Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

SC Lehr - SC Vöhringen II

#1 von Wielandstädter XL , 15.01.2012 22:25

Quelle: www.scvoehringen-handball.de

SC Lehr - SC Vöhringen II 27:30 (13:12)

Mit einer starken kämpferischen und in der zweiten Spielhälfte abgeklärten Leistung bestand der SC Vöhringen II beim schwierigen Auswärtsspiel in Lehr. Mit einigem Respekt reisten die Illertaler in den Ulmer Norden, da der Namensvetter wie jedes Jahr - auch durch das ungeliebte Harzverbot - ein sehr heimstarkes Team stellt.
Der Spielbeginn verlief dann auch wie erwartet, die Vöhringer hatten in den ersten Minuten einige Mühe mit dem glatten Spielgerät. Erst in der dritten Spielminute konnte Daniel Owegeser das erste Tore für seine Farben erzielen, nach Michael Ströhs Gegenstoß zum 2:2 Ausgleich führte Lehr stets mit ein oder zwei Toren. Tobias Owegeser erzielte aus der zweiten Welle dann das 6:6, doch die Hausherren zeigten sich in der Chancenverwertung sicherer. Über 7:6 erarbeiteten sie sich beim 10:7 erstmals eine 3-Tore-Führung. Tobias Seidel verwandelte in Überzal zweimal von Linksaußen, doch der Rückstand blieb bis zum 12:9 für Lehr konstant. Durch zwei gute Paraden von Tobias Heinrich im SCV-Gehäuse konnte der Rückstand bis zur Pause auf 13:12 reduziert werden.
Nach Wiederbeginn stellte Michael Ströh vom Rechtsaußen den Ausgleich her, doch die Einheimischen legten bis zum 17:16 immer einen Treffer vor. Ein Kontertor vom gewohnt abschlußsicheren Micha Ströh bedeutete die erstmalige Führung für den SCV, die nach dem 18:18 durch Tore von Tobias Owegeser - energisch im Durchbruch -, Johannes Stegmann aus dem Rückraum und einen sicher verwandelten Strafwurf von Bernhard Kast sogar auf 21:18 ausgebaut werden konnte. Michael Ströh stellte sogar auf 22:18, die Führung konservierte erneut Bernhard Kast per Siebenmeter. Trotz guter Paraden von Tobi Heinrich kam Lehr beim 25:23 nochmals bedrohlich nahe, aber der SCV fand nun stets eine Lösung im Angriffsspiel. Bernhard Kast lenkte das Spiel klug, und die erspielten Chancen wurden sicher verwandelt, egal ob Siebenmeter von Dani Owegeser, oder "Freie" von Kevin Betz und Michael Ströh. So führte der Sportclub mit 28:26, als Patrick Schleicher - von der ungewohnten Linksaußenpostition das 29:26 erzielte. Nach der Lehrer Antwort zum 29:27 unterlief den Wielandstädtern ein technischer Fehler, aber der starke Tobi Heinrich parierte eine Minute vor Schluß gegen den Rechtsaußen der Gastgeber - die Entscheidung. Erneut "Pobbe" Schleicher stellte den 30:27-Endstand her. Auf Grund einer starken kämpferischen Leistung war der Sieg sicher verdient, und wurde von der Mannschaft auch dementsprechend gefeiert. Große Freude auch bei den zahlreich mitgereisten Vöhringern: während die Fans der Rot-Weißen für tolle Heimspielstimmung sorgten, kamen vom Lehrer Anhang leider mal wieder nur nur die üblichen und bekannten Beleidigungen und Schmährufe... Einen sehr guten Job machten übrigens die beiden Unparteiischen aus Leutkirch und Langenargen, die die hitzige und umkämpfte Partie souverän leiteten.

SC Lehr: Heiner Schöllkopf; Michael Junginger (2), Matthias Schätzle (8/2), Frank Zocholl (1), Stephan Schmid (1), Stefan Hertwig (7), Lukas Thierer (1), Lukas Autenrieth (2), Thomas Lothes, David Semle (5), Paul Patzwahl, Kien-V. Quang.

SC Vöhringen: Dominik Diem, Tobias Heinrich; Tobias Seidel (2), Bernhard Kast (3/2), Daniel Owegeser (8/3), Patrick Schleicher (2), Kevin Betz (3), Christoph Klingler, Johannes Stegmann (1), Michael Otto, Tobias Owegeser (4), Michael Ströh (7), Fabian Benninger.

Siebenmeter:

SCL: 3/2 (Heinrich pariert gegen Schätzle)
SCV: 5/5

Zeitstrafen:

SCL: Junginger, Schätzle, Schmid 2x, Autenrieth, Semle
SCV: D. Owegeser, Schleicher, Stegmann 2x, Heinrich


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011


RE: SC Lehr - SC Vöhringen II

#2 von guru , 18.01.2012 07:39

Quelle: Homepage SC Lehr

Nach einer erholsamen Winterpause für den SC Lehr musste man am heutigen Sonntagabend gegen den Tabellenführer aus Vöhringen antreten.
Trotz der langen Pause konnte der SC Lehr an den guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen und dem Tabellenführer aus Vöhringen mehr als nur Paroli bieten. Es war eine typische Derby-Atmosphäre in der Lehrer Halle Nord und die Zuschauer sahen eine gute und emotional geführte Partie auf Augenhöhe. Beide Mannschaften wollten durch Kampfeinsatz in der Abwehr und Kombinationsspiel im Angriff zu einem Sieg kommen. Somit konnte sich in der ersten Halbzeit auch keine Mannschaft entscheidend absetzen, doch der SC Lehr schaffte es sogar als klarer Außenseiter eine knappe Führung von 13:12 in die Halbzeitpause zu bringen.
Die zweite Halbzeit begann wie die Ersten aufgehörte hatte. Knappes und engagiertes Spiel auf beiden Seiten. Dazu darf man auch sagen, dass das Schiedsrichtergespann die teilweise hitzige Partie zu jeder Zeit im Griff hatten und eine gesunde Härte im Abwehrverband zuließen, aber auch zur richtigen Zeit mit Zeitstrafen die Aggressivität im Zaum hielten. Der SC Lehr hätte an diesem Abend durchaus die Chance auf eine kleine Sensation gehabt, wenn nicht wieder einmal fünf Minuten unkonzentriertes Spiel ausgereicht hätten, um den Gegner ins Spiel zu bringen. Aus einem 18:18-Unentschieden wurde eine 22:18-Führung für die Gäste aus Vöhringen, da man sich unnötige und unvorbereitete Würfe im Angriff nahm und somit den Gegner zu Tempogegenstößen einlud, die dankbar angenommen wurden. Der Abwehrverband stand zudem in dieser Phase auch nicht mehr so stabil, wie er bis dahin agierte hatte. Allerdings bewies der SC Lehr Kampfgeist und arbeitete sich Stück für Stück wieder ran und konnte sich bis zum 25:27 vorarbeiten. Eine klare Torchance in der Schlussphase, die das 26:27 bedeutet hätte und damit noch mal Hoffnungen auf wenigstens ein Unentschieden, wurde allerdings kläglich liegen gelassen und der SC Vöhringen bleibt mit einem 27:30-Sieg weiterhin auf Platz eins in der Bezirksliga Bodensee-Donau.

Es spielten: Heiner Schöllkopf (Tor), Lukas Autenrieth (2), Stefan Hertwig (7), Michael Junginger (2), Thomas Lothes, Paul Patzwahl, Kien-Vi Quang, Matthias Schätzle (8/2), Stephan Schmid (1), David Semle (5), Lukas Thierer (1) und Frank Zocholl (1).

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


   

**
SC Lehr - PTA Bregenz Handball 1946 II

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen