Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

HVRW Laupheim-TV Reichenbach

#1 von albrandfichte , 10.10.2014 20:21

Quelle: www.hvrw-laupheim.de

HRW empfängt den TV Reichenbach

Am Samstag empfängt die 1. Mannschaft des Handballvereins Rot-Weiß Laupheim den TV Reichenbach in der Herrenmahdhalle. Nach einem durchwachsenen Saisonstart mit zwei Auswärtsniederlagen möchte die Mannschaft ein anderes Gesicht zeigen und die beiden Punkte in Laupheim behalten.

Begünstigt durch ein spielfreies Wochenende haben die Laupheimer Württembergligahandballer genügend Zeit gehabt, die herbe Niederlage in Unterensingen zu verdauen. So erklärt Linkshänder Mihut Pancu, dass die Mannschaft „gegen Unterensingen nicht auf der Höhe war. Wir und haben uns im Angriff und in der Abwehr schlecht präsentiert. Das sollten wir nun schnell ändern.“


Die vergangenen beiden Wochen hat das Trainerteam Gogg/Striebel genutzt, um die Mannschaft im taktischen Bereich auf die Reichenbacher vorzubereiten. Insbesondere das Zusammenspiel gegen eine offensive Abwehr funktioniert um die Neuzugänge Rodloff und Schröder noch nicht zufriedenstellend. „In der Landesliga haben die meisten Abwehr eine defensive Deckungsvariante gewählt. Da müssen wir uns in der Württembergliga umstellen und den Ball länger laufen lassen“, so Pancu.
Mit dem TV Reichenbach kommt am Samstag ein Gegner nach Laupheim, der eine ähnliche Spielanlage wie Unterensingen aufweist. Durch eine kompakte Abwehr mit einem guten Torwart Jonas Bayer dahinter versucht das Team aus dem Esslinger Landkreis mit vielen Schnellangriffen zum Torerfolg zu kommen. Dieses System wird bislang konsequent umgesetzt. Mit 6:2-Punkten steht der TVR auf dem dritten Tabellenplatz, vier Punkte vor dem HRW (2:4), der sich bei einem Spiel weniger derzeit auf dem neunten Rang wiederfindet.
Neben den noch nicht spielberechtigten Striebel und Andersson wiegt auf Seiten der Laupheimer der berufsbedingte Ausfall von Phillipp Zodel schwer. „Phillipp hat uns bereits in Unterensingen gefehlt. Wenn es mal nicht läuft, bringt er oftmals frischen Schwung ins Spiel“, möchte Pancu die beiden Punkte trotzdem in Laupheim behalten. „Gegen Altenstadt haben wir bereits gezeigt, dass wir zu Hause gut spielen können, das möchten wir jetzt gegen Reichenbach bestätigen.“

Anpfiff ist um 19:30.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HVRW Laupheim-TV Reichenbach

#2 von albrandfichte , 10.10.2014 20:23

Quelle: www.tvreichenbach-handball.de

HV RW Laupheim (9., 2:4 Punkte) – TVR (3., 6:2 Punkte)

Samstag, 11.10.14, 19.30 Uhr, Herrenmahdhalle (Laubachweg, 88471 Laupheim)

Weiteres Auswärtsspiel bei Aufsteiger – TVR zu Gast bei Neuling Laupheim

Nach dem ersten Heimsieg möchte der TVR seine weiße Auswärtsweste am Samstagabend bei Aufsteiger Laupheim behalten und sich in der vorderen Tabellenhälfte weiter festsetzen.

Mit dem HV RW Laupheim muss der TVR zu einem gänzlich unbekannten Gegner. Der Aufsteiger konnte sich bisher im Heimspiel gegen den TV Altenstadt durchsetzen und musste jeweils die Punkte in Wolfschlugen sowie Unterensingen zurücklassen. Laupheim setzt als Aufsteiger viel auf die Heimstärke des Teams, das zudem namhaft verstärkt wurde. Sven Schröder kam von Ligakonkurrent Vöhringen, Tim Rodloff von BW-Oberligist Söflingen, beide sollen im Rückraum die Fäden ziehen und mit Daniel Amman hat Laupheim einen torgefährlichen und konterstarken Linksaußen.

Der TVR möchte nach dem Erfolg gegen Vöhringen auch in Laupheim zwei Punkte entführen. Im Heimspiel gegen den SCV zeigten sich die Filstäler schon wesentlich verbessert zur Vorwoche. Viel wird wieder auf die starke Reichenbacher Abwehrreihe ankommen, die bisher zusammen mit den starken Torhütern der Garant bei den drei Siegen war. In der Offensive machte das Team gegen Vöhringen ebenfalls einen Schritt nach vorne, ist jedoch bei weitem noch nicht am Limit und wird in der Trainingswoche weiter konzentriert arbeiten.

Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung bei der Auswärtsfahrt. Abfahrt des Busses ist um 16.15 Uhr auf dem Parkplatz von Sponsor Getränke Röder.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HVRW Laupheim-TV Reichenbach

#3 von albrandfichte , 12.10.2014 11:29

Quelle: www.hvrw-laupheim.de

Unglückliche Niederlage gegen Reichenbach
Schlagworte: erste spielbericht

Die Handballer von Rot-Weiß Laupheim haben den erhofften Befreiungsschlag gegen den TV Reichenbach knapp verpasst. Nach einer ansprechenden Leistung verloren die Laupheimer mit 24:25 (10:11). In den Schlussminuten haben bei den Rot-Weißen die Kräfte gefehlt, um die beiden Punkte in der Herrenmahdhalle zu behalten.

Das Spiel gegen Reichenbach offenbarte für die Württembergligahandballer des HRW Laupheim viel Positives. Der zuletzt vermisste Spielwitz und auch die Aufopferungsbereitschaft in der Abwehr kehrte gegen den Drittplatzierten zurück. Warum es letztendlich nicht zu einem Punktgewinn gereich hat, lag laut Trainer Winfried Gogg vor allem daran, dass „wir heute keine Wechselmöglichkeiten auf der Bank gehabt haben. Ich hatte drei Rückraumspieler zur Verfügung, die natürlich alle durchspielen mussten.“ So lag viel Verantwortung auf den Schultern von Rodloff, Zvanciuc und Schröder. Eingeplant war das berufsbedingte Fehlen von Phillipp Zodel, die Verletzung von Robin Pohl (Gogg: „Robin hatte unter der Woche sehr gut trainiert, obwohl er die ersten Spiele nicht so oft spielte. Daher hatte ich ihn im Halbrechtenrückraum fest eingeplant.“) im Abschlusstraining kam jedoch zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt. Der Linkshänder wird dem HRW noch länger fehlen – ein doppelter Knochenbruch im Ringfinger lässt ihn mindestens sechs Wochen einen Gips tragen.


Steffen Mantz zeigte ein gutes Spiel

Trotz allem verlief der Start in die Partie vielversprechend. Für ein Handballspiel ungewöhnlich, fiel das erste Tor des Spiels durch Tim Rodloff erst in der sechsten Spielminute. Zwei agile Abwehrreihen mit zwei guten Schlussmännern dahinter machten den Angreifern das Leben schwer. Die Laupheimer überzeugten in der 6:0-Deckungsvariante, die defensiver ist als die gewohnte 5:1, die der HRW noch in der Landesliga meist bevorzugte. Einzig Linksaußen Jochen Masching hatte der Abwehrverband nicht im Griff, weshalb dieser beim 5:7-Führungstreffer für Reichenbach bereits sein drittes Tor erzielte. Die anschließenden sechs Minuten gehörten dem HRW. Ohne Gegentreffer und durch konzentrierte Torwürfe drehte die Heimmannschaft den Rückstand in einen 10:7-Vorsprung. An die beste Laupheimer Phase des Spiels konnte man in der Folge nicht mehr anknüpfen, der Gast konnte bis zur Pause auf einen Treffer verkürzen (11:10).

Die Halbzeitpause hatte den Laupheimern sichtbar gut getan. Erholt und diszipliniert erhöhte der HRW die Schlagzahl, weshalb trotz eines vergebenen 7m-Strafwurfs ein komfortabler Vorsprung (15:11) herausgespielt werden konnte. Doch die Reichenbacher steckten nicht auf – im Gegenteil – die breite Bank der Mannschaft aus dem Esslinger Landkreis machte sich zunehmen bemerkbar. So kam Christoph Maile erst in der 40. Minute zu seiner ersten Einwechslung, sollte allerdings mit vier Toren, darunter das spielentscheidende zum 24:25, zum Matchwinner werden. Bis zum 20:16 in der 48. Spielminute lag der HRW auf der Siegerstraße, in den letzten zwölf Minuten machte sich das Fehlen der Rückraumspieler Zodel und Pohl jedoch deutlich bemerkbar. Der Vorsprung schmolz von Minute zu Minute, weshalb der Ausgleichstreffer zum 22:22 fünf Minuten vor Schluss die logische Konsequenz war. Auch zwei mit einem Torerfolg gekrönte Einzelleistungen von Tim Rodloff konnten den aufkommenden Reichenbacher den Sieg nicht mehr nehmen. Der Kampfgeist hat bis zur letzten Sekunde gestimmt, der Siegtreffer von Christoph Maile fiel dennoch zwölf Sekunden vor dem Ende.

Trotz dem anspruchsvollen Startprogramm, bei dem der HRW bereits gegen drei der ersten vier Mannschaften der Tabelle gespielt hat, haben sich die Laupheimer zu diesem Zeitpunkt der Saison mehr Punkte gewünscht. Mit 2:6-Punkten steht man gemeinsam mit den Mannschaften aus Vöhringen, Gerhausen und der SG Ober-/Unterhausen auf dem neunten Tabellenplatz. Nach einem spielfreien Wochenende wartet der Spieltag darauf mit dem Absteiger aus der Baden-Württembergoberliga, der HSG Langenau/Elchingen, gleich der nächste Brocken auf den HRW. Wenn die positive Entwicklung der Mannschaft so weiter geht, sind hier zwei Punkte möglich.

Für Laupheim spielten Wachter und Bruckmaier im Tor, Rodloff (6), Zvanciuc (6), Pancu (4), Mantz (4), Amann (3), Schöffmann (1), S. Krais, D. Krais, Schröder und Wiech.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HVRW Laupheim-TV Reichenbach

#4 von albrandfichte , 13.10.2014 19:52

Quelle:www.tvreichenbach-handball.de

TVR lange Zeit mit Problemen bei drittem Auswärtssieg

Der TVR konnte auch beim HV RW Laupheim seine weiße Auswärtsweste behalten und kletterte mit dem 25:24 (10:11)-Sieg auf den geteilten ersten Tabellenplatz.

Von Beginn an sollte den Zuschauern in der Halle klar werden, dass diese Partie in der Defensive entschieden würde. Erst nach fünf Minuten fiel der erste Treffer der Partie beim 1:0 für die Hausherren. Im Anschluss blieb die Partie bis zum 5:5 eng, ehe sich der TVR auf 7:5 absetzen konnte. Doch danach machten sich die Reichenbacher Probleme in der Offensive bemerkbar. Ein erneut zu statischer Angriff machte es der robusten Laupheimer 6:0-Abwehr einfach und die Heimmannschaft nutzte dies ihrerseits für einen 5:0-Lauf zum 10:7. Bis zur Pause sammelte sich der TVR wieder etwas und verkürzte auf 10:11.

Auch in Halbzeit zwei sah es lange so aus, als müsse der TVR seine zweite Schlappe hinnehmen. Laupheim zog erneut auf 15:11 davon und lag auch beim 20:16 in der 49. Spielminute noch deutlich in Front. Doch der TVR legte nun einen Zahn zu. Der Angriff um den kurz zuvor eingewechselten Christoph Maile spielte nun wesentlich agiler und brachte die zunehmend müder werdende Laupheimer Abwehr ein ums andere Mal in Verlegenheit und in der Defensive hielt Nico Stockburger mit einigen starken Paraden den TVR im Spiel. Maile mit vier, sowie Erik Rummel, der die entstandenen Räume am Kreis besser nutzen konnte, mit drei Treffern sorgten am Ende für den Reichenbacher Sieg, wobei der letzte Treffer des Spiels 12 Sekunden vor Ende zum 25:24-Endstand ebenfalls auf das Maile-Konto ging.

Der TVR kletterte mit dem Sieg auf Platz 1 der Tabelle, holte alle seine bisherigen Siege jedoch gegen die vier letztplatzierten Teams der Liga. Gegen Laupheim muss sich das Team eingestehen nicht an die Leistung aus dem Vöhringen-Spiel angeknüpft zu haben. Erneut machte es vor allem der zu behäbig agierende Angriff dem Gegner zu einfach und wieder einmal war es die Abwehrreihe des TVR, die mit nur 24 zugelassenen Gegentreffern am Ende den Sieg sicherte. Im schweren Spiel am kommenden Wochenende in Langenau müssen die Filstäler stark verbessert auftreten, um eine Chance auf zwei weitere Auswärtspunkte zu haben.

Es spielten: Jonas Bayer, Nico Stockburger; Kai Hesping (1), Chauncey Strohmaier, Heiner Mayr (2), Fabian Smetak, Florian Mäntele, Bastian Schüder (1), Timo Häußermann (3), Jochen Masching (8/1), Erik Rummel (4), Fabian Tonn (1), Senedi Radosic (1), Christoph Maile (4)

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

News HV RW Laupheim Saison 2014/2015

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen