Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TSV Zizishausen - HSG Schönbuch

#1 von guru , 28.09.2011 08:15

Die 1.Mannschaft bestreitet am kommenden Samstag in der Eisenlohr-Halle ihr erstes Heimspiel gegen die HSG Schönbuch, davor spielt noch die weibl. A-Jugend gegen die TG Nürtingen. Alle anderen Mannschaften sind diesmal wieder auf Reisen.

Nach dem ersten Sieg in der Württembergliga gegen den TSV Bad Saulgau will das Team von Trainer Vasile Oprea nun auch im ersten Heimspiel punkten. Gegner ist die HSG Schönbuch, die ebenfalls 2:2 Punkte auf dem Konto und zuletzt gegen die HSG Ostfildern mit 25:24 siegreich blieb. Die Zizishäuser zeigten sich auf einem guten Weg, und wenn man an die Leistung von Saulgau anknüpfen kann, dann sollte es auch möglich sein die Heimspiel-Premiere erfolgreich zu gestalten.

Quelle: Homepage TSV Zizishausen


guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011

zuletzt bearbeitet 13.02.2012 | Top

RE: TSV Zizishausen - HSG Schönbuch

#2 von Wielandstädter XL , 01.10.2011 13:37

Vorbericht von www.hsg-schoenbuch.de

Großen Respekt vor dem TSV Zizishausen

Bei Aufsteiger TSV Zizishausen müssen die Handballer der HSG Schönbuch in der Württemberg-Liga am heutigen Samstag antreten. Die Partie wird um 19 Uhr in der Theodor-Eisenlohr-Sporthalle in Nürtingen angepfiffen.

"Das ist kein normaler Aufsteiger, Zizishausen ist enorm stark", warnt HSG-Trainer Markus Guse. Das Team aus dem Nürtinger Vorort setzte zuletzt mit einem klaren 34:25-Erfolg in Saulgau ein deutliches Ausrufezeichen. "Da gewinnt auch nicht jeder", zollt Guse Respekt. Zizishausen setzt im Angriff auf ein intensives Laufspiel, steht in der Abwehr offensiv und versucht über Tempogegenstöße zum Erfolg zu kommen. Besonderes Augenmerk muss die HSG-Deckung auf Rückraumspieler Julian Baum, 14-facher Torschütze in Saulgau, richten.

"Wir müssen vor allem unsere technischen Fehler minimieren", fordert Markus Guse, der sich Sorgen um den Einsatz von Alexander Pisch, Stefan Appelrath und Valentin Zanner macht, die alle angeschlagen sind. Dennoch wird das Schönbuch-Team mit sehr viel Selbstvertrauen nach dem Last-Minute-Erfolg über die HSG Ostfildern antreten. Das glaub auch Vasile Oprea, Coach des Gastgebers. "Die Chancen stehen 50:50", sagt er und liefert den Grund gleich nach: "Die HSG Schönbuch hat eine gute Mannschaft, und wir haben als Aufsteiger noch keine Erfahrung in der Liga." Dennoch müssen die Gäste eine hochkonzentrierte Leistung abrufen. "Wir müssen mit sehr viel Disziplin im Angriff aufwarten und ganz geduldig auf unsere Chancen warten", gibt Guse als Marschroute vor.


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011

zuletzt bearbeitet 13.02.2012 | Top

RE: TSV Zizishausen - HSG Schönbuch

#3 von Wielandstädter XL , 02.10.2011 11:52

Quelle: www.tsv-zizis.de

Die 1.Mannschaft des TSV Zizishausen bestreitet am kommenden Samstag um 19.00 Uhr in der Eisenlohr-Halle sein erstes Heimspiel gegen die HSG Schönbuch. Im Vorspiel trifft die weibl. A-Jugend auf die TG Nürtingen. Die anderen Mannschaften des TSV sind diesmal wieder auf Reisen, die Damen spielen beim TV Plochingen, und die 2.Männermannschaft ist bei der HSG Ostfildern 3 zu Gast.

Nach dem ersten Sieg in der Württembergliga gegen den TSV Bad Saulgau will das Team von Trainer Vasile Oprea nun auch im ersten Heimspiel punkten. Gegner ist die HSG Schönbuch, die ebenfalls 2:2 Punkte auf dem Konto hat und zuletzt gegen die HSG Ostfildern mit 25:24 die Oberhand behielt. Die HSG verfügt laut Beobachtung von Trainer Vasile Oprea über eine starke linke Angriffsseite, und agiert in der Defensive manchmal unorthodox. Es kann schon mal sein, daß die Schönbucher auf eine offene Manndeckung umstellen, um so den Gegner zu Fehlern zu provozieren. Da wird bei den Zizishäuser Spielern hohe Flexibilität und große Laufbereitschaft gefragt sein.

Andererseits ist sich Oprea sicher, daß der TSV eine gute Chance hat das erste Heimspiel für sich zu entschieden, wenn die Mannschaft an die starke Leistung gegen Bad Saulgau anknüpfen kann.

Personell gibt es zwar ein paar Einschränkungen: Martin Steinhauser hat sich in Saulgau eine Handverletzung zugezogen und wird ziemlich sicher asufallen. Auch bei Georgios Chatzigietim wird sich erst kurzfristig entscheiden, ob er nach seiner Muskelverletzung schon wieder einsatzbereit ist. Da Zeljo Klaric beruflich bedingt nicht mittrainieren konnte, wird die Hauptlast am Kreis wohl auf Youngster Tom Kußmann liegen, der seine Sache zuletzt aber sehr gut gemacht hat. Ansonsten verfügt Oprea über genügend Alternativen, und die Mannschaft wird hoffentlich auf alle Herausforderungen der HSG Schönbuch eine passende Antwort finden.


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011

zuletzt bearbeitet 13.02.2012 | Top

RE: TSV Zizishausen - HSG Schönbuch

#4 von albrandfichte , 04.10.2011 22:15

www.tsv-zizis.de

TSV Zizishausen – HSG Schönbuch 29:23 (13:14)

Der TSV Zizishausen feierte eine erfolgreiche Heimpremiere in der Württembergliga und besiegte die HSG Schönbuch Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 29:23 (13:14). Überragender Akteur auf Seiten der Gastgeber war Torhüter Tobias Fromhold, der mit zahlreichen Paraden den Grundstein zum Erfolg legte.

Gäste-Coach Markus Guse sah auch in Fromhold den entscheidenden Faktor, warum die Gastgeber letztlich deutlich die Oberhand behielten. Zizishausen Trainer Vasile Oprea lobte zudem die Steigerung seines Teams im zweiten Durchgang, und die gute Deckung, die nach der Pause offensiver agierte.

Zizishausen startete gut ins erste Heimspiel und ging durch zwei Treffer von Maximilian Baum und Niklas Minsch mit 3:0 (6.) in Front. Die Gäste hatten zu Beginn noch einige Fehler im Spielaufbau und kamen erst spät in Fahrt, schafften aber beim 5:5 (13.) durch Yannick Beer den Ausgleich. Zizishausen ließ in der Folge zu viele Chancen von den Außenpositionen ungenutzt und scheiterte dabei einige Male am guten Gästekeeper Jens Zimmermann. Auch mit den Anspielen an den Kreis gingen die TSV-Spieler oft zu hohes Risiko und bekamen so die beste Waffe der Gäste, den Tempo-Gegenstoß und die schnelle Mitte, zu spüren.

Beim 9:11( 21.) nahm Oprea dann die Auszeit, nach der dem TSV zwar der Ausgleich durch Maik Zimmermann und Patrick Renner-Slis gelang. Doch die HSG hatte nun Oberwasser und stellte durch Michael Starke und Peter Bürgle beim 11:13 (24.) den alten Abstand wieder her. Nur den Paraden von TSV-Schlußmann Fromhold, der dazu noch 2 Siebenmeter abwehrte, war es zu verdanken, daß die Gastgeber zur Pause nur mit 13:14 zurücklagen.

Der TSV stellte zu Beginn der zweiten Hälfte auf eine offensivere Deckung um und konnte dadurch einige Ballgewinne zum schnellen Konter nutzen. Und wenn sich die Gäste dann doch einmal durchgespielt hatten, war da noch Fromhold, der die HSG-ler mit zahreichen Glanztaten schier zur Verzweiflung trieb. Zizishausen kam wie in der ersten Hälfte schneller in Schwung und wendete mit drei Treffern hintereinander zum 17:15 (35.) das Blatt. Zeljo Klaric von der Strafwurflinie und Mark Reinl im eins gegen eins bauten den Vorsprung weiter auf 22:18 (44.) aus. Die Gastgeber fanden nun die richtige Mischung zwischen Risiko und Sicherheit bei den Anspielen an den Kreis, zweimal war Tom Kußmann zur Stelle und traf zum 24:20 (50.).

Als dann die Gäste erneut dreimal in Fromhold ihren Meister fanden, und Maximilian Baum auf 26:20 (52.) erhöhte, war die Partie entschieden. Obwohl der TSV in der Schlußphase noch mit zwei Strafwürfen an Zimmermann scheiterte, gab es am 29:23-Erfolg für die Hausherren nichts mehr zu rütteln.

Mit dem zweiten Sieg und 4:2-Punkten auf der Habenseite sind die Zizishäuser auf einem guten Weg. Man kann in der höheren Liga mithalten und verfügt über die nötigen spielerischen Mittel, darauf gilt es nun in den nächsten Partien aufzubauen.

TSV Zizishausen: Fromhold, Goldfuß; Reinl (3), Schorr (2), Minsch (3), Geißler, Renner-Slis (1), Wurster, Klaric (3/2), Müller, Kußmann (5), Zimmermann (4), M.Baum (8/1), J.Baum.

HSG Schönbuch: Zimmermann, Hoffmann; B.Wolf (2), Marks (1), Appelrath, Beer (3), Bürgle (2), T.Wolf (1), Schmid (2/1), Bätz (6/3), Friedrich (4), Kaufmann, Starke (2).

Schiedsrichter: Fischer/Reich (HSG Ebersbach-Bünzwangen/TuS Metzingen)

7m: Zizishausen 3/6 – Schönbuch 4/7


 
albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

zuletzt bearbeitet 13.02.2012 | Top

   

**

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen