Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

HC Hohenems-TSV Bad Saulgau

#1 von albrandfichte , 10.10.2014 22:01

Auszug aus der Facebookseite des HC Hohenems

Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt nicht. Am Sonntag um 17 Uhr ist der TSV Bad Saulgau zu Gast in Hohenems. Bad Saulgau hat sich zur letzten Saison nochmals namentlich verstärkt und gilt bei vielen Mannschaften als Favorit auf die Meisterschaft. Trainer Andriy Kuzo wird die Mannschaft neu einstellen und hofft, dass die Personaldecke wieder besser wird, jedoch ist auch diese Woche der Krankheitsteufel in Hohenems unterwegs und einige Spieler sind erkrankt bzw. angeschlagen. Die Handballer hoffen auch diesmal auf zahlreiche Unterstützung der Fans das eine etwaige Überraschung gelingen kann.

Hier der Link zur HP von Hohenems: http://www.hchohenems.at/hc2013/HOME.html


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 15.10.2014 | Top

RE: HC Hohenems-TSV Bad Saulgau

#2 von albrandfichte , 10.10.2014 22:02

Quelle: www.handball-badsaulgau.de

Der TSV Bad Saulgau gastiert in Hohenems

Handball Landesliga Staffel 3: HC Hohenems - TSV Bad Saulgau (Sonntag, 17 Uhr Sporthalle Herrenried

Hohenems / Bad Saulgau (tl) -



Nach dem 24:20-Erfolg am vergangenen Sonntag gegen Feldkirch muss Handball Landesligist TSV Bad Saulgau am kommenden Sonntag schon wieder gegen einen Vorarlberger Club ran. Spielbeginn in der Hohenemser Herrenried Sporthalle ist um 17 Uhr. Der HC ist Aufsteiger, doch Vorsicht ist für den Tabellenprimus Bad Saulgau geboten. Gegen die starken Teams aus Steinheim und Feldkirch verlor der Liganeuling nur knapp, letzte Woche konnte er in Ravensburg gewinnen. Dabei erzielten die Österreicher durchschnittlich pro Spiel 28 Treffer. Das möchte der TSV auf keinen Fall zulassen. Die Abwehrleistungen der Bad Saulgauer sind bislang sehr ordentlich, 19 Treffer hat das Team von Coach Claus Ammann pro Begegnung nur zugelassen, das spricht für sich. Dafür hat der Angriff noch ein wenig Ladehemmung, bislang wurde die mäßige Offensivleistung von der guten Defensivarbeit überkompensiert. Die Ausbeute könnte besser nicht sein - Tabellenführer und es stehen vier Siege sowie 8:0 Punkte zu Buche. Hohenems verbucht 2:4 Punkte auf seinem Konto und rangiert auf Tabellenplatz neun.



HC-Trainer Andriy Kuzo hat nach der Meisterschaft in der Bezirksliga einige Neuzugänge zu vermelden. Fabian Füssinger, Simon Wallner, Dominik Wetzel und Sebastian Wolfgang stießen alle von Alpla HC Hard zur Mannschaft. Wie stark dieser Gegner letztendlich ist, ist für den TSV schwer einzuschätzen. Das Training wurde jedenfalls in normalem Umfang weitergeführt und an der Feinabstimmung wurde weiter gefeilt. Immer noch muss Claus Ammann auf Rückraumspezialist und Leistungsträger Simon Kruse verzichten, der erst beim nächsten Heimderby gegen Ravensburg am 18. Oktober wieder dabei sein wird, auch Mittespieler Fabian Kohler ist verhindert. Ansonsten ist der Kader komplett. "Unser Plus ist die ordentliche Kadergröße und die momentan gute konditionelle Verfassung. Wir werden versuchen, schnell zu spielen und in der Abwehr weiterhin so gut zu arbeiten", sagt Claus Ammann. "Aber wir müssen noch besser werden. Auch im Angriff müssen wir noch viel arbeiten", weiß der Coach und glaubt, beide Punkte aus Vorarlberg entführen zu können.



Bislang konnte das Team von Claus Ammann auch bei den Auswärtsspielen stets auf den Rückhalt zahlreicher Fans bauen. So soll es auch diesmal sein. Wiederum hofft der TSV auf viele Fahrgemeinschaften. Gemeinsame Abfahrt ist am Sonntag um 14 Uhr auf dem Festplatz hinter der Stadthalle.



TSV: Bakos, Schranz (beide im Tor), M. Kruse, Rosca, Hillenbrand, Gaspar, Zimmerer, Michelberger, Reck, Luib, Söder, Engler, Baumgart.


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 15.10.2014 | Top

RE: HC hohenems-TSV Bad Saulgau

#3 von albrandfichte , 13.10.2014 21:39

Quelle:www.handball-badsaulgau.de

Handball Landesliga Staffel 3: HC Hohenems - TSV Bad Saulgau 22:23 (12:14)



Hohenems / Bad Saulgau (tl) - Nach Feldkirch ging mit dem HC Hohemems am gestrigen Sonntag auch die zweite Vorarlberger Mannschaft innerhalb einer Woche gegen den TSV Bad Saulgau als Verlierer vom Platz. Dem Team von Trainer Claus Ammann gelang mit nunmehr 10:0 Punkten ein Traumstart in die neue Landesligasaison. Der Sieg gegen den Aufsteiger war jedoch hart umkämpft und fiel mit 23:22 denkbar knapp aus.

Gleich zu Beginn hatten die Gäste aus Bad Saulgau die Nase vorn. Ion Constantin Rosca brachte den TSV in der 2. Minute in Führung. nach dem 1:1 von Fabian Füssinger hatten die Bad Saulgauer einen guten Lauf und legten zum 4:1 vor. Doch so richtig vermochten sie den aufopferungsvoll kämpfenden Gegner nicht abschütteln. Mehr als drei Treffer betrug der Vorsprung in der ersten Halbzeit nie. Immer wieder hielten die Hausherren mit ihrem schnellen Spiel dagegen und agierten vor allem über den Kreis oder die Außenpositionen und immer wieder war es TSV-Keeper David Bakos, der diese Chancen der Hohenemser zu Nichte machte. Bad Saulgau spielte ebenso schnell nach vorne, kombinierte meist ganz gut, schloss jedoch oft zu früh und zu unvorbereitet ab.

Im zweiten Abschnitt lief es zunächst besser für den TSV. Drei Treffer in Folge von Patrick Engler sorgten in der 38. Minute zum ersten Mal für einen Fünf-Tore-Vorsprung (17:12). Auch beim 18:13 von Sebastian Luib schien wieder alles für Bad Saulgau zu laufen. Doch eine schlechte Chancenverwertung des TSV in der Folge ließ die Gastgeber in der 50. Minute wieder bis auf zwei Treffer auf den TSV herankommen (19:17). Auch bei den Siebenmeter-Strafwürfen hatte der TSV so seine Schwierigkeiten, aber auch der Gegner scheiterte durch den sonst starken Fabian Füssinger bei seinem letzten Sieben-Meter in der 60. Minute. Bis kurz vor dem Schlusspfiff hielten die Bad Saulgauer einen Zwei- bis Drei-Tore-Vorsprung. Quasi mit dem Schlusspfiff konnte Fabian Füssinger noch auf 23:22 verkürzen.

"Hauptsache gewonnen, muss man nach diesem Spiel sagen. Wir haben vorne gar nicht schlecht gespielt, doch sehr schlecht geworfen und den gegnerischen Torhüter warmgespielt", kritisierte TSV-Coach Claus Ammann. "Unser Gegner hat weniger über den Rückraum, aber dafür sehr schnell über die Mitte und über Außen gespielt, David Bakos hat letztendlich den Sieg festgehalten", sagte Ammann erleichtert. "Alle geben jetzt gegen uns natürlich alles und wollen dem Tabellenführer die ersten Punkte abtrotzen. Wir werden gejagt, das ist doch klar", sagte der Trainer.

Nun hat der TSV zweimal hintereinander Heimrecht. Am kommenden Samstag, den 18. Oktober empfängt das Team von Claus Ammann um 18 Uhr in der Kronriedhalle zum Derby Aufsteiger TSB 1847 Ravensburg und am 25. Oktober gastiert Aufsteiger Bartenbach um 18 Uhr in der Kronriedhalle.



TSV: Bakos, Schranz (beide im Tor), M. Kruse, Rosca (8/davon 3 Siebenmeter), Hillenbrand (1), Gaspar (4), Zimmerer (1), Michelberger (1), Reck, Luib (3), Söder (2), Engler (3), Baumgart.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


RE: HC Hohenems-TSV Bad Saulgau

#4 von albrandfichte , 15.10.2014 14:05

Hier der Nachbericht aus Hohenems

Knappe Niederlage gegen den Titelfavoriten aus Bad Saulgau



gefunden auf der Homepage der HC Hohenems

Herren Spielbericht - 12.10.2014


Eine am Ende knappe 22:23 Niederlage standen nach 60 Minuten Kampf für die Hohenemser Handballergegen den Favorit auf den heurigen Meistertitel Bad Saulgau zu Buche. Auch wenn der Start nicht optimal gelang und Hohenems schnell mit 1:5 hinten war, stellte man sich immer besser auf die großgewachsenen Bad Saulgauer ein und man konnte Tor um Tor aufholen. Man probierte einwenig Offensiver zu decken um die Aufbauspieler früh zu stören, dies gelang auch fortan besser. Jedoch bekam man dadurch auch einige Tore vom Kreisspieler aus Bad Saulgau der wiederum mehr Platz als üblich hatte und diesen gut nützte. Nach viel Kampf und Krampf auf beiden Seiten wechselten man die Seiten mit einem 2 Tore Rückstand (12:14), auch aufgrund einiger sehr guten Paraden des Bad Saulgauer Torhüters. Leider konnte man in den ersten 10 Minuten nicht an die Leistung in der ersten Hälfte anschliessen und man erzielte kein Tor, Bad Saulgau deren 4. Aber auch diesmal hielt man dagegen und kämpfte sich wieder auf 17:19, auch dank zahlreicher Paraden von Simon Wallner, der ein ausgezeichnetes Spiel machte, heran. In den letzten 10 Minuten konnten die Hohenemser zwar noch auf Schlagdistanz bleiben, aber leider nicht mehr ausgleichen und Bad Saulgau spielte das Spiel souverän und mit viel Erfahrung zu Ende. Auch wenn es am Ende nur ein Tor war, unverdient war der Sieg aus Bad Saulgauer Sicht nicht, in den letzten Minuten spürte man auch das Selbstvertrauen von Bad Saulgau, resultierend aus 4 den Siegen aus 4 Spielen in der bisherigen Saison. Trotzdem kann das Team um Trainer Andrij Kuzo stolz auf die Leistung sein, die Abwehr stand teilweise sehr gut und Tore wurden aus allen Positionen im Angriff geworfen. Nur was auch klar ist, eine so lange Torpause wird in der Landesliga knallhart bestraft, vorallem wenn der Gegner Bad Saulgau heißt. Der schwere Saisonauftakt ist nun für Hohenems mit Spielen gegen Steinheim, Feldkirch und Bad Saulgau (Top 3 der momentanen Tabelle) vorbei und die Emser sind sich bewusst wo sie sich in dieser Liga einordnen müssen. Am nächsten Samstag gehts bereits weiter, mit dem Gegner Frisch Auf Göppingen 2 wird es Match auf Augenhöhe werden, die aber sicherlich auch alles daran setzen wird die nächsten Punkte in der Landesliga zu holen. Das nächste Heimspiel bestreiten die Herren des HC Hohenems am 25.10.2014 gegen die TG Nürtingen um 19:30 Uhr in der Herrenriedhalle Hohenems.

 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011


   

HC Hohenems-HBBW Feldkirch

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen