Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TSV Bad Saulgau-HC Wernau

#1 von albrandfichte , 26.09.2014 10:26

Quelle: www.handball-badsaulgau.de

Für den TSV zählt gegen Württembergliga-Absteiger Wernau nur ein Sieg

Bericht: Thomas Lehenherr



Handball Landesliga Staffel 3: TSV Bad Saulgau - HC Wernau (Samstag, 18 Uhr, Kronriedhalle)



Bad Saulgau (tl) - Der TSV Bad Saulgau ist mit einem klaren Auswärtssieg (23:17 gegen Wangen Börtlingen) in die neue Saison gestartet. Dass die Mannschaften nicht gerade Zauberhandball bieten würde war in der absolut haftmittelfreien Wangener Halle sowieso klar. Das Motto muss deshalb lauten: Hauptsache gewonnen. Jetzt heißt es, sich voll auf den nächsten, diesmal weniger bekannten Gegner HC Wernau zu konzentrieren. In Württembergliga-Zeiten spielte der HC meist vorne mit und hatte namhafte Spieler in seinen Reihen. Nicht selten ging dabei der "Alt-Württembergligist" TSV als Verlierer vom Platz. Nun hat Wernau nach dem Abstieg in die Landesliga einen bewussten Schritt in Richtung Zukunft gemacht und sein Team stark verjüngt, das Durchschnittsalter beträgt 22 Jahre. Es sind zahlreiche neue Feldspieler und ein neuer Torhüter in der Mannschaft. „Gerade die jungen Spieler werden jedoch so viel Zeit bekommen wie sie brauchen. Wir werden ruhig und geduldig sein.“ verspricht HC-Coach Markus Ilitsch und gibt einen gesicherten Mittelfeldplatz als Saisonziel vor. Torhüter Alin Ilii mit internationaler Erfahrung und der personell gut besetzte Rückraum sowie der neue Würzburger Kreisläufer Maximilian Mark sind wohl die stärksten "Waffen" von Wernau. Doch der Respekt vor dem TSV Bad Saulgau ist groß. Trainer Ilitsch zählt Bad Saulgau zu den Meisterschaftsfavoriten. „Hier wird für uns nichts zu holen sein. Alles andere wäre wie von einem anderen Stern,“ stapelt Ilitsch tief, der genauso wie sein Gegenüber Ammann verhältnismäßig wenig Zeit zur Saisonvorbereitung zur Verfügung hatte.

TSV-Trainer Claus Ammann kann den Gegner kaum einschätzen, da Wernau zusammen mit Aufsteiger Ravensburg zum Saisonauftakt spielfrei war und es wenig Informationen zu neu zusammengestellten Mannschaft gibt. "Wir versuchen, das Tempo hochzuhalten, da der Kader groß genug ist und wir konditionell eigentlich ganz gut da stehen. Spielerisch müssen wir aber noch zulegen", meint Ammann.

Nach dem nun wieder Haftmittel verwendet werden können, kann der Coach sein gewohntes Konzept umsetzen und wieder den Rückraum stärker ins Spielsystem einbinden. "Es gab gegen Wangen viele Fehlwürfe. Jetzt wird sich zeigen, ob dies wirklich nur am fehlenden Harz gelegen hat. Ich hoffe, dass gegen Wernau unser Rückraum wieder funktioniert und traue meiner Mannschaft einen Sieg zu", sagt Ammann. Zu seinem Leidwesen fehlt mit Rückraumakteur Simon Kruse ein absoluter Leistungsträger aus persönlichen Gründen für etwa vier Spiele. Sein Bruder Manuel, Neuzugang Ion Constantin Rosca, Istvan Gaspar, Fabian Hillenbrand und Rückkehrer Christian Zimmerer sollen es im Rückraum richten.



Auch der erste Vorsitzende Matthias Knoll tippt übrigens auf einen Sieg des TSV: "Im heutigen Spiel gegen den Württembergliga-Absteiger HC Wernau muss eine geschlossene Mannschaftsleistung her, damit wir das Spiel erfolgreich abschließen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir das Spielfeld als Sieger verlassen und sehe hier zwei entscheidende Vorteile: Unser erstes Heimspiel und die Fans im Rücken", sagt Knoll.



TSV: Bakos, Schranz (beide im Tor), M. Kruse, Rosca, Hillenbrand, Gaspar, Zimmerer, Michelberger, Reck, Luib, Söder, Engler, F. Kohler, Baumgart.


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 03.10.2014 | Top

   

TSV Bad Saulgau- BW Feldkirch
News TSV Bad Saulgau Saison 2014/2015

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen