Duell mit Langenau, aber das Derby gegen Vöhringen ist genauso schön.

Bei dieser Vorgeschichte ist sicher ein hitziges Duell zu erwarten. Keine Angst, dass die Stimmung kippt?

HOFMEISTER: Sicher nicht. Viele Langenauer und Blausteiner Spieler sind miteinander befreundet. Natürlich wollen wir im Spiel beweisen, dass wir besser sind. Wir wollen einfach unsere beste Leistung aller Zeiten aufs Parkett bringen. Danach wird alles wieder friedlich sein.

Nach zwei Spielen mit zwei Siegen: Mit welcher Aufstellung werden Sie ins Spiel der Spiele gehen?

HOFMEISTER: Ich weiß natürlich schon, wen ich anfangen lasse, aber die Mannschaft erfährt das nicht aus der Zeitung, sondern erst kurz vor dem Spiel. Sicher ist nur, dass Jeremias Rose im rechten Rückraum und Adi Konkel im Tor spielen.

Ist Rose nach seiner Schulterverletzung wieder fit?

HOFMEISTER: Alle Spieler sind topfit und voller Tatendrang. Und Jeremias Rose ist für uns schon allein deshalb wichtig, weil er dafür sorgt, dass die Mannschaften auf seiner Seite aufrücken und dadurch unsere anderen Spieler mehr Raum bekommen. Aber gegen Langenau müssen alle 14 Mann ihre beste Leistung bringen. Dann haben wir eine Chance, dieses Spiel zu gewinnen.

Sirene  
Sirene
Beiträge: 181
Registriert am: 21.09.2012


RE: TSV Blaustein - HSG Langenau/Elchingen

#4 von Wielandstädter XL , 01.10.2012 07:25

Quelle: www.hsg-langenau-elchingen.de

HSG siegt im Derby gegen Blaustein

Rund 800 Zuschauer sahen in der Lixhalle zu Blaustein ein Derby das den Namen zu Recht trug. Viele Tore, wechselnde Führungen und die daraus entstehende Spannung sorgten für einen unterhaltsamen Handballabend.

In den Anfangsminuten sah es jedoch noch nicht danach aus, dass die 70 Tore-Marke deutlich überschritten werden sollte. 1:1 stand es nach sieben Minuten und Hauptprotagonisten hierfür waren eher die Mannen der HSG als die des TSV. Markus Hinkelmann im Kasten der HSG brachte mit seinen Paraden in der Anfangsphase des Spiels die Blausteiner schier zur Verzweiflung und so wie Hinke die Bälle hielt vertändelten die HSGler die Bälle im Angriff ohne aufs Tor geschossen zu haben. Beim 1:2 ging Langenau zum ersten Mal in Führung und konnte den Vorsprung auf zwei Tore ausbauen, sich jedoch nicht entscheidend Absetzten. Blaustein blieb, angetrieben von einem quirligen Jeremias Rose, dran an der HSG. So ging das Spielchen bis zur 26 Minute. Nun gingen die Ballwerfer von der Blau ihrerseits mit 14:13 in Führung und bauten diese zum Leidwesen des Trainergespanns der HSG auf 17:14 zur Pause aus.

3 ½ Minuten Überzahl und die richtigen Worte von Peter Kief und Hartwig Schenk in der Kabine sorgten dafür, dass nur wenige Zeigerumdrehungen in der zweiten Hälfte gespielt waren und die Langenau/Elchinger Spielgemeinschaft konnte den 18:18 Ausgleich bejubeln. Doch kaum waren die Blausteiner wieder vollzählig, rührten sie Beton in der Abwehr an. Stephan Hofmeister lies seine Abwehrreihe nun offensiver agieren und hier hatten die Langenauer ihre liebe Müh. Erschwerend kam hinzu, das der in der ersten Halbzeit klasse haltende Markus Hinkelmann keine Hand mehr an die Geschosse der Blausteiner Angreifer bekam und so setzten sich die Gastgeber auf 30:25 bis zur Mitte der zweiten Halbzeit ab. Wer nun dachte die Messe sei zu Gunsten des TSV gelesen sah sich abermals getäuscht. Hinkelmann macht Platz für Kief im Gehäuse der HSG und dieser führte sich mit zwei gehaltenen Bällen gleich gut ein. Angetrieben von einem überragenden Felix Junginger wurde auf Seiten der HSG zur Aufholattacke geblasen und als Stephan Hoffmeister in der 54 Min die grüne Karte auf den Zeitnehmertisch legte, führte die HSG erstmals seit langem mit 31:32. Und diesen Vorsprung ließ sich die HSG nicht mehr nehmen. Im Gegenteil, obwohl Jörg Baresel in der 57 Min mit seiner dritten Zeitstrafe zum duschen gehen konnte wurde der Vorsprung bis zum Schlusspfiff auf 35:38 ausgebaut.

Es spielten: Peter Kief, Markus Hinkelmann, Simon Cipa 2, Felix Junginger 18/4, Samuel Trefzger (n.e.) Hartwig Schenk 3, Jan Schaden, Patrick Fischer 2, Jörg Baresel 7, Philipp Renner 4, Simon Schorn 2, Hannes Oppermann (n.e.), Sebastian Schmid.


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011


   

**
TSV Blaustein Spielerkader Saison 2012/2013

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen