Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TV Reichenbach - SC Vöhringen

#1 von guru , 20.09.2012 10:50

Quelle: Homepage SC Vöhringen

TVR – SC Vöhringen (0:4 Punkte)


Sonntag, 23.09.2012, Brühlhalle Reichenbach

TVR startet in die Württembergliga-Saison – SC Vöhringen erster Gast in der Brühlhalle

Das lange Warten hat endlich ein Ende. Nachdem die Liga bereits seit zwei Wochen gestartet ist, darf am kommenden Sonntag auch der TVR ins Geschehen eingreifen und trifft zum Saisonauftakt auf den SC Vöhringen.

Der SC Vöhringen startete mit zwei Niederlagen in die Runde. Beim Aufstiegsfavoriten TSV Deizisau musste man am ersten Spieltag nach einer starken Leistung in letzter Sekunde den Treffer zur 25:24-Niederlgae hinnehmen, am vergangenen Wochenende verlor man das erste Heimspiel gegen die SG Ober-/Unterhausen mit 17:21. Vöhringen verfügt über eine routinierte Mannschaft, mit einem starken Rückraum um Spielmacher Schröder und hat mit Nikolai Uhl einen der besten Torhüter der Liga in seinen Reihen.

Der TVR ist heiß darauf endlich die lange Vorbereitungszeit hinter sich zu lassen und ebenfalls in den Spielbetrieb einzusteigen. Wie im letzten Jahr möchten die Reichenbacher über eine starke Abwehrreihe ins Spiel finden. Personell kann Trainer Daniel Mayr aus den Vollen schöpfen.

Der TVR freut sich auf das erste Spiel in der neuen Liga und hofft auf die zahlreiche Unterstützung des tollen Reichenbacher Publikums, das mit den neuen Tribünen nun noch näher am Geschehen auf dem Spielfeld ist.

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: TV Reichenbach - SC Vöhringen

#2 von guru , 21.09.2012 18:14

Quelle: Homepage SC Vöhringen

Beim Aufsteiger TV Reichenbach müssen die Vöhringer Württembergliga-Handballer am kommenden Sonntag (17.00 Uhr, Brühlhalle) antreten.
Vor zwei Jahren spielte die Mannschaft von Trainer Daniel Mayr noch in der Bezirksliga, ehe man die Landesliga nur als Durchgangsstation nahm und direkt den sprung in die Württembergliga schaffte. Dies gelang dem TVR mitnichten mit einer spektakulär verstärkten Mannschaft, vielmehr setzte man auf ein eingespieltes, junges Team, geführte von einigen routinierteren Spielern mit höherklassiger Erfahrung. Vor der Saison kehrten gleich vier Spieler aus Plochingen zurück zu ihrem Heimatverein, auch aus Nürtingen holte man noch einen starken Kreisläufer.
In den ersten beiden Wochen waren die sonntäglichen Gastgeber spielfrei, nun dürfte den SC Vöhringen ein hoch motivierter, starker Gegner erwarten, der vor eigenem Publikum auf einen guten Start brennt und den Wielandstädtern alles abverlangen wird.
Für die Vöhringer gibt es eigentlich nur eines: ein komplett anderes Auftreten in allen Bereichen als vergangenen Samstag - sonst werden auch beim Aufsteiger die Trauben in unerreichbarer Höhe hängen.
Die Mannschaft würde sich auch bei diesem Spiel wieder über lautstarke Unterstützung freuen. Busabfahrt ist um 14.00 Uhr am Wielandparkplatz in Vöhringen, sowie um 14.20 Uhr in Ulm an der Tankstelle gegenüber der Fa. Schwenk.

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: TV Reichenbach - SC Vöhringen

#3 von guru , 24.09.2012 07:22

Quelle: Homepage SC Vöhringen

"Spielerisch ist der SCV zwar noch nicht auf Vorjahresniveau, aber zumindest die kämpferische Einstellung stimmte beim 22:20-Auswärtssieg gegen den Aufsteiger TV Reichenbach". Trainer Lutz Freybott hatte auf die die enttäuschende Vorstellung bei der Heimniederlage gegen Ober/Unterhausen reagiert und die Startformation auf vier Positionen verändert. Vor allem die Hereinnahme von Benjamin Prinz erwies sich dabei als absoluter Glückstreffer, denn er erzielte im zweiten Durchgang vier mal den Ausgleichstreffer und war damit einer der Matchwinner.
Von Anfang an entwickelte sich zwar kein gutes, aber zumindest ein ausgeglichenes und spannendes Spiel. Sven Schröder hatte eine sehr gute Startphase und erzielte drei der ersten fünf Tore. Insgesamt war jedoch die Trefferquote wieder viel zu gering, sodass Reichenbach die Vöhringer Führungen ausgleichem konnte und schließlich selbst in Führung ging. Dass sich diese aber nur auf ein bis zwei Treffer beschränkte, war hauptsächlich Nikolai Uhl zu verdanken, der bereits im 1. Durchgang 13 Paraden zeigte. Somit blieb es zur Pause bei einer knappen 11:10-Führung der Hausherren.
Sofort nach Wiederanpfiff verwandelte Sandro Jooß seinen zweiten Strafwuf zum 11:11-Ausgleich. Bis zur 40. Minute (14:14) legte Reichenbach jeweils einen Treffer vor, doch Vöhringen glich stets postwendend aus. Als sich die Fehlwurfquote wieder erhöhte, gelang dem Aufsteiger mehrfach ein Zwei-Tore-Vorsprung - aber mehr ließ die inzwischen erstarkte SCV-Abwehr nicht zu. Da jedoch auch in der Folgezeit viele gut herausgespielte Chancen nicht den Weg in`s Tor fanden, hielt Reichenbach den Vorsprung bis zur 57. Minute. Nachdem Benjamin Prinz vier Mal für den Ausgleichstreffer gesorgt hatte, zuletzt beim 20:20, und Philipp Ostheimer sein Visier besser eingestellt hatt, erzielte Manuel Scholz beim 21:20 die erste Vöhringer Führung in der zweiten Halbzeit. Danach bügelte Torhüter Uhl noch ein paar Fehler der Vöhringer Angreifer aus und am Ende war es ihm vorbehalten, vier Sekunden vor Schluß mit einem direkten Wurf in das verlassene Tor des Gegners den Schlusspunkt zum 22:20-Auswärtssieg zu setzen.
"Heute haben wir zwar nicht so gut gespielt, wie in Deizisau. Dafür hatten wir das notwendige Quentchen Glück, das halt auch dazu gehört".

Aufstellung SCV:
Uhl 1, Neckermann, Prinz 4, Scholz 4, Ostheimer 4, Schröder 3, Jooß 2/2, Henze 1, Bucher 1, Stanciu 1, Sailer 1, Reisacher, Jähn, Dirnagel.

Zeitstrafen: Vöhringen 4 (3 x Henze, 1 x Prinz), Reichenbach 4 und 1 x Rot
Strafwürfe: Vöhringen 3, davon 2 von Jooß verwandelt; Reichenbach 2 verwandelt

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: TV Reichenbach - SC Vöhringen

#4 von guru , 24.09.2012 07:34

Quelle: Homepage TV Reichenbach

TVR mit unglücklicher Heimpremiere – 20:22-Niederlage gegen den SC Vöhringen

Der TVR musste bei seiner Württembergligapremiere vor eigenem Publikum eine am Ende unglückliche 20:22-Niederlgae hinnehmen. Lange konnten die Filstäler die Partie offen gestalten und lagen lange in Führung, mussten aber am Ende aufgrund zu vieler vergebener Chancen den Vöhringern beide Punkte überlassen.

Die Partie begann sehr ausgeglichen. Von den verschlafenen Anfangsminuten einiger Vorbereitungsspiele war beim TVR nichts zu spüren. So gingen die Reichenbacher mit 5:3 in Führung. und konnten auch nach dem 5:5-Ausgleich schnell wieder auf 9:6 davonziehen. Vor allem Fabian Tonn drückte der Partie zu Beginn seinen Stempel auf und erzielte gleich 4 Treffer. Doch schon in der ersten Halbzeit deutete sich der spielentscheidende Faktor an: Nicolai Uhl im Tor der Vöhringer machte ein ums andere Mal Reichenbacher Großchancen zu Nichte, so konnten sich die Mayr-Schützlinge bis zur Pause nicht weiter absetzen und Vöhringen gar auf 10:11 verkürzen.

Auch die zweite Halbzeit verlief lange ausgeglichen. Vöhringen glich beim 14:14 und 17:17 aus, ehe die Reichenbacher in der temporeichen Partie wieder auf 20:18 davonziehen konnten. Dann jedoch schlich sich Hektik ins Reichenbacher Spiel ein, gepaart mit zwei Uhl-Paraden bedeutete die die Vöhringer 21:20-Führung. Im letzten Angriff konnte der TVR mit ausgewechseltem Torhüter nicht mehr erfolgreich abschließen und die Vöhringer erhöhten mit dem Schlusspfiff auf 22:20.

Die Reichenbacher Mannschaft kann mit erhobenem Haupt aus dem ersten Saisonspiel herausgehen. Vor allem in der Defensive setzte man die Vorgaben des Trainerteams sehr gut um und brachte die Vöhringer Rückraumspieler des Öfteren in Verlegenheit und auch die Torhüter des TVR zeigten starke Paraden. Einzig im Angriff fehlte es im Abschluss an der nötigen Lockerheit. Auf dieser Leistung kann die Mannschaft definitiv aufbauen und mit Selbstbewusstsein in das kommende Auswärtsspiel zur SG Ober-/Unterhausen fahren.

Es spielten: Nico Stockburger, Jonas Bayer; Timo Häußermann (2), Florian Mäntele (2), Marcel Schulze, Fabian Tonn (5), Christian Bartl, Heiner Mayr (2), Senedi Radosic, Frederik Saulich ,Chauncey Strohmaier (2), Daniel Roos, Jochen Masching (6/2), Christoph Maile (2)

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: TV Reichenbach - SC Vöhringen

#5 von Wielandstädter XL , 24.09.2012 10:15

Quelle: www.swp.de

Uhl bleibt cool

Autor: SIS | 24.09.2012

Der SC Vöhringen hat gestern den Fehlstart in der Württembergliga korrigiert: Beim Aufsteiger TV Reichenbach kamen die Mannen von Trainer Lutz Freybott zu einem 22:20-Auswärtssieg. Nach 0:4 Punkten sicherten sich die routinierteren SC-Akteure damit die ersten Zähler in dieser noch jungen Saison.

"Spielerisch ist der SCV zwar noch nicht auf Vorjahresniveau, aber zumindest die kämpferische Einstellung stimmte", so Freybott. Der Coach hatte auf die zuletzt enttäuschende Vorstellung reagiert und die Startformation auf vier Positionen verändert. Vor allem die Hereinnahme von Benjamin Prinz erwies sich dabei als Glückstreffer, denn er erzielte im zweiten Durchgang viermal den Ausgleichstreffer.

Auch Torhüter Nikolai Uhl war es zu verdanken, dass der SC im Spiel blieb, da er bereits im ersten Durchgang 13 Paraden zeigte. Somit blieb es zur Pause bei einer knappen 11:10-Führung der Hausherren.

Sofort nach Wiederanpfiff verwandelte Sandro Jooß seinen zweiten Strafwurf zum 11:11-Ausgleich. Bis zur 40. Minute (14:14) legte Reichenbach jeweils einen Treffer vor, doch Vöhringen glich stets postwendend aus. Als sich die Fehlwurfquote wieder erhöhte, gelang dem Aufsteiger mehrfach ein Zwei-Tore-Vorsprung - aber mehr ließ die inzwischen erstarkte SCV-Abwehr nicht zu.

Beim 21:20 für Vöhringen bügelte Uhl noch ein paar Fehler der Vöhringer Angreifer aus und am Ende war es ihm vorbehalten, vier Sekunden vor Schluss mit einem direkten Wurf in das verlassene Tor des Gegners den Schlusspunkt zum 22:20-Auswärtssieg zu setzen.


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011

zuletzt bearbeitet 24.09.2012 | Top

RE: TV Reichenbach - SC Vöhringen

#6 von guru , 24.09.2012 12:51

Quelle: Esslinger Zeitung

Reichenbach zahlt Lehrgeld
Reichenbach (red) - Handball-Württembergliga-Aufsteiger TV Reichenbach hat zum verspäteten Saisonauftakt gegen den SC Vöhringen mit 20:22 (11:10) verloren. „Es war ein Kampf bis zur letzten Minute“, berichtete Spieler und Co-Trainer Jochen Masching. Bis zur 22. Minute hatten sich die Reichenbacher mit 9:6-Toren abgesetzt und die Rückraumspieler der Vöhringen im Griff. Dann erst gelang es den Gästen, bis zur Pause auf 10:11 heranzukommen - auch dank ihres überragenden Torhüters Nikolai Uhl, der dem TVR einige Würfe vermasselte.

Nach der Pause ging es umkämpft weiter. Vom 14:14 (42. Minute) bis zum 17:17 (50.) schenkten sich die Teams nicht. Fünf Minuten vor Schluss legten dann die Reichenbacher auf 20:18 vor, ließen den Vöhringern dann aber die Gelegenheit, mit vier Treffern in Folge einen 22:20-Sieg einzufahren. „Wir mussten definitiv ein bisschen Lehrgeld bezahlen“, sagte Masching, „aber wir müssen den Kopf nicht hängen lassen.“ Die Mannschaft sei auf einem guten Weg und man habe „unheimlich viel Gutes gesehen“. Besonders die Abwehr habe überzeugt - nun müssen nur noch ausreichend Tore folgen.

TV Reichenbach: Bayer, Stockburger; Schulze, Roos, Mäntele (2), Strohmaier (2), Radosic, Mayr (2), Bartl, Masching (6/2), Saulich, Maile (1), Tonn (5), Häußermann (2).

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


   

TV Reichenbach - TSV Deizisau
News über den TV Reichenbach 2012/2013

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen