Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

SC Vöhringen - SG Ober-/Unterhausen

#1 von guru , 13.09.2012 07:19

Quelle: Illertissen EXTRA

Die Vöhringer Handball-„Erste“ empfängt zum Heimspielauftakt in der Württembergliga am Samstag, 15. September, um 19.30 Uhr die SG Ober-/Unterhausen im Sportpark.
Der letztjährige Liganeuling verbrachte eine sorgenfreie Saison und musste zu keiner Zeit um den Klassenerhalt bangen – und das trotz eines stets sehr schmalen Kaders. Gleich sechs Neuzugänge sollen den Gästen in ihrer zweiten Württembergliga-Runde mehr Tiefe verleihen. Die SG war am vergangenen Wochenende spielfrei. Beim SC Vöhringen ist der Blick nach dem unglücklichem Saisonauftakt beim Favoriten Deizisau nach vorn gerichtet, zumindest in eigener Halle soll es diesmal weder am Glück, noch an Cleverness fehlen.

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: SC Vöhringen - SG Ober-/Unterhausen

#2 von guru , 13.09.2012 07:35

Quelle: Homepage SG Ober-/Unterhausen

SGOU startet in die neue Saison mit einem Auswärtsspiel!

SC Vöhringen - SG Ober-/Unterhausen

Zu Saisonbeginn reist das Breitzke-Team gleich ins bayrische Vöhringen, gegen die es einiges gut zu machen gilt. In der vergangenen Runde setzte es 2 Niederlagen, zu Hause etwas unglücklich mit 21:22, auswärts sehr deutlich mit 23:31.
Was hat sich bei diesen beiden Mannschaften seither verändert? Vöhringen meldet
5 Neuzugänge, wobei der 33-jährige Torwartriese Nikolai Uhl (2.04 m) von den Stuttgarter Kickers der „dickste Fisch“ ist. Weitere Zugänge kommen aus Blaustein, Memmingen, Laupheim und der eigenen 2. Mannschaft. Das erste Saisonspiel haben die Vöhringer bereits absolviert und schrammten dabei an einer faustdicken Überraschung vorbei. Bei einem der Favoriten Deizisau führte man 20 Sekunden vor Schluss mit einem Tor, musste aber nicht nur den Ausgleich hinnehmen, sondern verlor dann praktisch mit dem Schlusspfiff noch mit 24:25!

Ein Grund mehr für Trainer Breitenbacher und seine Truppe, den Gegner Ernst zu nehmen.
Auch bei der SG gab es einige Veränderungen, ja fast schon einen Umbruch. Die 6 Neu-zugänge haben sich, wie die Vorbereitungsspiele gezeigt haben, schon sehr gut integriert und fühlen sich sichtlich wohl in ihrer neuen Umgebung. Ein guter Start in die Saison wäre Gold wert, außerdem wird es Zeit, auswärts Konstanz und Stärke zu zeigen. Ob es bereits zum Auftaktspiel Ausfälle gibt, wird sich erst noch herausstellen. Alle Beteiligten hoffen, dass die Verletzungsmisere der Vergangenheit angehört und ein breit aufgestellter Kader mit Elan in die Saison 2012/2013 startet.
Das Spiel im Vöhringer Sportpark wird am Samstag, 15.09., um 19:30 Uhr angepfiffen mit hoffentlich zahlreichen Fans aus der Heimat.

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: SC Vöhringen - SG Ober-/Unterhausen

#3 von Wielandstädter XL , 14.09.2012 10:18

Quelle: www.scvoehringen-handball

Nach der sowohl knappen als auch unverdienten Niederlage beim Meisterschaftskandidaten TSV Deizisau treten die Handballer des SC Vöhringen am kommenden Samstag (19.30 Uhr Sportpark) zum ersten mal vor heimischem Publikum um Württembergliga-Punkte an.
Die Wielandstädter empfangen die SG Ober-/Unterhausen, die ihrerseits am ersten Spieltag noch "frei" hatte. Die Mannschaft von Trainer Holger Breitenbacher - mittlerweile in der fünften Saison bei den Lichtensteinern tätig - hat sich im Vergleich zum Vorjahr doch etwas verändert. Mehrere routinierte Spieler beendeten ihre aktive Laufbahn. Dafür konnten gleich sechs neue Spieler gewonnen werden. Talentierte, junge Akteure, vorrangig aus den zweiten Mannschaften des VfL Pfullingen und des TV Neuhausen, die sicherlich auch in der Württembergliga ihren Weg gehen werden. Sie dürften den Stamm um die etablierten Größen wie Tiago Azevedo, Imer Zhabeli, Daniel Schaal, Steffen Buck oder Timo Pfeiffer gut ergänzen. Mit Michael Schröter steht weiterhin einer der besten Torhüter der Liga im SGOU-Heiligtum.
Für den SC Vöhringen geht es nicht nur darum, den sehr guten Eindruck aus dem ersten Spiel zu bestätigen - nun sollen die Punkte, die man in Deizisau schon in der Hand hatte, auch eingefahren werden. Gegen einen kampfstarken und kompakten Gegner kein leichtes Unterfangen, das wissen Trainer Lutz Freybott und seine Jungs. Umso wichtiger wird ein gut gefüllter und lautstarker Sportpark sein, liebe rot-weiße Gemeinde, unterstützt Euer Team nach Kräften!


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011


RE: SC Vöhringen - SG Ober-/Unterhausen

#4 von guru , 16.09.2012 15:28

Quelle: Homepage SC Vöhringen

Total verpatzt hat der SC Vöhringen seinen Heimauftakt in der Württembergliga. Der SG Ober-/Unterhausen genügte gegen völlig indisponierte Illertaler eine solide Leistung, um beim 21:17 (13:8) verdient beide Punkte aus dem Sportpark zu entführen.
Nichts war geblieben vom hervorragenden Spiel in Deizisau. Von Beginn an rannten die Gastgeber einem Rückstand hinterher, konnten während der gesamten Spielzeit nicht ein einziges Mal ausgleichen, geschweige denn selbst in Führung gehen. Während ein anfangs gut aufgelegter Torhüter Nikolai Uhl noch einiges ausbügelte, brachte man im Angriff überhaupt nichts zu stande, ein kümmerliches Törchen nach zehn Spielminuten spricht Bände. Kopf- und hilflos wurde sich mit Einzelaktionen in der aggressiven Abwehr festgerannt, anstatt mit Tempo den Ball laufen zu lassen, statt in die Tiefe wurde behäbig in die Breite gespielt. Anders die SGOU, die schnörkellos und strukturiert ihr Spiel durchzog und immer wieder durch ihre starken Halbspieler zum erfolgreichen Abschluss kam. So wuchs der Rückstand von 4:6 über 7:10 bis zur Pause auf fünf Tore an.
Auch nach Wiederbeginn hatte man im Vöhringer Lager Einstellung und Moral in der Kabine gelassen, über 8:14 stand es schnell 10:17. Ein guter Manuel Neckermann parierte zwar etliche Bälle, da man sich aber im Angriffsspiel selbst in Überzahl völlig ideenlos zeigte, kamen die Gäste überhaupt nicht in Gefahr. Ein kurzes Aufbäumen war dann doch noch zu erkennen, als man beim 13:20 drei Treffer in Serie erzielte und in Ballbesitz war. Bei fünf Minuten verbleibender Spielzeit kein aussichtsloses Unterfangen, solche Rückstände wurden im Sportpark schon des Öfteren noch in Punktgewinne verwandelt. Nicht aber am gestrigen Tag, und erst recht nicht von einem SCV in derartiger Verfassung. Ober-Unterhausen machte den Sack zu, der letzte Treffer gehörte den Einheimischen, die mit 17 (!) erzielten Toren die schwächste Angriffsleistung seit vielen Jahren ablieferten.

SC Vöhringen: Nikolai Uhl, Manuel Neckermann; Bernd Dirnagel (1), Philipp Ostheimer (1), Sven Schröder (1), Alexander Henze (1), George Stanciu (2), Christian Bucher, Kevin Jähn (4/2), Sandro Jooß (6/3), Manuel Scholz (1), René Reisacher, David Schuler.

SG Ober-/Unterhausen: Michael Schröter, Tobias Thümmel; Marius Ewald (6), Benjamin Losch, Daniel Schaal, Maximilian Friessnig (6), Imer Zhabeli, Tiago Azevedo, Daniel Jungel (2), Jörn Marks (1), Timo Pfeiffer (1), Steffen Buck (5), Maximilian Schulze.

Zeitstrafen:

SCV: 5 (Ostheimer, Henze, Bucher, Jooß, Scholz)
SGOU: 6 (Zhabeli 2, Azevedo, Pfeiffer, Schulze 2).

Siebenmeter:

SCV: 6/5 (Jooß übers Tor)
SGOU: keine

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: SC Vöhringen - SG Ober-/Unterhausen

#5 von guru , 16.09.2012 15:41

Quelle: Illertisser Zeitung

Schwaches Spiel und verdiente Niederlage

Die Handballer des SC Vöhringen haben nun auch ihr erstes Heimspiel in der Württemberg-Liga verloren und damit ist der Fehlstart in der neuen Saison perfekt.



Ratlos und gefrustet waren die Vöhringer Handballer nach ihrer Heimpleite gegen die SG Ober-/Unterhausen
Foto: Roland Furthmair

Die Zuschauer hatten an die Vöhringer Handballer einige Erwartungen gehabt, am Ende waren sie schwer enttäuscht. 21 Tore kann man schon kassieren, aber 17 selbst erzielte Treffer sind einfach zu wenig. Dazu kommt, dass die Gastgeber einfach eine schwache Partie zeigten. Der Gegner war jedenfalls keineswegs übermächtig. Vöhringens Trainer Lutz Freybott vermisste bei seiner Mannschaft jegliche Durchschlagskraft. Von Beginn an lag die SG Ober-/Unterhausen in Führung, was aber im Vöhringer Sportpark niemand weiter beunruhigte. Doch zur Pause führten die Gäste mit fünf Torern (13:8) und nun begannen die ersten Besucher daran zu zweifeln, dass sie einen Sieg ihres SCV erleben würden. Nach der Pause wurde es bei den Illertalern auch kein bisschen besser. Im Gegenteil: Die konzeptlosen Vöhringer gerieten noch höher in Rückstand (11:18). Zwar starteten sie noch eine kleine Aufholjagd, zum Ziel führte sie aber nicht mehr.

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: SC Vöhringen - SG Ober-/Unterhausen

#6 von guru , 16.09.2012 19:54

Quelle: Homepage SG Ober-/Unterhausen

SG Ober-/Unterhausen startet mit Auswärtssieg in Vöhringen

Gelungener Auftakt, Sieg beim heimstarken Gegner aus Vöhringen, Abwehr stand wie ein Betonwerk, Schröter hält überragend – die Liste könnte nach dem Auswärtssieg im ersten Spiel endlos weitergeführt werden, doch erst mal der Reihe nach.
Von der ersten Minute waren die Spieler hell wach und ging durch Tore von Frissnig und Buck nach 10 Minuten mit 4:1 in Führung. Die sonst sehr lautstarke Halle war fortan ungewohnt sehr ruhig. Trotz einiger Abschlußschwächen im Angriff schaffte es die SG dank ihrer Abwehrarbeit über den Zwischenstand 9:6 mit einer 13:8 Führung in die Halbzeit zu gehen.
Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Die Abwehr stand, Jimmy Schröter zeigte immer wieder seine Klasse und die SG ging nach 38 Minuten erstmals mit 7 Toren (17:10) in Führung. Der Gegner versuchte nun mit wechselenden Abwehrformationen das Angriffsspiel zu unterbinden, doch schaffte es die SG immer in den wichtigen Situationen nachzulegen und hielt den Vorsprung bis kurz vor Schluss zum 20:13 (54. Min).
Fazit: Alles in allem ein Traumstart für die SG in die Runde. Zu keiner Phase des Spiels lag man im Rückstand und hielt den Gegner immer auf Distanz. Nun gilt es in den kommenden 2 Heimspielen gegen 2 Aufsteiger nachzulegen und den sehr positiven Trend zu bestätigen.

Es spielten:
Michael Schröter, Tobias Thümmel – Imer Zhabeli, Timo Pfeiffer (1), Tiago Azevedo, Daniel Jungel(2), Marius Ewald (6),Maximilian Frissnig(6), Daniel Schaal, Jörn Marks (1), Steffen Buck (5),Maximilian Schulze

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: SC Vöhringen - SG Ober-/Unterhausen

#7 von guru , 19.09.2012 07:28

Quelle: Illertisser Zeitung

Fehlstart perfekt
Vöhringen verliert erstes Heimspiel



Die Vöhringer Spieler auf der Bank wollten gar nicht mehr sehen, was da auf dem Spielfeld passierte. Der SCV unterlag der SG Ober-/Unterhausen.
Foto: Furthmair



Kräftig daneben ging die Heimspielpremiere der Vöhringer Handballer in der Württemberg-Liga mit einer 17:21 (8:13)-Niederlage gegen die keineswegs übermächtige SG Ober-/Unterhausen. Dabei war es weniger das höchstens als Halbzeitergebnis taugliche Endresultat mit insgesamt nur zwölf Vöhringer Feldtoren, sondern vielmehr das Zustandekommen der Heimpleite, was die Zuschauer enttäuschte.

SCV-Trainer Lutz Freybott vermisste jegliche Durchschlagskraft bei seinen Spielern: „Das war eine andere Mannschaft als vor einer Woche bei der unglücklichen Auftaktniederlage in Deizisau, wir wirkten wie gelähmt.“ Obwohl die Gäste nach acht Minuten 4:1 vorne lagen, hatte auf der Tribüne, in der Mannschaft und auf der Spielerbank kaum jemand Zweifel, dass der berühmte Knoten beim favorisierten SC Vöhringen bald platzen würde. Als jedoch die respektlosen Gäste auf das 11:7 und 12:8 mit dem Pausenpfiff noch das 13:8 draufsetzten, läuteten auch beim größten Optimisten allmählich sämtliche Alarmglocken.

Auch Überzahlspiel nicht zur Aufholjagd genutzt

Die SCV-Keeper Uhl und Neckermann wechselten sich im Tor ab, ihre Vorderleute fanden jedoch weiterhin kein Konzept, das Überzahlspiel zur Aufholjagd zu nutzen und gerieten um die 40. Minute gar mit sieben Toren (10:17/11:18) ins Hintertreffen. Als der 17:21-Endstand von der neuen Anzeigetafel leuchtete, war der Fehlstart mit 0:4 Punkten perfekt – und nun stehen für den SCV zwei Auswärtsspiele in Folge auf dem Programm.

SC Vöhringen: Uhl/Neckermann; Jooß (5/3), Jähn (4/2), Stanciu (2), Dirnagel, Schröder, Ostheimer, Henze, Scholz (je 1), Reisacher, Bucher, Schuler. (rfu)

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


   

SC Vöhringen - HSG Langenau/Elchingen
SC Vöhringen Spielerkader Saison 2012/2013

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen