Bilder Upload Bilder Upload Bilder Upload

TSG Ehingen/Donau

TSG Ehingen - TV Steinheim

 von albrandfichte , 11.02.2012 10:46

Quelle: Südwestpresse/Ehinger-Tagblatt

Ehinger wollen gegen Steinheim mehr

Nach zwei Siegen in Folge sind die Handballer der TSG Ehingen in Aufbruchstimmung. Gegen den TV Steinheim soll der Erfolgstrend weiter anhalten.

Vor nicht einmal zwei Wochen standen die Handballer der TSG Ehingen in der Landesliga am Abgrund. Dann siegten sie beim TV Weingarten (29:26) und ließen einen völlig überraschenden Bezirkspokaltriumph in Feldkirch folgen (37:36). Plötzlich scheint für die junge Ehinger Truppe vieles möglich - eventuell sogar ein Erfolg gegen den Tabellenzweiten aus Steinheim, der heute Abend, 20 Uhr, in der Längenfeldhalle zu Gast ist.

Wenn die Mannen von TSG-Trainer Peter Prinz ein ähnliches Kämpferherz an den Tag legen wie zuletzt, dann könnten sie den favorisierten BW zumindest in arge Bedrängnis bringen. "Eine Chance gibt es immer, aber es muss schon alles passen", sagt Prinz. So wie in Feldkirchen, als sich die Ehinger mit einer Rumpftruppe aus sechs Feldspielern bis zum Schluss nicht aus dem Konzept bringen ließen.

Das TSG-Lazarett ist zwar weiter gut bestückt, allerdings kehren gegen Steinheim einige Leistungsträger zurück ins Team, die aus privaten oder beruflichen Gründen im Bezirkspokal verhindert waren: Michael Matranga, Patrick Vögtlin, Fabian Deckwitz, Nico Dietz, Lukas Fiesel. Weiter ausfallen werden hingegen Tino John (private Gründe), Sebastian Kiem (Bänderriss), Alexander Seewald (Knieprobleme), David Drenovak (Rückenprobleme), Winfried Biberacher (Rippenbruch) und Philip Drenovak, der bis zum 3. März gesperrt ist.

Auf eine taktische Marschrichtung für heute Abend werde er sich kurzfristig festgelegen, sagt Prinz. "Es kommt drauf an, wie die Steinheimer spielen, und ob sie alle Mann an Bord haben." In Bestbesetzung seien die Gäste nur ganz schwer zu bezwingen: "Die haben einen Wahnsinnsrückraum", verteilt der TSG-Coach Vorschusslorbeeren in Richtung des Tabellenzweiten. Nach den Erfolgen gegen Weingarten und Feldkirch wäre ihm aus moralischen Gründen ein leichterer Gegner lieber gewesen, gibt er unverwunden zu: "Aber so oder so, wir werden alles Positive aus dieser Begegnung mitnehmen."

Mit einem Sieg könnte Ehingen an Brenz vorbeiziehen und den Relegationsplatz, Rang neun, erreichen.

TSG Ehingen: Matranga, Geyer (Tor), Bulat, Deckwitz, Mantz, Fiesel, Dietz, Müller, Mall, Mayer, Vögtlin


albrandfichte
Beiträge: 3.532
Registriert am: 16.09.2011

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
TSG Ehingen - TV Steinheim albrandfichte 11.02.2012
RE: TSG Ehingen - TV Steinheim albrandfichte 11.02.2012
RE: TSG Ehingen - TV Steinheim albrandfichte 13.02.2012
RE: TSG Ehingen - TV Steinheim albrandfichte 13.02.2012
 

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen