Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TSV Bad Saulgau – SG Herbrechtingen/Bolheim (Samstag, 18 Uhr, Kronriedhalle)

#1 von Supertramp , 14.09.2012 00:13

Der Saisonstart soll gleich sitzen

BAD SAULGAU (tl) – Die neu formierte junge Mannschaft des TSV Bad Saulgau fiebert dem Saisonstart entgegen. Am heutigen Samstag hat das lange Warten für das Team, die Fangemeinde und die Verantwortlichen endlich ein Ende. Die Truppe von Coach Günther Hejny empfängt am heutigen Samstag um 18 Uhr die SG Herbrechtingen/Bolheim. Nun soll sich die „Schufterei“ von der Vorbereitung auszahlen. „Wir müssen alle Heimspiele gewinnen. Da gibt es keine Alternative“, sagt ein hoch motivierter Torhüter David Bakos, der als sportliches Vorbild gilt und seinen Körper jeden Tag verbissen mit Kraft-, Ausdauer und Balltraining strapaziert.
Von Interesse dürfte vor allem sein, wie sich die vier neuen „jungen Wilden“ aus der ehemaligen A-Jugend präsentieren und in das Team integrieren. Es sind dies Patrick Fritz, Björn Michelberger, Simon Multer und Timo Menz. In etwa vier Wochen kommt nach auskuriertem Nasenbeinbruch mit Michael Reck ein fünfter „Junger Wilder“ hinzu. Entscheidend für den TSV wäre außerdem, dass die Langzeitverletzten Frederik Söder, Peter Földi und Janos Csele nach ihrer Genesung möglichst schnell wieder in Form kommen. Mit Spannung werden auch das Comeback von Alexander Osswald, der eigentlich seine Karriere schon seit längerem beendet hatte, und das Auftreten der beiden auswärtigen Neuzugänge Tobias Baumgart (Biberach) und Istvan Gaspar (Ungarn) erwartet. Genug Stoff also, um viele Zuschauer ins heimische Kronried zu locken.
Gegner Herbrechtingen/Bolheim ist nach dem zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga in der vergangenen Saison in die Landesliga aufgestiegen. Trotz großem Respekt vor dem Württembergliga-Absteiger geht das Trainergespann der Spielgemeinschaft Sandro Jooß / Mathias Sigl mit viel Selbstvertrauen ins Spiel gegen den TSV. Man reise schließlich mit einer durchaus zufrieden stellenden Vorbereitung und in Vollbesetzung nach Bad Saulgau und wolle dem „Großen“ ein Bein stellen, war auf der vereinseigenen Homepage zu lesen. Dennoch ginge es zunächst im ersten Landesligajahr um Punkte gegen den Abstieg, hieß es weiter.
Der TSV hat noch nie gegen die Spielgemeinschaft gespielt und konzentriert sich deshalb ganz auf sich selbst. Der Gegner soll mehr reagieren müssen als agieren können, so soll der erste Sieg eingefahren werden, war zu hören. „Kämpferisch und spielerisch möchten wir uns nichts nachsagen lassen und wir müssen das Heimspiel natürlich gewinnen“, fordert Trainer Günther Hejny. „Ich habe von Teams gehört, die gegen Herbrechtingen / Bolheim gespielt haben, dass diese junge Mannschaft sehr temporeich spielt und die Flucht nach vorne sucht. Wir werden aber unser Spiel machen und versuchen, die Fehler zu minimieren. Zudem erwarte ich eine bessere Chancenverwertung als im letzten Jahr. Wir müssen deswegen voll konzentriert zu Werke gehen“, sagt der Coach.

TSV Bad Saulgau: Bakos im Tor, Menz, Söder, Luib, Baumgart, Multer, Engler, Mett, Frick, Osswald, Csele, Gaspar, Földi, Michelberger.



Auch für weitere TSV-Teams beginnt die Saison

Alle Samstag, 15. September, Kronriedhalle
Bereits um 11.30 Uhr empfängt die weibliche C-Jugend im ersten Bezirksligaspiel den HC-Hard. Holger Becks weibliche B-Jugend bekommt es gleich mit einem der Favoriten, der TSG Leutkirch, zu tun. Spielbeginn ist um 13 Uhr und um 14.30 Uhr muss die männliche B-Jugend gegen den Nachbarverein SV Bad Buchau ran. Eine erste Standortbestimmung gibt es auch für die dritte Herrenmannschaft, die um 16 Uhr den TV Weingarten 3 erwartet und um 20 Uhr empfängt die Frauenmannschaft des TSV den TV Weingarten 2.


Supertramp  
Supertramp
Beiträge: 127
Registriert am: 21.09.2011


RE: TSV Bad Saulgau – SG Herbrechtingen/Bolheim (Samstag, 18 Uhr, Kronriedhalle)

#2 von Supertramp , 15.09.2012 21:55

Vernichtende Niederlage zum Saisonauftakt

Handball Landesliga Staffel IV: TSV Bad Saulgau – SG Herbrechtingen / Bolheim 17:25 (13:13)

BAD SAULGAU (tl) – Kaum jemand verstand, was sich zum Saisonauftakt der Landesliga auf dem Parkett der Kronriedhalle abspielte. Der TSV erntete vor allem im zweiten Abschnitt von seinen Fans fast nur Kopfschütteln. So ordentlich, zielstrebig und zeitweise selbstbewusst, wie sich das Team von Trainer Günther Hejny in der Vorbereitung präsentierte, so miserabel spielte es beim ersten Punktspiel gegen Aufsteiger Herbrechtingen / Bolheim. Der TSV führte zwar schnell durch Treffer von Sebastian Luib und Frederik Söder mit 2:0, doch die Spielgemeinschaft stellte sich im Nu auf die Spielweise der Gastgeber ein und konnte schon in der 11. Minute zum 4:4 ausgleichen. Vor allem Neuzugang Istvan Gaspar hielt den TSV im Spiel und trug zum einigermaßen erträglichen 13:13 zur Halbzeit bei. Fans und Verantwortliche hatten beim Wiederanpfiff Hoffnung, dass der TSV jetzt Gas gibt und die gegnerische Abwehr durch eintrainierte Spielzüge überlistet. Doch weit gefehlt. Das Gegenteil war der Fall. Kaum ein Wurf traf das Ziel, der Gegner kombinierte nach Belieben und obwohl Torhüter David Bakos zu Hochform auflief, gerieten die Hausherren immer mehr ins Hintertreffen. Erst in der 55. Minute konnte Sebastian Luib den zweiten Treffer in der zweiten Halbzeit für den TSV erzielen. Es lief nichts mehr zusammen. Auch Janos Csele und Frederik Söder konnten nichts mehr ausrichten, Verzweiflungsabschlüsse waren die Regel und fanden den Weg ins Tor nicht. Außerdem parierte der gegnerischen Torhüter zunehmend sicherer und war kaum noch zu überwinden.
„Wir haben uns verstärkt und gut trainiert aber mit diesem Ergebnis haben wir nicht gerechnet. Trotzdem sammeln wir zunächst Punkte gegen den Abstieg. Wenn wir genug haben, dann können wir über ein anderes Saisonziel als den Klassenerhalt sprechen“, sagte ein überglücklicher SG-Trainer Sandor Jooß beim Pressegespräch nach dem Spiel. „So etwas darf uns nicht passieren, schon gar nicht zu Hause beim Auftaktspiel. Es ist schwierig zu sagen, an was es gelegen hat. In den Vorbereitungsspielen hatte mein Team viel mehr Selbstvertrauen gezeigt“, sagte ein enttäuschter TSV-Trainer Günther Hejny. „Im Spiel nach vorne haben wir verloren. Es klappte das Miteinander nicht, im Abschluss waren wir schwach. Jetzt müssen wir das abhaken und diese Fehler unbedingt in dieser Trainingswoche abstellen. Wir haben die Favoritenrolle jetzt auch los, die uns auch von außen angetragen wurde“, sagte Hejny.
Schon am kommenden Samstag, den 22. September kann’s der TSV Bad Saulgau um 20 Uhr im Auswärtsspiel gegen den TV Gerhausen besser machen.

TSV Bad Saulgau: Bakos, Dietz (beide im Tor), Menz, Söder (1), Luib (7/5), Baumgart (1), Engler (2), Mett, Osswald, Csele (1), Gaspar (3), Földi (1), Michelberger (1).


Supertramp  
Supertramp
Beiträge: 127
Registriert am: 21.09.2011


RE: TSV Bad Saulgau – SG Herbrechtingen/Bolheim (Samstag, 18 Uhr, Kronriedhalle)

#3 von albrandfichte , 18.09.2012 10:32

Quelle: www.shb.in

„Abwehrbollwerk in Hälfte 2 als Sieggarant!“

Zum Auftakt in das Abenteuer Landesliga musste die Spielgemeinschaft Herbrechtingen/Bolheim gleich zum Württembergligaabsteiger TSV Bad Saulgau reisen. Die junge Mannschaft um Trainer Sandro Jooß mit nur 2 Landesligaerprobten Spielern wusste im Vorfeld nicht so recht, wie die Gastgeber nach ihrem Abstieg einzuschätzen sind. Aufgrund vieler Verletzungen befindet sich die TSV Bad Saulgau in einem Umbruch. Dementsprechend ohne große Erwartungen war man in das Spiel gegangen. Nervös agierten unsere Jungs dann auch in den ersten Minuten, in der die Gastgeber gleich mit 2:0 in Führung gingen. In der Folgezeit stellte sich unsere Mannschaft dann aber immer besser auf die Spielweise des WL-Absteigers ein und spielte nun munter mit. Vor allem der Neuzugang Istvan Gaspar auf Seiten der Gastgeber konnte in der 1. Halbzeit des Öfteren eine Lücke in unserer Abwehr finden. Ein offener Schlagabtausch war dann in den letzten Minuten der ersten Hälfte zu sehen, in der sich keine Mannschaft einen vorentscheidenden Vorteil verschaffen konnte. Der im Fanbus mitgereiste SHB Anhang sah auch mit Freude, wie sich die letztjährigen A-Jugendspieler und die Neuzugänge Wurelly und Adam mit schönen Aktionen in das Spiel einbrachten. Mit einem leistungsgerechten Unentschieden (13:13) wurden dann die Seiten gewechselt. Trainer Jooß stellte seine Mannschaft in der zweiten Hälfte besser auf den gefährlichen Rückraum der Gäste ein. Bis zum 14:14 war das Spiel weiter ausgeglichen, ehe ein 7:0 Lauf für unsere Mannschaft eine kleine Vorentscheidung bedeutete. Tolle Kombinationen im Angriff mit schönen Rückraumtoren und ein überragend haltender Torhüter Steffen Stängle waren der Garant für eine beruhigende 21:14 Führung. Der Gastgeber stellte nun in der Folgezeit die Abwehr um und nahm Wurelly und anschließend Kovacs auf der halblinken Position in Manndeckung. Dies brachte den Bad Saulgauern aber auch nicht den gewünschten Erfolg, denn dies eröffnete den anderen Mitspielern Lücken, welche sie effektiv nutzen konnten. Als auch noch der Neuzugang der Gastgeber Gaspar in der 47. Minute nach einem Foul an Lindner vom gut leitenden Schiedsrichtergespann direkt die rote Karte sah, war das Spiel so gut wie entschieden. Lindner konnte leider nach dieser Attacke aufgrund einer Schulterverletzung nicht mehr weiter spielen. Auf diesem Weg wünschen wir unserem Yannik eine gute Besserung. Ziemlich routiniert spielte unsere Mannschaft dann die letzten Minuten vollends herunter und ermöglichte dem Gegner keine Ergebniskosmetik mehr. Ganze 4 Gegentreffer ließ unsere Mannschaft in der 2. Halbzeit zu. Nach diesem viel versprechenden und nicht erwarteten Auswärtssieg beim Absteiger Bad Saulgau kann man von dieser jungen Mannschaft in den nächsten Spielen bestimmt noch einiges erwarten. Trainer Jooß wird aber mit Sicherheit schauen, dass man jetzt nicht abhebt, sondern von Spiel zu Spiel an der Mission Klassenerhalt weiter akribisch arbeitet. Hierzu möchte unsere Mannschaft am kommenden Samstag zu Hause gegen den Mitaufsteiger Winzingen/Wißgoldingen gleich nachlegen.

Es spielten: Stängle, Jaros im Tor; Wurelly (4), Klotzbücher (2), Bayik (2), Kling, Huth, Kovacs (5), Hofmann, Lindner (1), Adam (4/1), Messner (6/5), Schweigardt, Mailänder (1).

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

**
Los, fahr mit!!!!

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen