Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

HSG Winzingen/Wißgoldingen-TSG Schnaitheim

#1 von albrandfichte , 13.11.2012 09:42

Quelle: www.hsg-tvw.de

Männer 1, Landesliga

Am kommenden Samstag ist die TSG Schnaitheim zu Gast in der Lautertalhalle. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr. Die Gäste stehen mit 5:11 Punkten auf dem 8. Platz. Mit einem Sieg kann sich die HSG weiter im Tabellenmittelfeld festsetzen.

Dabei gilt es vor allem den wurfgewaltigen Rückraum und den bulligen Kreisläufer der TSG in den Griff zu bekommen. Voraussichtlich nicht zugreifen kann die Winzingen/ Wißgoldingen dabei auf Jonas Brühl, der in Saulgau ohne fremdeinwirken umgeknickt war. Gute Besserung auf diesem Wege. Nichts desto trotz, mit der gleichen fantastischen Unterstützung unserer Zuschauer im Rücken, sollte auch in dieser Partie ein doppelter Punktgewinn möglich sein.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HSG Winzingen/Wißgoldingen-TSG Schnaitheim

#2 von albrandfichte , 16.11.2012 10:07

Quelle: Südwestpresse/Heidenheimer-Zeitung

Im Einsatz sind die Schnaitheimer, die sich am morgigen Samstag (19.30 Uhr) in der Donzdorfer Lautertalhalle gegen die HSG Winzingen/Wißgoldingen beweisen müssen. Der Aufsteiger kann sich nach der Fusion wie erwartet ganz gut behaupten. Zuletzt gelangen der HSG zwei Siege, mit nun 8:8 Punkten konnte sie sich deutlich Luft zur Abstiegszone verschaffen und hat jetzt die Chance, gegen Schnaitheim einen weiteren großen Schritt zu machen.


Schnaitheims Trainer Thomas Feil schwört seine Truppe noch einmal ein: Auch wenn die Voraussetzungen derzeit besser sein könnten, hoffen die TSGler auf einen Sieg bei Winzingen/Wißgoldingen.

Auch die TSG belegt mit 5:11 Zählern noch einen gesicherten Rang, hat aber nur ein ganz kleines Polster. So wäre es enorm wichtig, morgen nicht leer auszugehen, die Voraussetzungen für die Mannen von Trainer Thomas Feil sind allerdings nicht die besten. Durch Verletzungen und berufliche Gründe war im Training nur wenig Betrieb. Der erst zuletzt fürs Spiel gegen Gerhausen reaktivierte Jens Kondler und Sascha Maier werden in Donzdorf fehlen, bei den anderen Wackelkandidaten hofft Feil auf einen Einsatz.„Wir müssen einfach das Möglich raus holen“, so der TSG-Coach, der aus der Not eine Tugend machen und einige jungen Spielern mehr Einsatzzeit geben will.

So wollen die Schnaitheimer mit mehr Tempo spielen und gleichzeitig besser gegen das bekannt schnelle Spiel der HSG verteidigen. Zudem gilt es den gefährlichen Rückraumschützen Heilig zu stoppen, dann ist für die TSGler vielleicht etwas drin. Vor den Herren spielen auch die Schnaitheimer Landesliga-Damen (siehe nebenstehender Bericht) in der Lautertalhalle gegen Winzingen/Wißgoldingen. Da bot es sich besonders an, einen Fanbus einzusetzen– Abfahrt ist um 15.15 Uhr an der Ballspielhalle, eine Voranmeldung ist nicht nötig.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HSG Winzingen/Wißgoldingen-TSG Schnaitheim

#3 von albrandfichte , 21.11.2012 11:24

Quelle:www.hsg-tvw.de

Dritter Sieg in Folge für HSG

Was die HSG Winzingen/ Wißgoldingen am vergangenen Samstag aufs Parkett zauberte, war nichts für Handballästheten. Das beim 28:23 trotzdem beide Punkte in der Lautertalhalle blieben lag daran, dass den schwachen Gastgebern ein noch schwächerer Gegner aus Schnaitheim gegenüber stand.
Gleich die erste Angriffsaktion der HSG war symptomatisch für den weiteren Spielverlauf.

Aus einer von Beginn an sicher stehenden Abwehr heraus scheiterte man mit dem ersten Gegenstoß gleich am gut haltenden Torhüter der TSG Schnaitheim. Auch im Positionsangriffsspiel sollte sich daran nichts ändern. In der Abwehr hatte man den Gegner im Griff. Der wurfgewaltige Rückraum der Gäste kam nahezu nicht zum Zug. Was die Gastgeber nicht im Griff hatten war die eigene Offensive.

Zwar wurden immer wieder größte Chancen erspielt, doch wie schon in der Vorwoche scheiterte man dann entweder am Mann zwischen den Pfosten oder an sich selbst. Dies führte dazu, das in der ersten Halbzeit lediglich 17 Tore fielen und beim Stande von 9:8 die Seiten gewechselt wurden.
In der zweiten Halbzeit durften die Zuschauer dann doch noch ein paar Tore mehr bewundern, was aber nicht unbedingt heißt, dass das Spiel dadurch besser wurde

Die Mannschaft der Trainer Neher und Keller kam besser aus den Kabinen und konnte schnell auf 16:11 erhöhen. Die Pausenansprache schien gefruchtet zu haben und die Spieler besannen sich ihrer Stärken. Leider war das Aufbäumen der Spielgemeinschaft von kurzer Dauer und Schnaitheim konnte durch fünf Tore in Folge ausgleichen. 16:16 zeigte die Anzeigetafel. Es folgte ein weiterer Zwischenspurt der Gastgeber.

Angeführt von einem unbändig kämpfenden Kapitän Benjamin Heilig legte die HSG einen 6:0 Lauf hin und beim 22:16 war die Messe dann gelesen. Die Gäste fanden keine Mittel mehr nochmals entscheidend zu verkürzen, was der HSG Winzingen/ Wißgoldingen letztendlich keinen schönen, aber einen durchaus verdienten 28:23 Sieg einbrachte.


Es spielten:

Gresser, Wirtl; Corces (1), Fischer, Helmer (1), De Pompa (3), T. Dangelmaier (1), N. Heilig (7), B. Heilig (8), Rieger, M. Dangelmaier (4), Jentsch (3), Spindler, Mader


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 21.11.2012 | Top

   

**
HSG Winzingen/Wißgoldingen - SC Vöhringen II

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen