Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

[8. Spieltag] TV Steinheim - TSV Bartenbach

#1 von Wielandstädter XL , 04.11.2011 12:28

Quelle: www.bartenbach-online.de

TV Steinheim - TSV Bartenbach

Nach dem Pflichtsieg gegen Weingarten und dem Ausscheiden im Bezirkspokal gegen Wangen/Börtlingen, steht dem TSV Bartenbach am Samstag ein schweres Auswärtsspiel beim starken TV Steinheim bevor.

Die Mannschaft von Trainer Kässer steht momentan mit 12:2 Punkten an der Spitze der Landesliga Staffel 4 und musste erst am vergangenen, sechsten Spieltag ihre erste Niederlage hinnehmen. Bartenbaches Trainer Rascher hatte diese Partie in Oberkochen verfolgt und stellte fest, dass Steinheim auch dort, vor allem in der Defensive, eine starke Leistung zeigte.

Mit nur 21 Gegentoren im Schnitt stellt der TV auch die beste Abwehr der Liga und geht dort bekanntermaßen auch nicht gerade zimperlich zu Werke.

Bartenbach hingegen kann zwar mit 33 Toren pro Spiel den besten Angriff der Liga bieten, jedoch wurden im Laufe der Saison die Defizite in der Abwehr immer offensichtlicher. Um etwas zählbares aus Steinheim mit nach Hause zu bringen, bedarf es in erster Linie in diesem Bereich einer Leistungssteigerung. Vor allem muss gezeigt werden, dass die gute Trainingsarbeit nun endlich auch ins Spiel übertragen werden kann.

Es steht für beide Teams somit einiges auf dem Spiel. Der Gastgeber wird sicherlich alles tun, den Platz an der Sonne zu behalten, vor allem, weil die Verfolger Oberkochen, Feldkirch und Gerhausen nur auf einen Ausrutscher warten. Der TSV Bartenbach würde sich bei einer Niederlage mit 8:8 Punkten endgültig ins Niemandsland der Liga verabschieden und den Anschluss an das vordere Drittel verlieren.


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011


RE: [8. Spieltag] TV Steinheim - TSV Bartenbach

#2 von albrandfichte , 05.11.2011 10:33

Quelle: Heidenheimer-Zeitung

Nun hat's auch den TV Steinheim erwischt, im Kreisderby bei der HSG Oberkochen/Königsbronn kassierten die Kässer-Schützlinge vergangenen Sonntag die erste Saisonniederlage. Dadurch ist die Spitze in der Landesliga wieder eng zusammengerückt. Steinheim und die HSG liegen derzeit mit je zwei Minuspunkten vorn, unmittelbare Verfolger sind Gerhausen und Feldkirch (je 10:4 Punkte), aber auch Bartenbach und die ziemlich unberechenbare TS Göppingen (je 8:6) liegen noch gut im Rennen.

Daraus ergibt sich ein klares Bild für das Duell zwischen Steinheim und Bartenbach am kommenden Samstag (20 Uhr, Wentalhalle). Der Württembergliga-Absteiger muss punkten, um weiter vorn dabeizubleiben, für Steinheim geht's darum, die Tabellenführung zu verteidigen.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: [8. Spieltag] TV Steinheim - TSV Bartenbach

#3 von albrandfichte , 07.11.2011 09:09

Quelle: Heidenheimer-Zeitung

Im Augenblick fehlt die Lockerheit


Schwer tat sich der TV Steinheim gegen Bartenbach. Hier kann David Wittlinger abziehen.

Es läuft nicht mehr so rund bei den Steinheimer Landesliga-Handballern: Im Heimspiel gegen den erwartet starken TSV Bartenbach mussten sich die Kässer-Schützlinge mit einem 28:28 begnügen.

Auch eine 22:18-Führung reichte den TVlern nicht zur sofortigen Rückkehr in die Erfolgsspur, trotz manch unverständlicher Schiedsrichterentscheidung sind die Gründe für die fehlende Lockerheit aber zuerst in den eigenen Reihen zu suchen.

Vielen starken Angriffsaktionen von Thomas und Klaus Nißle standen am Samstag ebenso viele unnötige Ballverluste entgegen, hinten bekam man den torgefährlichen Rückraum der Göppinger Vorstädter nie so richtig in den Griff.

Schon in den Anfangsminuten war die Verunsicherung der ersten Saisonniederlage in Königsbronn noch zu spüren, mit technischen Fehlern ermöglichte man Bartenbach eine frühe 3:0-Führung.

Der achtfache Torschütze Thomas Nißle durchbrach nach sieben Minuten den Bann, Mack gelang aus spitzem Winkel der Anschluss. Wurelly hatte sein Visier zunächst völlig verstellt, nach schlecht gespielten „Harpunen“ lag der diszipliniert auftretende Gast folgerichtig mit 6:2 in Front. Auch wenn die Laufwege nicht immer passten, der Steinheimer Kampfgeist stimmte zumindest, und vor allem dank der routinierten Nißle-Brüder schafften die Hausherren erneut den Anschluss.

Auch der eingewechselte Torhüter Maier hielt das Albuchteam mit guten Reflexen im Spiel, als Klaus Nißle mit beherzten Würfen sogar in zweifacher Unterzahl der 12:12-Ausgleich gelang, schien der Tabellenführer endlich in der Partie zu sein. Sein Bruder Thomas legte zur ersten Steinheimer Führung (29.) nach und sicherte den Schwarz-Weißen einen knappen 14:13-Vorsprung zur Pause.

Als Gaschler, Wurelly und Kieser nach dem Seitenwechsel gar auf 17:14 erhöhten, schien der Knoten endgültig geplatzt – doch Bartenbach behielt seine Linie und fand nicht nur bis zum 18:17 immer wieder die Lücken in der etwas sorglosen TV-Abwehr. Nach drei Treffern in Folge von Kunstschütze Thomas Nißle schien der Gastgeber beim 22:18 auf der Siegesstraße, doch TSV-Coach Rascher reagierte geschickt mit einer doppelten engen Deckung gegen die Steinheimer Rückraumschützen – mit Erfolg!

Ab dem 22:22 war die letzte Viertelstunde dann wieder völlig offen und hoch spannend: Bis zum 26:25 legte Klaus Nißle, der aber auch mit zwei wichtigen Siebenmetern scheiterte, stets einen Treffer vor. Leider gewährte man aber auch Bartenbachs Spielmacher Czechitzky zu viele Freiheiten – beim 28:28 war noch gut eine Minute zu spielen. Nach einer Auszeit und Ballbesitz Steinheim zeigte die Hallenuhr noch 25 Sekunden Spielzeit, ein überhaupt nicht nachvollziehbarer Zeitspiel-Pfiff der insgesamt sehr chaotisch leitenden Unparteiischen hätte den Gästen dann fast noch den Siegtreffer beschert. Die Punkteteilung war am Ende aber wohl das leistungsgerechte Resultat.

Steinheim – Bartenbach 28:28 (14:13)

TV Steinheim: Schneider, Maier; Wittlinger, Mack (2), Gaschler (2), Wurelly (3), K.Nißle (10/4), Zeiher, T.Nißle (8), Müller (2), Rau, Kieser (1) und Schmauder Siebenmeter: TVS: 6 (4 verwandelt) – TSV: 6 (4 verwandelt) Zeitstrafen: TVS: 5 (Gaschler 2, Kieser, Wurelly und Müller) – TSV: 7 Schiedsrichter: Semen / Stockburger aus Aidlingen / Calw Zuschauer: 350

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

**
[6. Spieltag] TV Steinheim - TSG Ehingen

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen