Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

HVW-Pokal Saison 2012/2013

#1 von albrandfichte , 01.09.2012 10:22

Quelle: Südwestpresse

Blaustein hat ein leichteres Pokallos erwischt und ist am heutigen Samstag (20 Uhr) gegen Landesligist TSG Ehingen klar favorisiert. Da Blausteins Trainer Stephan Hofmeister am Wochenende vor Spielrundenbeginn immer auf Regeneration von der Vorbereitung setzt, geht der TSV überwiegend mit A-Jugendlichen und Spielern aus der zweiten Mannschaft in die Partie in Ehingen.

Weil der Cheftrainer Hofmeister selbst abwesend ist, wird er von Routinier Paul Semle vertreten. "Eine Niederlage wäre kein Beinbruch", meint Stephan Hofmeister.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HVW-Pokal Saison 2012/2013

#2 von albrandfichte , 01.09.2012 10:24

Quelle: Südwestpresse/Ehinger-Tagblatt

TSG im HVW-Pokal gegen Blaustein
Autor: RF | 01.09.2012

Als klarer Favorit kreuzt Württembergligist TSV Blaustein heute Abend bei Bezirksligist TSG Ehingen zum Verbandspokal-Duell auf. Beide Teams wollen vor dem Saisonstart noch das eine oder andere ausprobieren. Für TSG-Trainer Bernhard Zeiler ist es nicht mehr als ein Testspiel. Beginn in der Längenfeldhalle ist um 20 Uhr.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HVW-Pokal Saison 2012/2013

#3 von albrandfichte , 03.09.2012 09:44

Ehinger Handballer bezwingen Blaustein im Pokal
TSG-Trainer Bernhard Zeiler sieht seine Mannschaft auf dem richtigen Weg
l
Ehinger Handballer bezwingen Blaustein im Pokal (Foto: mas)

Von Tobias Götz

Ehingen Mit einem 34:31 (19:16)-Sieg am Samstagabend im HVW-Pokal gegen Blaustein haben die Handballer der TSG Ehingen ihr erstes Pflichtspiel der neuen Saison erfolgreich hinter sich gebracht. Zu Beginn des Spiels in der Ehinger Längenfeldhalle zeigten sich beide Gegner relativ ausgeglichen. Die Führung wechselte ständig hin und her. „Nach rund 15 Minuten konnten wir uns dann auf zwei bis drei Tore absetzen“, erklärte TSG-Trainer Bernhard Zeiler. Von nun an spielten die Ehinger sicherer und konnten sich bis zur Halbzeit einen komfortablen 19:16-Vorsprung sichern. „Erst gegen Ende des Spiels, als wir mit sechs Toren (30:24) führten, wurden die Jungs wieder etwas nachlässig. Die Gefahr, dass wir das Spiel verlieren, bestand aber nicht“, so Zeiler, der insgesamt mit seinem Team zufrieden war.

Vor allem mit der Offensive. „Das Spiel im Pokal werte ich als guten Test für uns. Wahrscheinlich treffen wir bald auf einen Württembergligisten und dann wird es eng“, sagte Zeiler und betonte: „Was wir in der Offensive gemacht haben, hat mir sehr gut gefallen. 34 Tore sind nicht wenig. Dass wir aber 31 Tore bekommen haben, zeigt, dass wir in der Abwehr noch viel Arbeit vor uns haben.“

Bis zum Saisonstart will Zeiler daher viel mit der Defensive arbeiten. „Wir sind auf dem richtigen Weg. Die Mannschaft spielt langsam so, wie ich es mir auch vorstelle“, betonte Zeiler.

(Erschienen: 02.09.2012 21:00)Schwäbische-Zeitung/Ehingen

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HVW-Pokal Saison 2012/2013

#4 von albrandfichte , 03.09.2012 09:57

Quelle: Südwestpresse/Ehinger-Tagblatt

TSG wirft Blaustein aus dem HVW-Pokal Handball: Ehingen gewinnt 34:31 (19:16)

Mit einer ordentlichen Leistung gegen den TSV Blaustein hat die TSG Ehingen die 2. Runde des HVW-Pokals erreicht. Der Gast kam mit der "Zweiten".
Autor: ROLAND FLAD | 03.09.2012

Foto: SWP

Dreh- und Angelpunkt der Ehinger Handballer ist Adnan Bulat (li.). Im Pokalspiel gegen Blaustein trifft er elf Mal. Rechts sieht Kiem zu. Foto: Jürgen Emmenlauer

Einen gelungen Einstand feierte Trainer Bernhard Zeiler mit den Handballern der TSG Ehingen im Verbandspokal. In der 1. Runde des HVW-Wettbewerbs warfen die Ehinger den höherklassigen TSV Blaustein aus dem Pokal. Die Gäste hatten jedoch ihre "Erste" geschont und wohl gedacht, sie kämen mit Spielern der zweiten Mannschaft sowie der A-Junioren locker weiter. Dies sah nur beim 1:0 und 2:1 für Blaustein so aus. Danach kamen die Hausherren vor knapp 100 Zuschauern immer besser klar. Das Zeiler-Team führte schnell 7:5, 12:8, 17:13 und ging mit 19:16 in die Pause.

Auch danach ließen die Gastgeber nicht locker und bauten ihren Vorsprung sogar auf sechs Tore aus. In der Schlussphase kam Blaustein noch einmal näher, als dem TSV vier Tore in Folge gelangen. Einigen Ehingern ging da die Kraft und Kondition aus, wie Trainer Zeiler feststellte.

Auffälligste Ehinger waren Adnan Bulat als bester Torschütze, ruhender Pol und Ballverteiler sowie Lucas Fiesel, der mit neun Treffern zweitbester TSG-Schütze war. Besonders gut trug Ehingen seine Tempogegenstöße vor. Mit einem langen Pass wurde Fiesel über rechts angespielt, der sich nicht lange bitten ließ. Aber auch Fabian Deckwitz machte seine Sache am Kreis gut.

Der neue TSG-Trainer war bis auf die Abwehr-Vorstellung mit seinen Schützlingen zufrieden. "31 Gegentore sind noch zu viel", bemängelte Bernhard Zeiler. Im Tor durften zu etwa gleichen Spielanteilen Daniel Geyer und Giulio Cicchese ran.

Am nächsten Samstag spielt Titelverteidiger TSG Ehingen in der ersten Runde des Bezirkspokals beim SV Uttenweiler.

TSG Ehingen: Bulat (11/5), Fiesel 9, Deckwitz 5, Mall 3, Seewald 2, Kiem 2, Neimann 1, Dietz 1, Geyer, Cicchese.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HVW-Pokal Saison 2012/2013

#5 von guru , 03.09.2012 10:02

Quelle: Südwestpresse Ulm

TSV Blaustein raus
Bevor die Handball-Saison in der Württembergliga beginnt, zeigten sich der TSV Blaustein und die HSG Langenau/Elchingen im HVW-Pokal.

Das vermeintlich einfachere Los hatte der TSV Blaustein, der am Samstag beim Landesligisten TSG Ehingen antrat. Doch schon im Vorfeld der Begegnung hatte der Blausteiner Trainer Stephan Hofmeister angekündigt, vermehrt A-Jugendliche und Spieler der zweiten Mannschaft einzusetzen, um die Württembergliga-Spieler vor dem Saisonauftakt am kommenden Wochenende zu schonen. So trat der TSV mit neun Junioren in der Ehinger Längenfeldhalle an.

Bis zum Stand von 5:5 Toren konnte das junge Team sehr gut mit den erfahreneren Gastgebern mithalten, doch bis zur Pause setzte sich die TSG dann mit drei Toren ab. In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Handballspiel, bei dem der TSV Blaustein nicht mehr als auf drei Tore an den Landesligisten herankam. So zog die TSG Ehingen dank des 34:31-Erfolges verdient in die zweite Runde des HVW-Pokals ein

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


RE: HVW-Pokal Saison 2012/2013

#6 von albrandfichte , 03.09.2012 10:03

Quelle: Südwestpresse/Ulm

TSV Blaustein raus

Bevor die Handball-Saison in der Württembergliga beginnt, zeigten sich der TSV Blaustein und die HSG Langenau/Elchingen im HVW-Pokal.
Autor: JMG | 03.09.2012



Die zwei jungen Blausteiner Spieler (weiße Trikots) können nur zuschauen, wie der Ehinger zum Sprungwurf ansetzt. Foto: Jürgen Emmenlauer

Das vermeintlich einfachere Los hatte der TSV Blaustein, der am Samstag beim Landesligisten TSG Ehingen antrat. Doch schon im Vorfeld der Begegnung hatte der Blausteiner Trainer Stephan Hofmeister angekündigt, vermehrt A-Jugendliche und Spieler der zweiten Mannschaft einzusetzen, um die Württembergliga-Spieler vor dem Saisonauftakt am kommenden Wochenende zu schonen. So trat der TSV mit neun Junioren in der Ehinger Längenfeldhalle an.

Bis zum Stand von 5:5 Toren konnte das junge Team sehr gut mit den erfahreneren Gastgebern mithalten, doch bis zur Pause setzte sich die TSG dann mit drei Toren ab. In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Handballspiel, bei dem der TSV Blaustein nicht mehr als auf drei Tore an den Landesligisten herankam. So zog die TSG Ehingen dank des 34:31-Erfolges verdient in die zweite Runde des HVW-Pokals ein.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HVW-Pokal Saison 2012/2013

#7 von albrandfichte , 14.09.2012 11:46

Bei der TSG sollen bessere Zeiten folgen

Ehinger Handballer starten am Samstag gegen Lehr in die Bezirksliga – Viele junge Spieler


Bei der TSG sollen bessere Zeiten folgen (Foto: Manfred Scherwinski)

Von Andreas Pfeffer

Ehingen Die Handballer der TSG Ehingen haben wahrlich schon bessere Zeiten erlebt. Vor zwei Jahren spielten sie noch in der Württembergliga, aus der sie jedoch ohne Punktgewinn abstiegen. Auch in der vergangenen Saison in der Landesliga waren die Gegner meist um ein paar Tore besser. Das Ergebnis: der zweite Abstieg in Serie. Damit soll es nun ein Ende haben. Große Hoffnungen in der am Samstag mit einem Heimspiel gegen den SC Lehr beginnenden Bezirksliga-Saison ruhen auf dem neuen Trainer Bernhard Zeiler.

Der 59-jährige Ehinger hat auf der Trainerbank bereits reichlich Erfahrung bei höherklassigen Mannschaften gesammelt. So war er unter anderem bei HRW Laupheim und dem TV Gerhausen tätig und ist derzeit, neben seinem Engagement bei der TSG, auch noch Co-Trainer beim Viertligisten TSG Söflingen. Sein dortiges Engagement hat er um die Hälfte reduziert, um sich in vollem Maße um die TSG kümmern zu können. Mit den zwei erfolglosen vergangenen zwei Jahren will er sich nicht mehr beschäftigen: „Es steht mir nicht zu, anderen Fehlern anzukreiden.“ Ein Problem für den Ehinger Handball sei es aber, dass aus der eigenen Jugend stets gute Spieler hervorgehen, als jüngstes Beispiel nannte er die beiden Schliedermann-Brüder Daniel und Marcel, diese dann aber oft zu anderen Vereinen wechseln, auch wegen der dort besseren Studienmöglichkeiten.

Die Vorbereitung: „Der Einsatz der Spieler war in Ordnung. Ich bin zufrieden“, sagt Bernhard Zeiler. Im HVW-Pokal zog die TSG nach Siegen gegen den TSV Blaustein und den SV Uttenweiler in die dritte Runde ein. Dazu kam ein Testspiel gegen Gerhausen. Ein Punkt, der Zeiler nicht besonders gefiel, war das lange Urlaubsfenster von Juni bis September. „Es haben immer einige Spieler gefehlt. Als Trainer gefällt einem das gar nicht“, so Zeiler.

Der Kader: Im Vergleich zur vergangenen Saison kann Zeiler nicht mehr auf Steffen Mantz, Philipp Drenovak, Winfried Biberacher und Peter Maier zählen. Mantz und Philipp Drenonak spielen künftig für den Landesligisten HRW Laupheim, Biberacher hört altershalber auf und Maier ist aus Ehingen weg gezogen. Linksaußen Erich Müller wird voraussichtlich die gesamte Saison wegen einem Kahnbeinbruch ausfallen. Neu im Kader der ersten TSG-Mannschaft sind mit Lukas Fiesel, Tobias Harant, Lukas Klein und Torwart Tobias Geyer drei Spieler aus der TSG-A-Jugend, mit der Bernhard Zeiler in der vergangenen Saison Meister in der Bezirksklasse wurde. Aus der zweiten Mannschaft rückt Nico Frasch nach oben. Burim Kryeziu vom SV Schemmerhofen (Bezirksstaffel Riss) ist der einzige richtige Neuzugang. Towart-Routinier Michael „Migge“ Matranga wird nur noch bei Not am Mann spielen und sich ansonsten um das Training der Torhüter kümmern. Nicht in vollem Maße können Lukas Klein und Rainer Mall zukünftig am Trainingsbetrieb teilnehmen. „Sie studieren in Freiburg und Bamberg. Wenn sie am Wochenende aber hier sind, können sie uns gerne unterstützen“, sagt Zeiler. Damit steht ihm mit Tobias Harant nur noch ein Linkshänder dauerhaft zur Verfügung.

Die Erwartung: Bei der TSG wird vermehrt auf die Jugend gesetzt. Es ist nicht vorgesehen, in naher Zukunft Spieler von außerhalb zu verpflichten. „Wir befinden uns in einem Umbruch. Wir streben dennoch einen vorderen Tabellenplatz an“, so Zeiler. An den sofortigen Wiederaufstieg denke er zwar, das primäre Saisonziel sei es aber nicht.

Die Gegner: Dreimal muss die TSG nach Vorarlberg reisen. Mit Dornbirn, Lustenau und Bregenz 2 spielen drei Teams aus dem österreichischen „Ländle“ in der württembergischen Bezirksliga mit. Vor allem Bregenz 2 schätzt Zeiler gut ein.

Das erste Spiel: Am Samstag empfängt die TSG ab 20 Uhr den SC Lehr, eine Mannschaft, die nach Zeilers Informationen den gleichen Stil wie die TSG spielt: schnell nach vorne.

(Erschienen: 13.09.2012 21:55)
-

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

TSG Ehingen Spielerkader Saison 2012/2013
TSG Ehingen-TV Gerhausen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen