Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

SC Vöhringen II - TV Steinheim/A.

#1 von guru , 28.09.2012 10:42

Quelle: Homepage SC Vöhringen

Erneut bekommt es die "Zweite" in der Landesliga mit einem Titelkandidaten zu tun. Am Samstag (19.30 Uhr) empfängt der Aufsteiger im heimischen Sportpark den TV Steinheim. Die Gäste vom Albuch haben einen blitzsauberern Saisonstart hingelegt: zwei Derbys, zwei Siege. In Schnaitheim wurde mit 25:20 gewonnen, und in der Vorwoche kämpften die Mannen von Trainer Dietmar Kässer den unbequemen TV Brenz mit 30:27 nieder. Etliche junge Spieler kamen in den letzten Jahren in die Mannsschaft des TV Steinheim, von denen Rückraumspieler David Wittlinger beispielsweise als gefährlicher Distanzschütze auf sich aufmerksam gemacht hat. Mit dem guten Torhüter Timo Schneider, Kreisläufer Lukas Konkel, sowie den Brüdern Klaus und Thomas Nißle bilden erfahrene Spieler das Rückgrat des Teams.
Die Vöhringer wollen an die über weite Strecken gute Leistung aus dem Laupheim-Spiel anknüpfen, wohl wissend, dass sich die Abwehr und die sonst zuverlässigen Torhüter hierbei deutlich steigern müssen - 40 Gegentore sind schlicht und einfach etliche zuviel. Vielleicht ist ja mit einer ähnlich tollen Unterstützung des Publikums wie im ersten Heimspiel eine Überraschung möglich?

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: SC Vöhringen II - TV Steinheim/A.

#2 von albrandfichte , 29.09.2012 11:06

Quelle: Südwestpresse/Heidenheimer-Zeitung

Noch unbefleckt ist auch die Weste von Vorjahres-Vizemeister TV Steinheim, der am morgigen Samstag (19.30 Uhr) bei der Württembergliga-Reserve des SC Vöhringen zu Gast ist. Der Steinheimer Gastgeber ziert im Augenblick das Tabellenende, wovon sich TV-Trainer Dietmar Kässer aber nicht blenden lässt: „Die sind nicht so schlecht wie sie momentan dastehen. Uns steht eine schwierige Aufgabe bevor.“

Mit zwei Auftaktsiegen kann Kässer selbstredend zufrieden sein, gegen Brenz hatte er auch spielerisch nicht viel an seinen Schützlingen auszusetzen, die „hohes Tempo“ gegangen seien. Nachdem nun Gaschler aus dem Urlaub zurückgekehrt ist, sollte die Abwehr zusätzliche Stabilität bekommen.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: SC Vöhringen II - TV Steinheim/A.

#3 von Wielandstädter XL , 30.09.2012 13:09

Quelle: www.scvoehringen-handball.de

„Eine Blamage“, fasste SCV-Coach Vasile Stanciu das 25:39 (12:19) seiner Mannen gegen den TV Steinheim nach der Partie knapp in Worte. In der Tat boten seine Schützlinge nach zwei guten Auftritten eine ganz schwache Performance, gegen einen spielerisch und kämpferisch allerdings auch sehr starken Gegner.
Nur in den Anfangsminuten agierten die Einheimischen auf Augenhöhe. Patrick Schleicher drehte den Ball aus dem Nullwinkel zum 1:0 ins Netz und traf wenig später aus der zweiten Welle zum 2:2. Dann übernahmen klar die Gäste das Kommando, der Sportclub geriet rasch mit 2:5 und 3:8 ins Hintertreffen. Das Vöhringer Spiel krankte an diesem Tag an mangelndem Tempo und zu wenig Bewegung, immer wieder ließ man sich von der aggressiven TVS-Deckung in wenig Erfolg versprechende Zweikämpfe verwickeln und musste dadurch den Torabschluss aus schlechten Positionen suchen. Zudem produzierte man etliche technische Fehler. Steinheim agierte deutlich zielstrebiger und strukturierter und fand mit seinem schnellen Spiel stets Lücken im SCV-Deckungsverbund. So wuchs der Rückstand kontinuierlich an, über 5:11 und 7:14 war das Spiel beim 12:19 zur Pause so gut wie gelaufen.
Nach Wiederbeginn wurde schnell klar: eine ähnliche Aufholjagd wie gegen Gerhausen (auch da lag man mit sechs Toren bei Halbzeit zurück) gibt es heute nicht. Steinheim agierte weiterhin hoch konzentriert, während dem SCV heute einfach kaum etwas gelang. Nach dem 13:22 folgten teilweise haarsträubende Ballverluste in Serie, die Weiß-Schwarzen nutzten dies gnadenlos für einen 10:0-Lauf und führten die Gastgeber bis zum 32:13 quasi vor. Dennoch darf man den Kampfgeist der Rot-Weißen positiv hervorheben, man ließ sich weder auf Diskussionen mit Gegnern, Schiedsrichtern oder Teamkollegen ein, noch wurde aus Frust überhart gespielt, nein, man versuchte weiterhin mit den an diesem Tag doch sehr beschränkten Mitteln das Beste. So brachte der lange verletzte Bernhard Kast in der Schlussviertelstunde wenigstens noch etwas Linie ins Spiel, der junge Matthias Stetter hatte einige schöne Szenen und Adrian Pitschen (nach langer Pause mit einem ordentlichen Comeback) verhinderte mit schönen Paraden zumindest das 40. Gegentor. Zu mehr als ein wenig Ergebniskosmetik reichte es natürlich nicht mehr, die Gäste siegten souverän und verdient mit 39:25.

SC Vöhringen: Dominik Diem, Tobias Heinrich, Adrian Pitschen; Daniel Owegeser (4/2), Bernhard Kast (4/2), Matthias Stetter (1), Patrick Schleicher (2), Kevin Betz, Christoph Klingler (1), Tobias Seidel (1), Tobias Owegeser (6), Michael Ströh (4), Johannes Stegmann (2), Nicolas Eisler.

Siebemeter:

SCV: 6/4 (D. Owegeser an die Latte, Kast neben das Tor)
TVS: 3/3

Zeitstrafen:

SCV: 5 (D. Owegeser, Stetter, Klingler, 2x Stegmann)
TVS: 4


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011

zuletzt bearbeitet 30.09.2012 | Top

RE: SC Vöhringen II - TV Steinheim/A.

#4 von albrandfichte , 01.10.2012 09:44

Quelle: www.handball-steinheim.de

Männer Landesliga: SC Vöhringen II - TV Steinheim 25:39 (12:19) PDF Drucken E-Mail

Das hätten sich Mannschaft, Trainer und Fans der TV-Handballer nicht ganz so einfach vorgestellt: Der 39:25-Auswärtssieg beim Aufsteiger SC Vöhringen II wurdeam Samstag schon ab Mitte der ersten Halbzeit zu einer glasklaren Angelegenheit, phasenweise wurde die WL-Reserve des SCV im eigenen Sportpark von einer toll harmonierenden Kässer-Truppe regelrecht an die Wand gespielt.

Nur in den Anfangsminuten konnten die Gastgeber noch mithalten, danach sprühte das Albuchteam förmlich vor Spielfreude und schoss sich fast von allen Angriffspositionen bis zum 6:13 früh auf die Siegesstraße. Erfreulicherweise brachten sich dabei alle Spieler ein: Ob Torhüter Schneider, Kreisläufer Zeiher, die Rückraumleute Gaschler, Junginger oder Wittlinger, die flinken Außen Kieser und Konkel sowie natürlich auch die routinierten "Nißle-Brothers" verdienten sich ihre komfortable 19:12-Pausenführung redlich.


Nach dem Seitenwechsel wurden die hilflosen Vöhringer dann teilweise vorgeführt, nicht nur beim SteinheimerZwischenspurt von 13:21 auf 13:32 wurden die Oberschwaben ordentlich demontiert. In der Schlussphase wechselte TV-Coach Kässer dann munter durch, doch auch im Schongang trafen selbst die "Neuen im Team" wie A-Junior Kirschbaum und NicoNarciß - übrigens wie durchweg alle anderen ihrer TV-Kollegen - zum hoch verdienten 39:25-Kantersieg, mit dem man sich erst mal im oberen Tabellendrittel der Landesliga-Staffel 4 etabliert hat. TVS: Timo Schneider, Steffen Maier; David Wittlinger(3), Lukas Konkel (3), Daniel Mack (3), Philipp Gaschler(3), Klaus Nißle (7/2), Philipp Junginger (5), SteffenZeiher (5), Thomas Nißle (2), Fabian Kirschbaum (1), Maximilian Rau (1), Andreas Kieser (3) und Nico Narciß(3).

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

**
SC Vöhringen II - TV Gerhausen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen