Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

SG Ober-/Unterhausen - TSV Deizisau

#1 von albrandfichte , 21.10.2011 10:15

Quelle: www.sgou.de

20-10-2011 15:05

---------- M1 | SG Ober-/Unterhausen - TSV Deizisau ----------
Am kommenden Samstag um 20.00 Uhr gastiert der derzeitige Tabellenführer der Württembergliga in der Ernst-Braun-Halle.

Die Gäste um Trainer Michael Gengenbach sind als Absteiger aus BWOL mit derzeit 10 : 2 Punkten und 208 : 162 Toren gut in die Runde gestartet. Lediglich das erste Auswärtsspiel gegen den TV Weilstetten ging mit 28 : 26 knapp verloren. Am letzten Wochenende gelang dem Team um den ehemaligen Pfullinger Spieler Christopher Köszegi ein souveräner Heimsieg gegen die HSG Schönbuch. Als überragender Torschütze fungierte Patrick Kleefeld mit 10/3 Toren wobei sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Bange machen gilt nicht ist derzeit die These bei den SG`lern. Trotz großem Verletzungs- pech gelang es dem Breitzke-Team am letzten Wochenende einen wichtigen Sieg aus Weilstetten mitzubringen. Mit derzeit 6 : 2 Punkten belegt man derzeit den 5.Tabellenplatz. Trainer Breitenbacher wird es sicherlich gelingen seine Mannschaft entsprechend auf dieses Spitzenspiel einzustellen um den bisherigen Heim- nimbus zu wahren.

Nachdem bereits das Vorspiel gegen den Tabellenführer TV Großengstingen in der Bezirksliga Spannung verspricht, hoffen alle Spieler und Verantwortliche auf eine proppenvolle Halle.

Spielbeginn: Bezirksliga 18.00 Uhr
Württembergliga 20.00 Uhr


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 13.02.2012 | Top

RE: SG Ober-/Unterhausen-TSV Deizisau

#2 von guru , 23.10.2011 19:42

Quelle: Homepage SG Ober-/Unterhausen

---------- M1 | Tabellenführer Deizisau ohne Chance ! -----------

23-10-2011 19:25

SG Ober-/Unterhausen – TSV Deizisau 26:20 (13:10)

Eine absolut überzeugende Partie lieferte das Breitzke-Team vor 350 Zuschauern gegen den bisherigen Tabellenführer Deizisau. Im nachhinein betrachtet war der SG-Sieg nie in Gefahr, obwohl auch einige Durststrecken zu überstehen waren. Garant für den letztendlich deutlichen Erfolg war eine bärenstarke Abwehrleistung einschließlich eines konstant gut haltenden Jimmy Schröter zwischen den Pfosten. Die Gäste fanden mit zunehmender Spieldauer einfach keine Lösungen mehr, dem Spiel noch eine Wende zu geben.

Imer Zhabeli übernahm die zentrale Abwehrposition des verletzten Chrissi Wille und erfüllte diese neue Aufgabe recht gut. Nach zwei Rückständen hielt Schröter einen Siebenmeter und die SG ging beim 3:2 erstmals in Führung. Bis zum 5:5 wogte das Spiel hin und her, bevor Tiago Azevedo beim 7:5 erstmals für einen 2-Torevorsprung sorgte. Bis zum 10:8 in der 24. Minute hatte dieser dann auch Bestand. Durch Unachtsamkeiten und Fehlversuche gegen den immer stärker werdenden Gästetorwart Fischer verspielte man diesen Vorsprung innerhalb von 2 Minuten und musste folgerichtig den Ausgleich hinnehmen. Imer Zhabeli und Lars Lieberknecht sorgten dann für das 12:10, ehe beide Mannschaften einen 7m verwarfen. Dem glänzend aufspielenden Lars Lieberknecht gelang mit einem trockenen Schlagwurf der 13. Treffer zum Halbzeitstand.

Die Deizisauer waren natürlich mit ihrer Trefferausbeute von 10 Toren überhaupt nicht zufrieden, zumal sie in ihren beiden letzten Partien mindestens 40 mal erfolgreich waren. Mit entsprechenden Vorsätzen gingen sie in die 2. Halbzeit. Nicht sie, sondern die Einheimischen legten aber los wie die Feuerwehr, nutzten eine Überzahlsituation zu zwei Toren, Björn Brodbeck und Daniel Schaal setzten noch eins drauf und die Gäste sahen sich plötzlich 6 Zeigerumdrehungen später mit 17:11 im Rückstand. Einen vergebenen 7m von Imer Zhabeli und eine vergebene Hundertprozentige von Timo Pfeiffer nutzten die Gäste zum 17:14, ehe Daniel Kania mit einem Strafwurf die Durststrecke beendete. Mitte der 2. Halbzeit verwandelte Björn Brodbeck ein geniales Anspiel von Lars Lieberknecht vom Kreis zum 19:15. Innerhalb von 3 Minuten baute die SG ihre Führung zum 22:16 aus, die Gäste gaben sich jedoch noch nicht geschlagen und kamen wieder auf 22:18 heran. Das Spiel trat in die entscheidende Phase. Die SG-Abwehr stand weiterhin bombensicher und stellte den Tabellenführer vor unlösbare Aufgaben. 3 Treffer in Folge ließen die Rot-Blauen endgültig auf die Siegerstraße einbiegen. In der 59. Minute dann das absolute Highlight: Lars Lieberknecht gelingt ein Kempa-Anspiel auf Tiago Azevedo, das dieser zum viel umjubelten 26. Treffer für die SGOU einnetzt.

Einziger Wermutstropfen: Steffen Buck verletzte sich bereits Ende der 1. Spielhälfte an der rechten Hand und muss diese Woche operiert werden. Die Spielerdecke wird immer dünner, der Zusammenhalt und die kämpferische Einstellung der Mannschaft sollte aber auch diese Hiobsbotschaft überstehen.

Die aus Heidenheim und Hinterzarten (!) angereisten Schiedsrichter zeigten eine gute Leistung, nur bei den 7m waren einige fragwürdige Entscheidungen dabei.

SGOU: Michael Schröter, Patrick Bader (bei zwei 7m und ab 57. Min.), Steffen Buck, Daniel Kania (1/1), Björn Brodbeck (2), Tiago Azevedo (6), Imer Zhabeli (7/3), Daniel Schaal (2), Daniel Jungel, Lars Lieberknecht (5), Timo Pfeiffer (3).

Deizisau: Fischer, Spohn, Wahl (1), Eisele (1), Stoll (3), Köszegi (4), Lang (2), Sezkir,
P. Kleefeld (5/3), S. Kleefeld (3), Gengenbach, Killat, Adelt (1), Schwarz

Zeitstrafen: SGOU 4
Deizisau 2

Siebenmeter: SGOU: 7/4
Deizisau: 6/3


guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011

zuletzt bearbeitet 13.02.2012 | Top

   

**

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen