Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TG Biberach - SC Vöhringen II

#1 von Wielandstädter XL , 23.09.2011 10:47

Vorbericht von www.handball-tgbiberach.de

Lokalderby zu ungewohnter Zeit

Heute am Donnerstagabend bestreitet die erste Herrenmannschaft der TG ihre Heimspielpremiere in der neuen Saison.

Um 20.30 Uhr trifft das Team von Trainerin Silli Herth auf die zweite Mannschaft des SC Vöhringen.

Das Team von Trainer Vasile Stanciu ist mit einer knappen 26:27-Heimniederlage gegen Aufsteiger HSG Friedrichshafen-Fischbach etwas unglücklich in die neue Saison gestartet. Allerdings fehlen zur Zeit bei Vöhringen mit Kreisläufer Kevin Betz, Rückraumspieler Nicolas Eisler und Spielmacher Bernhard Kast drei wichtige Stammspieler.
Die Spiele in der vorletzten Saison gegeneinander konnte jeweils Biberach knapp für sich entscheiden.
Mit dabei, damals wie auch heute, ist Vöhringens Routinier, der ehemalige Oberligaspieler Daniel Owegeser, der in den beiden letzten Spielen jeweils mehr als 10 Tore geworfen hat. Außerdem spielt sein Zwillingsbruder Tobias, ebenfalls ein ehemaliger Oberligaspieler, inzwischen auch in Vöhringens „Zweiter“. Dies beiden bilden eine Rückraumachse und sorgen außerdem mit ihrer Routine für eine stabile Abwehr.
Biberach hat sein Auftaktspiel in Blaustein gewonnen und geht mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen in dieses Lokalderby. Biberachs Mannschaft tritt fast komplett an. Timo Jans wird dieses Mal wieder spielen können und eine Alternative auf Rechtsaußen sein, nur Stefan Nowack muss noch krankheitsbedingt pausieren. Für die TG wird es heute Abend darum gehen, gegen die körperliche Stärke der Vöhringer zu bestehen und das eigene schnelle Spiel in Tore umzusetzen.

Helfen könnten dabei die eigenen Fans, die trotz dieser ungewohnten Zeit, möglichst zahlreich und lautstark heute Abend die eigene Mannschaft unterstützen


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011

zuletzt bearbeitet 23.09.2011 | Top

RE: TG Biberach - SC Vöhringen II

#2 von Wielandstädter XL , 23.09.2011 10:47

Spielbericht von www.scvoehringen-handball.de

TG Biberach - SC Vöhringen II 28:31 (9:12)

Wer den SC Vöhringen II am vergangenen Sonntag bei der Heimniederlage gegen den Aufsteiger aus Friedrichshafen gesehen hatte, dem musste Angst und bange werden im Hinblick auf das Gastspiel bei beim Landesligaabsteiger TG Biberach.
Doch die Illertaler hatten sich die Kritik zu Herzen genommen und gaben die passende Antwort - zur ungewohnten Zeit am gestrigen Donnerstag-Abend feierte die Mannschaft von Vasile Stanciu mit einer prima Leistung einen verdienten 31:28 (12:9)-Auswärtssieg.
Zu den bisherigen drei Ausfällen gesellte sich mit Tobias Seidel (Urlaub) noch ein weiterer hinzu, dafür konnte Michael Ströh nach seinem "Gartenarbeitsunfall" wieder mitmischen, und auch Nikola Dimic zog wieder das rot-weiße Trikot über.
Die Hausherren erwischten einen guten Start, nach dem 3:3 legten sie eine 6:3-Führung vor, Felix Hemann (Bruder des SCV-Linksaußen Tobias Hermann) traf dreimal mit schönen Schlagwürfen. Der SCV schien bis dahin an die Angriffsleistung des ersten Spieles anzuknüpfen, lediglich drei energische Einzelaktionen der Owegeser-Brüder sorgen bis dahin für die Treffer. In der Abwehr stand man hingegen von Anfang an sicher, auch Torhüter Tobias Heinrich zeigte sich in gewohnt guter Verfassung. So holte man sich auch im Angriff Selbstvertrauen, Micha Ströh mit einem schönen Heber von Linksaußen, Daniel Owegeser per Siebenmeter und zweimal Moritz Kühn, der an dern Kreis eingelaufen war, sorgten für die 7:6-Führung für den SCV. Biberach eroberte sich nochmals einen 9:7 Vorsprung, doch die flinken Einheimischen taten sich nun merklich schwerer, im Vöhringer Abwehrblock eine Lücke zu finden, zudem wurden einige Würfe der Rückraumschützen geblockt. Der SCV glich aus, erneut Moritz Kühn und Patrick Schleicher sorgten für das 11:9, kurz vor dem Pausenpfiff zielte dann Johannes Stegmann ganz genau und bugsierte die Harzkugel via Innenpfosten ins Netz.
Der gleiche Spieler eröffnete auch die zweite Hälfe und zimmerte das Spielgerät zum 13:9 in den Winkel. Biberach verkürzte auf 13:11 und 14:12. Trainer Vasile Stanciu brachte dann für den überzeugenden Tobias Heinrich den A-Jugenlichen Dominik Diem ins Tor. Der 18jährige, der schon in der ersten Halbzeit bei einem Strafwurf siegreich geblieben war, dankte seinem Coach das Vertrauen und bot in seinem ersten Aktivenspiel eine tolle Leistung mit etlichen Klassseparaden.
Die Wielandstädter nutzen die daraus resultierenden Ballgewinn und bauten die Führung aus. 16:12, 18:13, Patrick Schleicher wuchtete den Ball bei angezeigtem Zeitspiel ins Netz, und Matthias Knott reagierte nach einem abgewehrten Wurf am schnellsten und beförderte das Leder in Volleyballmanier zum 21:14 ins Netz. Biberach war nun sichtlich verunsichert, währnend es beim SCV nun wie am Schnürchen lief. Immer wieder wurde der besser postierte Nebenmann gesucht, oder erfolgreich aus dem Rückraum abgeschlossen, so leuchtete ein 24:15-Zwischenzeit von der Anzeigetafel. Doch die blau-gelben gaben sich noch nicht geschlagen, über 17:24 verkürzte Biberach auf 20:25. Nikola Dimic, schön bedient am Kreis, stellte auf 20:26, dann mussten die Vöhringer auch dem Unterzahlspiel in der Schlussphase Tribut zollen. Biberach kam über 23:27 beim 25:28 nochmals bedrohlich nahe, als der Sportclub nur zu viert agierte. Den verdienten Sieg ließen sich die Stanciu-Schützlinge aber nicht mehr nehmen, beim 30:25 war der erste Saisonsieg eingetütet. Biberach konnte bis zum 31:28 nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

TG Biberach: Simon Ellek, Alexander Bruckmaier; Konstantin Giese (5/2), Dominic Ellek (1), Markus Braun (8/2), Felix Hermann (6), Florian Kraft, Simon Krais, Ante Kovacevic (3), Tobias Baumgart (2), Timo Jans (2), Lukas Fimpel (1).

SC Vöhringen: Dominik Diem, Tobias Heinrich; Daniel Owegeser (9/4), Christoph Klingler, Michael Otto, Patrick Schleicher (5), Matthias Knott (2), Johannes Stegmann (5), Nikola Dimic (1), Tobias Owegeser (2), Michael Ströh (4), Fabian Benninger, Marc Dirnberger, Moritz Kühn (3).

Siebenmter:

TGB: 4/3
SCV: 4/4

Zeitstrafen:

TGB: 4 (D. Ellek 2x, Braun, Jans)
SCV: 9 (D. Owegeser 2x, Schleicher, Stegmann 3x, T. Owegeser 2x)


Zwei kleine Worte lassen alle LOCOS nachts nicht schlafen: SCV auswärts!

 
Wielandstädter XL
Beiträge: 730
Registriert am: 18.09.2011

zuletzt bearbeitet 23.09.2011 | Top

RE: TG Biberach - SC Vöhringen II

#3 von guru , 24.09.2011 16:55

Herren 1 verlieren Lokalderby gegen Vöhringen 2
Samstag, 24. September 2011 (14:52:58 Uhr)
Nichts zu holen gab es am Donnerstagabend für das Team von Trainerin Silli Herth gegen den SC Vöhringen 2. Zwar wurde es in den letzten 10 Minuten nochmals spannend, doch am Ende siegte der Gast von der Iller vor spärlicher Kulisse sicher mit 31:28.

Biberach musste ohne Florian Nowack und Sebastian Bergler auflaufen, dafür war Alexander Bruckmaier als zweiter Torwart mit auf der Bank.



Die TG hatte Anspiel und Konstantin Giese konnte gleich per 7m-Strafwurf das 1:0 für die TG erzielen.



Trainerin Silli Herth begann mit einer 5-1-Abwehr und versuchte mit Markus Braun als vorgezogenem Spieler in der Abwehr, den Spielaufbau der Vöhringer zu stören. Dies gelang in der Anfangsphase recht gut. Die Abwehr stand sicher, Simon Ellek hielt gut im Tor und auch im Angriff konnten sich die Biberacher Spieler immer wieder durchsetzen. So traf Konstantin Giese in der 6. Minute spektakulär mit einem Dreher in der Luft rückwärts zum 3:2.
In der 10. Minute erzielte Felix Hermann mit einem Schlagwurf von halbrechts das 6:3 für die TG. Bereits in dieser Phase merkte man, dass Biberach seine Tore am Donnerstagabend schwer erkämpfen musste. Vöhringens 6-0-Abwehr um den Mittelblock Daniel und Tobias Owegeser hatte sich zusehends besser auf den Biberacher Angriff eingestellt. Simon Krais und Dominic Ellek leisteten Schwerstarbeit am Kreis, ohne sich entscheidend durchsetzen zu können. Nach einer Viertelstunde nahm Trainerin Silli Herth beim Stande von 6:6 eine Auszeit und versuchte ihre Mannschaft auf diese robuste Vöhringer Abwehr einzustellen. In der 24. Minute bekam Dominic Ellek eine Zweiminuten-Strafe und der Gast aus Vöhringen nutzte diese Überzahlsituation und ging erstmals mit 10:9 in Führung. Vöhringen baute diese Führung bis zur Pause auf 12:9 aus.
Biberach kam geschwächt aus der Kabine. Aufgrund einer Verletzung konnte Lukas Fimpel in der 2. Spielhälfte nicht mehr mitspielen. Dies schränkte Biberachs Möglichkeiten im Rückraum deutlich ein. Vöhringen hatte Anspiel und erhöhte auf 13:9. Biberach hielt die ersten Minuten der zweiten Halbzeit ganz gut mit, ohne dass es gelang, den Vöhringer Vorsprung zu verkürzen. Danach kam eine Schwächephase der TG. Vöhringen konnte seinen Vorsprung auf acht Tore ausbauen. Den Biberachern gelang es nur noch selten, die Vöhringer Abwehr zu überwinden. Das Spiel wirkte ideenlos und zu statisch und schien zu diesem Zeitpunkt bereits gelaufen zu sein. Doch dann ging ein Ruck durch die Biberacher Mannschaft. Silli Herth stellte Markus Braun auf die halblinke Rückraumposition, Ante Kovecevic spielte halbrechts und Alexander Bruckmaier kam für Simon Ellek ins Tor. Biberach kam nun Tor um Tor näher und in der 54. Minute konnte Tobias Baumgart den 24:27-Anschlusstreffer erzielen. Alexander Bruckmaier machte mit tollen Paraden etliche gute Chancen der Gegner zunichte. Vöhringen war nun vor allem bemüht seinen Vorsprung zu halten. Mit zwei roten Karten für Vöhringer Spieler wurde es nochmals hektisch in der Schlussphase, doch Vöhringen gelang es, mit Cleverness und Routine nichts mehr anbrennen zu lassen und siegte am Ende sicher mit 31:28.



Der Gast zeigte Biberach am Donnerstagabend deutlich seine Grenzen auf. Daran konnte auch der tolle Einstand eines engagiert und clever spielenden Konstantin Giese auf der Rückraummitteposition nichts ändern. Ohne Florian und Stefan Nowack, sowie Lukas Fimpel, fehlen die Alternativen im Rückraum und die Mannschaft tut sich dann sehr schwer gegen eine robuste 6-0-Abwehr.


Quelle: Homepage TG Biberach

guru  
guru
Beiträge: 736
Registriert am: 20.09.2011


   

**

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen