Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

SC Vöhringen II - PTA Bregenz II

#1 von Wielandstädter XL , 24.10.2011 07:13

Quelle: www.scvoehringen-handball.de

SC Vöhringen II - PTA Bregenz 1846 II 29:28 (17:17)

Am Sonntagnachmittag waren die Bregenzer im Sportpark zu Gast, die zu Beginn den Torreigen eröffneten(0:1). Es entwickelte sich sehr ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften leisteten sich viele Technische Fehler und unnötige Ballverluste, sodass keiner sich entscheidende Vorteile erspielen konnte. Pausenstand 17:17.

Auch in der zweiten Hälfte wogte das Spiel hin und her, wobei die Vöhringer immer 1-2 Tore vorlegen konnten. Die SCVler versäumten es allerdings einige 100%ige zu verwandeln und sich so eine beruhigende Führung zu erspielen. Gegen Ende war der Spielstand immer noch knapp (27:26). In dieser Phase behielt man diesmal die die Nerven und es gelang ein vorentscheidender (29:26 )3 Tore Vorsprung. Am Ende konnte man einen knappen aber verdienten 29:28 Heimsieg verbuchen..

SC Vöhringen: Dominik Diem, Tobias Heinrich; Tobias Seidel 2, Christoph Klingler, Patrick Schleicher 4, Matthias Knott, Kevin Betz 2, Daniel Owegeser 10/5, Johannes Stegmann 5, Michael Ströh 4, Fabian Benninger, Marc Dirnberger, Moritz Kühn.

Strafwürfe: SCV 5 : Bregenz 4

Zeitstrafen. SCV 5 : Bregenz 6/1 rote Karte


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011


RE: SC Vöhringen II - PTA Bregenz II

#2 von Wielandstädter XL , 24.10.2011 10:19

Quelle: www.bregenz-handball.at

Herren2: SC Vöhringen2 - Bregenz Handball2 29:28 (17:17)

Vor allem ab Mitte der 2. Halbzeit war die Fehlerquote zu hoch um in Vöhringen 2 Punkte mitzunehmen ...

Die schlechteste Nachricht des Tages gab es bei der Abfahrt: Trotz intensiver Bemühungen konnte kein Torhüter gefunden werden, der die Reise nach Vöhringen mitmachen konnte. So stellte sich Gregor Günther in den Dienst der Mannschaft und übernahm neben dem Coaching als gelernter Rückraumspieler auch den Job des Torhüter. Und das gelang ihm mehr als ordentlich: Vor allem bei Distanzwürfen und vom Flügel fanden die Vöhringer oft in ihm ihren Meister. Er brachte es letztlich auf gut 15 Paraden und sorgte so im Vergleich mit den Vöhringer Torhütern zumindest für ausgeglichene Verhältnisse.

Zudem konnte Martin Amann als Coach des beinahe zeitgleich in Metzingen spielenden Bregenzer Damenteams erst während der 1. Halbzeit zur Mannschaft stoßen. Abgesehen von diesen beiden Personalien konnten die Bregenzer wiederum eine gut besetzte Mannschaft entsenden, die den Vöhringern einen Kampf auf Augenhöhe lieferte.

Angeführt von David Stockinger, der die 3:2:1-Deckung der Hausherren ein ums andere Mal versetzte, lagen die Bregenzer bis zum 5:5 immer vorne. Der kurze Zwischensprint der Gastgeber von 7:7 auf 10:7 war beim 12:12 wieder egalisiert. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff gab es dann den ersten Aufreger: Andi Jäger sah nach einer Attacke beim Konter eine harte aber vertretbare Rote Karte.

Davon unbeeindruckt kämpften die Bregenzer weiter, hatten aber mit der Manndeckung der Hausherren ihre Mühe. Mitte der zweiten Halbzeit dann der zweite Aufreger: Die nicht immer sattelfesten Schiedsrichter, die auch einige harte Attacken gegen das Gesicht nicht bestraften, ahndeten eine klare Tätlichkeit von Tobias Obwegeser lediglich mit einer Zeitstrafe.

Vöhringen konnte ab dem 24:24 einen kleinen Vorsprung behaupten, der im Wesentlichen auf der zu hohen Bregenzer Fehlerquote beruhte. Das Bregenzer Deckungssystem wurde immer offensiver, mehr als der Anschlusstreffer mit der Schlussirene kam leider dabei nicht heraus.

Alles in allem zeigten die Bregenzer eine vor allem kämpferisch starke Leistung. Die Hausherren konnten aus dem Umstand, dass ein Feldspieler im Bregenzer Tor stand, deutlich zu wenig Kapital schlagen. Wir sind mal gespannt, ob diese Tatsache im ihrem Spielbericht Niederschlag findet ...

SC Vöhringen2 - Bregenz Handball2 29:28 (17:17)
Günther; Amann, Klement 6/3, R. Manhart 3, S. Manhart 3/1, Sonnweber 1, Steinwender, Winkler 3, Jäger 1, Wagner 2, Stockinger 6


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011


RE: SC Vöhringen II - PTA Bregenz II

#3 von Wielandstädter XL , 24.10.2011 10:20

Quelle: www.scvoehringen-handball.de

SC Vöhringen II - PTA Bregenz II 29:28 (17:17)

Einen hart umkämpften Heimsieg feierte die "Zweite" nach drei Wochen Spielpause. Bregenz erwies sich als der bekannt spiel- und kampfstarke Gegner, der dem SCV alles abverlangte. Im ersten Durchgang setzte Trainer Vasile Stanciu vor allem auf seine Routiniers, die mit den eigespielten Österreichern dennoch ihre liebe Mühe hatten. Gut, dass Regisseur Daniel Owegeser - nicht nur wegen seiner 10 Tore wieder Dreh- und Angelpunkt des Vöhringer Spiels - wieder einen Klassetag erwischt hatte, und auch die rechte Seite mit Johannes Stegmann und Michael Ströh zuverlässig traf, auch Patrick Schleicher punktete einige Male wieder mit seinen harten Würfen. Nennenswert absetzen konnte man sich jedoch nicht, die Gäste waren stets gefährlich, und das Spiel blieb ausgeglichen, auch weil beide Teams einige gute Gelegenheiten verschmähten. Torhüter Dominik Diem glänzte in den Schlussminuten der ersten Halbzeit mit einigen guten Paraden, mit 17:17 ging es in die Kabinen.
Sein Pendant im Vöhringer Kasten, Tobias Heinrich, steigerte sich nach durchschnittlicher erster Halbzeit beträchtlich, dies ermöglichte den Illertalern meist eine Führung von ein bis zwei Toren. Dennoch blieb es knapp, da auch der Bregenzer Torwart (eigentlich ein Feldspieler!) einige Bälle entschärfte. Erst kurz vor dem Ende konnte man sich beim 27:24 bzw. 29:26 auf drei Treffer absetzen. Bregenz kämpfte verbissen, kam auch nochmals auf 29:28 heran, in einer spannenden Partie hieß der Sieger am Ende dann aber nicht unverdient SC Vöhringen II. Zum guten Niveau des Spiels trug auch das Schiedsrichtergespann bei, das eine souveräne Vorstellung ablieferte.

SC Vöhringen: Dominik Diem, Tobias Heinrich; Tobias Seidel (2),Christoph Klingler, Patrick Schleicher (4), Matthias Knott, Kevin Betz (2), Daniel Owegeser (10/5), Johannes Stegmann (5), Michael Ströh (4), Fabian Benninger, Marc Dirnberger, Moritz Kühn.

Siebenmeter:

SCV: 5
PTA: 4

Zeitstrafen:

SCV: 5
PTA: 6


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011


   

**
SC Vöhringen II - SC Lehr

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen