Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

HC Lustenau-TV Steinheim

#1 von albrandfichte , 03.12.2011 10:41

Quelle: Heidenheimer-Zeitung

Der Tabellenzweite TV Steinheim tritt am morgigen Samstag die Fahrt nach Österreich an und trifft ab 19.30 Uhr in der Sporthalle Gymnasium bereits zum zweiten Mal auf den HC Lustenau, wogegen das Hinrundenspiel gegen TS Göppingen noch aussteht. Lustenau ziert weiter das Tabellenende, trotzdem ist Vorsicht angesagt. „Man muss sich nur die Tordifferenz anschauen“, warnt TV-Trainer Dietmar Kässer mit Blick auf die zahlreichen ganz knappen Niederlagen der Österreicher. Auch Steinheim hatte im Hinspiel viel Mühe, verspielte Mitte der zweiten Halbzeit eine klare Führung und gewann am Ende nur 26:24.
„Wir müssen diesmal über 60 Minuten konzentriert bleiben“, sagt Kässer, der um die Heimstärke des nächsten Gegners weiß. Vor heimischer Kulisse gewann der HC zuletzt gegen TS Göppingen, erreichte ein Remis gegen Kuchen/Gingen und verlor nur 20:21 gegen die HSG. Zudem gelte es, gegen die mit guter Abwehr und starken Torhütern ausgestatteten Gastgeber die Chancen konsequent zu nutzen. Welche Spieler dem Trainer dafür zur Verfügung stehen, ist aber noch offen, nachdem Grippe und Erkältungen eine äußerst schwierige Trainingswoche bescherten. Trotzdem ist das klare Ziel der Steinheimer ein Sieg, um Spitzenreiter HSG auf den Fersen zu bleiben.


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 03.12.2011 | Top

RE: HC Lustenau-TV Steinheim

#2 von albrandfichte , 06.12.2011 15:09

Quelle: www.handball-steiheim.de

Routine gegen Kampfgeist PDF Drucken E-Mail

Eine durchschnittliche Leistung genügte den Steinheimer Handballern, um ihren "Wochenend-Ausflug" zum Landesliga-Schlusslicht nach Lustenau unbeschadet zu überstehen. Die jungen Vorarlberger verkauften sich auch im Rückspiel gegen den Favoriten vom Albuch nicht schlecht, der individuellen Überlegenheit der Kässer-Truppe, die in den entscheidenden Spielphasen ihre Routine ausspielte, hatten die braven Hausherren nur ihren Kampfgeist entgegenzusetzen.

In den Anfangsminuten präsentierte sich der TVS am Samstag aber noch nicht als eine Spitzenmannschaft, zwei verworfene Siebenmeter bis zum 3:1 für den HCL dokumentierten die bis dahin dürftige Steinheimer Angriffsleistung. Aber auf die "linke Klebe" von Thomas Nißle war wiederum Verlass, nach seinem Ausgleichstreffer behielt ausgerechnet Youngster Maximilian Rau die Nerven an der Strafwurflinie und bewies nicht nur in diesen Situationen seine großes Potential. Trotz schöner Kontertreffer des einmal mehr sehr emsigen, aber im Abschluss nicht immer glücklichen "Ali" Kieser, ärgerte Lustenau den Tabellenzweiten bis zum 7:7, beim Gegentreffer erwischte es leider TV-Keeper Timo Schneider, der mit einer Augenverletzung sogar ins Hospital nach Feldkirch musste. Doch "Ersatzmann" Steffen Maier machte seine Sache wieder einmal mehr als gut, auch er war ein Garant für einen erneuten Steinheimer Zwischenspurt zum 7:13. Routinier Thomas Nißle, aber auch der eminent wichtige und spielfreudige Rückkehrer Daniel Mack sowie TV-Talent "Max" Rau waren verantwortlich für eine beruhigende 14:8- Halbzeitführung der Schwarz-Weißen.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

**
[8. Spieltag] HC Lustenau - HSG Oberkochen/Königsbronn

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen