Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TV Steinheim-TV Gerhausen

#1 von albrandfichte , 23.11.2012 10:13

Quelle: www.handball-steinheim.de

V O R S C H A U 24/25.11.2012 PDF Drucken E-Mail

Topspiel in der Landesliga der Männer am Samstagabend in der Wentalhalle:
Spitzenreiter TV Steinheim empfängt den Tabellenzweiten aus Gerhausen zum Gipfeltreffen - Heimspiele zuvor auch für die TV-Männerreserve und unsere beiden Damenteams

Active ImageDie Spitzengruppe in der Landesliga-Staffel 4 der Männer rückte am letzten Wochenende noch enger zusammen, gleich fünf Mannschaften dürfen sich nun am vorletzten Spieltag der Vorrunde noch berechtigte Hoffnung auf Meisterschaft und Aufstieg machen. Zu dieser spannenden Ausgangslage hat auch der Steinheimer Gegner am kommenden Samstag wesentlich dazu beigetragen, nach fünf Siegen in Folge hat sich der TV Gerhausen auf den zweiten Rang vorgeschoben. Nach dem nicht unbedingt erwarteten Heimsieg der Blautopf-Sieben über den Titelanwärter Rot-Weiß Laupheim ist Gerhausen die "Mannschaft der Stunde". Nach einem eher verhaltenen Saisonauftakt mit zwei überraschenden Niederlagen (gegen Winzingen/Wißgoldingen und Kuchen/Gingen) kam das eingespielte Team um TVG-Trainer Thomas Weberruß immer besser in Fahrt, die überzeugenden Siege bei unseren Lokalrivalen in Herbrechtingen oder Schnaitheim und vor allem die Erfolge über die Topteams aus Feldkirch und zuletzt Laupheim sprechen für sich. Der TV aus dem Blaubeurer Teilort hat starke Einzelspieler in seinen Reihen: Goalgetter Daniel Bux ist nur schwer auszuschalten, Torhüter Jan Schönefeldt hat schon manchen Angreifer zur Verzweiflung gebracht. So braucht die weniger erfahrene Kässer-Truppe schon einen sehr guten Tag, will man den (noch) alleinigen "Platz an der Sonne" am Samstag erfolgreich verteidigen. Das letzte spielfreie Wochenende bot dem Albuchteam die Möglichkeit zur Regeneration, der Auftritt in der Vorwoche im Bezirkspokal - beim Kreisligisten HG Aalen/Wasseralfingen II gewann man standesgemäß mit 34:22 Toren - war eher eine bessere Trainingseinheit. Am Samstag sind dann wieder die kämpferischen Qualitäten von Nißle & Co. gefragt - diesmal will man auch mit dem nötigen Quäntchen Glück die vermeidbare erste Saisonniederlage gegen Feldkirch schnell vergessen machen.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TV Steinheim-TV Gerhausen

#2 von albrandfichte , 23.11.2012 10:37

Quelle: www.tv-gerhausen-1900.de

Vorschau:

Von Ausruhen nach dem Klassespiel gegen Laupheim kann für die Gerhauser keinen Rede sein, im Gegenteil: Am kommenden Samstag muss der Tabellenzweite vom Blautopf zum aktuellen Tabellenführer dem TV Steinheim. Die Gastgeber haben bisher nur einmal die Punkte abgegeben, und zwar zu Hause gegen Feldkirch. Alle anderen Partien haben die Albucher gewinnen können. Hauptaugenmerk muss sicher auf die beiden Nißle-Brüder gelegt werden, welche nur schwer zu stoppen sind.

Nach dem Sieg im Derby letzte Woche gegen Laupheim fährt der TVG als engster Verfolger an den Albuch. Dass es sich auch hier wieder um eine enge Kisten handeln wird zeigt zum einen die Tabelle und zum anderen die Ergebnisse der letzten Jahre. Enges Spiel, Kampf und Emotionen, so kann die Vorschau auf das schwere Auswärtsspiel wohl am besten beschrieben werden. Ob Uwe Mayer nach seiner Roten Karte auflaufen kann, ist noch offen, alle anderen Spieler sind fit. Gespielt wird um 20:00 Uhr in der Wentalhalle in Steinheim

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TV Steinheim-TV Gerhausen

#3 von albrandfichte , 24.11.2012 09:17

Quelle: Südwestpresse/Heidenheimer-Zeitung

Gut ins Konzept passte Steinheims Trainer Dietmar Kässer die jüngste Punktspielpause für seine Mannschaft.„Das war notwendig. Wir sind jetzt zwölf Wochenenden hintereinander im Einsatz gewesen“, sagte der TV-Coach, dessen Team nach acht Siegen in Serie vor zwei Wochen gegen Feldkirch die erste Niederlage beziehen musste.„In der ersten Halbzeit hat uns etwas der Biss gefehlt, zum Schluss hin war's auch unglücklich“, meinte Kässer, der sich froh darüber äußerte,„dass wir schon 16 Punkte auf dem Konto haben“.


Die Steinheimer Handballer (weiße Trikots, hier im Derby gegen die SG Herbrechtingen/Bolheim) müssen am Samstag gegen Verfolger Gerhausen ihre Tabellenführung verteidigen.

Gegen den nur zwei Zähler schlechter auf Rang zwei postierten TV Gerhausen würden die Steinheimer am morgigen Samstag (20 Uhr, Wentalhalle) im Falle einer Niederlage ihre Tabellenführung verlieren. Zudem kommt Gerhausen mit der Empfehlung, am vergangenen Wochenende Titelkandidat Laupheim geschlagen zu haben. Nicht zuletzt deshalb auch sieht Kässer den morgigen Gegner„leicht favorisiert“. Gerhausen verfüge über ein gut eingespieltes Team mit starkem Rückraum und sehr gutem Torhüter.

Aus den verbleibenden drei Spielen bis zur Winterpause (die weiteren Bewährungsproben führen den TVS noch nach Laupheim und ins Derby gegen Schnaitheim) erhofft sich Kässer noch zwei Siege:„Dann könnten wir zufrieden Weihnachten feiern.“


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 24.11.2012 | Top

RE: TV Steinheim-TV Gerhausen

#4 von albrandfichte , 26.11.2012 10:54

Quelle: Südwestpresse/Ulm

Durch eine unnötige 34:31 Niederlage beim Landesliga-Spitzenreiter Steinheim hat der TV Gerhausen die Möglichkeit verspielt, an die Tabellenspitze zu wandern. Viele technische Fehler und zu wenig Aggressivität in der Defensive waren die Ursache für die Pleite. Die Gastgeber wirkten engagierter und zeigten den größeren Siegeswillen.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: TV Steinheim-TV Gerhausen

#5 von albrandfichte , 26.11.2012 11:02

Quelle: Südwestpresse/Heidenheimer-Zeitung

Steinheim siegt im Spitzenspiel 34:31 gegen Gerhausen

Im Spitzenspiel der Landesliga spielte der TV Steinheim zeitweise groß auf und kam zu einem insgesamt ungefährdeten 34:31-Heimerfolg gegen Verfolger aus Gerhausen. Die Basis für den Sieg legten die Hausherren in der Phase unmittelbar vor der Pause, als sie auf vier Tore davonzogen.
Autor: wolfgang gentner | 25.11.2012


Foto: Foto: rw

Mit aller Macht: Die Landesliga-Handballer des TV Steinheim (Philipp Gaschler beim Wurf) setzten sich im Spitzenspiel in der heimischen Wentalhalle 34:31 gegen Verfolger Gerhausen durch.

Dabei sah es in der Anfangsphaseüberhaupt nicht nach einem Erfolg der Steinheimer Handballer aus, denn die spielstarken Gäste lagen mit ihrem zu Beginn sehr gut haltenden Torhüter Schönfeldt ständig in Führung. Die Gastgeber brauchten eine Weile, um ihr Tempospiel aufzuziehen, und auch die Abwehr brauchte eine gewisse Anlaufzeit, um sich auf den Gegner und dessen gefährlichen Rückraum einzustellen.

Beim 6:8-Zwischenstand (17.) kam mit David Wittlinger wie schon beim letzten Heimspiel der Impulsgeber von der Bank, und was die Hausherren danach bis zur Pause zeigten, war einfach nur klasse. Erst parierte Timo Schneider in toller Manier den Siebenmeter von Mayer. Und nach dem 11:11-Ausgleich durch Nico Narciß kam der Albuch-Express so richtig ins Rollen.

Gerhausen geriet gegen die nunäußerst aggressive Abwehrarbeit der Steinheimer immer wieder in Zeitnot, und zwei erfolgreiche Tempogegenstöße von Narciß sowie zwei Einzelaktionen von Wittlinger stellten die 15:11-Pausenführung her.

Nach dem Wechsel stand zwar die Defensive der Steinheimer insgesamt nicht mehr so effektiv, und die Gäste um den wurfgewaltigen Bux kamen nun auch immer wieder zu sogenannten einfachen Toren, doch im Angriff ging bei den Gastgebern nach wie vor die Post ab. Dazu bekamen die Gerhausener Torhüter so gut wie gar keine Bälle mehr zu fassen, und bei der 24:18-Führung (41. Minute) schienen die Steinheimer einem sicheren Erfolg entgegenzusteuern.

Aber die Gäste gaben sich noch nicht geschlagen und markierten in Unterzahl zwei Treffer in Folge, doch der Spitzenreiter hatte wiederum die passende Antwort parat. Diesmal nahmen Thomas Nißle sowie sein Bruder Klaus das Heft in die Hand und glänzten sowohl als Vollstrecker als auch als Anspieler und hatten hier mit Lukas Konkel am Kreis und Maximilian Rau von außen dankbare Abnehmer.

Beim 28:24-Zwischenstand (50.) hatten die Gäste dann bei einer Schiedsrichterentscheidung auch noch das Pech auf ihrer Seite, denn die Unparteiischen entschieden fälschlicherweise auf Einwurf für Steinheim. Nach heftigen Protesten kassierte Gerhausen eine Bankstrafe und die folgende Überzahl nutzten die Steinheimer clever aus. Philipp Junginger sowie Andreas Kieser erhöhten auf 30:24, und damit war acht Minuten vor dem Ende mehr als eine Vorentscheidung gefallen.

Im Gefühl des sicheren Sieges ließ danach die Konzentration der Steinheimer etwas nach, und die Gäste konnten auch noch etwas verkürzen, doch am Ende stand ein 34:31-Erfolg für den TV Steinheim fest.

Am kommenden Samstag steht für den TV Steinheim das nächste Spitzenspiel an: Dann ist das Team von Trainer Dietmar Kässer zu Gast beim Tabellendritten Laupheim.
Steinheim– Gerhausen 34:31 (15:11) Steinheim: Schneider, Sapper; Wittlinger (6), T. Nißle (6), K. Nißle (6/1), Konkel (4), Rau (4/1), Narciß (3), Kieser (2), Junginger (2), Gaschler (1), Mack, Zeiher, Kirschbaum Siebenmeter: Steinheim 2 (beide verwandelt), Gerhausen 4 (3 verwandelt) Zeitstrafen: Steinheim 4, Gerhausen 8 Schiedsrichter: Siegfried Schaible und Michael Strobel aus Pfalzgrafenweiler Zuschauer: 400

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

**
TV Steinheim-HCBW Feldkirch

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen