Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

HC BW Feldkirch-SG Kuchen/Gingen

#1 von albrandfichte , 21.09.2012 09:32

Quelle: www.handball-feldkirch.at

Erste Standortbestimmung

KuGi zu Gast in Feldkirch





Eine erste richtige Standortbestimmung wartet am kommenden Samstag auf Feldkirchs Handball-Herren. Valentin Büchele & Co. empfangen dabei mit der SG Kuchen/Gingen einen mittlerweile alten bekannten Gegner und die Spiele waren vermehrt eng und hart umkämpft. Dass die Mannschaft von Trainer Kölle zu den absoluten Spitzenteams der Liga zählt, zeigte der zuletzt deutliche Sieg über den Württembergliga-Absteiger SG Lauter.



Kuchen/Gingen ist eine homogene und nicht nur körperlich starke Truppe, in der jeder Spieler ein Spiel im Alleingang entscheiden kann. Hervorzuheben sind sicherlich Boris Ambrosch und Sebastian Steck, die dem Spiel oftmals ihren Stempel aufdrücken. Aus einer robusten Abwehr mit einem starken Torhüter heraus schalten sie blitzschnell in den Konter um und versuchen, über die erste und zweite Welle zu einfachen Toren zu gelangen. Speziell hier muss Feldkirch den Hebel ansetzen und im Vergleich zum Spiel gegen Winzingen-Wißgoldingen ihr Rückzugsverhalten verbessern - ansonsten könnte es für die Blau-Weißen ein böses Erwachen geben.



Alles andere als ideal zeigt sich die Vorbereitung auf dieses Spiel. Die Mannschaft konnte arbeits- und urlaubsbedingt nie komplett zusammen trainieren. Zudem muss Coach Satzinger mit Alex Hintringer, Burki Veit und Akos Balogh ein Trio vorgeben, dass sich im Urlaub befindet. Zusätzliche Sorgenfalten bereiten ihm der nach wie vor angeschlagene Spielertrainer Bernhard Grissmann sowie Mittelmann Flo Hintringer, der sich eine Grippe eingefangen hat.



Trotz all diesen eher trüben Aussichten wollen die Montfortstädter einen Heimsieg einfahren. Die Mannschaft zählt dabei auf das Feldkircher Publikum, das vergangene Saison oftmals den entscheidenen Vorteil zugunsten von Stephan Hämmerle und Kollegen gebracht hat. Spielbeginn am kommenden Samstag ist um 18.00 Uhr in der Sporthalle Reichenfeld.



2. Runde Landesliga Staffel 4

HC JCL BW Feldkirch - SG Kuchen/Gingen

Sporthalle Reichenfeld, Feldkirch



Datum: Samstag, 22.09.2012

Spielbeginn: 18.00 Uhr

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HC BW Feldkirch-SG Kuchen/Gingen

#2 von albrandfichte , 24.09.2012 11:18

Quelle: www.handball-feldkirch.at

Bittere Niederlage!

Feldkirch verliert zuhause

Es war eine misslungene Heimpremiere, die Feldkirchs Handballfans am vergangenen Samstag in der Sporthalle Reichenfeld mitansehen mussten. Nach 60 kämpferischen und dramatischen Minuten mussten die Montfortstädter mit 24:26 die Segel streichen. Die erfolgreichsten Torschützen waren Boris Ambrosch für Kuchen (8) und Flo Hintringer (11) für Feldkirch.



Die Anzeigetafel hatte noch keine zwei Minuten angezeigt und Cetin Pozan traf schon zum schnellen 3:0 für Kuchen. Feldkirch war zu Beginn der Partie komplett von der Rolle, vergab im Angriff beste Möglichkeiten und fand in der Abwehr kein Mittel gegen das Kreisläuferspiel der Gäste. Nachdem sich Flo Hintringer & Co. so langsam auf das Angriffsspiel von Kuchen eingestellt hatte und auch endlich Treffer setzen konnten, stand es schnell 5:5. Beim Stand von 6:9 aus Sicht der Montforstädter begann die beste Phase der Blau-Weissen: mit einem 7:0 Lauf drehte Feldkirch die Partie und lag plötzlich mit 13:9 in Front. Ein starker Stephan Hämmerle hinter einer guten Abwehr sowie schnell herausgespielte Kontertreffer führten dazu, dass Kuchen-Trainer Kölle die Time-Out Karte zückte. Die Partie verlor dann wieder etwas an Fahrt und mit dem Ergebnis von 15:12 ging es in die Halbzeitpause. Unrühmlicher Höhepunkt in Halbzeit eins war die Verletzung von Socki Obradovic - der Mittespieler blieb nach einer schnellen Bewegung ohne Fremdeinwirkung liegen. Eine erste Diagnose ergab einen Riss der Achillessehne.



Nachdem Flo Hintringer das 16:12 für Feldkirch erzielt hatte, schien die Partie zu Gunsten der Heimmannschaft zu kippen. Doch zum Leidwesen von Coach Satzinger stieg die Fehleranzahl im Feldkircher Spiel und spätestens beim Stand von 21:20 war klar, dass die Partie noch eine enge Kiste werden würde. Neben vielen Ballverlusten und anderen Unkonzentriertheiten sorgten die beiden Unparteiischen für Unmut auf Feldkirchs Betreuerbank. Die Montfortstädter liessen sich von dieser Atmosphäre anstecken und vergaßen aufs Handballspielen. Kuchen hingegen blieb clever und erzielte kurz vor Schluss das 22:24. Die Partie schien gelaufen, doch mit einem Kraftakt meldete sich Feldkirch zurück und erzielte postwendend den 24:24 Ausgleich. In den letzten Minuten sollte Philipp Franz zum tragischen Helden werden: zuerst ein Fehlpass, dann zwei Konter verworfen - und getreu nach dem Motto "Wer die Tore vorne nicht macht bekommt sie hinten" erzielten die Gäste die Treffer 25 und 26 und feierten einen glücklichen aber erkämpften Auswärtssieg.




Für die Feldkircher geht es jetzt darum, diese Niederlage schnellstmöglich zu verarbeiten, um beim nächsten Auswärtsspiel gegen die SG Lauter wieder in die Siegerspur zurück zu finden. "Das Spiel heute haben wir selbst verloren. Obwohl die Schiedsrichter oft durch fragewürdige Entscheidungen aufgefallen sind, müssen wir uns an der eigenen Nase nehmen. Leider hat auch Stephan Hämmerle seine starke Leistung aus der ersten Halbzeit nicht mit in Halbzeit nehmen können. Dieser Umstand sowie die hohe Fehlerquote im Angriff waren ausschlaggebend für diese Niederlage" so ein enttäuschter Spielertrainer Bernhard Grissmann.




2. Runde Landesliga Staffel 4

HC JCL BW Feldkirch - SG Kuchen/Gingen 24:26 (15:12)

Sporthalle Reichenfeld, Feldkirch



ZS: 200



HC JCL BW Feldkirch: Lipp, Hämmerle; Hintringer Chr. 1, Hintringer F. 10/3, Franz 7/2, Kutluana, Grissmann, Erlacher, Ditzer 2, Büchele 2, Xhemaj 2, Brunner.




SG KuGi: Elischer, Frey; Mauro, Ambrosch 7, Steck 4, Schraml 1, Pozan 6, Hagmann 1, Assmann, Henning 7/7.



Links

HVW Homepage

SG KuGi


23.09.2012

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HC BW Feldkirch-SG Kuchen/Gingen

#3 von albrandfichte , 24.09.2012 11:20

Quelle: www.sg-kugi.de

M1 Vorbericht BW Feldkirch - SG KuGi
Männer Landesliga – SG Kuchen-Gingen Vorbericht BW Feldkirch am 22.09.12 Nach dem furiosen Auftakt am vergangenen Wochenende, wartet auf die Landesliga-Handballer der SG Kuchen/Gingen am kommenden Samstag um 18.00 Uhr beim ersten Auswärtsspiel ein inzwischen alt bekannter Gegner. Die Reise geht nach Österreich zu Blau-Weiß Feldkirch. Die Montfortstädter hielten sich die letzten Jahre stets im oberen Tabellendrittel der Landesliga auf und haben auch dieses Jahr mit dem Auftaktsieg bei der HSG Winzingen/Wissgoldigen gezeigt, dass mit Ihnen wieder zu rechnen ist. Kuchen-Gingen und Feldkirch lieferten sich in der Vergangenheit bisher immer spannende und hart umkämpfte Duelle, wobei im Anschluss meistens die jeweilige Heimmannschaft feierte. Lediglich im letzten Jahr gelang es der SG Kuchen-Gingen, als eines der wenigen Teams, einen Punkt aus Österreich mitzubringen. Am Samstag soll aber nun endlich einmal ein Auswärtssieg für die SG auf der Anzeigentafel stehen, auch da die Gastgeber personell angeblich nicht ganz aus dem Vollen schöpfen können. Rolf Kölle dagegen hat, bis auf die noch verletzten Dennis Brentrup und Oliver Kusche, sowie Volker Kissling aus privaten Gründen, alle Mann an Bord. Auch die zwei A-Jugendlichen Mayer und Schäfer werden wieder mit von der Partie sein und kleine Spielanteile bekommen. Zwar konnte Rolf Kölle seine Mannschaft unter der Woche nicht optimal vorbereiten, da einige Spieler beruflich bedingt nicht am Training teilnahmen, allerdings sollten seine Mannen noch Aufwind vom Sieg gegen die SG Lauter haben. Da passte bis auf ein paar Schwächen im Abschluss schon viel zusammen. Auch die Abwehr, samt Torhüter, wusste mit nur 23 Gegentoren vom Württemberligaabsteiger zu überzeugen. Wenn die SG diese Komponenten am Samstag wieder abrufen kann und die Mannschaft den nötigen Kampfgeist und Siegeswille aufbringt, ohne dabei den Heimvorteil der Österreicher zu unterschätzen, ist eine Überraschung durchaus möglich.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HC BW Feldkirch-SG Kuchen/Gingen

#4 von albrandfichte , 26.09.2012 14:47

Quelle: www.sg-kuchen-gingen.de

M1 BW Feldkirch - SG KuGi 22.09.12
Männer – Landesliga BW Feldkirch – SG Kuchen/Gingen 24:26 (15:12) Erster Länderspielsieg in Österreich Erstmals hat die SG Kuchen/Gingen die lange Rückreise aus Österreich mit zwei hart erarbeiteten Punkten angetreten . Da die SG durch Absagen und Krankheit mit nur zehn Spielern antreten konnte , ist dieser Sieg noch höher zu bewerten . Die Filstäler nutzten die Unsicherheit der Feldkircher in der Abwehr und führten schnell 3:0 . Vor allem setzte sich Cetin Pozan am Kreis immer wieder durch , oder konnte nur durch ein Foul gebremst werden . Die Ausführung des Strafwurfs übernahm Markus Henning , der im Laufe der Begegnung siebenmal sicher einnetzte . Sebastian Steck wurde von Heiko Elischer mit einem Gegenstoß bedient und Henning traf in der 18. Min. zum 6:9 . Danach war die SG unverständlicher Weise total von der Rolle . Ballverluste und technische Fehler wechselten sich ab und ermöglichten den Gastgebern einen 7:0 Lauf (13:9) . Trainer Rolf Kölle zog mit einer Auszeit die nötige Notbremse und fand wohl die richtigen Worte . Seine Jungs fanden wieder in die Spur und hielten dagegen , um bis zum Seitenwechsel zumindest den drei – Tore – Rückstand zu halten (15:12) . Nach dem 16:13 war die SG Kuchen/Gingen hellwach und man merkte ihr an , diesmal unbedingt den Sieg mit nach Hause zu nehmen . Nico Schraml verkürzte und Boris Ambrosch hatte im Gegensatz zum ersten Durchgang sein Visier jetzt richtig eingestellt und mit drei Treffern in Folge dafür gesorgt das sein Team auf Tuchfühlung blieb , bevor dann Henning den 18:17 Anschlusstreffer erzielte . Nach dem 20:19 durch Pozan , der am Kreis überhaupt nicht zu halten war ,durften die Montforstädter noch um ein Tor erhöhen . Vier Treffer in Folge von Ambrosch , Henning , Steck und Andy Hagmann ließen in der 52. Min. beim 21:23 eine kleine Vorentscheidung erhoffen . Nachdem Henning seinen achten 7m an die Latte gesetzt hatte , machte er es im darauffolgenden Angriff von der Außenposition besser und netzte zum 22:24 (53.) ein . Doch die vielen mitgereisten Fans mussten noch einmal zittern . Feldkirch traf zum 24:24 Ausgleich. Mit etwas Glück und Elischer zwischen den Pfosten der in dieser entscheidenden Phase einen freien Gegenstoß parierte , zuvor schon zwei 7m entschärfte und seiner Mannschaft wieder den nötigen Rückhalt gab , gelang im Angriff Pozan sein sechster Treffer (24:25) . In den nächsten drei Minuten zahlte sich der unbedingte Siegeswille und die hervorragende Abwehrarbeit , bestens organisiert von Daniel Assmann der SG Kuchen/Gingen aus . Die angefallenen Ballverluste in dem kräftezehrenden Spiel konnten von Feldkirch nicht genutzt werden . Ambrosch setzte in dem bis zum Schluss spannenden und nervenaufreibendem Spiel mit einem Rückraumkracher das alles erlösende und viel umjubelte ,aber durchaus endgültig verdiente Siegtor . Es spielten : Heiko Elischer , Bend Frey im Tor , Markus Henning (8/7) , Boris Ambrosch (7) , Cetin Pozan (6) , Sebastian Steck (3) , Nico Schraml (1) , Andres Hagmann (1) , Daniel Assmann , Maurizio Mauro.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

**
News des HC BW Feldkirch Saison 2012/2013

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen