Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TSV Bad Saulgau-TV Plochingen

#1 von Supertramp , 13.04.2012 07:42

Der TSV will sich würdig aus der Württembergliga verabschieden

Handball Württembergliga-Süd: TSV Bad Saulgau – TV Plochingen (Samstag, 18 Uhr Kronriedhalle)

BAD SAULGAU (tl) – Zum letzten Saisonheimspiel der Württembergliga Süd empfängt Absteiger TSV Bad Saulgau um 18 Uhr in der Kronriedhalle den ebenfalls abstiegsgefährdeten TV Plochingen. Beim Hinspiel wäre den Bad Saulgauern um ein Haar eine Überraschung gelungen. Doch nach hartem Kampf musste sich der TSV haudünn mit 31:32 geschlagen geben. Damals glaubte der TSV, obwohl er schon die Rote Laterne besaß, noch an den Klassenerhalt. Plochingen liegt zurzeit auf Platz elf, punktgleich mit dem zwölften Ostfildern, der nach heutigem Kenntnisstand in die Abstiegsrelegationsrunde müsste. Mannschaftschef und Routinier Alexis Gula wird also seine Mitspieler anfeuern und versuchen, alles in die Waagschale zu werfen, um zwei Punkte aus der Kronriedhalle entführen zu können. Der athletische Kreisläufer ist stets eine „Bank“ für den TV und hat beim letzten Sieg gegen Laupheim für sein Team zehn Mal ins Schwarze getroffen, auch gegen den TSV gab er den Ton an.
Der TSV Bad Saulgau steckt derweil schon mitten in den Planungen für die Landesliga, möchte sich aber mit einem engagierten Match bei seinen treuen Fans von der Württembergliga verabschieden. Heiko Herrmann und Oliver Robotka werden sich ganz vom Publikum und Verein verabschieden. Herrmann, der wie Trainer Günther Hejny ebenfalls aus Balingen stammt und immer noch an seinen Fußverletzungen laboriert möchte deshalb kürzer treten und zunächst beim Bezirksligisten Mössingen mitmischen. Oliver Robotka spielt in Zukunft, wie seine Lebensgefährtin Vivien Drevenyi bereits heute schon, in Ravensburg.
„Wir werden versuchen, nicht als letzte abzusteigen, um jeden Ball kämpfen und unseren ersten Rückrundensieg einzufahren“, verspricht Trainer Günther Hejny. Der Verein möchte sich bei den Fans mit einem Freigetränk pro Eintrittskarte trotz der verkorksten Saison für die Treue bedanken. Die Gründe für das schlechte Abschneiden sah die Vorstandschaft vor allem in einem ständig auf Grund von Verletzungen stark dezimierten Kader. „Insgesamt waren immer fünf bis sechs Stammspieler und Leistungsträger verletzt. Somit war unsere Mannschaft über die gesamte Spielzeit geschwächt. Auch die Spieler, die wir zur Winterpause zur Verstärkung unseres Teams verpflichtet haben, konnten den erhofften Durchbruch und somit den Klassenerhalt nicht schaffen“, sagt der erste Vorsitzende Matthias Knoll. Der Blick richtet sich nun nach vorn. „Wir planen die neue Spielzeit in der Landesliga und spielen zukünftig gegen Mannschaften wie Gingen-Kuchen, Bartenbach oder Gerhausen. Unser Ziel ist nicht unbedingt der sofortige Wiederaufstieg. Vielmehr möchten wir so viel wie möglich Jugendliche in und um Bad Saulgau aufbauen und in die 1. Herrenmannschaft integrieren“, sagt Knoll. Es wurde bekannt, dass mit dem 25jährigen Tobias Baumgart aus Biberach ein erster Spieler für die neue Saison verpflichtet wird und dass die A-Jugendlichen Patrick Fritz, Timo Menz, Fabian Kohler, Simon Multer, Björn Michelberger und Michael Reck die Vorbereitung für die neue Saison mitbestreiten. Wer dann letztendlich für die „Erste“ spielt, ist unter anderem vom Berufs- oder Studienort abhängig.
Vor dem Spiel gegen Plochingen feiert die Jugend des TSV ihren Saisonabschluss. Ab 13.30 Uhr ist in der ABC-Halle sowie in der Kronriedhalle Programm mit Spiel und Spaß.

TSV Bad Saulgau: Bakos, Utoft (beide im Tor), Heck, Luib, Mett, Matt, Herrmann, Robotka, Zimmerer, Engler, Kottan.


Supertramp  
Supertramp
Beiträge: 127
Registriert am: 21.09.2011


RE: TSV Bad Saulgau-TV Plochingen

#2 von Supertramp ( Gast ) , 15.04.2012 11:16

Schwache Vorstellung des TSV beim letzten Saisonheimspiel
Handball Württembergliga Süd: TSV Bad Saulgau – TV Plochingen 24:32 (12:17)

BAD SAULGAU (tl) – Am vergangenen Samstagnachmittag feierten 60 Jugendhandballer in der ABC-Sporthalle und in der Kronriedhalle vor dem letzten Heimspiel der „Ersten“ ihren Saisonabschluss. Jugendleiter Henrik Utoft und zahlreiche Helfer aus dem Verein und Elternschaft haben sich so einiges einfallen lassen und zahlreiche Geschicklichkeitsspiele aufgebaut sowie Gruppenmeisterschaften organisiert. Die Teilnehmer blieben danach allesamt zum Spiel ihrer Vorbilder und feuerten ihren TSV lautstark an.
Weit mehr als 500 Zuschauer waren gekommen und wollten ihre Bad Saulgauer nochmals so richtig kämpfen sehen, zeigte doch der TSV beim Hinspiel eine der besten Saisonleistungen. Doch die Erwartungen wurden nicht erfüllt. Der Gast war in allen Belangen überlegen. Die Platzherren rannten sich von der ersten Minute an an der gut gestaffelten Plochinger Abwehr fest und hatten kaum Ideen, ihre einstudierten Spielzüge auch aufs Parkett zu bringen. Die Treffer resultierten fast alle aus Einzelaktionen. Trotzdem honorierte das dankbare Publikum jede gelungene Aktion mit Beifall.
Von Beginn an musste der TSV einem Rückstand hinterher laufen. Heiko Herrmann, Sebastian Luib und vor allem Daniel Matt hielten die Platzherren mit ihren Treffern im Spiel und sorgten dafür, dass der Rückstand bis zur 20. Minute nur drei Treffer betrug. Doch mit zunehmender Spieldauer hatten die Gäste, angetrieben durch die starken Timo Häußermann , Marco Neusser und den gefürchteten Kreisläufer Alexis Gula die TSV-Offensive im Griff und spielten ihre Überlegenheit aus. Die Kombinationen des Turnvereins klappten fast nach Belieben und so war die Führung zur Pause von 17:12 völlig verdient. Auch im zweiten Abschnitt hatten die Gastgeber den immer „frecher“ aufspielenden Plochingern nicht viel entgegenzusetzen. Symptomatisch für den Spielverlauf wurden von insgesamt vier Siebenmeter-Strafwürfen für den TSV drei verworfen. Da nützte es zum Leidwesen des Trainers Günther Hejny auch nicht viel, dass der TSV mit den bravourös haltenden Torhütern David Bakos und Henrik Utoft die besten Spieler in seinen Reihen hatte. Doch auch die gegnerischen Torhüter machten ihre Sache ganz gut. Zwischenzeitlich musste das Publikum den Eindruck gewinnen, dass sich die Platzherren aufgegeben hatten und in Schadensbegrenzung übten. In der 50. Minute betrug der Vorsprung der Gäste bereits neun Tore (19:28). Trotz eines kleinen Endspurts des TSV kam man nie näher als sieben Treffer an die Gäste heran, die nach dem Schlusstreffer von Rückraumschütze Julian Heimsch mit 32:24 siegten.
Ein paar Lichtblicke gab es dennoch auf Seiten des TSV als der A-Jugendliche Kreisläufer Simon Multer zwei schöne Treffer und der nach langer Verletzungspause wieder genesene Daniel Matt insgesamt neuen Rückraumtreffer erzielen konnte. Auch Julian Mett war in Hälfte zwei auf Rechtsaußen mutig und verwandelte drei Mal aus spitzem Winkel.
„Plochingen hat die Videoanalyse sehr geschickt umgesetzt und ist in der Abwehr gut gestanden. Wir fanden kaum Mittel, da durchzukommen“, sagte ein enttäuschter Daniel Matt unmittelbar nach dem Spiel. „Für die kommende Saison gibt positive Ansätze. Unsere A-Jugendlichen haben großes Potenzial und ich hoffe, dass es dann wieder aufwärts geht“, sagte Matt. Die Zuschauer verabschiedeten ihren durch enormes Verletzungspech arg gebeutelten TSV mit höflichem Applaus aus der Württembergliga sowie die Spieler Heiko Herrmann sowie Oliver Robotka nach Mössingen bzw. nach Ravensburg.
Plochingen belegt mit diesem Erfolg den elften Tabellenplatz, was den Verbleib in der Liga bedeuten würde. Als sicherer Absteiger steht neben Bad Saulgau auch Nürtingen fest. Plochingen, Laupheim, Ostfildern und auch Schönbuch machen den nächsten Absteiger unter sich aus. Nach heutigem Kenntnisstand muss dann noch ein weiteres Team in die Abstiegsrelegation. Die Aufstiegsrelegation bestreiten Wangen und eventuell Deizisau.
Zum letzten Heimspiel der Saison muss der TSV am kommenden Samstag, den 21. April um 20 Uhr beim TSV Blaustein antreten.

TSV Bad Saulgau: Bakos, Utoft (beide im Tor), Heck (2), Luib (1), Mett (3), Matt (8/davon 2 Siebenmeter), Herrmann (5), Robotka (1), Zimmerer (1), Engler, Kottan (1), Multer (2), Michelberger.

Supertramp

RE: TSV Bad Saulgau-TV Plochingen

#3 von albrandfichte , 17.04.2012 08:59

Quelle: www.tvp-handball.net

TSV 1848 Bad Saulgau - TV Plochingen 24:31 (12:17)

„Auswärtssieg, Auswärtssieg…!“ skandierten die erfreulich zahlreich mitgereisten Plochinger Handballfans nach dem 24:31 in Saulgau und die Spieler des TVP vollführten ausgelassene Freudentänze.

Dem zuvor ging ein nie gefährdeter Sieg gegen die bereits abgestiegenen Gastgeber. Zwar gingen die Hausherren in ihrem letzten Heimspiel motiviert zu Werke, doch Blau-Weiß stellte von Beginn an die Machtverhältnisse klar und war über die gesamte Spielzeit das bessere Team. Man geriet nie in Rückstand und baute die Führung kontinuierlich aus. Mit einem beruhigenden 12:17 ging’s in die Pause. Dieser Vorsprung hatte bis zum 18:23 Bestand, ehe unsere Jungs auf 18:27 in der 50. Minute davon zogen und den 2-Punkte-Sack zumachten. In den letzten zehn Minuten schonten sich unsere Spieler wohl für die anschließenden Freudentänze, so dass Saulgau noch etwas Ergebniskosmetik betreiben konnte.

Garant für den hochverdienten Sieg war erneut das engagierte und leidenschaftliche Auftreten der Mannschaft, die vom spielfreudigen Marko Neusser clever und diszipliniert geführt wurde. Wie schon gegen Laupheim, stellte sich jeder in den Dienst der Mannschaft und war bereit für den Mitspieler zu kämpfen.

So geht Mannschaftssport – weiter so!



Der TVP: Stockburger, Spiller; Gula (8/3), Heimsch (3), Kübler (1), Hermann (4), J. Neusser (2), Schüder (2), Häußermann (7), Kugler (1), Zimmermann, M. Neusser (3), Hutter.



Vorschau:

Nachdem Ostfildern in Zizishausen patzte, hat es unser Team nun selbst in der Hand, am Samstag in eigener Halle gegen die HSG Schönbuch den Klassenerhalt vorzeitig zu sichern. Anpfiff ist um 19 Uhr in der Schafhausäckerhalle. Im Hinspiel siegte die HSG Schönbuch mit 30:27.

Im letzten Heimspiel heißt es also, noch mal alle Kräfte zu mobilisieren. Dies gilt für unsere Spieler gleichermaßen wie für das Plochinger Publikum, das die Schafhausäckerhalle am Samstag noch mal zur uneinnehmbaren Württembergliga-Festung machen muss!

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

**
TSV Bad Saulgau - TG Nürtingen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen