Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TG Biberach-HSG Friedrichshafen/Fischbach

#1 von albrandfichte , 15.11.2011 09:49

Quelle: www.handball-tgbiberach.de

Handball-Krimi in der PG-Halle
Sonntag, 13. November 2011 (10:04:48 Uhr)

Mit einer großen kämpferischen Leistung konnten die Herren 1, in den letzten Sekunden, ein bereits verloren geglaubtes Spiel gegen Aufsteiger HSG Friedrichshafen/ Fischbach gerade nochmal umdrehen. Drei Sekunden vor Schluss traf Simon Kruse zum umjubelten 30:29-Sieg.

Biberach musste ohne die verletzten Felix Hermann und Ante Kovacevic antreten, auch Simon Krais war angeschlagen und wurde öfters geschont.
Die TG hatte Anspiel und konnte durch Tore von Simon Krais und Florian Nowack mit 2:0 in Führung gehen, ehe dem Aufsteiger vom Bodensee der erste Treffer gelang. In der 9. Minute konnte der Gast gegen eine TG in Unterzahl erstmals in Führung gehen. Die Anfangsphase war mal wieder von großer Hektik geprägt. Biberach verschoss zwei 7m-Strafwürfe und konnte die gut stehende Friedrichshafener Abwehr selten wirklich in Bedrängnis bringen. Mitte der ersten Halbzeit traf Tobias Baumgart mit zwei spektakulären Würfen von Linksaußen zum 5 und 6:7 für die TG. Allerdings hielt Friedrichshafen immer dagegen und hatte mit Patrick Winghardt einen überragenden Spieler im linken Rückraum, der die Biberacher Abwehr ein ums andere Mal in Schwierigkeiten brachte.
Trainerin Silli Herth nahm in der 18. Minute beim Stand von 7:10 eine Auszeit, konnte dem Biberacher Spiel allerdings keine Wendung geben. Schrecksekunden in der 27. Minute, als Florian Nowack und Lukas Fimpel verletzt vom Spielfeld humpelten. So stand plötzlich ein ungewohntes Duo im Biberacher Rückraum: Simon Krais und Dominic Ellek, Biberachs etatmäßige Kreisläufer mussten aushelfen und machten ihre Sache ausgesprochen gut. Dank ihrer Tore konnte Biberach den Friedrichshafener Vorsprung halbwegs erträglich halten. Mit 13:17 ging es in die Halbzeitpause.
In der Pause versuchte Trainerin Silli Herth ihre Mannschaft neu einzustellen: Zum Glück konnte Florian Nowack weiterspielen. Für Lukas Fimpel war das Spiel aufgrund einer Knieverletzung leider zu Ende. Ab der 31. Minute wurde der gegnerische Rückraumspieler Patrick Winghardt wesentlich offensiver gedeckt als in Halbzeit 1. Die TG versuchte so, den Spielfluss des Gegners zu stören und dies gelang tatsächlich. Timo Jans konnte in der 31. Minute mit einem seiner insgesamt 5 Tore auf 14:17 verkürzen. In der 38. Minute gelang Biberach dank eines Tores von Dominic Ellek der 20:20-Ausgleichstreffer. Simon Ellek, der bis dahin wenig Glück im Biberacher Tor hatte, steigerte sich nun ebenfalls und konnte in der 40. Minute einen Tempogegenstoß der Gäste, eine sogenannte 100%-Chance, abwehren und kurz danach sogar einen 7m-Strafwurf von Friedrichshafen halten. Leider schwächte sich Biberach in der Folgezeit mit mehreren 3 Zweiminuten-Strafen hintereinander selbst und konnte so keinen Vorsprung herausarbeiten. Erst in der 56. Minute gelang Biberach durch einen energischen Auftritt von Timo Jans, der erstmalige drei-Tore-Vorsprung zum 29:26. Allerdings machte Timo Jans mit einer 2-Minuten-Strafe in der 58. Minute das Spiel noch einmal spannend. Nachdem Friedrichshafen in der letzten Minute der29:29-Ausgleich gelang, hatten sich alle in der PG-Halle mit einem Unentschieden abgefunden. Vier Sekunden vor Schluss erhielt Biberach nochmals einen Freiwurf zugesprochen. Und Simon Kruse gelang das eigentlich Unmögliche:
Mit einem Gewaltwurf aus 9 Metern Entfernung traf er zum glücklichen 30:29 für die TG. Direkt danach ertönte der Schlusspfiff und die Biberacher Spieler warfen sich jubelnd auf den Torschützen.

Trainerin Silli Herth war nach dem spannenden Spiel ziemlich geschafft: „Das war heute ein großer Kampf, Kompliment an meine Jungs. Die zweite Halbzeit war eindeutig besser. Die Abwehr stand endlich gut und ermöglichte uns auch im Spiel nach vorn mehr Chancen“.

Nächste Woche geht`s zum Auswärtsspiel nach Vorarlberg zum direkten Tabellennachbarn PTA Bregenz 2.

Für die TG spielten: Alexander Bruckmaier (Tor), Simon Ellek (Tor), Tobias Baumgart 2, Markus Braun 2, Dominic Ellek 4, Lukas Fimpel, Konstantin Giese, Timo Jans 5, Florian Kraft, Simon Krais 4, Simon Kruse 3 und Florian Nowack 10/4.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TG Biberach-HSG Friedrichshafen/Fischbach

#2 von albrandfichte , 15.11.2011 09:53

Quelle: www.hsg-ff.de

Männer vergeben Punkt in letzter Sekunde

Handball (pb) Die Erste verliert in letzter Sekunde und die Zweite brachte den ungeschlagenen Tabellenführer am Rand einer Niederlage

Männer, Bezirksliga, TG Biberach – HSG Friedrichshafen-Fischbach (13:17) 30:29

Mit einem leicht dezimierten Kader mussten die Häfler in Biberach antreten. Ohne Timo Templin, Nils Gorzalka, Andi Baumann, Silas Witzemann, Julian Fischinger und Chris Gmünder wollte das HSG-Team punkten. Auf Grund der fehlenden Spieler wollten sie aus einer guten Abwehr heraus lange und sichere Angriffe spielen und dann die sich ergebenden Chanen nutzen. Die Gastgeber legten einen guten Start hin und gingen mit 2:0 in Führung. Die Häfler erzielten den Ausgleich ehe Biberach sich wieder einen 2 Tore Vorsprung erarbeitete. Aber auch hier glichen die Häfler wieder aus und konnten sich nun einen Vorsprung erspielen. Einen großen Anteil hatte hierbei auch der Torhüter Philipp Robakowski, welcher einige gute Paraden gegen den Biberacher Angriff zeigte und auch zwei 7m Strafwürfe hielt. Die HSGler konnten ihre Führung ausbauen, vor allem auch durch einen treffsicheren Patrick Winghardt und führten zwischenzeitlich sogar mit 6 Toren, 10:16. Bis zur Halbzeitpause erkürzten die Gäste und so wurden die Seiten mit einer 13:17 Führung gewechselt.

Den besseren Start in die 2. Halbzeit hatten die Biberacher und verkürzten den Rückstand weiter. Sie hatten die Deckung umgestellt und nahmen Patrick Winghardt mit einer kurzen Deckung aus dem Spiel und brachten somit das ganze Häfler Spiel kurzzeitig ins stocken. Beim Stand von 21:21 mussten sie dann erstmals in der 2. Halbzeit den Ausgleich hinnehmen, konnten aber nochmals zusetzen und erarbeiteten sich nochmals einen 3 Tore Vorsprung zum 21:24. Die letzten Minuten gehörten wieder den Biberacher. Sie holten Tor um Tor auf und setzten sich auf 29:26 ab. Die HSGler gaben nicht auf und kämpften bis zum Schluss und erarbeiteten sich nochmals den Ausgleich zum 29:29. Dramatik pur am Ende. 4 Sekunden vor Spielende bekamen die Gastgeber einen Freiwurf, welcher durch den Biberacher Rückraumspieler verwandelt wurde. Unglücklich mussten sie den Erfolg der Biberacher hinnehmen und in letzter Sekunde beide Punkte abgeben. Mit dieser erneuten Niederlage rutschte das HSG-Team ins untere Tabellendrittel und sie kommen nun unter Druck. Da die Tabellen-Letzten auch punkteten, ist der Abstand nun auf 2 Punkte geschrumpft und die Häfler müssen nun versuchen im nächsten Spiel, zu Hause gegen Burlafingen, wieder beide Punkte zu holen.

Für die HSG spielten: Philipp Robakowski (Tor), Bastian Hanfeld (Tor), Patrick Winghardt (10/3), Florian Knoblauch (5),Tobiasm Oschwald (3), Pascal Spahn (3), Florian Rodi (3), Kevin Stehle (3), Alex Stehle (1), Stefan Städele (1/1), Thomas Wurst, Martin Westerholt.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

**
TG Biberach - TV Langenargen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen