Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TSV Zizishausen - MTG Wangen

#1 von albrandfichte , 28.10.2011 17:00

Quelle: www.tsv-zizis.de

TSV Zizishausen empfängt den Meisterschaftsfavoriten MTG Wangen

Am kommenden Samstag bestreitet der TSV Zizishausen den nächsten Heimspieltag in der Eisenlohr-Halle. Die Damen empfangen um 17.00 Uhr den TSV Köngen, aktuell Tabellenzweiter hinter den Zizishäuserinnen, die sich mit fünf souveränen Siegen an die Spitze gesetzt haben. Vom TSV Köngen dürfte wohl mehr Gegenwehr zu erwarten sein, doch wenn die Zizis Damen ihr zuletzt gezeigtes Tempospiel durchsetzen können, sollte auch weiterhin die Null stehen.

Vor einer ungleich schwereren Aufgabe stehen Zizishausens Männer in der Württembergliga, denn mit der MTG Wangen gibt das einzige noch verlustpunktfreie Team seine Visitenkarte in der Eisenlohr-Halle ab. Wangen dominierte in den letzten beiden Jahren die Staffel Süd in der Württembergliga, verpasste aber jedes Mal in der Aufstiegsrunde das große Ziel. Auch diesmal peilt das Team aus dem Allgäu einen der ersten beiden Plätze an und scheint auf einem guten Weg zu sein. Denn ihre Punkte holten die Wangener in den direkten Duellen mit ihren vermeintlich größten Konkurrenten TSV Wolfschlugen (36:35) und TV Plochingen (35:28), auch beim bislang so starken Aufsteiger TSV Blaustein behielt man klar mit 36:30 die Oberhand. Den Weg in die Eisenlohr-Halle kennen die Gäste bereits: am ersten Spieltag siegte die MTG mit 33:27 bei der TG Nürtingen.

Der TSV hat in der Eisenlohr-Halle bislang eine makellose Bilanz vorzuweisen: nach den Siegen gegen Schönbuch und Laupheim behielt man auch im gefühlten Heimspiel gegen die TG Nürtingen die Oberhand. Doch diese Serie ist nun in Gefahr, gegen die MTG Wangen sind die Zizishäuser nur Außenseiter. Die 8:4 Punkte, die der TSV vorzuweisen hat, lesen sich auf dem Papier ganz nett, doch die Siege resultieren allesamt gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller, und so wird der Vergleich mit dem Spitzenteam aus Wangen zeigen, wo sich die „Schnaken“ einzuordnen haben. Allerdings hat das Team von Trainer Vasile Oprea auch nichts zu verlieren und kann den Favoriten aus dem Allgäu vielleicht ein bisschen ärgern.


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 13.02.2012 | Top

RE: TSV Zizishausen - MTG Wangen

#2 von albrandfichte , 28.10.2011 17:02

Quelle: www.mtg-handball.de

Die Wangener Handballer treten am Samstagabend eine bekannte Reise zu einem unbekannten Gegner an: der Aufsteiger TSV Zizishausen spielt in der selben Halle wie die TG Nürtingen. Mit einem Sieg wollen die Wangener die Tabellenspitze möglichst verteidigen. Anpfiff in Nürtingen ist diesen Samstag bereits um 19.00Uhr.

Auch in dieser Woche konnten die Wangener wieder nicht vollständig trainieren. Daniel Köhler fällt mit einem Kahnbeinbruch auf unbestimmte Zeit aus. Sein Bruder Thomas, Trainer Timo Feistle und Jens Bader konnten krankheitsbedingt ebenfalls nicht am Training teilnehmen und mit Corbinian Wachter, Stefan Rosenwirth und Marius Ratt fehlten drei Spieler studiumsbedingt. Eine optimale Vorbereitung für ein wichtiges Auswärtsspiel sieht sicherlich anders aus, dennoch ist Trainer Timo Feistle optimistisch: "Auch wenn wir diese Woche nicht optimal traininert haben, bin ich mir sicher, dass wenn wir am Samstag unsere Leistung abrufen, auch gute Chancen haben, das Spiel siegreich zu gestalten." Bei der personellen Situation müssen die Allgäuer in dieser Woche also einige Abstriche machen, nicht aber beim Selbstvertrauen. Mit fünf Siegen aus fünf Spielen verliefen die letzten Partien sehr zum Gefallen der Wangener Verantwortlichen. Die breite Brust kommt aber sicherlich nicht von ungefähr. Bereits vor der Saison war das Ziel, von Beginn an jedes Spiel zu gewinnen, um die Liga anzuführen und der Favoritenrolle gerecht zu werden. Mit zwei Siegen gegen direkte Konkurrenten, konnte dieses Vorhaben bereits unterstrichen werden. Auch gegen den Aufsgteiger soll das Selbstvertrauen weiter aufpoliert werden. Dennoch sind die Wangener auch vor der Stärke des unbekannten Gegners gewarnt.

Mit 8:4 Punkten, also vier Siegen und erst zwei Niederlagen stehen die TSVler auf einem guten sechten Tabellenplatz. Ziel vor der Saison war es, den Abstieg so früh wie möglich zu verhindern. Mit Siegen gegen Saulgau, Laupheim, Schönbuch und dem Derby gegen Nürtingen, konnten die Zizishausener ihre Stärke eindeutig unter Beweis stellen und gegen direkte Konkurrenten siegreich aus der Partie gehen. Einzig die deutliche 35:22 Auftaktniederlage gegen Deizisau schmälert den hervoragenden Saisonstart. Vor dem Spiel gegen den Meisterschaftsfavoriten stecken sich die "Schnaken" laut der vereineigenen Homepage selbst in die Rolle des Außenseiters: "Die 8:4 Punkte lesen sich auf dem Papier ganz nett, doch die Siege resultieren allesamt gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller, und so wird der Vergleich mit dem Spitzenteam aus Wangen zeigen, wo sich die „Schnaken“ einzuordnen haben." Auch der Trainer Vasile Oprea ist in Wangen kein Unbekannter und kann die Mannschaft sicherlich noch einschätzen und weiß um deren Schwachstellen.

Das Spiel gegen Zizishausen ist der Auftakt in eine englische Woche. Bereits am Dienstag empfangen die Wangener mit dem TV Weilstetten den nächsten Gegner, bevor es dann kommenden Sonntag zum Absteiger und einem der Ligafavoriten, dem TSV Deizisau geht. Es gibt viel Arbeit in den nächsten Wochen für das Team von Timo Feistle, wenn der Platz an der Sonne weiterhin verteidigt werden soll. "Wir wollen am Samstag gegen Zizishausen auf jeden Fall weiter ungeschlagen bleiben, um unsere Ausgangslage weiterhin so komfortabel wie möglich zu gestalten. Auch wenn der Gegner eine Unbekannte bleibt, können wir in Bestform und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sicherlich gewinnen. Wir müssen unsere Abwehr wieder zu alter Stärke führen, um dann mit unserem schnellen Spiel den Gegner zu dominieren," so Linksaußen Stefan Rosenwirth vor dem Spiel.


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 13.02.2012 | Top

RE: TSV Zizishausen - MTG Wangen

#3 von guru , 31.10.2011 11:39

Quelle: Homepage TSV Zizishausen

Erste Heimniederlage für den TSV Zizishausen
TSV Zizishausen – MTG Wangen 32:36 (19:20)

Gegen die MTG Wangen zog der TSV Zizishausen mit 32:36 (19:20) den Kürzeren und blieb somit erstmals in dieser Saison in der Eisenlohr-Halle ohne Punkt. Der Meisterschaftsfavorit ist mit 12:0 Punkten weiter auf Kurs und das Maß aller Dinge in der Württembergliga Süd.
Nach einer rasanten ersten Hälfte mit 39 Treffern blieben die Gastgeber in den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte ohne Torerfolg und gerieten so entscheidend mit 19:25 in Rückstand. Die MTG Wangen spulte ihr Pensum absolut routiniert und ohne Hektik ab, wann immer es nötig war, zogen die Gäste das Tempo mit schneller Mitte und Kontern an und gingen als verdienter Sieger vom Feld.
Zizishausen konnte vor allem im ersten Durchgang seine spielerischen Qualitäten in die Waagschale werfen und ließ sich auch vom zwischenzeitlichen 9:13-Rückstand (16.) nicht beeindrucken. Die anfängliche offensive Deckung gegen Wangens Timo Feistle und Corbinian Wachter mußte Trainer Vasile Oprea schnell wieder zurücknehmen, zu einfach spazierte Marius Ratt bei den ersten Treffern durch die TSV-Abwehr. Doch auch nach der einzigen Führung für die Gastgeber zum 3:2 (3.) durch Maximilian Baum blieb die Zizishäuser Defensive das Sorgenkind. Allerdings werden auch die Wangener mit ihrer Abwehrarbeit nicht sonderlich zufrieden gewesen sein, denn dem TSV gelang es immer wieder über den Kreis oder über die Außenpositionen die MTG-Deckung auszuspielen.
Wangen nutzte jedoch konsequent jeden Fehler der Gastgeber und lag beim 5:9 (11.) durch einen Konter von Stefan Rosenwirth erstmals mit vier Treffern in Front. Zizishausen blieb dran und kämpfte sich nach dem 9:13 wieder heran. Beim 16:16 (25.) durch Tom Kußmann vom Kreis war der Ausgleich wieder geschafft. Die Gäste schienen dem hohen Tempo etwas Tribut zollen zu müssen, denn durch die recht dünn besetzte Auswechselbank gab es kaum Wechselmöglichkeiten. Der TSV hatte zweimal die Chance erneut in Front zu gehen und kassierte dennoch Sekunden vor dem Halbzeitpfiff das 19:20 durch Rosenwirth.
Wangen intensivierte zu Beginn der zweiten Hälfte die Deckungsarbeit. Zizishausen versuchte es wieder zu oft über den Kreis, anstatt wie in der ersten Hälfte den Rückraum mit Maik Zimmermann und Maximilian und Julian Baum in Position zu bringen. Die Gäste zogen auf 25:19 davon, ehe Niklas Minsch nach über zehn Minuten der erste Treffer zum 20:25 (41.) gelang. Die MTG war nun Chef im Ring und verteidigte ihr Tore-Polster souverän.
Erst in der Schlussphase kam noch etwas Spannung auf, als die Gäste angesichts des 25:32-Vorsprungs (50.) etwas die Zügel schleifen ließen. Zizishausen vergab jedoch vier klare Chancen und konnte so den Rückstand nur auf 27:32 (53.) verkürzen. In einer Auszeit schöpfte das Team aus dem Allgäu noch einmal Luft und brachte den Vorsprung dann sicher und routiniert nach Hause.

TSV Zizishausen: Fromhold, Weiler; Reinl (4), Schorr, Minsch (7), Geißler, Renner-Slis (1), Wurster, Chatzigietim (2), Müller (2), Kußmann (2), Zimmermann (3), M.Baum (8/3), J.Baum (3).

MTG Wangen: Engler, Rief; Rosenwirth (9), Staudacher (2), Maier (2), Feistle (6/1), Szandhofer (2), Bader (2), Wachter (7), Ratt (5), Köhler (1).

Schiedsrichter: Hirneise/Kehr (SG Haslach-Herrenberg-Kuppingen)

7m: Zizishausen 3/3 – Wangen 1/2


guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011

zuletzt bearbeitet 13.02.2012 | Top

   

**
TSV Zizishausen - HV RW Laupheim

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen