Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

SG Ober/Unterhausen - TSV Zizishausen

#1 von Sirene , 07.12.2012 06:41

Quelle: Homepage Zizishausen

Vorschau:

Württembergliga:


Sa, 08.12.12, 20:00h SG Ober-/Unterhausen - TSV Zizishausen

Am Wochenende ist von den aktiven Mannschaften des TSV Zizishausen nur das Männerteam in der Württembergliga im Einsatz. Am Samstagabend (20.00 Uhr) sind die Zizishäuser beim Tabellensechsten SG Ober-/Unterhausen in der Ernst-Braun-Halle zu Gast. Die Gastgeber sind nach einem starken Saisonstart mit fünf Siegen zuletzt etwas aus dem Tritt gekommen. Aus den letzten fünf Spielen holten die Schützlinge von Trainer Holger Breitenbacher nur einen Sieg im Derby gegen den TSV Grabenstetten (33:26). Dem stehen drei Auswärtsniederlagen bei den Topteams TSV Deizisau (29:40), TSV Wolfschlugen (29:33) und beim Spitzenreiter HSG Langenau/Elchingen (24:36) gegenüber. Etwas überraschend verloren die Liechtensteiner am vergangenen Wochenende zuhause gegen den TSV Blaustein mit 27:34 und büßten den Heimnimbus in der Ernst-Braun-Halle ein.
Zudem erhielt Spielmacher Imer Zabheli in dieser Partie eine rote Karte und wird für zwei Spiele gesperrt sein. Trotz dieser Schwächung verfügt die SG laut Zizishausens Trainer Vasile Oprea über eine starke Mannschaft: „die beiden Torhüter Michael Schröter und Patrick Bader sind sehr stark, und gegen den Rückraum mit Daniel Schaal, Steffen Buck und Daniel Jungel muss unsere Abwehr wieder sehr gut stehen.“
Nach dem überragenden Spiel in Wolfschlugen haben dem TSV-Coach die vielen Schwankungen im Heimspiel gegen Grabenstetten nicht so gut gefallen. Natürlich hat das Derby gegen die Hexabanner noch ein paar Prozent mehr Motivation herausgekitzelt, und es war schon verständlich, dass die Mannschaft nicht ständig auf diesem Niveau spielen kann. Außerdem waren einige Spieler gesundheitlich angeschlagen, so dass Oprea hofft, dass die Mannschaft am Samstag wieder fit ist. Mehr Probleme bereitet ihm die Knöchelverletzung von Mark Reinl, der deswegen die ganze Woche nicht trainieren konnte. Ein Ausfall des besten Torschützen würde die Zizishäuser natürlich enorm schwächen, so dass Oprea noch bis Freitag abwarten will.
Die SG Ober-/Unterhausen will mit einem Heimsieg unbedingt wieder an ihre Erfolgsserie zu Beginn der Saison anknüpfen, um im Kampf um die vorderen Plätze dranzubleiben. Für die Zizishäuser winkt bei einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage des Spitzenreiters HSG Langenau/Elchingen beim TSV Wolfschlugen die Tabellenführung. Das wäre sicherlich nur ein Momentaufnahme, aber auch schöner Erfolg kurz der Weihnachtspause und zum Abschluss der Hinrunde.

Sirene  
Sirene
Beiträge: 181
Registriert am: 21.09.2012


RE: SG Ober/Unterhausen - TSV Zizishausen

#2 von albrandfichte , 11.12.2012 11:22

Quelle: www.sgou.de

Württembergliga Süd Männer 1 SG Ober-/Unterhausen – TSV Zizishausen


Hat das Breitzke-Team die erste Heimniederlage verdaut?

Mit 18:4 Punkten und Tabellenplatz 2 mausert sich der TSV Zizishausen unter Trainer Vasile Oprea so langsam zu einem echten Aufstiegskandidaten. Im letzten Jahr erst in die Württembergliga aufgestiegen und auf Anhieb den 4. Platz erreicht spricht für eine stetige Entwicklung der Mannschaft. Für die neue Saison hat man sich noch mit 5 Spielern verstärkt, die alle gut eingeschlagen haben. Der kommende Gegner der SGOU legt konstante Leistungen an den Tag und wird am Samstag ein harter Brocken.

Aber was sagt Trainer Holger Breitenbacher immer? In dieser Liga kann jeder jeden schlagen. Und dass der TSV Zizishausen verwundbar ist, demonstrierte er am vergangenen Wochenende gegen Grabenstetten, als nur ein knapper 35:32 Sieg heraussprang. Allerdings müssen die Jungs um Kapitän Timo Pfeiffer eine andere Leistung als gegen Blaustein auf´s Parkett legen, ansonsten wird es keine Punkte geben. Und die wären so langsam bitter nötig! Ein erfolgreiches letztes Spiel im diesem Jahr wäre äußerst wichtig für das abhanden gekommene Selbstvertrauen der gesamten Mannschaft.

Eine gut gefüllte Halle mit lautstarker Unterstützung wäre dabei sicher sehr hilfreich.

Die Begegnung findet am Samstag, 08.12.12 statt und wird wie gewohnt um 20 Uhr in der
Ernst-Braun-Halle angepfiffen.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: SG Ober/Unterhausen - TSV Zizishausen

#3 von albrandfichte , 11.12.2012 11:25

Quelle: www.sgou.de

Männer 1 Württembergliga Süd SG Ober-/Unterhausen – TSV Zizishausen 26:31 (9:15)


Breitzke-Team steckt in der Krise! Rote Karte für Torwart Schröter!



Jörn Marks erzielte 2 Tore gegen Zizishausen Die beiden "Rotsünder" Schröter und Chatzigitiem
einträchtig beienander!


Nicht die Niederlage an sich, sondern die Art und Weise war besorgniserregend.
Besonders die erste Halbzeit war unterirdisch, es wurden Würfe „genommen“, die absolut keine Aussicht auf Erfolg hatten. Der gegnerische Torwart Fromhold wurde richtig warmgeschossen. Imer Zhabeli fehlte an allen Ecken und Enden, das Angriffsspiel hatte ohne ihn keine Struktur. Zu allem Unglück kassierte dann auch noch Torwart Michael Schröter nach 26 Minuten die Rote Karte wegen angeblicher Schiedsrichterbeleidigung, was er nach dem Spiel vehement bestritt. Vorausgegangen war eine äußerst merkwürdige Entscheidung: Schröter hielt einen Wurf der Gäste und leitete sofort einen Konter ein. In seinen Pass dann ein merkwürdiger Pfiff, dem Schiedsrichter war es wichtiger, zuerst den Boden wischen zu lassen.

Eigentlich begann es recht gut für die Breitzke-Truppe, weil die Gäste gleich ihre beiden ersten Siebenmeter neben das Tor setzten. Die SG-Führung wurde aber trotzdem immer sofort ausgeglichen und ab der 8. Minute bestrafte dann das Oprea-Team die fahrige Spielweise der Gastgeber. Nach 16 Minuten stand es bereits 4:9, obwohl Jimmy Schröter
auch den dritten 7m unschädlich machte. Durch die viel zu schnellen und unvorbereiteten Abschlüsse kam die SG überhaupt nicht ins Spiel und machte es dem Tabellenzweiten leicht, bis zur Halbzeit auf 9:15 davon zu ziehen.

Nach der Pause ließ Trainer Breitenbacher 2 Angreifer kurz decken, was zunächst auch Wirkung zeigte. Das Problem war aber weiterhin die unzähligen überhasteten Abschlüsse, beim 12:22 in der 40. Minute bahnte sich ein Desaster an. Drei SG-Toren in Folge durch Timo Pfeiffer (2) und Marius Ewald ließ Jörn Marks nochmals ein Doppelpack folgen, so dass das Zwischenergebnis innerhalb von 6 Minuten beim 17:23 wieder erträglicher wurde. Die Rot-Weißen aus Zizishausen drehten aber wieder auf und bauten ihre Führung bis zur 55. Minute nochmals auf 22:31 aus. Die letzten 4 Tore markierten dann aber die Einheimischen durch den treffsicheren Marius Ewald und Daniel Schaal je zweimal.

Fazit: Zum Glück kommt jetzt die 4-wöchige Weihnachtspause, die aber im Training genutzt werden sollte, um an frühere Zeiten anknüpfen zu können.

SGOU: Schröter (1.-26.), Bader (26.-60.), Ewald ( 8 ), Losch, Schaal (4), Reiff (2), Azevedo (1), Jungel (1), Marks (2), Pfeiffer (6/2), Buck (2), Schulze.

Zizishausen: Fromhold, Goldfuß, Minsch (4), Hartl (1), Gabler (1), Renner-Slis (2), Reinl (6), Chatzigitiem (3), Baum (3), Kußmann (1), Dreimann (2), Müller (2), Schorr, Klenner (6/4).

7m: SGOU: 2/2 Zeitstrafen: SGOU: 5 (Rot: Schröter (26.)
Zizishausen: 7/4 Zizishausen: 4 (Rot: Chatzigitiem 34.)


gek

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: SG Ober/Unterhausen - TSV Zizishausen

#4 von albrandfichte , 11.12.2012 11:28

Quelle: www.tsv-zizs.de

SV mit souveräner Vorstellung

SG Ober-/Unterhausen - TSV Zizishausen 26:31 (9:15)

Der TSV Zizishausen setzte sich unerwartet deutlich mit 31:26 (15:9) bei der SG Ober-/Unterhausen durch und bleibt dem Tabellenführer HSG Langenau/Elchingen auf den Fersen, der sich auch beim TSV Wolfschlugen keine Blöße gab.

Obwohl der TSV Zizishausen in der Ernst-Braun-Halle schwach in die Partie startete, wurde doch frühzeitig klar, dass die Gäste über die deutlich besseren Möglichkeiten verfügten. Die ersten beiden Strafwürfe vergab der TSV, so dass die Hausherren mit 1:0 (4.) durch Matthias Reiff in Führung gehen konnten. Anschließend wendete sich das Blatt aber sehr schnell, mit vier Treffern in Folge drehten die Zizishäuser das Ergebnis zum 5:2 (10.). Zizishausens Trainer Vasile Oprea lobte nach der Partie: „unsere Abwehr und Torhüter Tobias Fromhold waren bis zur 40.Minute sehr stark.“

Beim 3:6 (12.) durch eine schnelle Mitte von Niklas Minsch nahm SG-Trainer Holger Breitenbacher seine Auszeit, durchschlagskräftiger wurde das Angriffsspiel der Gastgeber dennoch nicht. Es folgten weitere Gästetreffer durch Minsch und Julian Baum zum 3:8 (16.), und angesichts der drei von SG-Keeper Michael Schröter parierten Strafwürfe, hätte es hier schon ganz bitter für die Hausherren werden können. Der eingewechselte Daniel Schaal sorgte für den Anschluß zum 4:8, und nach zwei Kontertreffern durch Marius Ewald und Daniel Jungel zum 6:10 (19.) wurde es Zizishausens Trainer Oprea etwas zu bunt. Er ermahnte sein Team wieder zu etwas mehr Konzentration und weniger riskanten Pässen im Angriffsspiel.
Tobias Klenner, der die Verantwortung vom Siebenmeterpunkt übernahm, und Baum erhöhten wieder auf 13:7 (22.). Dann wurde es unnötig hektisch: die beiden, bis dahin, ganz ordentlichen Schiedsrichter waren sich in einer Szene uneinig, verweigerten den Gästen einen klaren Strafwurf, trafen aber auch keine klare Abwurfentscheidung. In dem kurzen Durcheinander sah dann plötzlich der SG-Torhüter wegen Schiedsrichter-Beleidigung die Rote Karte. Glücklicherweise war kurz danach Pause beim Stand von 9:15 für den TSV.

Die Pause hatte die Gemüter jedoch nicht beruhigt, die Gastgeber versuchten mit neuem Feuer die Partie zu kippen. Die extrem offensive Abwehr mit zwei Manndeckungen brachte den TSV schon etwas aus dem Konzept, aber Georgios Chatzigietim mit einem Abpraller und Klenner von der Siebenmeterlinie zum 11:17 (34.) hielten den Vorsprung der Gäste. Anschließend musste auch Chatzigietim mit Rot vom Platz nach einem etwas harten, aber auch unnötigen Foul gegen den einspringenden Linksaußen der SG.
Der Verlust des Führungsspielers war dann für Trainer Oprea das Signal Mark Reinl im Angriff zu bringen, der bis dahin nur in der Abwehr gespielt hatte. Doch dessen Knöchelprobleme behinderten ihn doch nicht so sehr, denn bei seinen unnachahmlichen Würfen fast aus dem Stand musste er sich gar nicht so viel bewegen. Mit fünf Treffern in Folge, dreimal Reinl, dazu Patrick Renner-Slis und Tom Kußmann, zum 12:22 (40.) sorgte der TSV für klare Verhältnisse. Die SG verkürzte zwar noch einmal auf 17:23 (46.), worauf TSV-Coach Oprea von seinem Team in einer Auszeit wieder mehr Konzentration einforderte. Der eingewechselte Keeper Fabian Goldfuß glänzte mit einigen starken Paraden, und nach Reinl’s sechstem Tor innerhalb einer Viertelstunde zum 21:30 (55.) war der Sieg in trockenen Tüchern. Die Zizishäuser ließen sich in der Schlussphase auf nichts mehr ein, und so gelang es den Gastgebern das Endergebnis beim 26:31 noch etwas freundlicher zu gestalten.

SG Ober-/Unterhausen: Schröter, Bader; Ewald (8), Losch, Schaal (4), Reiff (2), Azevedo (1), Jungel (1), Marks (2), Pfeiffer (6/2), Buck (2).

TSV Zizishausen: Goldfuß, Fromhold; Minsch (4), Hartl (1), Geißler (1), Renner-Slis (2), Reinl (6), Chatzigietim (3), J.Baum (3), Kußmann (1), Müller (2), Dreimann (2), Schorr, Klenner (6/4).

Zeitstrafen:
Ober-/Unterhausen: Ewald, Losch, Marks, Schulze.
Zizishausen: Hartl (2), Klenner.

Rote Karten:
SG: Schröter wegen Schiedsrichter-Beleidigung (26.)
TSV: Chatzigietim wegen grobem Foulspiel (35.)

7m:
Ober-/Unterhausen: 2/3 - Pfeiffer verwandelt zweimal und trifft einmal den Pfosten,
Zizishausen: 4/7 - Baum, Chatzigietim und Müller scheitern an Schröter, Klenner trifft viermal

Schiedsrichter: Glöggler/Rupp (SC Lehr).

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

**
SG Ober-/Unterhausen-TSV Blaustein

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen